Jump to content
zooplus.de
Ninjin93

Einige Fragen zum Selbstbau

Empfohlene Beiträge

Ninjin93

Hallöchen!

 

Ehrlich gesagt nervt mich meine Voliere an, sie ist zwar groß, aber ziemlich dämlich zu reinigen.

Darum habe ich mich entschlossen zu einem Schrankkäfig zurückzukehren. Es soll denke ich ein Pax werden (100x58x236). Die obere(n) Etage(n) werde ich denke ich zum verstauen von Rattenzubehöhr benutzen. Ich hab mir auch gedacht mehrere einzelne Türen zu bauen. Mindestens die untere Etage bekommt ihre eigene.

Aber hier fängt das Problem an. Sind die Türen wenn sie 100cm breit sind noch stabil? Wie baue ich sie am besten? Mit Winkel, Schrauben, etc?

Und vor allem, wie mache ich es das die Türen verschlossen sind und es auch noch gut aussieht? Und soll ich die Einlegeböden von Ikea nehmen oder mir lieber Siebdruckplatten hohlen? Ikea sieht schöner aus, aber hält es auch besser? Siebdruckplatten sind super.

Ich bin so etwas ratlos, mein Vater fährt in den Urlaub (ihn wird hinterher vermutlich der Schlag treffen..) und ich bezweifle das mein Bruder (der ja nun eigentlich Zimmermann ist) mir helfen wird. Darum hoffe ich auf eure Hilfe! :)

 

Mit freundlichen Grüßen

Ninjin93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu,

 

du könntest die Türen ja zweigeteilt machen, dann müssen sie nur 50cm breit sein, ich denke mal das dürfte dann ja stabil sein.

 

Wir haben die Tür aus einfachen Leisten gemacht, die wir mit Winkel zusammengeschraubt haben. Dann Kleintierdraht dran getackert. Die Türen sind mit Scharnieren am Käfig befestigt (auf jeden Fall nicht diese komischen Schnappscharniere (keine Ahnung wie die heißen) nehmen, wo man sich so einklemmen kann), zugemacht haben wir sie dann mit Magneten, das hält super fest, ist aber manchmal blöd zu reinigen.

 

Sind die IKEA Etagen denn dann gleich dabei oder müßtest du die extra dazuholen?

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Hallo!

Danke für die schnelle antwort!

Ich hab auch schon mit zweigeteilten Türen gelieb-äugelt. Wie groß sind denn die Tür-Magnete? Bekommt man sie dann an einer Etage fest, wenn man mehrere Türen hat?

Die Ikea-Einlegeböden müsste ich extra holen. Preislich läuft es vielleich sogar annähernd aufs selbe hinaus. Optisch wären die von Ikea aber hübscher. Aber auf den dunkleren Platten sieht man den schmutz nicht so. ;)

 

Ninjin93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu,

 

ich denk es gibt ja auch verschiedene Magnete.

Bei uns sind an den Türen direkt dünne Metallplättchen und dann in den Etagenboden (bzw. oben die Decke) geschraubt die Magnete, die sind vielleicht 2,5cm lang und 1cm tief *schätz*.

 

Ich hatte aber alternativ auch überlegt einfach drei (oder je nachdem von der Höhe abhängig) Riegel anzubringen. Die versiffen auf jeden Fall nicht so sehr.

 

Vorteil bei den Ikeaetagen wäre ja wahrscheinlich, daß du nicht extra was zuschneiden mußt. Aber mit so beschichteten Regalbrettern (ist es ja wahrscheinlich oder?) hab ich jetzt nicht so die Erfahrung.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Hey!

 

Mit den Riegeln hab ich auch überlegt, weil mir das sicherer erscheint. Bei meinem Anit-Knast Anhänger Flo wäre das wohl auch besser. Aber wie macht man die fest? Ich meine, die Türen die ich möchte sollten passend mit dem Käfig abschließen. Da bliebe ja dann kein Platz für das "Gegenstück". Es sei denn man macht ein Stück holz außen am Käfig fest. Aber das sähe wiederum komisch aus.

Was man sonst noch machen könnte sind diese Hacken, wie sie an Standuhren oder so kleinen Schatullen manchmal dran sind.

Die Siebdruckplatten hab ich in meiner Voliere drin, sind super! Man brauch bloß die Schnittkanten überpinseln. Super leicht zu reinigen, haben aber ein sehr dunkles braun. Ich hab sie mir im Baumarkt zuschneiden lassen. Hab sogar noch einige Schnittabfälle dazu bekommen. Die wurden dann die Rampen.

 

Ninjin93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

So einen Riegel könnte man dann ja einfach außen an der Türleiste fest machen. Also unsere Türen haben circa 5cm breite Leisten, d.h. in der Mitte wo der Riegel hinsollte sind dann ja 10cm zum befestigen.

Stelle ich mir dann prinzipiell recht ähnlich vor wie so ein Schatullenverschluß, nur ist der wahrscheinlich etwas kleiner und zierlicher denk ich mal.

 

Ich find die Siebdruckplatten in dunkel sehr hübsch, paßt auch gut zum Rest, aber klar zu hellem Holz ist das vielleicht komisch. Ich hab damals Ivarbretter auch von IKEA genommen und lackiert, die sind zumindest auch nach 1 1/2 Jahren noch pipidicht =).

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ein Selbstbau ist toll! :]

Wir haben auch einen, aber ohne Grundgerüst eines Pax oder so. Alles selbst gemacht. War ein Haufen Arbeit...

 

Wir haben auch eine Etage als Stauraum, ist eine gute Idee. Aber mach die lieber ganz unten hin!

Zum Einen kannst du dann, wenn du willst, immer mal wieder nach oben anbauen, zum Anderen sind die Ratten lieber oben als unten. Du würdest ihnen daher eigentlich mehr Platz geben, wenn du deine Sachen unten verstaust.:]

Außerdem musst du dir dann keine Sorgen machen, dass die Nasen zu dicht am Boden sind, wo es ja doch mal schnell Zugluft geben kann.

 

 

Grüßlein und viel Spaß und Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Hallöchen!

 

Ich werd mal schauen, am Donnerstag werd ich mit meiner Freundin den Pax aufbauen. Meine andere Freundin und ich haben das Auto meiner Mutter "missbraucht" und den Pax geholt.

Nach oben anbauen kann ich ja nicht mehr, der Schrank ist ja schon 2,36m hoch!;)

Und ganz oben mit den Nasen ist mir das zu riskant, außerdem ist mir das zum sauber auch etwas umständlich. Ich denke mal die letzte Etage wird so bei 1,7m sein. Möglicherweise noch ne halbe drüber aber mehr nicht.

Die unterste Etage wollte ich für die Ratten damit sie direkt in den Auslauf können. Dann brauchen sie wenn sie älter sind nicht so viel rumklettern und ich hab nichts vorm Käfig rum stehen worüber ich stolpern könnte. Wobei das mit der Zugluft ein Argument ist. Bei meinem allerersten Käfig hatte ich unten eine geschlossene Tür, nur zwei kleinere Fenster waren da offen.

 

Danke für eure Ratschläge! Ich bin irgendwie voll hibbelig und will sofort loslegen. Aber alleine krieg ich den Schrank ja nicht aufgebaut.:D

 

Eure Ninjin93

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Also, wenn die obere Etage bei 1,70m ist, ist das ja schon recht hoch.

 

Komplett zumachen solltest du es aber unten denke ich nicht, dann kann die Luft ja nicht mehr zirkulieren und es kann sich Ammoniak unten ansammeln. Ist denn so ein Pax an drei Seiten zu? Dann wäre das ja schon mal besser wegen der Zugluft.

 

Jetzt wo ich noch einen Anbaugitterkäfig habe und einen nicht so furchtbar tollen Intikäfig bin ich auch wieder sehr froh um den Selbstbau... Der ist schon echt viel toller zu reinigen. Und so Sachen wie Köttel raussammeln sind dann wirklich nur Kleinigkeiten und man muß sich nicht noch extra dafür verbiegen *g*.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Der Schrank ist von drei Seiten zu. Komplett unten zu machen wollte ich sowieso nicht. Ab und an schaut ja auch mal ein Näschen vorbei und möchte ein Leckerli. Dem Wunsch muss man ja nachkommen :D

Ich muss bei meiner Voliere, wenn ich die oberen beiden Etagen reinigen möchte, das Dach abnehmen. Bei den andern muss ich mich trotzdem ebenfalls verbiegen. Das war beim alten einfacher und beim neuen auch, dafür werd ich sorgen!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

So, der Rohbau steht und zwei Etagen sind auch schon fertig bepinselt. Hab mich doch für Pax-Einlegeböden entschieden.

Die Löcher für die Rampen sind auch sehr "Fachmännisch" reingesägt worden. Sehr gerade und so... Meine Freundin konnte nicht gerade sägen, ich habs gar nicht erst versucht.:p

Allerdings ist nun ein neues Problem aufgetaucht, schaut euch das Foto an, meint ihr das reicht? Ich habs eben mit dem dicksten von allen ausprobiert. Da er eh schon "tiefergelegt" ist, aufgrund seines Alters passt es knapp. Oder sollte man das Loch doch noch größer machen?

Und ist der Winkel in Ordnung? Oder ist es zu steil? Es kommen natürlich noch leisten drauf!

 

LG

Laura

post-768-1349306420,59_thumb.jpg

post-768-1349306420,64_thumb.jpg

post-768-1349306420,69_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arseen

Also ich empfinde den Durchgang als etwas zu klein, langsam würden sie da ja schon durchkommen aber wenn sie durchheitzen wollen siehts wohl eher schlecht aus.

Und ich persönlich empfinde den Winkel gut so, da ja noch Leisten drauf kommen müssten es alle packen können :D

 

lg Arseen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ninjin93

Ich denke ich lass die Rampe erst mal so, bis mein Vater wieder da ist :)

Aber noch was anderes, ich habe das Gitter von innen an die Tür gemacht. Gibts es eine andere möglichkeit als eine Holzleiste über die Drahtenden zu machen damit die Nasen sich nicht wehtun?

LG

Laura

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung