Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Rahmspinat / Kartoffelbrei


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
4 Antworten in diesem Thema

#1 Rattimaus

Rattimaus

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 127 Beiträge

Geschrieben 01 April 2008 - 16:46

Hallo ich habe mal eine frage,

und zwar gab es gestern bei mir Spinat mit Kartoffelbrei, da meine beiden süßen die ganze Zeit neugirig mit ihrer nase am Käfig hangen und ich noch einen kleinen Rest von dem Spinat ( der Kartoffelbrei war dort schon untergemischt) übrig hatte wollte ich sie mal kosten lassen und habe ihnen eine Seite des Napfes ( ist ein doppelnapf ) mit dem rest halb voll gemacht und meine ratties sind auch direkt drüber hergefallen. ^^
Im nachhinein habe ich aber doch ein schlechtes gewissen ob das so gut war der spinat war zwar nicht gewürzt und der Kartoffelbrei auch nicht aber ich mache mir schon sorgen wegen dem Kartoffelbrei weil es keiner aus frischen kartoffeln war sondern eine schnelle Notlösung aus der Tüte. Und ich weiß das Kartoffelpulver sehr viel stärke enthält und wollte deshalb fragen ob soviel stärke überhaupt gut für die 2 kleinen ist oder ich in zukunft keinen Kartofflebrei geben sollte oder nur aus frischen Kartoffeln?

Dann wollte ich noch fragen wie oft und wieviel Spinat Ratties überhaupt essen dürfen?
Ich esse mindestens 1 - 2 mal im monat spinat wäre es dann okay wenn ich ihnen das übriggeblieben als kleine Abwechslung für zwischen durch gebe oder wäre das schon zu viel?

PS: Jetzt keinen Schreck bekommen meine Ratten sind keine reste mülleimer wollte ihnen gestern nur eine freude machen :D

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 01 April 2008 - 16:54

Huhu!

Mal vorab: Du isst nicht gewürzten Kartoffelbrei mit nicht gewürztem Spinat? Ich mag das sowieso nicht, aber ungewürzt, würd ich davon :kotz:

Naja...

Auf jeden Fall denke ich nicht, dass Rattis echt alles essen müssen. Kartoffelbrei, also zermantschte gekochte Kartoffeln ohne Gewürze oder andere Zusätze, ist okay. Den aus der Tüte würde ich nicht nehmen, da ich davon überzeugt bin, dass da bereits Gewürze drin sind!

Frischen Blattspinat soll man z. B. nur in sehr, sehr geringen Mengen verfüttern, wegen des hohen Oxalsäureanteils. Weiß nicht, wie das bei gekochtem Spinat aussieht... :schulter:

LG Anna

#3 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.552 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 01 April 2008 - 17:15

Hi,

also, bei dem Spinat bin ich überfragt .... vor allem beim Rahmspinat.

Beim Kartoffelbrei stimme ich Anna zu, ich denke auch, daß in diesem Tütenzeigs gewürze und/oder geschmacksverstärker drin sind. Davon würde ich also abraten.

Frisch gekochte, ungewürzte Kartoffeln darfst du ihnen aber schon ab und an mal geben, auch zermanscht - aber nicht übertreiben, gelle ;)

LG

#4 LaKara

LaKara

    Schwabenrattz

  • Team-Urgestein
  • 6.057 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Freiberg/N
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen, Kastraten

Geschrieben 01 April 2008 - 17:30

Hallo,

in Tütenkartoffelbrei ist Salz drin und auch Milch. Da würde ich allerhöchstens die Ratten mal vom Finger ein wenig abschlecken lassen.
Ich gebe hin und wieder gekochte Kartoffeln. Die weichkochenden kann man super zermatschen. Das ist ja dann ähnlich wie Kartoffelbrei und wirklich salz-/milch- und geschmacksverstärkerfrei!

Rahmspinat ist, soweit ich weiß, mit Sahne gemacht ("Rahm"). Bei uns gibt es keinen Rahmspinat, da ich davon Verdauungsprobleme bekomme, die ich weder meinen Ratten, noch mir hinterher zum Käfigputz, zumuten möchte.
Außerdem schmeckt Blattspinat eh besser :] Rahmspinat würde ich meinen Ratten also auch nicht geben.

Anna, soweit ich weiß ist auch in gekochtem Spargel die Oxalsäure noch enthalten (ebenso wie in Rhabarber), also müsste das bei gekochtem Blattspinat doch auch der Fall sein?? ?(

Steffi

#5 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 01 April 2008 - 19:59

Huhu!

@ Steffi: Theoretisch ja. :]

Ich würd ihn einfach weglassen. So kann man auch kein Risiko eingehen. ;)

LG Anna




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de