Jump to content
zooplus.de

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'hilfe'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Info Bereich
    • Ankündigungen und Neuigkeiten
  • Rattenvermittlung
    • Vermittlung von Ratten
    • Suche Ratten
    • Notfall-Koordination
    • Notfallvermittlerliste
  • Ratten Bereich
    • Allgemeine Themen
    • Ernährung
    • Verhalten
    • Käfig und Auslauf
    • Transporte
    • Stammtische und Veranstaltungen
    • Urlaubsbetreuung
    • LexiFAQ
  • Marktplatz Bereich
    • Rattenartikel und Gutscheine
  • Aktions Bereich
    • Bilderwahl
  • Community Bereich
    • Offtopic
  • Tierforum TierEck
    • Hunde
    • Katzen
    • Nagetiere
    • Tierisches Allerlei

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

6 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo, ich bin neu hier Ich bin 25 Jahre alt zurzeit und habe seit ca 10~ Jahren Ratten, das letzte Rudel habe ich nichtmehr 'aufgefrischt' sprich keine neuen geholt, da ich erstmal genug von Ratten hatte. Die letzten beiden hatten nach einem Jahr schon tumoren.Jetzt habe ich aus schlechter haltung von einem Bekannten Ratten genommen, da sie sonst im Tierheim sollten. Nun gut, er hat mir seinen umgebauten ca. 2 meter hohen und 60cm breiten & tiefen volieren-umgebauten Käfig mitgegeben.5 etagen, viele brücken röhren häuschen usw. Allerdings alles aus Holz, und das riecht jetzt schon bestialisch. Ich habe die Stangen vom Käfig schon sauber gemacht, aber ich denke das sind die Holz-zubehörsachen & die Ratten selber riechen auch. Da das mit den Ratten in einem relativ-blödem Timing ist fehlt mir nun Geld für neues Zubehör,daher suche ich hier ev. gebrauchtes oder ev. auch neues Zubehör relativ günstig, und ev. einige tipps wie ich den Gestank wegbekomme, ich nutze Dinkeleinstreu,fütter die Ratten mit extra-Rattenfutter und frischem Gemüse, auslauf haben alle bis auf eine (schüchtenr möchte nicht raus). Wäre nett wenn jemand etwas abzugeben hat, ich suche hängematten,häuschen,sputniks,usw. W#re sehr dankbar Lg Jacky (Versand geht natürlich auch, übernehme ich natürlich.)
  2. Hallo Forum und Hallo alle Mitglieder Ich hoffe ich bin jetzt hier in der richtigen Kategorie wusste nicht wo sonst ^^ Ich hoffe echt ihr könnt mir helfen ich weis nicht mehr weiter. Also meine ex partnerin hatte immer schon ratten mal zwei mal 1 aber immer ratten als ich mit ihr zusammenkam hatte ich noch keine ahnung von ratten was nicht heißt sie hätten mich nicht fasziniert und sie besas selber eine (weil sie zu alt war zum integrieren laut ihr) Und so verliebte ich mich in die ratte noch und wollte selber eine haben, sie meinte das man sie normal nicht alleine hält also bräuchte ich zwei kein problem hatten wir 2 stück adoptiert und da sie wie gesagt schon immer ratten hatte war ich der meinung sie weiß was sie tut (was ich später noch bereuen sollte). So dann haben wir günstig ein Nagerterrarium gekauft und die zwei sind bei mir eingezogen beides weibchen Pinky und Brain soweit war auch alles gut. Kaum 1 Monat nach der adoption starb Brain dann über nacht scheinbar blieb sie in ihrem haus hängen und verendete dort dann so nun lebt Pinky seit 3 Monaten alleine in ihrem nagerterrarium größe (120 lang 80 tief und ca 80 hoch) sie wurde auch schon krank schiefstellung des Kopfes roter nasenausfluß als ich mit ihr zum tierarzt wollte sagte meine ex das lohnt sich nicht bei ratten besser würden wir sie einfach verenden lassen oder sie vom leit erlösen. Das habe ich nicht übers herz gebracht. So meine ex und ich sind aus anderen Gründen mitlerweile seit 3 Wochen getrennt und ich bin erstmal zum tierarzt mit der kleinen alles soweit inordnung meinte er die schiefhaltung käm wohl durch die einsamkeit und der ausfluss durch das terrarium. Soviel zur vorgeschichte jetzt kommt das Forum ins spiel , Ich weiß mitlerweile das es keine idee ist sie alleine zu halten ich weis auch das sie nicht in einem terrarium gehalten werden darf aber wie gesagt ich bin kompletter neuling auf dem Gebiet und habe keine Ahnung was ich jetzt machen soll das die kleine es so richtig schön hat. Meine erste Idee is jetzt ich habe einen kaninchen Käfig gekauft 115cm lang 60cm tief und 80cm hoch werde diesen von innen mit kaninchendraht auskleiden damit die kleine nciht durch die stäbe kommt. Also nicht den Boden oder so sondern nur die gitter. Was haltet ihr davon gute idee ? Als nächstes dann wie bekomme ich jetzt noch drei dazu wie kann ich sie da angewöhnen und was brauche ich alles für die integration und was brauche ich überhaupt um den Käfig für ratten interessant zu gestalten? Wäre über jede hilfe dankbar nur bitte keine hassparolen ich habe mich auf meine ex verlassen und erst im nachhinein vom tierarzt und Internet erfahren was alles falsch gelaufen ist.
  3. Hallo liebe Rattenverrückten:) Ich wollte schon als kleines Kind Ratten halten, aber meine Eltern fanden die Idee weniger gut und so waren es im Laufe meiner Kindheit Meerschweinchen, Rennmäuse, Kaninchen, Hamster und und und. In letzter Zeit habe ich ein wenig herumgesponnen und bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich eigentlich immer noch an Ratten hänge. Ich habe mein Zimmer umgestellt, einen schönen, selbstgebauten Käfig in Aussicht und einen Schrank aufgetriben, der darauf wartet, zu einem Käfig umgebaut zu werden. Gestern Nacht auf dem Sperrmüll noch ein bisschen Holz gefunden, das sich zum Basteln eignet und die Wohnung umgestellt- damit Platz für zwei Käfige ist;). So, dann heute der ernüchternde Tag: ich lebe mit zwei Hunden zusammen und habe heute eine tolle Hundetrainerin gefunden, die das Hundesitten übernehmen wird. Also Nachmittags nicht nur ein Stündchen mit den beiden Damen raus, sondern eine richtige "Sitterin". Nach dem Freudentanz dann ein ganz neuer Gedanke: Kann ich mir Ratten überhaupt leisten, jetzt, wo ich für die Hundebetreuung das doppelte zahlen werde (was sich absolut lohnt und es mir auch wert ist!)? Ich habe kurz überlegt, alles abzusagen, den Schrank für Kleidung zu nutzen und aus dem Holz evtl. ein paar neue Regale zu basteln oder so. Aber eigentlich hatte ich mich so darauf gefreut, endlich meinen Wunsch nach den kleinen MItbewohnern zu erfüllen. Soooo lange Rede, kurze Frage: wie viel kosten euch eure Ratten monatlich etwa? Also Futter, Einstreu, Tierarztrücklagen? Ich wollte mir 3 oder 4 Weibchen holen und sicher ist es unterschiedlich, aber vielleicht könnt ihr mir einen kleinen Überblick verschaffen, wie viel eine Ratte an Geld kostet. Außerdem frage ich mich, ob meine Wohnung geeignet ist? Es ist eine EInzimmerwohnung mit zwei Hunden (groß, aber drinnen absilute "Schnarchnasen", die man eigentlich nicht bemerkt- wenn sie genug Auslauf hatten) und ich habe vor, den Ratten zwei Käfige zu bieten, die ich mit Röhren verbinden möchte. Abends würde ich den Ratten ein oder zwei Stunden Freilauf gönnen. Damals war das bei Kaninchen und Meeris kein Problem, die haben eigentlich nie was kaputt gemacht. Bei quierligen Ratten muss ich wohl einen Teil des eh schon kleinen Raumes (26m2 und vielleicht wäre das Bad noch mit drin) absperren. Also hätten sie einen recht kleinen Raum für ihren Freilauf, den ich eigentlich wett machen wollte, indem ich unter meinem großen Schreibtisch eine Art Spielplatz baue. Habe schon Haken befestigt und einen "Kletterbaum" bestellt. Was meinst ihr? Wird es den Ratten zu eng (mir nicht- ich mags "kuschelig" so lange es sauber bleibt- Ratten können doch stubenrein werden, oder?) ?. Und reicht das überhaupt alles? Morgens bin ich mit meinen Hunden eine knappe Stunde draußen und habe danach so eine halbe Stunde für mich. Ich könnte aber auch den späteren Bus nehmen und für die Ratten morgens 20- 30 Min einplanen. Und dann halt erst am frühen Abend wieder ein oder zwei (oder mehr, je nachdem wie ich wach bin;) ) Stunden Freilauf. Uuuund die letzte Frage, fällt mir gerade ein: Ich muss früh aufstehen und gehe so gegen 22h ins Bett. Sind Ratten Nachts sehr laut? Ich erinnere mich noch an die Akustik der Kaninchen, die haben ab und an gescharrt oder am Häuschen geknabbert- das stört mich nicht, aber ich habe gehört, Ratten würden Nachts richtig "abgehen". Tun sie das auch nach einem langen Freilauf mit Futtersuchspielen etc? Ich hoffe, es sind nur "Gerüchte", Mir glaubt ja auch niemand, dass man mit "den" Hunden in einer engen Wohnung leben kann (Malinois- Greyhoundmixe)- bis sie dann mal zu Besuch sind. Wenn die beiden Hunde genug draußen beschäftigt worden sind chillen die eigentlich nur rum. Kann man Ratten ebenfalls "ruhig stellen" wenn man ihnen Abends genug Beschäftigung bietet oder randalieren die die Nacht durch? Das wäre nicht ideal, weil ich eine anstrengende Arbeit habe und Nacht echt meine Paar Stunden Schlaf brauche. Tschuldigung, dass alles so durcheinander geschrieben ist. Ich bin gerade selbst total durcheinander.... Hoffe auf ein paar Infos von erfahrenen Rattenhaltern und bin für jede ehrliche Antwort dankbar. Liebe Grüße Ratata
  4. Lady_Rat-Tail

    Neuling-Frischfleisch

    Hey Leute, Ich bin ziemlich hilflos, weil ich kaum Ahnung vom Internet habe(und somit auch Schwierigkeiten mit diesem Forum), aber was mich noch hilfloser macht, ist die Tatsache, dass ich eine absolute Anfängerin bin was die Rattenhaltung angeht. N' Kumpel von mir hat das klassische "Überraschungspacket" gekauft, mit dem prächtigen Ergebnis von 15 Baby's. Da ich Tiere liebe und auch viel Umgang mit Tieren habe, insbesondere exotische und Nagetiere hab ich mich kurzer Hand endschieden Ratten zu pflegen. Und ich muss sagen ich hab es noch nicht bereut! Ich bin nicht so geschickt im Umgang mit dem Internet, was zur Folge hat, dass ich ziemlich verwirrt bin bezüglich jeglicher grundlegenden Fakten, lange Rede kurzer Sinn; ich bin dankbar über jegliche Hinweise, Tipps, Pflichten im positiven, wie im negativen, usw. Außerdem wäre ich dankbar, wenn Fragen, auch wenn ihr sie nun zum 9999igsten mal hört und sie euch langsam aus dem Hals raushängen trotzdem noch beantwortet oder zumindest freundlich aufweist wo man die Antwort findet(z.B: Futtermenge am Tag pro Ratte). Naja... Ich bitte euch nutzlose Kommentare wie: "Hast dich ja nicht mal informiert." zu unterlassen, da sie meist a nicht zu treffen und b keinem helfen. Danke, dass ihr euch das durchgelesen habt und Danke schon jetzt für alle Info's! (Achja, sorry wegen möglichen Rechtschreibfehler, ich hab da eine große Schwäche, mit andren Worten mein Deutsch lässt zu wünschen übrig!) Liebe Grüße Lady_Rat-Tail
  5. Cyriel

    Dringend Hilfe für Handaufzucht!

    hallo leute, wusste jetzt nicht wo ich den thread machen soll, zur not verschiebt ihn bitte... also mein nachbar hat sich vor kurzem eine ratte aus der zoohandlung geholt (ja ich hab ihn dann auch erstmal aufgeklärt als ich das gehört hab), so ist seine erste ratte und natürlich gleich ein trächtiges weibchen... soweit bisher alles gut verlaufen... nun ist das problem das er wohl über nacht den käfig nicht richtig verschlossen hat, heute morgen kam er hoch zu mir und meinte nur, die mutter ist weg. das schlimme ist das wir jetzt nicht sicher sein können ob der hund die geschnappt hat oder nicht... haben den hund erstmal weggesperrt und überall frischfutter ausgelegt in der hoffnung das krätze (also die mutter) wieder kommt und sich nur versteckt hat... jedenfalls bereiten wir uns nun schon innerlich darauf vor die babys (ca. 3wochen jung) per hand aufzuziehen... nun habe ich zwar schon seid jahren ratten, aber hatte noch nie babys... von daher wäre es echt super wenn ihr mir da ein bisschen helfen könntet, also was füttern und so... danke schonmal
  6. Hey,an alle im Forum Ich bin Momentan 14 und bin total begeistert von Ratten! Mich fasziniert vorallem ihre offene neugierige Art und ihr zahmes Wesen (Natürlich kann man das nicht pauschal sagen). Doch jetzt an euch....ja vorallem user mit kindern sind gefragt,wäre nett wenn ihr einen Rat für mich habt . Wie gesagt ich bin wirklich begeistert von diesen wunderbaren Tieren und mache mir schon seit einer geraumen zeit darüber Gedanken.Was ich bis jetzt mitgenommen habe: Als Futter schien Ratimma sehr geeignet zu sein sowie als Käfig einen Aneboda umzubauen.Als "einstreu" käme mir Zeitung in den Sinn. Tut mir Leid...ich schreibe gern Der Punkt ist eigentlich das im meinem Elternhaus noch die typischen Vorurteile sind wie:"Mir kommt keine Ratte ins Haus,die sind eklig und dreckig" Nun ich weiß nicht wie ich meinem Vater beibringen könnte,das Ratten wunderbare,charakterrischtische Tiere sind. PS:Ich halte schon eine Katze (in freihaltung) und 2 Kaninchen in einem 9qm Aussengehege welche ich nach Futterplan(Von DIEBRAIN) füttere der komplett ohne den trockenfuttermist ist. Liebe grüße aus Heidelberg
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung