Jump to content
zooplus.de
sandratoeppi

Gruppenvergrößerung

Empfohlene Beiträge

sandratoeppi

Hallo!

Seit zwei Wochen bin ich nun stolze Besitzerin von zwei Mädels (gleicher Wurf) namens Amanda und Rosi. Die beiden sind nun 10,5 Wochen alt. Charakterlich könnten sie nicht unterschiedlicher Draufgängerin und Madame Rühr mich nicht an.

Nun bin ich kompletter Rattenfrischling und es eröffnen sich Verhaltensweisen, die ich ja mal so gar nicht zuordnen kann.

 

Ich möchte euch deshalb um Hilfe bitten.

Leider hab ich den Eindruck, dass es sich bei uns um eine Zweckgemeinschaft handelt. Die beiden schlafen getrennt, spielen getrennt, putzen sich nicht gegenseitig und und und......

Beißen tun sie sich aber defenitiv auch nicht.

Allerdings ist unser Käfig auch recht groß. Laut Berechnung geignet für 8-9 Nasen. Vielleicht "verlaufen" sie sich ja als Gruppe.

Nun meine Fragen:

1. Raufen die beiden sich zusammen?

2. Sollte ich über die Anschaffung weiterer Nasen nachdenken? Denke am ehesten an noch ein Mädel...max zwei. Muß ja auch genügend Zeit für die Nasen aufbringen können.

3. Muß ich, wenn ich mich zur Gruppenvergrößerung entscheide, schon vergesellschaften oder kann ich die Neue/n sofern sie im gleichen Alter sind gerade noch so einfach dazusetzen (wie streng ist die 10 Wochen Regel zu nehmen).

Ich freu mich auf alle eure Ratschläge und bedanke mich.

(Falls ich hier falsch gelandet bin, bitte verschieben.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

was Du da beobachtest, kommt bei Paarhaltung schon öfter vor als in einem richtigen Rudel (ab 3 Ratten).

Die Ratten haben eben keine Wahl, mit wem sie es zu tun haben: Es ist ja nur die eine Ratte da. Darum sollte man immer mind. 3 Ratten halten.

 

Da Deine beiden nun 10,5 Wochen alt sind und es ja sicher auch ein wenig dauert, bis Du dann noch weitere Ratten zu Dir genommen hast, muss Du eine richtige Integration durchführen. Lies Dir dazu am besten das hier durch: http://www.ratteneck.eu/lexikon/6-haltung/74-wie-gewoehne-ich-ratten-aneinander.html

 

Schau am besten im nächsten Tierheim oder hier in der Vermittlung nach passenden Ratten. Du kannst auch hier in der Vermittlung einfach ein Gesuch aufgeben.

Zooläden oder Züchter sollte man nicht unterstützen. Es suchen schon so viele Ratten ein zu Hause - auch sehr junge Ratten.

 

Am besten Du nimmst gleich 2 Ratten denn dann muss während der Zeit der Integration, die ja schon etwas dauert, keine Ratte alleine dasitzen.

Dazu brauchst Du einen zweiten Käfig, aber den kann Dir vielleicht auch jemand hier aus dem Forum leihen oder Du fragst mal im TH, die verleihen oder verkaufen auch öfter Käfige, falls Du keinen Zweitkäfig hast (der immer nützlich ist, z. B. falls mal wer krank ist).

 

Welche Maße hat denn Dein Käfig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hein Blöd

Hallo

Ich selbst finde es schöhner wenn die weibchen ein rudel bilden.

(mit rudel meine ich MEHR als zwei ratten.)

 

LG

JUDITH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myria
Denke am ehesten an noch ein Mädel...max zwei. Muß ja auch genügend Zeit für die Nasen aufbringen können.

 

Dazu kann ich dir nur sagen, dass es wirklich sogut wie keinen Unterschied macht von dem Aufwand her macht, ob du jetzt 2 oder 5 Ratten hast :)

Auf jeden Fall mindestens dazuholen, weil du wie ja schon gesagt wurde eine richtige Integration machen musst, und sonst wäre ja die neue Ratten wochenlang alleine.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sandratoeppi

Danke schon mal. Der Käfig hat die Größe 100x60x150. Hm, mit Kümmern mein ich ja auch nicht das Saubermachen, sondern die individuellen Streicheleinheiten etc....Integration von mehreren Wochen hört sich ja auch sehr zeitintensiv an....gelesen hab ich jetzt aber noch nicht...hol ich nach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

meist ist eine Integration in 2-3 Wochen durch, aber für eine Ratte sind 2-3 Wochen alleine schon eine Ewigkeit, gemessen an ihrer Lebenszeit. Darum sollte man das vermeiden, wenn es geht, indem man gleich 2 neue Ratten aufnimmt.

Es sei denn Du findest eine passende Dame, die eh schon alleine sitzt.

 

Dass Du mit kümmern die individuellen Streicheleinheiten meinst, dachte ich mir schon, aber das stellst Du Dir schlimmer vor als es ist.

Das ist problemlos machbar, egal ob es 3 oder 4 oder 5 Ratten sind.

Hier bekommen z. B. 10 von 15 Ratten ihre Streicheleinheiten, wie sie sie wollen (und die anderen 5 wollen nicht gestreichelt werden ;) ). Das hat man schnell raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ich kann mich allen Vorrednerinnen nur anschließen. Es macht zudem wirklich große Freude, den Ratten in ihrem Rudelverhalten zuzuschauen. Ich hatte am Anfang nur drei Mädels, was aus heutiger Sicht betrachtet auch zu wenig war. Du wirst sehen, Deine Ratten werden aufblühen, wenn sie ein richtiges Rudelleben führen können :]

 

Grüße!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danny87

Huhu :tongue:,

 

da ich gerade auch wieder eine Inti hinter mir habe, kann ich em nur zustimmen. Ob das nun 5 oder 7 Ratten sind macht keinen unterschied. Die Streicheleinheiten bekommt jeder wie er es möchte - oder eben nicht möchte.

Aber vor allem bei den noch sehr jungen Ratten (meine jüngsten sind jetzt etwa 4 Monate alt) merkt man noch richtig den Spieltrieb. Ich denke wenn du also tatsächlich noch zwei im ähnlichen Alter dazu holst, würden sich beide Parteien darüber freuen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sandratoeppi

Guten Morgen und vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten. Hab mich jetzt ein wenig eingelesen und muß gestehen, dass mir da grad echt der Mut und auch die Zeit zur Integration fehlt. Erstens bin ich mit dem Rattenverhalten noch nicht so vertraut, dass ich alle schwierigen Verhaltensweisen gleich richtig einschätzen kann (....will ich doch mal ehrlich sagen.Wie auch nach zwei Wochen Rattenbesitz) Möchte keine blutigen Nasen haben.Käfige wären grundsätzlich nicht das Problem.Sind genug da, wenn auch nicht in ausreichender Größe für die Dauerunterbringung (Übergang würde schon gehen). Aber die Zeit ist echt nen riesiges Problem.....mehrere Std. am Tag unter Aufsicht Treffen.....kann ich einfach nicht gewährleisten.Betrachte gerade meinen Alltag realistisch und kritisch. Ärger mich total, dass ich aus dem riesigen Wurf nicht gleich vier mitgenommen hab. Auf das Forum bin ich leider erst später gestoßen. Und nu sitz ich hier ratlos. Möchte ja, dass es meinen beiden gut geht, aber auf dem einen, wie auf dem anderen Weg liegen große Steine.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, ich würde sagen, dass du das etwas zu eng siehst. ;)

Wenn Ratten noch so jung sind, dass sie ihr Revierverhalten gerade erst entwickeln, geht eine Inti doch noch deutlich schneller und einfacher (und vor allem unblutiger!) als mit erwachsenen Nasen.

Dann integriere lieber jetzt, statt entweder später oder gar nicht.

 

Wenn du die Möglichkeit hast, noch welche aus dem Wurf zu bekommen, dann hol die!

Stell dir mal vor, du müsstest dein leben lang mit Elefanten (wir Menschen) und einer dummen Zicke (die andere Ratte) zusammen leben. Wäre doof, oder? :)

 

Blutig wird es nicht immer, und wenn, dann läuft wirklich was schief. Das erwarte ich aber ehrlich gesagt nicht bei Jungtieren; für die ist eigentlich jede neue Ratte erst mal toll.

 

Und wenn du dir es gar nicht zutraust, kannst du sicher jemanden aus dem Forum bitten, mal bei dir vorbeizuschauen.

 

Achja: Wenn es mal soweit ist, dass die Ratten mehrere Stunden zusammen bleiben können bzw. müssen, dann musst du nicht dauernd daneben hocken. Hauptsache, du bist in Hörweite. Wenn Ratten bei der Inti schon so weit sind, dass sie über mehrere Stunden zusammen bleiben, dann gibt es normalerweise keine Beißereien oder Ähnliches, wo man eingreifen müsste.

 

Grüßlein und nur Mut!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sandratoeppi

Dank dir....jetzt mußt ich echt mal herzhaft lachen und muß das auch loswerden...Die Nasen aus dem Wurf sind alle weg.Da hab ich gestern angerufen.Wie auch sonst.....Grumel....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

bei einer Integration ist zwar dauerhafte Aufsicht schon Pflicht!

Aber meist kriegt man das schon sehr gut hin. Du kannst aber schauen, dass Du solche langen Treffen z. B. vor allem am Wochenende machst und unter der Woche eben solange es möglich ist.

 

Und lass Dich von den vielen schwierigen Intiberichten hier nicht abschrecken: Natürlich liest man hier im Forum immer die Intis, bei denen es Probleme gab, aber die meisten Intis laufen, wenn man sich an einige Regeln hält (s. die von mir oben verlinkte Seite), völlig problemlos.

 

Es liest sich da meist alles schwieriger und aufwändiger wie es wirklich ist. ;)

 

Woher kommst Du denn?

Wie schon gesagt wurde, kann im Zweifel auch jemand mal bei Dir vorbeischauen, wenn es zu schwierig wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sandratoeppi

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Projekt schief läuft? Frag ich mich grad.....weil für eine weitere artgerechte Unterbringung, bei einem Fehlschlag, fehlt mir der Platz....komme aus dem wunderschönen Harzervorland, wo Ratten als Haustier anscheinend noch zu den Exoten zählen (erstaunt mich zwar, aber die Reaktionen zeichnen ein deutliches Bild)

werde mich jetzt mal nach nicht einem sondern zwei Mädels umschauen....für die anderen beiden bin ich ja mal eben 120km gefahren...ins Zoogeschäft möcht und werd ich nicht gehen...das allein wird schon wieder ne riesen Sucherei

 

---------- Nachtrag 28.03.2012 um 09:10 ----------

 

achso ganz vergessen....schön das ihr mir alle Mut macht.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

also ich kann Dir hier mal meine Statistik sagen:

18 Integrationen, davon haben alle letztendlich geklappt, auch wenn 2 davon sehr schwierig waren und ca. 6 Wochen dauerten. Alle anderen waren nach ca. 2 Wochen erledigt.

Mach Dir nicht zu viele Sorgen. Das klappt schon, gerade bei so jungen Ratten läuft es meist recht unkompliziert. ;)

 

Mach einfach mal in der Vermittlung einen "Suche 2 Ratten"-Thread auf.

Oft bringen Vermittler die Ratten auch ins neue zu Hause, weil sie ja sehen wollen, wo die Tiere hinkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sandratoeppi

Hm, das kann ich ja fast gar nicht glauben ;-) Versuch ist es wert. Setz ich mich nachher mal ran....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung