Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Maemy

Hängehaus: Kokosnuss

Empfohlene Beiträge

Maemy

Moin zusammen

 

Ich wollt mal fragen, wo ihr eure Kokosnüsse her habt. Also die wo auch mal mind. eine Ratte reinpasst. Bei Zooplus gibts die ja in verschiedenen Größen und ich hatte mal "L" bestellt, doch die war viel zu klein...

 

Ich guck schon immer in den Läden danach, doch noch keine gefunden was von der Größe her passen würde. Habe aber auch schon paar Bilder gesehn wo die Nasen drin gelegen haben.

 

Das will ich auch, kann wer helfen?

 

LG Peg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Das sind meines Wissens nach Babynasen.

In einer passenden Größe für Ratten über 3 Monate hab ichs noch nich gesehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

So große Kokusnüsse wachsen doch auch garnicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Hi ihr 2

 

Hmm, ist ja auch schon ne Weile her wo ich die Bilder gesehen habe und find se jetzt natürlich nicht mehr.

 

Hab aber auch mal weiter gesucht und da fand ich dann auch das die Nüsse die man hier kaufen kann, zu klein für große Ratten sind.

 

Sehr schade, wollt gern son Baumsel habn :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viniishi

Hmm, meine (Weibchen) haben ihren "fetten Hintern" bislang eigentlich immer hinein gequetscht gekriegt und haben die immer gern benutzt. Ich bin da aber auch ewig durch die Märkte getiegert, bis ich Exemplare fand die annähernd groß genug waren. Kokosnüsse sind halt net standardisiert ;-)

Allerdings wurde mir das mit "zunehmendem Hintern" dann aber auch leicht suspekt und ich hab das lieber durch zwei selbstgebastelte Häuschen ersetzt, die an den Käfigwänden befestigt sind. Die Dinger nehmen sie aber richtig gern und wuseln auch gern über die Hängebrücke dazwischen. Siht aber recht urwaldlich aus, wenn man das mit gründlichst gereinigten Ästen baut. Ist halt ne elende Fummelei, bis man so ein Ding mit Haushaltsmöglichkeiten fertig hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viniishi

Hallo,

 

ich kram den uralten Thread nochmal aus, weil es halt doch Neuigkeiten gibt. Meine drei Dämlichkeiten waren kürzlich für ein paar Tage auswärts und dafür musste ich einen nicht zu großen Käfig stellen. Also war erst mal basteln angesagt. Aus meiner rattigen Anfangszeit lag auch noch so ein Gebamsel aus drei Kokosnüssen rum und die wirkten irgendwie größer als die Dinger, die man heut üblicherweise so bekommt. Na egal, sieht hübsch aus und zumindest drauf rumklettern können sie ja - Also rein damit.

Ja und tatsächlich, die drei Damen haben die Nüsse in ihrem Urlaubskäfig begeistert angenommen.

 

Also hab ich versucht rauszukriegen, wodurch sich die alte (leider nicht mehr erhältliche) Bauart von der modernen unterscheidet. Ja tatsächlich, die alten Kokosnüsse hatten etwa 13cm Durchmesser und die neueren nur etwa 12cm - Ja, nur 1cm Unterschied, aber wenn's eng ist, dann kann der entscheidend sein. Weiterhin ist es so, dass die Einstiegslöcher der alten Nüsse 68mm Durchmesser hatte, die der neueren Ausführung nur 50mm. Klare Sache, solche Nüsse mussten auch für den Hauptwohnsitz her. Ich hab dann alle üblichen Verdächtigen abgeklappert und tatsächlich, im Zoohandel gab es diese Maße nicht mehr :(

 

Ja okay, ein Wunderwerk der Technik ist das Gebamsel ja auch nicht, also müsste man es selbst bauen können - Aber wo krieg ich das Rohmaterial her?

 

Am Großmarkt wurde ich fündig (kriegt man aber bestimmt auch in nem gut sortierten Obstladen, die auf Südfrüchte spezialisiert sind. Erst mal kam die Erkenntnis, dass Kokosnüsse halt nicht standardisiert sind :D

Die Auswahl war groß und so konnte ich mir die größten Nüsse aussuchen. Der Verkäufer hat zwar kurz komisch geschaut, aber als ich's ihm erklärt hab, hat er gelacht und half sogar beim Suchen. Das nenn ich Service bei ner Nuss, wo eine grad mal 1,20 EUR gekostet hat.

 

Nun das größte Problem - Die Bearbeitung. Oh ja, das Vorurteil stimmt - Kokosnüsse sind sehr hart. Eine 68mm Löchsäge hatte ich zwar, aber pro Nuss muss man schon so mit 5 bis 10 Minuten bohren rechnen. Das ging aber trotzdem recht gut. Die 6mm Löcher für die Befestigungsschrauben hingegen waren überhaupt kein Problem, das geht selbst mit nem 6mm HSS Bohrer wunderbar. Das Fruchtfleisch konnt man prima mit nem Messer rausschälen, das hat sich als sehr einfach erwiesen.

Dummerweise stellte sich raus, dass wenn die so vorbearbeitete Nuss trocknet, dass sich u.U. Risse an den Schnittkanten bilden. Passiert nicht bei allen, aber bei manchen - Glücklicherweise hatte ich drei Reservenüsse mitgenommen und so hatte ich am Schluss 4 absolut einwandfreie Exemplare. Die angerissenen Nüsse waren auch nicht wirklich kaputt, aber halt nicht mehr ganz so stabil und da hätte ich mit der Klemmbefestigung an den Käfigwänden Sorgen gehabt.

Die angerissenen Nüsse sind jetzt halt auf einer Halbetage aufgeschraubt und werden komischerweise auch gern genommen.

 

Lange Rede kurzer Sinn, man kann das prima selbst bauen, wenn man die Arbeit nicht scheut - Billiger als fertige Konstruktionen ist es allemal und man hat es halt wirklich genau so, wie man es sich vorgestellt hat.

 

Dann halt aus dem Baumarkt noch die passenden Schrauben, Hutmuttern und Beilagscheiben und das war's fast - Wenn da nicht noch die Hängebrücken gewesen wären! Es sollt halt möglichst urig aussehen und so stand erst mal ein mehrstündiger Waldbesuch an (den Hund meiner Nachbarin hat's gefreut :)).

 

Die Äste halt erst mal ab in die Gefriertruhe, dann abschrubben und nochmal im Backofen trocknen - Das überlebt kein Keim oder Parasit. So vorbehandelt lassen sich die Äste aber sehr gut bearbeiten.

Lediglich das vollkommen unbehandelte Hanfseil war noch leicht schwierig zu bekommen.

 

Kurzum, teuer ist ein Selbstbau nicht, aber es ist schon etwas Sucherei, bis man das Material da hat.

 

 

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass meine Nasen stets Mädels sind.

Teils wohlgenährt, teils schlank - Alle passen rein!

Okay, Deneb und Altair mussten mir gleich beweisen, dass sie auch zu zweit reinpassen - Aber irgendwie sah das nicht mehr gemütlich aus :)

 

Ob es mit Böckchen auch geht? Ich weiß es nicht. Aber okay, Deneb und Altair haben ja auch nen kräftigen Hintern und haben trotzdem zu zweit da reingepasst - Also müsst es auch ein Böckchen schaffen.

 

Frohes Basteln,

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Hallo Rainer,

 

erstmal Danke für deinen, wie immer, ausfühlichen Bericht. Das hilft mir gut weiter.

 

Doch meckern will ich an der Stelle auch mal:

 

ich kram den uralten Thread nochmal aus, weil es halt doch Neuigkeiten gibt.

 

Was isn für dich uralt? Der Fred ist nicht mal ein Monat da :rolleyes:

 

LG Maemy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viniishi

Na ja, das war ja auch nicht abwertend oder so gemeint. Aber z.B. im Elektronik-Kompendium oder im Elektrikforum kriegt man gleich eins auf den Müffel, wenn man nach nem Monat noch nen Beitrag schreibt - Deshalb bin ich da vorsichtig.

Ich muss aber auch sagen, dass Selbstbau- und Einrichtungsfragen ne tolle Sache sind. Das Material "Kokosnuss" sowieso. Ich mag zwar klare Linien und Farben, aber etwas Natur muss rein.

 

Viele Grüße,

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung