Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
kalessin

Was ist der Unterschied zwischen ET und NET?

Empfohlene Beiträge

kalessin

Huhu,

 

kann man mich, der ich zwar einen "alten" Kaskadendom besitze, aber anscheinend in puncto der neuen Modelle totaler Vollignorant bin, bitte mal erleuchten? Was ist nun der Unterschied zwischen ET und N(ew?)ET?

 

Danke,

Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

Juhu,

 

der Unidom ET wurde von Unidom(Uniblech) gebaut und durch die dortige

K-Serie ersetzt.Den ET gibt es nur noch gebraucht.

 

Die NET werden von Fa.Hoffmann,Kaskadendom hergestellt und sind

dort modifiziert worden.Es wurden andere Türaufhängungen eingebaut

und die Kanten der Module verändert.

 

Google Dich mal durch,Robert.Hab ich vor dem Bestellen auch gemacht,

hier stehen 2 NET,ein 3er und ein 2er.:D

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Den "Wechsel" bei den Firmen hatte ich auch mitbekommen. Wobei die Hintergründe eher nebulös sind. Ich vermute, da hat der Verantwortliche für die Döme die Firma gewechselt, aber das ist reine Mutmaßung. Ich hatte vor allem gefragt, weil es für einige Leute anscheinend total einfach ist, einen ET von einem NET auf einem Bild zu unterscheiden. Ich könnte das so nicht. Höchstens vielleicht an den horizontalen Streben, die ich auf einigen NET-Fotos in den Türen sehe.

 

Ganz früher gab es den ET-Dom ja in Stahl. Das hat Uni-Blech dann in Alu gewechselt, vor einigen Jahren schon. Was für mich auch verwirrend ist: Uni-Blech verkauft anscheinend weiterhin Döme. Den Kaskadendom (und seit einiger Zeit wohl auch wieder den ET, heißt jetzt nur "Domicil") gibt es im Unidom-Shop zu bestellen. Die Erreichbarkeit von Leuten "mit Ahnung" bei Uni-Blech war aber immer schon extrem schlecht, und das ist bestimmt nicht besser geworden. Das, was Uni-Blech die "K-Serie" nennt, ist bei Hoffmann wohl der US-Style, den sie dann zum Euro-Style modifziert haben (zusätzliche Lochbleche zwischen den Etagen, die sonst früher nur im Dachmodul waren). Die Schiebetür für den K-Dom gibt es von Hoffmann gar nicht (ist auch Quark, will ich seit Jahren austauschen).

 

Wenn ich das also richtig zusammenbekomme, gibt es mittlerweile vom ET-Dom mindestens 3 Serien (Uni-Blech "ET" (Stahl), Uni-Blech "Domicil" (Alu) und Hoffmann "NET"), und vom K-Dom ebenfalls (Uni-Blech, Hoffmann "US", Hoffmann "Euro"). Davon sind beim ET-Dom 2, beim K-Dom alle 3 Serien lieferbar... und keiner kann vermutlich verbindlich sagen, was zu was paßt. Ich will z.B. in meinem Dachmodul die Schiebetür austauschen. Paßt eine Frontpartie (Türbeschläge etc.) auch von Hoffmann? Kann ich einen Hoffmann-(US?-)K3 neben meinen Uni-Blech-K3 stellen und regulär horizontal verbinden? Auch wenn ich den Rollengleiter-Untersatz darunter habe? Etc. pp. :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laybi

Hey,

 

also ich habe z.B. einen NET und ich bin sehr zufrieden :] Da ich nun umziehe, und einige Veränderungen haben möchte, werde ich meinen jetzigen (2er und 3er) NET wohl verkaufen;) Aber dazu erstelle ich noch mal einen Thread:D

 

Der NET hat so prakische Lochschienen in den Modulen, sodass überall etwas aufgehängt werden kann. Ich liebe diese Dinger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:DJuhu Robert,

Du kannst Fragen stellen.Ich hab mir schon gedacht,dass es um technische Details

geht,aber einen Versuch war es wert.:mad:

 

Vermutlich muß man alle Dom-Modelle direkt nebeneinander sehen,um die

Unterschiede zu schnallen.

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Huhu,

 

ich hab mal ein Rudel passender dummer Fragen an Hoffmann losgeschickt. :D

 

PS: die Theorie, daß der Erfinder der Döme von Uni-Blech zu Hoffmann gewechselt ist, scheint jedenfalls zu stimmen. Damit ist das Know-How jedenfalls aktuell bei Hoffmann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mohr

In einem der anderen Rattenforen, in dem der Konstrukteur und Initiator DiMa Mitglied ist und die Threads zu den Domizilen all die Jahre verfolgt, auf Fragen eingegangen und die Kritiken an den Domizilen gelesen und verarbeitet hat, gab es vor der Produktion des NET-Serie auch mal ein Posting von DiMa, in dem er m.E. über die Verbesserungen und Änderungen im Vergleich zu den Vorgängern der ET-Baureihe geschrieben hat. Habe in einem der Foren, das in Frage kam, gestern nochmal nach diesem Posting und diesem Thread lange gesucht. Ich habe es aber leider nicht gefunden. (Ich suchte ja nicht die Ankündigung irgendwelcher Zubehöre, halbbreiter Etagenbleche und solche Sachen.)

Mir scheint, dass es jenen großen älteren informativen ET-Unidom-Thread nicht mehr gibt; die Admins des Forums haben ihn vielleicht gelöscht. (Mir scheint, Forenmanagements und Forumsneuerungen haben so einiges wertvolle über die Zeiten hinweg nicht aufbewahrt. Die User, die sich rechtzeitig gute Postings, die die Nutzer geschrieben hatten, runter geladen und gesichert haben, sind gut dran.

 

Es gibt seit ein paar Jahren den neuen Thread mit dem Schwerpunkten NET, LET und Kaskadendöme und dort habe ich dieses Posting aber nicht gefunden, habe aus diesem Thread keine Unterschiede zum ET heraus filtern können ... anhand der Beschreibungen der Nutzer.

 

@Laybi

Lochleisten bzw. umlaufende Lochleisten an den Blechen der Module gab es schon beim ET.

... die Fangschienen für die Etagenbleche auch.

 

Aber bei den Türen und Seitenblechen bzw. den Profilleisten gibt es "mittelschwere" Unterschiede; NETs haben rechte und linke Seitenwände und ETs haben offenbar symmetrische.

 

Die Module der ersten Serie des ET waren hauptsächlich aus Stahlblech und sie waren wohl auch mal etwas weniger modular. Einige Bleche waren noch miteinander verschweißt.

 

Die ET-Serie bot unsymmetrische Türenfronten: gelochter breiter Türflügel plus schmaler Teil/Türflügel ohne Lochung, ob der schwenkbar war, weiß ich nicht.

 

Ein Schwerpunkt der Verbesserungen der Serie war bestimmt die Sicherheit der Domizile; die Unfallgefahr wollte der Dieter senken. Das hat sich bestimmt in anderen Umkantungen, Aufkantungen und Freiräumen ausgedrückt. Blechkanten sollten Ratten nicht ausversehen quetschen können.

 

Das Modul - also 1 Modul sollte nicht noch weiter geteilt werden können. Es gab also irgendwann den Platz zwischen Tür-Innenfläche und dem Etagenblech, der den Ratten stets den Weg - das Klettern durchs ganze Modul erlaubt hat.

 

Dichtungen und Reinigungsmöglichkeiten sind garantiert verbessert worden von Serie zu Serie. Der Harn der Ratten, der sich in und hinter Fugen ansammeln und sich zwischen aufgeschraubten Metallteilen ansammeln konnte, war lange auch ein kleines Problem, das selbst diese wartungsfreundlichen Domizile heimsuchte.

 

Die weißen und farbigen Oberflächen der Bleche des Unidom-Urtyps waren wohl Lackierungen.

 

Der Dualismus Aluminium/Stahl der späteren ETs und Kaskadendöme erlaubte Pulverbeschichtungen und Lackierung.

 

..........................................

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nyu

Zum Teil sind die unterschiedlichen Serien kompatibel.

 

Habe hier einen Sockel (Das eh immer derselbe), sowei ein VBodenblech von einen K-Schießmichtot unter meinem zweitem NET2.

Beim Bodenblech des K-Schiemichtot ist ja vorne die Schmutzauffangkannte, da K-Schiemichtot aber eben extra Türanschläge hat, fehlt rechts und links m Stück, was ich aber praktisch finde - ausfegen ;)

Aber jetzt ein Dachblech, was vorne komplett die Lochleiste hat auf eine K-Schießmichtot Modul zu packen dürfte nicht klappen, weil da eben nicht an den Seiten ein Stück Lochleiste fehlt.

 

Und ja, beim NET haben die Seitenwände ein rechts und ein links, da beim NET die Lochleisten nur noch oben angebracht sind, damit sich unten nicht mehr Schmutz verfangen kann.

Und die sind halt an Seitenund Rückwänden schon dran, also fest, nicht angeschraubt oder so.

 

Und da ich hier letztens bei Serena gewettert habe das sie doch nen ET hat und keinen NET, was man von außen an Unterscheidung sieht, ist wohl echt nur die Blende für den Etageneinschub bei den Türen, Allerdings hockten in ihrem ersten Modul auch meine Frieda und Lenya und ich hab mir da nochmal reingepfiffen, was denn die Unterschiede sind, daher wusste ich das sie ET hat und wusste auch das sie ET Module bekommt ;)

Was mir noch an Unterschied aufgefallen ist, das beim ET noch einmal Schien für Türangeln und sowas zu sein scheint und die Etageneinschubleisten sollen auch ein wenig anders sein.

Viel Veränderungen sind es nicht, aber die Lochleiste unten hätte mich schon arg gestört ;)

Habe ja bei Hartmut ET's bewundert :cool:

 

Grüsschen

Nyu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung