Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ventus

Mäuse vertreiben mit Rattendreck?

Empfohlene Beiträge

Ventus

Hallo Leute.

 

Heute mal ein ungewöhnlicheres Thema :)

 

Wir haben bei uns in einer Lagerhalle Mäuse. Und zwar welche von der schlauen Sorte. Der Speck in den Lebenfallen vergammelt vor sich hin, während die Mäuse weiter ihr Mauswesen treiben. Bevor wir jetzt Schlagfallen aufstellen müssen, was ich vermeiden will, überlege ich mir Alternativen.

 

Ich habe oft gelesen, das (Farb)Ratten im Haus andere Wildratten abschrecken, da es nach einem anderen Revier riecht.

Glaubt ihr sowas würde auch bei Mäusen helfen?

Dann würde ich nämlich einfach ein bisschen alte Rattenzeitung verstreuen und hoffen das die Mäuse reisaus nehmen ;)

 

Auch wenn ihr anderen Ideen noch habt würde mich eine Antwort freuen.

 

Viele Grüße,

Ventus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
famina

tja... kann ich ganz klar sagen NEIN... bringt nix.... hab 10 rattis hier, und da ich auf nem bauernhof lebe, sehr oft ein problem mit mäusen... naja die treiben ihr unwesen ob die rattis nun da sind oder nicht.... mit wildratten funktioniert das wirklich aber leider nicht mit mäusen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gondria79

Hallo,

 

ich habe 7 Ratten und dennoch des öfteren Wildratten am Haus,kann also nicht bezeugen das es Wildratten verscheucht.

 

Und Schlagfallen für Mäuse finde ich auch nicht so prickelnd.Habt ihr in der Lagerhalle nicht vielleicht ein Plätzchen für einen tierischen Mäusejäger,eine Katze aus dem TH z.B die dort jagen könnte?Wäre humaner und halt der natürlichere Werdegang.

Auf unserem Bauernhof hielt sich das Mäusetreiben in Grenzen,da wir 8 Hofkatzen hatten.

Oder aber diese Ultrafrequenzton Dinger,die angeblich Mäuse verschrecken sollen ausprobieren.

 

Liebe Grüße:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenzahn

Hallo,

 

Bitte keine Schlagfallen verwenden!

Das ist wirklich grausam!

 

Vielleicht gibt es ja einen bestimmten Grund, warum die Mäuse in die Lagerhalle kommen.

Schaut doch einfach mal, wo sie sich besonders gerne aufhalten, vielleicht haben sie auch irgendwo Nester angelegt.

Ein wenig Um- bzw Aufräumen würde vielleicht auch schon helfen.

 

Das mit der Katze ist ein natürlicherer Weg- klar.

Aber extra deswegen eine Katze anzuschaffen, finde ich auch nicht tierfreundlich, auch der Katze gegenüber, die dann ja nur als Mäusefänger geholt wird und dafür sozusagen verwendet wird.

Und sie kann und soll ja auch nicht in dieser Halle eingesperrt werden, nur um Mäuse zu fangen.

Das wäre alles andere als Tierschutz!

 

Überlege dir das bitte nochmal sehr gut!

 

Viele Grüße

Der Rattenzahn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
famina

huhu gondria, ich glaub dann haben wir viel glück gehabt, bei uns ist ruhe mit ratten, sowohl auf meinem dachboden, wie auch in den bewirtschafteten ställen... bisschen glück dabei gehabt :confused:

 

naja schlagfallen find ich persönlich auch nicht wirklich super... die idee mit dem ultraschall find ich super... würd ich glatt mal probieren wollen, nur meine armen ratzen :D, ich glaub die fänden das nicht so toll... darum lass ich das... was du auch versuchen kannst in deinen lebendfallen die köder (käse, speck) heiß zu machen, halt einfach dein feuerzeug dran wenn du die fallen bestückst. bei uns hats geholfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gondria79

Huhu,

 

@Famina,bei geröstetem Speck&Käse würde ich auch schwach werden:D

Ok für Rattenhalter ist das Ultrafrequenztonding nicht optimal,aber ich denke in der Lagerhalle werden keine gehalten.

 

Hab ich eben gefunden,alte Hausmittel gegen Mäuse:

Versuche in den Lebendfallen mal Erdnussbutter als Köder oder Rosenholzöl.

Oleanderblätter zerstossen in die Mauselöcher stopfen und mit Terpentin getränkten Lappen verschliessen.

Oder Korken die in Cayenne oder Terpentin getränkt wurden nehmen und damit die Löcher verstopfen.

 

Man kann auch benutzte Katzenstreu in Stoffbeutel füllen(ohne Kot natürlich) und verteilen,wo die Mäuse sich am meisten aufhalten.

 

Am besten find ich nach wie vor eine Katze,mit Katzenklappe kann die Katze rein und raus wie sie möchte aus der Lagerhalle.Wir hatten damals auch TH Katzen mit Rundumversorgung,Tierarztbesuchen usw.auf dem Hof und den Boxenlaufställen weit raus aus dem Ort wo im Büro immer Futter&Wasser stand und Katzenklappe,einer der Kater brachte mir immer tote Mäuse als Geschenk :/

LG:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ventus

Hi!

Danke für die Antworten!

 

Wie ich oben schon erwähnt habe, habe ich nicht vor Schlagfallen zu benutzen. Aber ich bin leider nur Angestellter :(. Wenn ich da keine Lösung finde kann ich für nichts garantieren.

Schade, dass meine Idee nicht funktionieren wird. Wäre auch zu einfach.

 

Die Katze wäre leider auch innerhalb von 2 Tagen erfroren, ist ein Kaltlager.. Den Mäusen scheint das aber nichts auszumachen.

 

Nester von den Mäusen zu finden schließe ich auch einfach mal aus, das sind knapp 600m² voll mit Möbeln, da brauch ich zwei Jahre um alles abzusuchen.

 

Aber hier mal eine Liste von Dingen, auf die unsere Mäuse NICHT stehen:

 

Schinken

Speck

Käse

Joghurt

Mandarinen

Banane.

 

Was sie gefressen haben war eine ganze Packung Daim, aber als es in der Falle war, sind sie auch nicht rangegangen.

Ich glaube die sind klüger als ich :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenzahn

Also das mit dem Terpentin und Cayenne in die Mauselöcher stopfen ist eine sehr grausame Art!

Wenn sich eine oder mehrere Mäuse in dem Loch befinden, ersticken die Tiere!

 

Macht so etwas bitte auf keinen Fall!

Wer kommt nur auf so tierquälerische Methoden?

Ich bin wirklich erschüttert und auch wütend über solche Holzhammer Methoden!

 

Wo ist hier der Tierschutz geblieben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung