Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
XxreabimmugXx

Eine Ratte oder zwei oder noch mehr?

Empfohlene Beiträge

XxreabimmugXx

Hi,

Ich möchte mir eine Ratte anschaffen und hab das auch schon ziemlich lange geplant. Im Moment hab ich die Ratte von meinen Nachbarn auf Pflege. Die ist schon ziemlich alt und auf einem Auge blind. Ihre Ursprüngliche Mitbewohnerin ist schon tot (eigentlich wurde Francois (meine Pflegeratte) nur zu dieser dazugekauft, damit sich die mitlerweile tote Ratte nicht einsam fühlt=( deswegen wurde sie auch seit dem Tod der anderen Ratte vernachlässigt). Leider hat sie auch nicht so gute Erfahrungen mit Menschen gemacht und ist sehr bissig . Außerdem muss ich sie in spätestens zwei Wochen wieder zurück geben...

Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich so gut ist, wenn ich 2 Ratten kaufe. Eine Ratte würde sich zwar zeitweise langweilen, aber dafür könnte ich mich um Eine viel intensiver kümmern, als um zwei. Wenn sie älter ist könnte ich sie auch mit raus nehmen. Das stelle ich mir mit 2 Ratten sehr anstrengend vor. Natürlich weiß ich, dass man Ratten eigentlich nicht alleine halten soll, aber ich weiß nicht was für die Ratte am Ende besser ist. Hauptsache sie endet nicht so, wie meine Pflegeratte!

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

?( ?( ?(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Schön, dass du dich informierst! :]

Also, Ratten allein halten, das geht nicht. Das ist Tierquälerei. Dein Argument, dass du dich intensiver um sie kümmern kannst, wenn du eine Einzelrattz hast, stimmt vielleicht. ABER: Du kannst keinen Partner ersetzen.

 

 

 

Zwei oder besser drei Ratten machen auch nicht mehr Arbeit als eine. Und vor allem können sie sich - wenn du mal keine Zeit hast - miteinander beschäftigen. Das ist so wichtig, weißt du?

 

Ratten sind Rudeltiere. Ihre wildlebenden Vorfahren leben in Kolonien mit bis zu 500 (!) Tieren zusammen. Natürlich ist das bei Farbratten in der Heimtierhaltung weder möglich, noch empfehlenswert. Aber mindestens zwei sollten es schon sein. Ein Rudel beginnt allerdings erst bei einer Größe ab drei Tieren.

 

Und ich sag dir: Nichts ist besser, als seine Ratten beim Spaghetti-Tauziehen zu beobachten. Das ist besser wie Kino!!

 

Geht aber eben nur, wenn man mindestens zwei hat. Das ist ganz, ganz wichtig. Noch wichtiger, wie ein großer Käfig und Auslauf!

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Ganz klar, EINE Ratte geht überhaupt nicht! Ratten sind Rudeltiere und es gibt eigentlich nichts Schlimmeres als eine einzelne Ratte zu halten.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Loki

Huhu!

 

Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen! :]

 

Und bitte kaufe keine Ratten, sondern guck dich mal hier in der Norfallvermittlung um oder kontaktiere TH in deiner Nähe. Mehr dazu hier gegen Zooladenkäufe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

:huhu:

 

Wenn sie älter ist könnte ich sie auch mit raus nehmen.

 

Das ist überhaupt keine gute Idee. Farbratten erkälten sich sehr schnell. Eine Erkältung kann schlimme Auswirkungen auf das Tier haben. Ratten sind neophob, das heißt, sie haben Angst vor allem Neuen. Sie sind revierbezogen und das ist nunmal ihr Käfig. Wenn sie sich erschrecken, kann auch die liebste Rattz sehr schnell das Weite suchen.

 

Ich finde es auch sehr gut, daß Du Dich vorher informierst, bravo. :daumen:

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

Danke ! :daumen: Also, dann werde ich wohl doch lieber mehrere nehmen. An die Zoohandlung hab ich da aber eh nicht gedacht, weil da ja ziemlich miese Videos existieren.

@ Anna und Loki: Hammer, die links sind überzeugend, vor allem Gegen Einzelhaltung II Ich dachte irgendwie, dass einzeln gehaltene Ratten schneller zutraulich werden X(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

Naja, ich dachte jetzt eher an den Garten... aber wahrscheinlich hast du recht.

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Auch im Garten nicht.

Die Gefahr, dass sie sich mit Parasiten (Milben, Zecken, Flöhe, Würmer etc.) anstecken (die übrigens auch für dich als Mensch gefährlich werden können), ist viel zu groß.

 

In einem anderen Forum hat mir letztens erst jemand (jemand Glaubwürdiges) erzählt, wie sein Zwerghamster von der Fensterbank am offenen Fenster von einem Greifvogel gepackt wurde.

 

Man kann bei Fressfeinden einfach nicht schnell genug reagieren.

 

Und mit Schnupfen ist auch nicht zu spaßen. Also: Besser lassen! :]

Da kannste deinen Rattis lieber mal ein paar Getreidekörner in einen großen Blumenkübel mit ungedüngter Blumenerde aussähen und ihnen so einen ganz eigenen Garten mitten im Wohnzimmer bieten. :D

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007
einen großen Blumenkübel mit ungedüngter Blumenerde aussähen und ihnen so einen ganz eigenen Garten mitten im Wohnzimmer bieten.

 

Jaa, das wollte ich auch machen, aber ich hab gelesen, dass auch da Parasiten drin sein könne. Was sagst du denn zu dem Thema Anna?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

du kannst die Erde vorher 2-3 Tage einfrieren, das tötet alle Parasiten ab.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hmmm... *grübel* ...hab ich noch nix von gehört. Aber wenn man die sichere Seite wählen will, kann man ja versuchen, in Kleintiertorf bzw. Terrarienhumus auszusäen. Das Zeug ist ja extra für Tiere gedacht und mit dem Humus hab ich selbst schon gute Erfahrungen gemacht. :]

 

du kannst die Erde vorher 2-3 Tage einfrieren, das tötet alle Parasiten ab.

Genau! Warum bin ich da nicht drauf gekommen? :o Ist natürlich viel einfacher! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nukki007

Ahh okay.. dankeschön. Ich denk auch mal, dass ungedünkte Blumenerde auch viel billiger ist, als Kleintiertorf,oder?? (obwohl der ja auch nicht besonders teuer ist)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

Ihr habt Ideen, ist ja der Hammer! XDD

Das mit dem Garten muss ich gleich ausprobiern,

aber ich glaub dass irgendwelche krankheitsereger immer da sein können. Irgendein Risiko muss man wohl eingehn (als Mensch ist man ja auch Süßigkeiten, obwohl sie nicht gesund sind :D) Aber noch so ne Frage zum eigentlichen Thema: Wie seht ihr das dann eigentlich bei z.B. Hunden? Das sind ja eigentlich auch Rudeltiere, aber sie werden sehr oft allein gehalten. Und bei Mäusen hab ich z.B. die Erfahrung gemacht, dass sich dann die eine Maus total wohl fühlt und die Andere total unterdrückt oder gebissen wird. Bei Ratten ist das soweit ich weiß genauso, oder?

Danke schon mal! XD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Bei Hunden ist es auch eigentlich nicht richtig. Aber da es soooo viele Leute tun, ist es schwer, sie vom Gegenteil zu überzeugen.

 

Hinzu kommen die Hundesteuern, die hier z. B. bei 186,- € liegen. Pro weiteren Hund wird's noch teurer.

 

Bei Ratten ist das nicht so. Ob du nun eine oder drei hast: Die Finanzierung von Haltung und Pflege fällt da nicht ins Gewicht. Ändert sich vielleicht um ein paar Cent, aber nicht gleich um fast 200,- €.

 

Deine Erfahrung mit Mäusen kann ich nicht teilen. Ich habe selbst acht davon. Bei mir wird keiner von einem anderen gebissen oder ist kreuzunglücklich.

 

Was hattest du denn? Männchen oder Weibchen? Unkastrierte Mäusemännchen sind ja bekanntlich extrem schwer zu halten. Da kann es schnell mal zu solchen Differenzen kommen. Bei Rattenjungs ist das aber nicht so.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

:huhu:

 

Bei Rattenjungs ist das aber nicht so

 

Wobei ich allerdings sagen muß, daß es auch immer wieder zu Prügeleien unter den Männchen kommen kann. Gerade in der Teenagerzeit kann es vorkommen, daß durch Hormone eine etwas größere Aggressivität auftritt. Aber das ist auch nicht bei jedem Bock der Fall. ;)

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

hmm...

ich hatte Weibchen. Soo kreuzunglücklich waren sie auch wieder nicht, aber es gab auf jedenfall eine sehr deutliche Rangordnung. Wann ist eigentlich die genaue Prägungzeit bei Ratten?

:tongue:

Bis ich meine eigenen Ratten hab, bin ich bestimmt nen Rattenprofi =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Knubbl

Hai ihr alle..

Ich habe meine Ratte jetzt ca n halbes Jahr und möchte ihr einen Gefährten dazuholen..

Da sie ein Weibchen ist (cutiii x3 ) möchte ich nicht so gerne einen Männchen, weil ich keine kleinen haben möchte.

Vertragen sich denn 2 Weibchen & vor allem nachdem Cutii x3 jetzt so lange allein war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu! :tongue:

 

Ganz klar, ein Männchen geht nur, wenn es kastriert ist! :]Vielleicht findest du ja in er Notfallvermittlung einen Kastraten oder ein Weibchen.

 

Ebenfalls ganz klar: Ja, dein Mädel wird sich mit einer anderen Ratte verstehen. Natürlich musst du sie erst vergesellschaften. Aber das wird schon! ;)Nach so lange Zeit allein wird sie nach der Vergesellschaftung bestimmt richtig aufblühen, kann ich mir vorstellen.

 

Ich an deiner Stelle würde gleich zwei neue Mädels vergesellschaften, aber das hängt auch von der Größe deines Käfigs ab. Ansonsten solltest du am Besten Ausschau nach ebenfalls einem Einzeltier halten.

 

Wie gesagt, da mal in der Notfallvermittlung.

Eine PN schicke ich dir gleich auch noch! ;)

 

Zum Thema Integration lies dir doch bitte folgenden Link mal durch:

 

Link

 

Vor der Integration brauchst du keine Angst zu haben. Das klappt schon. Und wir sind ja hier im Forum auch noch da, um die zur Seite zu stehen und Tipps zu geben! :]

 

Edit: Ich hab gerade gesehen, im Tierheim Siegen sitzen zurzeit zwei Kastraten! Da würde ich zuschlagen! :]

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
Original von Anna

Edit: Ich hab gerade gesehen, im Tierheim Siegen sitzen zurzeit zwei Kastraten! Da würde ich zuschlagen! :]

LG Anna

 

Halt, halt, bitte nichts überstürzen! Deine Ratte braucht Gesellschaft, das ist klar. Und es kommen nur kastrierte Rattenmännchen in Frage, das ist auch klar. Aber du brauchst einen großen Käfig, hast du den? U.U. bräuchtest du einen weiteren Käfig, weil du die Ratten wie Anna schon sagt integrieren musst. Du kannst sie nicht einfach zusammensetzen. Auch Ratten müssen sich erstmal kennenlernen. Und gerade ein Rattenweibchen, dass total verlernt hat, wie sich Ratten benehmen, braucht vielleicht ein paar Tage länger. Aber auf jeden Fall braucht sie Artgenossen! Hast du denn schon mit deinen Eltern gesprochen?

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Ich hab jetzt auch nicht gemeint, dass sie noch heute losfahren und sie holen soll. Aber sie könnte die Tage ja mal anrufen und fragen, wie's ausschaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

:oops: :sorry: Ich hab gelesen "ich möchte so gerne ein Männchen" :o

Tut mir leid, da habe ich was missverstanden bwz. was falsch gelesen.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo :tongue:

Original von XxreabimmugXx

Deswegen bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich so gut ist, wenn ich 2 Ratten kaufe. Eine Ratte würde sich zwar zeitweise langweilen, aber dafür könnte ich mich um Eine viel intensiver kümmern, als um zwei.

Wie ja schon erklärt wurde, darf man Ratten nie, nie, nie alleine halten. Es geht nicht um das langweilen, es geht schlichtweg darum, dass eine Ratte alleine sich nur quält. Mag schon sein, dass man sich um ein Tier alleine intensiver kümmern kann, aber einen Partner kann man nie ersetzen... Was meine Ratten untereinander machen, muss ich nicht unbedingt mit einer von ihnen gemacht haben :D

Aber ich glaube, dass du schon eingesehen hast, dass Einzelhaltung absolut tabu ist.

Natürlich weiß ich, dass man Ratten eigentlich nicht alleine halten soll, aber ich weiß nicht was für die Ratte am Ende besser ist.

Zwei Ratten kosten wirklich nicht viel Zeit, du kannst dich trotzdem um jede ausreichend kümmern und jeder Aufmerksamkeit schenken. Ich habe 4 Damen hier (übermorgen kommen noch 2 Kastraten dazu ;) ) und jede bekommt jeden Tag mehrmals die Liebe, die sie speziell braucht. Manche sind schmußiger und würden am liebsten den ganzen Tag mit mir verbringen und manche wollen einfach mal geknuddelt werden und dann ist gut. Für die Ratte ist es auf jeden Fall besser, wenn sie Artgenossen hat, mit denen sie spielen kann etc

Hauptsache sie endet nicht so, wie meine Pflegeratte!

Jap, das ist löblich. Allerdings verstehe ich dann nicht, wieso du dir dann trotzdem Gedanken darüber machst, nur eine anzuschaffen. Aber wie ich weiter oben schon geschrieben habe, denke ich weiterhin, dass du gemerkt hast, dass Einzelhaltung absolut nicht okay ist :)

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

?( ?( ?(

Hmm, ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob ich in der Lage bin, mehrere Tiere zu versorgen und artgerecht zu halten. Wenn ich zu dem Entschluss gekommen bin, dass ich das kann, würde ich mich bei Notfallvermittlern umsehen und mir gleich 3 Ratten holen.

 

LG

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

Ich habe jetzt zwei männchen, aber die sind noch nicht kastriert... wir rufen morgen beim tierarzt an. Die sind soooo süß! Warum seid ihr hier eigentlich alle so gegen nicht kastrierte Männchen? Wegen den Rangkämpfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
XxreabimmugXx

Naja,... das mit der Notfallvermittlung ist bei uns so ne Sache, weil das Tierheim total bescheuert ist und keine Tiere abgibt, weil sie angst haben, das es ihnen dann schlecht geht, egal wie gut man sie hält. ICh habe meine Ratten jetzt von Leuten in der Nähe die Nachwuchs hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

wie kommst du denn darauf, daß wir gegen unkastrierte Böcke sind ?

Da hast du wohl irgendwo etwas falsch gelesen ;)

Wir heißen nur die Haltung von unkastrierten Männchen zusammen mit Mädels nicht gut.

 

Ansonsten sollte man Böcke nicht grundlos kastrieren lassen, da es sich um einen operativen Eingriff handelt, was immer ein gewisses Risiko mit sich bringt.

Wenn du also nur Böcke hälst ist eine Kastration nicht von Nöten ( Ausnaheme : Gesundheitliche Gründe oder außergewöhnliche Aggressionen, die anders nicht in den Griff zu bekommen sind ).

 

Bin übrigens selbst ein Vollböcke-Liebhaber :]

 

Edit : du hättest hier im Notfallforum ja auch ein Gesuch eröffnen können - da wäre dir ganz sicher weitergeholfen worden.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung