Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Meist gefallene Inhalte


#263906 Unerwartete Schwangerschaft [war: HILFE !]

Geschrieben von Serena-t am 02 Mai 2015 - 23:20

Hallo,

ganz einfach: wir sind hier ein Notfallorientiertes Forum, das über Erfahrung in allen Bereichen der Rattenhaltung - und dazu zählen auch Babys - verfügt, und ganz sicher keine Züchter empfiehlt.
Es ist eine Frechheit und schlicht sachlich falsch, wenn einige behaupten, wir würden uns hier nicht mit Babys und deren Aufzucht auskennen. Es ist doch ein zentrales Thema, das immer wieder mit "schöner" Regelmäßigkeit präsent ist, dass trächtige Weibchen und Babys in Notfällen zu finden sind.

Ich kenne Vermittlerkollegen, durch deren Hände sind schon hunderte Notfallbabys gegangen und deren Erfahrung ist nicht zu überbieten.
Vor allem auch Erfahrung mit schwierigen Fällen, wo eben keine optimalen, nett kontrollierten Bedingungen herrschen, man nicht alles vorher geplant hat, das Geburtsdatum (und damit das genaue Alter) unbekannt ist und die Rattenmamas wirkliche Heldentaten mit der Aufzucht vollbringen und alle Unterstützung brauchen, weil sie selbst eine schwere Vorgeschichte haben.
Zudem praktiziert man in Notfallkreisen keine so unsinnigen, stressigen Dinge wie trächtige Weibchen in Einzelhaft setzen und nach wenigen Wochen samt Babys zurück ins Rudel (wie es, soweit ich weiß, in Züchterkreisen gehandhabt wird).

Es ist natürlich jedem selbst überlassen, wo er sich Hilfe sucht, aber nur weil jemand geplant vermehrt, hat er gewiss nicht mehr Erfahrung wie jemand, der sich um ungeplanten Nachwuchs kümmert.
  • ghostwriter, Jörg, Claudi und 14 anderen gefällt das


#263292 Einsteigerfragen zur Rattenhaltung (war: Meine 3 Ratten)

Geschrieben von Serena-t am 24 April 2015 - 22:10

Hallo,

ich finde es super, lucy, dass Du so schnell gehandelt hast und die Kleine nun eine Schwester bei sich hat! =)

Lass die beiden jetzt am besten ankommen, sich etwas einleben und wenn sie dann mind. 10 Wochen alt sind, kannst Du mit der Integration zu Deinen beiden Älteren beginnen.
Dazu kannst Du im Bereich Integration einen Thread aufmachen und berichten wie es läuft und Fragen stellen.


Alle anderen könnten vielleicht mal einen Gang zurück schalten und sich nochmal ein paar Sachen ins Gedächtnis rufen:
Hier schreibt, nach allem was ich diesem Thread entnehmen kann, eine forenunerfahrene, minderjährige Rattenhalterin, die recht ungeplant zu Ratten kam, die sich bemüht alles richtig und besser zu machen, und ihre Haltung noch mit ihren Eltern abstimmen muss.
Da könnte man überlegen, ob man nicht ein klein wenig länger wartet, bevor man ihr alles mögliche um die Ohren haut, was falsch läuft.

Ich weiß, wir reagieren alle schnell auf die Dinge, die nicht optimal laufen und das ist allgemein gut so.
Ich merke selbst, wie ich da im Kopf automatisch die Dinge abhake: Rudelhaltung, Babys nicht ohne Gleichaltrige, keine Einzelne wo wegholen usw.
Aber auch bei jedem von uns war das am ein oder anderen Punkt ein Lernprozess und wir können nicht erwarten, dass lucy im Hau-Ruck-Verfahren das alles leisten kann.

Wenn beim Versuch der Verbesserung Fehler passieren, finde ich es schade, wenn dann sofort der nächste Fehler aufgezeigt wird - ohne dass darauf eingegangen wird, dass zugleich ein positiver Schritt passiert/geplant ist.
  • Jörg, Claudi, Tenoa und 10 anderen gefällt das


#195251 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Judith_München am 23 Mai 2013 - 23:19

Eingefügtes Bild

:) Wie könnte man sowas schon einzeln setzen? Neee..
  • Claudi, LaKara, Lilith und 10 anderen gefällt das


#263908 Unerwartete Schwangerschaft [war: HILFE !]

Geschrieben von Drotning am 02 Mai 2015 - 23:28

Hallo zusammen,

 

Tanja kam mir zuvor, ich war noch am Tippen. Ihrem Posting ist nichts mehr hinzuzufügen. Alle die, die der Meinung sind, dass Vermehrer die kompetenteren Anlaufstellen sind als die Leute, die permanent damit beschäftigt sind, u.a. deren Fehler auszubügeln, können sich gerne ein anderes Forum suchen. Ich sag es echt so deutlich. Es gibt dafür andere Anlaufstellen. Die Tierheime und Notfallstationen sind voll mit Tieren, die dringend ein Zuhause suchen. Diesen Tieren wollen wir uns hier widmen. Und wem das nicht gefällt, der muss sich hier nicht aufhalten. Ganz einfach.

Unnötig, Dein Posting ist - unnötig - . Mehr fällt mir dazu echt nicht mehr ein.

 

Nachdem ich weiter oben außerdem schon darum gebeten habe, diese wirklich haarsträubende Diskussion zu beenden und immer nochmal jemand daherkommt, der noch eines draufsetzen möchte, schließe ich diesen Thread hiermit. Es ist alles Relevante gesagt worden und wirklich Sinnvolles oder Brauchbares kommt ganz offensichtlich ja nicht mehr rüber.

 

Gute Nacht allerseits.

Steffi

 


  • Jörg, Claudi, Serena-t und 9 anderen gefällt das


#198121 Neuer Moderator

Geschrieben von Claudi am 15 Juni 2013 - 23:16

Hallo Ratteneckler,

wir freuen uns Euch mitteilen zu können, das ab heute Niniel als neuer Moderator für die Foren "Gesundheit" und "Ernährung" zu uns gekommen ist.
Wir wünschen ihr viel Spaß und freuen uns auf die Zusammenarbeit. happy.gif

LG Claudi
  • Serena-t, Murphy, Drotning und 9 anderen gefällt das


#290913 Käfig für HHL-Rudel

Geschrieben von Judith_München am 22 April 2017 - 21:29

Huhu

 

Hier auch nochmal das Ergebnis meiner Suche. Meine fünf HHL-Buben haben jetzt ein Kaninchenfreigehege aus Holz bekommen. Das steht am Platz, wo vorher die Voliere war in einer ruhigen, dunkleren Ecke, der Boden ist mit vier Signe-Teppichen ausgelegt und sie haben jetzt eine doppelt so große Lauffläche mit deutlich mehr Einrichtungsraum.

Sie finden es großartig, sind sie in den letzten Wochen nur noch im Haus gesessen und haben sich gegenseitig gelangweilt und höchstens mal zum Fressen vom Haus weggegangen. Jetzt erkenne ich sie kaum wieder, abends ist da richtig viel los und man hat das Gefühl, alle haben so ihre Vorlieben gefunden, wo sie gerne rumrobben und was sie gerne machen wollen da. Sie sind so viel fröhlicher geworden und sogar der mit der schlimmsten HHL kommt wieder viel raus und sogar ans Gitter zu mir, um sich was abzuholen.

 

34027702262_3c74c1aca0_b.jpg

 

Die HHL ist so stark, dass noch keiner auf die Erhöhungen raufgeklettert ist. Sonst würde ich ihnen schon nochmal ne Etage reinziehen über eine ganze Länge. Aber bisher robbt es alles so am Boden rum...

 

Um so eine HHL reden wir da:

34054067581_7676f67d46_b.jpg

 

Na klar kann man da keine kletterfähigen Ratten drin halten, aber die Dickerchen haben von Höhe gar nix mehr. Und ich glaube, mehr Platz würden sie dann auch nicht mehr nutzen, da würden sie sich aus den Augen verlieren oder nicht mehr raustrauen (die HaWis kleben sehr aufeinander).

 

Bin mit der Entscheidung für dieses Rudel hier auf jedem Fall sehr zufrieden.

 


  • Serena-t, Tenoa, addios und 8 anderen gefällt das


#273905 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von farouchatte am 24 November 2015 - 01:23

So gehts mit jedem Rudel in den Auslauf und zurück ;-)
Wenn sie gerufen werden, klettern sie alle von selber auf die Schultern und Arme:-D
Angehängte Datei  IMGP2274.JPG   20,09K   0 Mal heruntergeladen

Rudel C mit Joghurt
Angehängte Datei  DSC00222.jpg   36,27K   0 Mal heruntergeladen

Ein Teil von D im Auslauf
Angehängte Datei  IMGP2268.JPG   25,98K   0 Mal heruntergeladen
  • Chiflada, HoodRat, Yeen und 8 anderen gefällt das


#239117 Rattenbaby liegt abseits der anderen

Geschrieben von Serena-t am 07 Juni 2014 - 07:25

Hallo,

ich bitte darum, den Ton zu mäßigen.

RATT hat zugegeben, dass er bewusst vermehrt hat und wird daher hier im Forum nicht vermitteln dürfen.
Aber trotzdem kann er sich hier über seine Fragen zu richtiger Rattenhaltung informieren und wir sollten alle hoffen, dass er das auch tut: Denn es käme seinen Ratten zugute und würde ihre Lebenssituation verbessern.
Und eine Verbesserung der Rattenhaltung ist schließlich unser Ziel hier, mit jedem Posting, in dem wir Infos weitergeben und auf Fehler hinweisen.
  • Claudi, Judith_München, Rosiel und 8 anderen gefällt das


#207452 Erster Wurf meiner Minkrättin

Geschrieben von Niniel am 05 September 2013 - 18:12

Lealein. zügel dein Mundwerk, auf dem Niveau wird hier nicht kommuniziert, das kannst du zuhause so machen, aber nicht hier.

 

Und leider sprechen die Indidizien gegen dich, dein verbaler Ausraster spricht auch nicht für dich - getroffene Hunde bellen nunmal.

 

Du kannst ja gern die Sache in anständigem Ton berichtigen und plausible, glaubhafte Erklärungen für die Vorkommnisse bringen, aber solche Rundumschläge, die jegliche Niveau vermissen lassen, kannst du bitte sein lassen.


  • Claudi, isasophie, Serena-t und 8 anderen gefällt das


#195311 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Yeen am 24 Mai 2013 - 14:29

Egal ob Mädels
Eingefügtes Bild
Oder Jungs
Eingefügtes Bild

mit weniger als 2 Kollegen kann man nicht glücklich werden =)
  • LaKara, Lilith, Murphy und 8 anderen gefällt das


#280658 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Niniel am 09 Mai 2016 - 08:47

Freundschaft bedeutet Zusammenhalt

 

_DSC5969_zpsgjyuustp.jpg

 

In guten ..

 

_DSC1925_zpsjgyap1p7.jpg

 

wie in schlechteren Zeiten, wenn man alt und gebrechlich geworden ist ..

 

25484081xi.jpg


  • Franziska, simi1203, Sinela und 7 anderen gefällt das


#278115 2/3 Kuschelsachen meiner " hohen" Nähkunst

Geschrieben von RainbowRicarda am 22 Februar 2016 - 23:16

Hallo,

 

Ich hatte River für ihre OP neulich ein Glücksschweinchen genäht. (Zumindest bei der OP hat es auch geholfen, auch wenn sie es danach doch nciht geschafft hat :( ) Als echtes Glücksschein hat es natürlich auch noch ein Hufeisen und ein vierblättriges Kleeblatt ^^. Das wird es jetzt bei OPs immer in die Transportbox geben (ich bin nciht abergläubig aber so hatte ich was zu tun statt mir Sorgen zu machen und ich finde das schwein wurde niedlich^^). Schweinchenpassend wurde es auch direkt eingesaut :D das ging nichtmal in der Wäsche raus (Paste und Karottenbreiflecken), aber so gehört sich das eben für ein Schwein.

ac5ay5z4.jpg

s3cgsgiy.jpg

Liebe Grüße

RainbowRicarda


  • addios, vanillekipferl, Katja19 und 7 anderen gefällt das


#267265 Würdet ihr ihn noch vermitteln?

Geschrieben von Murgs am 26 Juni 2015 - 06:30

Hallo,

 

erst mal danke für eure Meinungen! Es ist ja klar, dass ihr das nicht komplett überblicken könnt, weil ihr Bob nicht kennt, aber manchmal hilft es ja auch, nur darüber zu "sprechen".

 

Bob ging es die letzte Woche ganz gut so allein. Ich habe auch im Auslauf "gelebt", immer wenn ich Zuhause war und wir haben zusammen gefrühstückt, Abendbrot gegessen und gekuschelt. Das ist alles sehr schön so und er genießt das auch, aber ich bin und bleibe natürlich keine Ratte.

 

Deswegen werden hier wohl nun doch noch ein paar Senioren als Gesellschaft einziehen - den größten Gegenspieler in der Geschichte habe ich überzeugen können, dass das für alle Beteiligten das beste wäre. Ich werde mich dann mal auf die Suche begeben (Tipps könnt ihr natürlich gern per PN an mich richten :) ).

 

LG
Maren


  • Drotning, Chiflada, Yeen und 7 anderen gefällt das


#250586 Züchter, Zoohandlung...?

Geschrieben von Jörg am 28 September 2014 - 21:15

Hallo Ihr Lieben,

 

ich habe die Vermutung, daß einige von Euch vielleicht nicht so ganz nachvollziehen können warum wir so konsequent Zuchtthemen unterbinden. Wie hier schon geschrieben wurde, sind wir ein tierschutzorientiertes Forum aber nicht nur das. Wir sind konsequent für die Notfallvermittlung, da wir hier immer aus erster Hand mitbekommen wieviele Tiere in Vermittlungsstellen oder Tierheimen festsitzen und wie schwer gerade für Böcke eine Vermittlung ist. Von daher kommt diese radikale Einstellung zum Thema Zucht. Mit dieser Einstellung wurde das Forum aufgebaut und bis heute auch so geführt. Ich hoffe, daß viele von Euch diese Einstellung nachvollziehen können und unterstützen.

 

@ Käthe: Ich persönlich fand Deinen Beitrag sehr konstruktiv und auf den Punkt gebracht. Vielen Dank. =)

 

LG Jörg


  • Tenoa, Drotning, DieVita und 7 anderen gefällt das


#232758 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Serena-t am 24 April 2014 - 15:14

Hallo,

und wenns noch so eng wird: Gemeinsam ist es am schönsten!


xblldnm7.jpg
  • Franziska, Chiflada, kalessin und 7 anderen gefällt das


#223657 CageCalc unsinnig?

Geschrieben von kalessin am 13 Februar 2014 - 16:48

Hallo,

 

es gibt tatsächlich große regionale Unterschiede. Insbesondere was in UK und US von dortigen Verbänden empfohlen wird, würde hier nur für den Eintrag ins Gruselkabinett reichen. Trotzdem gibt es die "ideale" Heimtierhaltung eigentlich sowieso nicht. (Ideal wäre allenfalls, wenn wir gar keine Tiere gefangen halten würden, aber die Tierrechtsdebatte sollten wir hier wohl besser nicht aufmachen.)

 

Die Maße, die als Mindestmaße empfohlen werden, sind aus Erfahrungswerten und Beobachtungen "gewachsen". Und ich bleibe dabei: zu große "Mindest"-Maße können abschreckend wirken, sind damit nicht zweckdienlich: man muss die Balance wahren zwischen Wunsch und Realismus, und vor dem Hintergrund sind Deutschland und die Schweiz beinahe ein Rattenparadies, gerade auch beim Blick auf andere Länder.

 

Wenn man einmal wirklich sehen will, wie zum Beispiel Meerschweinchen "richtig" zu halten sind, sollte Tin von diebrain.de mal um Bilder ihres Wohnzimmers bitten. Diese Tiere brauchen vergleichsweise riesige, flache Gehege, um ihr natürliches Verhalten auszuleben, weshalb von Fachleuten häufig genug zu hören ist, dass gerade das beliebte Heimtier Meerschweinchen in die meisten Menschenhände eigentlich gar nicht gehört. Die Realität sieht bekanntermaßen anders aus, hier muss man wohl wirklich schon froh sein, wenn die Leute endlich von den ganz extremen Kleinknästen wegkommen.

 

Was ich noch anmerken möchte: es ist sehr wohl eine Überlegung, ob eine leichte Unterschreitung der Mindestmaße bei dafür anderweitig "guter" Haltung nicht für die Tiere besser ist als eine grundsätzlich durch und durch lausige Haltung beispielsweise im TH, auch wenn dort vielleicht die Voliere sogar recht "groß" ist. Und dabei wird nicht eine schlechte Haltung durch die andere "gerechtfertigt", es ist schlicht eine Abwägung, was für das Tier im Rahmen der existierenden Möglichkeiten das Beste ist: was nützt dem Tier aller Platz der Welt, wenn der Preis dafür ständiger Durchzug, schlechte Hygiene, mangelhaftes Futter und allenfalls sporadische tierärztliche Versorgung sind?

 

Zu vernünftiger Haltung gehören viele Dinge, und ich finde diese fast schon sklavische Reduktion auf Zentimeter-Werte befremdlich. (Hätte ich das kommen gesehen, hätte ich vielleicht den CC nie geschrieben. Nein, das stimmt natürlich nicht; er ist ja vor allem entstanden, weil es bereits Rechner gab, die aber teilweise wirklich hanebüchene Ergebnisse produzierten, und hier ein Gegengewicht her musste. Diesen Zweck erfüllt er immer noch, und das auch weitgehend gut.)

 

Noch ein letztes Wort zu den hier mehrfach aufgekommenen Äußerungen von Unverständnis über unterschiedliche Maßempfehlungen bei unterschiedlichen Tierarten. Ich hatte selbst Degus. Diese sind tatsächlich noch deutlich aktiver als manches Rattenweibchen, und werden mitunter weniger zahm als manche HaWi-Ratte. Will sagen, man hat es mit sehr agilen, hochintelligenten Tieren zu tun, die tief graben und hoch klettern können, dabei nicht immer sehr zahm werden und zudem einen unglaublichen Nagetrieb besitzen. Freilauf ist in solchen Fällen schlicht unmöglich, sowohl mit Blick auf Stress für die Tiere als auch mit Blick auf Schäden in der Wohnung. Manchmal geht es, es gibt solche zahmen Exemplare auch bei Degus, aber sie sind meines Wissens weiterhin eher die Ausnahme.

 

Farbmäuse werden ebenfalls oft nicht recht zahm, weshalb die dortigen Gehege-Empfehlungen immer mit einrechnen müssen, dass man bei Mäusen eher ohne Freilauf kalkulieren sollte, weshalb es dann doch vielleicht gar nicht so verwunderlich ist, dass diese deutlich kleineren Tiere als Ratten trotzdem einen verhältnismäßig großen Platzbedarf haben. Mastomys sind ebenfalls zwar ein Stück kleiner als Ratten, werden aber ebenfalls oft nicht recht zahm, weshalb der CageCalc hier nach Rücksprache mit Christine vom Mäuse-Asyl tatsächlich größere Platzempfehlungen ausspricht als für Farbratten.

 

Auch für nichtzahme wilde oder halbwilde Ratten, mit denen kein Freilauf möglich ist, gelten meiner Ansicht nach ganz andere Platz-Erwägungen als für zahme Kuschelfarbis. Das lässt sich aber nicht in ein Stück Computer-Software gießen, das noch dazu ausdrücklich als Beratungshilfe gedacht ist, um bei Anfängern die gröbsten Fehler zu verhindern...


  • Serena-t, Murphy, Drotning und 7 anderen gefällt das


#219138 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Meta am 24 Dezember 2013 - 12:09

Hier kommen jetzt 2 Teile Rudelbilder. Für einen Beitrag sind es zu viele Fotos o.O Das zeigt mal wieder, dass durch Rudelhaltung einfach zu viele süße Fotos entstehen :D

 

]11366654414_76b6fc4dd6_z.jpg
 

11366766184_2ffa269166_z.jpg
 

11501667923_c0893e262a_z.jpg
 

11501124685_0c088f51df_z.jpg
Dot und Stripe

 

10893294413_006d7a8e8a_z.jpg
Gruppenfoto

 

10892952256_100bc3aba0_z.jpg
alleine kann man sich ja auf niemandem abstützen

 

11366802663_e29960e884_z.jpg
 

10388088675_79398e8ea7_z.jpg
 

9479020623_11307864fc_z.jpg
Zeitungsröhre mal anders


  • Franziska, Murphy, Millemaus und 7 anderen gefällt das


#219131 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Yeen am 24 Dezember 2013 - 10:53

Hab auch mal wieder was:

ntf6xwn8.jpg

 

bkup73f8.jpg

 

ka7v5hn9.jpg


  • Franziska, Murphy, Millemaus und 7 anderen gefällt das


#167434 Ab wann beginnt eurer Meinung nach eine übertriebende Rattenliebe?

Geschrieben von HoodRat am 08 November 2012 - 00:04

Hallo,

ich bin baff wenn ich lese, dass man offenbar der Meinung sein kann, eine Farbratte (!) die nicht selbstständig fressen oder trinken kann, solle man einfach verhungern oder verdursten lassen und könne das dann "der Natur ihren Lauf lassen" nennen. Farbratten sind von Menschen geschaffene Tiere, welche in der wirklichen Natur überhaupt nicht vorkommen. Natürlich kann man nicht ständig in die Natur draußen vor der Tür eingreifen und jeder Katze verbieten Mäuse zu fangen. Das ist der Lauf der Natur. Allerdings ein Tier, für das man sich verantwortlich gemacht hat als man es aufnahm, elendig verrecken zu lassen, weil es zu unbequem ist, es zu pflegen, ist für mich einfach richtig krasser Egoismus. Das hat auch nichts mehr mit "die Rattenliebe nicht übertreiben" zu tun, man hat einfach eine Verantwortung für ein Lebewesen, so wie man sie hat, wenn man Kinder bekommt. Nein, es macht für mich keinen Unterschied ob man seine Ratte oder sein Kind verhungern lässt, man hat nur deutlich bessere Chancen in der Bild zu stehen, wenn man das mit einem Kind macht.

Nur weil eine Ratte nicht selbstständig fressen kann, heißt das nicht, dass sie nicht die Chance hat, trotzdem noch oder wieder völlig normal weiter zu leben. Manchmal funktioniert zb. einfach das Greifen nicht mehr gut, was das Fressen einfach unheimlich erschwert. Dann muss man eben immer wieder schauen, dass man der Ratte einfach mal etwas hin hält, dass es ihr beim Fressen nicht weg rutscht.

Es ist für mich ganz einfach so: Wir Menschen haben eine Verantwortung für alles auf der Welt, auch wenn 99% der Menschen (zumindest in Industrieländern) diese Verantwortung gerne mal nonstop ausblenden. Wir können natürlich nicht mal eben alles wieder gut machen, was seit Ewigkeiten schief läuft. Aber wir können sehr wohl die Menschen und Tiere, für die wir (freiwillig!) die Verantwortung übernommen haben, nach besten Kräften und Gewissen versorgen und pflegen. Wer seinen Tieren nicht das gleiche Recht auf Leben und "Glück" zusprechen kann, wie er es seinen Kindern tun würde, der sollte einfach keine Tiere halten. Lebewesen sind nunmal kein Spielzeug, das man nur beachtet, wenn es Spaß macht.

Übertrieben ist für mich beispielsweise, wenn Jemand kein anderes Thema mehr hat oder wenn man sich alles voll stellt mit "Fanartikeln". Aber auch wenn jemand meint, er ist qualifiziert eine Tierart zu vermehren, die es in der Natur nicht geben würde und die ohnehin in einem solchen Überfluss besteht, dass Vermittler vielerorts nicht wissen wohin mit den ganzen Tieren.

Aber ein Tier zu pflegen, sodass es so lange wie möglich ein schönes (!) Leben hat, ist für mich keinesfalls übertrieben, sondern Pflicht. Versteht mich bitte nicht falsch, natürlich sollte man ein Tier auch erlösen lassen, wenn es nur noch leiden wird, aber man muss doch vorher alles versucht haben.
  • Kisa, Serena-t, Pirotess und 7 anderen gefällt das


#279049 Bildersammlung gegen Einzelhaltung von Ratten

Geschrieben von Niniel am 15 März 2016 - 14:30

Gemeinsam erkunden auch die alten Herren noch gern ein neues Spielzeug =)

 

24880242uw.jpg


  • Franziska, addios, Gandhi und 6 anderen gefällt das



Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de