Jump to content
zooplus.de
Mr Jingles

Weibl. Ratte bekommt immer dickeren Bauch

Empfohlene Beiträge

Mr Jingles

Hallo :tongue:

 

Wir haben unsere beiden Rattenmädels jetzt seit anderthalb Wochen und seit vorgestern ist uns aufgefallen dass die eine der beiden (Pippa) drastisch zugenommen hat. Ihr Bauch wird immer dicker, vor allem an den Seiten merkt man eine Wölbung, aber nicht immer, wenn sie sich zum Beispiel streckt scheint die Wolbüng manchmal verschwunden.

 

Jetzt eben, als sie ihren abendlichen Käfigspaziergang durchführen wollte, ist uns aufgefallen, dass sie etwas langsamer und "beschwerlicher" geht als sonst.

 

Wir haben jetzt natürlich das ungute Gefühl dass sie schwanger sein könnte... Könnte es auch sein dass sie einfach etwas zuviel zugenommen hat? Im Vergleich zu Mable ist sie auch schon relativ lang, aber sie ist wirklich sehr in die Breite gegangen. Wir denken auch, dass es eventuell Blähungen sein könnten, heut Abend zum Beispiel ist sie schon im Vergleich zu heut morgen ein gutes Stück dicker (wenn sie die Rampe zur oberen Etage im Käfig hochgeht sieht es aus, als würde ihr Bauch den Boden berühren). Auch hat sich ihre Art zu fressen geändert, sie frisst zwar genau so viel wie die andere, setzt sich aber nicht mehr auf den Rand des Fressnapfs sondern lehnt sich so rein, bleibt also mit dem hinteren Körperteil ausserhalb des Napfes.

 

Hätte jemand eine Idee was es noch sein könnte? Müssen wir uns eventuell auf Zuwachs einstellen? :confused:

 

LG, Mr Jingles (und Huesi)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu.

 

Woher habt ihr die Kleine denn?

Wenn nicht ausgeschlossen werden kann, ob sie mit Böckchen zusammen saß, würde ich mich schon auf Zuwachs einstellen.

Dennoch sollte sie einem TA vorgestellt werden, um Krankheiten auszuschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

woher kommen Eure Ratten denn?

Wisst Ihr etwas über ihre Vorgeschichte und ob sie dort Kontakt zu Böcken gehabt haben könnten?

 

Ansonsten ist auf jeden Fall ein TA-Besuch gut, damit abgecheckt wird, ob eine gesundheitliche Ursache vorliegt.

 

Edit: Vani war schneller ... ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Jingles

Hallo =)

 

Wir haben den Fehler gemacht und die beiden aus einer Zoohandlung wo die beiden allerdings die einzigen im Käfig waren, was ja nicht ausschliesst dass sie vorher nicht doch noch Kontakt zu Böcken gehabt haben können :rolleyes:

 

LG

Mr Jingles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

dann würde ich am wahrscheinlichsten von einer Schwangerschaft ausgehen.

 

Ihr solltet Euch nun um einige Dinge Gedanken machen:

In was für einem Käfig sitzen die Ratten denn?

Hat der z. B. ausreichend kleine Gitterabstände, dass da auch keine Babys durchpassen?

 

Außerdem solltet Ihr Euch weiter informieren, was schwangere Ratten fressen sollten, ab wann Ihr die Babys an Euch gewöhnt, in welchem Alter Ihr später die Babyböckchen von Mama und Schwestern trennen müsst ...

Ich würde Euch raten, folgende Threads gründlich durchzulesen:

http://www.ratteneck.eu/allgemeine-themen/13110-mein-1-rattenbaby-wurf-suche-hilfe-zu-einigen-fragen.html

http://www.ratteneck.eu/allgemeine-themen/14126-rattenweibchen-evtl-traechtig-war-3-ratte-zu-meinen-beiden-integrieren.html

 

Da haben schon andere User mit trächtigen Ratten ihre Fragen gestellt und es ist schon alles wichtige, was man wissen muss dort zusammengetragen.

Über die Suche findet Ihr noch einige Threads mehr.

 

Wie sieht die 2. Ratte aus? Bekommt sie auch einen dickeren Bauch?

 

Auf jeden Fall würde ich Euch für die Zukunft raten, um Zoohandlungen einen großen Bogen zu machen und Euch in der Notfallvermittlung nach Ratten umzusehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Jingles

Die zweite ist top munter schlank und lässt Pippa nicht in Ruhe, Pippa legt sich auf den Rücken streckt alle Viere weg und Mable sitzt auf ihr. Sie scheint also weiterhin recht verschmust zu sein, dabei haben wir vorhin gelesen dass trächtige Ratten eher abweisend auf andere Ratten reagieren und es sogar vorziehen, getrennt von ihnen zu schlafen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Jingles

Hallo :tongue:

 

Ich danke euch für eure Hilfe, ich war heute zur TÄ und sie hat mir bestätigt dass Pippa trächtig ist...

Da sie aber sehr schwach ist, bekam ich noch extra Vitamine mit und ich soll ihr viel Joghurt und mehr Kalorien reiches aber gesundes Essen geben, um sie wieder auf die Beine zu kriegen.

Ansonsten geht es der kleinen gut und sie gibt sich alle mühe beim Bau ihres Nestes.

 

Nur noch eine Frage hier im Forum steht ich müsse die beiden nicht trennen, die Tierärztin hat mir aber geraaten es zu tun, aus Sicherheitsgründen ... besteht den eine Gefahr ?

 

LG

Mr Jingles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mario

huhu ich hatte auch vor ner ganzen weile Nachwuchs und habe sie nicht extra von den anderen getrennt.

 

Du musst nur schauen das deine Gitterstäbe nicht zu weit auseinander sind sonst sind sie ganz schnell in der Wohnung verstreut.

 

wenn es dann tatsächlich soweit ist und die klein Shrimpse da sind lass sie ihr ruhe haben.

 

so nach 5 tagen kannst die klein dann de hand gewöhnen ,mach das aber erst wenn die Mama im Auslauf ist.

 

ich wünsche dir gute nerven und der bald Mama alles gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myria

Hallo,

 

ich hatte auch mal eine trächtige Ratte aus dem Zoohandel.

 

Bei mir war es so, dass sie die zweite Ratte vertrieben hat als die Babys da waren, sie ständig angegriffen und gejagt hat (es waren zwar keine schlimmen Bisswunden, trotzdem war es wahrscheinlich einfach Stress für die Mutti)

Ich habe sie dann natürlich rausgenommen, aber auch ab und zu rein um zu beobachten wie sie sich verhalten. Als ich mir sicher sein konnte, dass sie nicht mehr angegriffen wird habe ich sie wieder in den Käfig dazugetan, einfach auch um unnötigen Stress mit einer späteren Integration zu vermeiden (was ja erst möglich ist, wenn die Babys mindestens 10 Wochen alt sind, falls man welche behalten will).

Sie wurde dann komischerweise sofort herzlich begrüßt, das waren wahrscheinlich nur die Schwangerschaftshormone oder so^^

Dann gab es auch garkeine Probleme mehr :)

 

Ich würde einfach abwarten und genau beobachten. Ich denke nicht, dass die zweite Ratte die Babys angreifen wird, aber eher dass die Mutter die andere Ratte vertreibt.

 

Ich drücke die Daumen, dass alles gut geht!!

 

Einen ganz wichtigen Tip kann ich dir auch nocheinmal ans Herz legen: Lass die Mutter in Ruhe! Wenn die Babys da sind die ersten 5 Tage oder so den Käfig einfach komplett in Ruhe lassen außer Futter und Wasser wechseln. :)

 

Lg,

Myria

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Wenn die erwachsenen Ratten sich gut kennen bzw. Geschwister sind (oder sich eben seit der Geburt kennen), dann hilft oft die "Tante" der Mutter. Sie ziehen dann die Babys gemeinsam groß, was für die Babys toll ist und für die Mama natürlich auch.

 

Ich würde da auch erst mal abwarten und schauen, wie das Verhalten der Ratten weiterhin ist.

Wenn alles ruhig bleibt, dann lass sie ruhig zusammen; denn sonst müsste ja die Tante 10 lange Wochen alleine sitzen.

 

Grüßlein und alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Jingles

Hey

 

Danke für eure netten Tipps.

Aber Pippa ist gestern leider bei der Geburt verstorben, von dehn kleinen wurde keiner geboren :(

 

LG

Mr Jingles

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:kerze:Für Pippa und die Kleinen:kerze:

 

Mein Beileid,dass es so gekommen ist.

 

Sehr traurig

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myria

Oh nein das tut mir wirklich sehr Leid :(

 

:kerze:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
firegirl2

:(Oh man das tut mir echt leid :kerze:

 

Ich hätte so gern 2 aufgenommen, denn so weit wohnen wir nicht auseinander:(

 

Ach man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Mr. Jingles, es tut mir leid, dass Du Pippa und ihre Babies verloren hast :kerze:

Wenn Du möchtest, können wir den Thread hier schließen, leider gibt es zum eigentlichen Thema nichts mehr zu sagen. Was meinst Du?

 

Grüße!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Oh mann, das tut mir sehr leid... :(

Ist immer sehr traurig, wenn man Babies verliert, die noch nicht mal richtig gelebt haben... Und dann die Mama gleich dazu.

Ich hoffe, eure verbliebene Rattz tröstet euch gut; so was steckt man nicht einfach so weg.

 

Alles Gute euch und den Rattis in Zukunft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viniishi

Oh Mist, ich hatte mir gerade vorgenommen dir ein paar Tipps und aufmunternde Worte zu schreiben (hatte heute Mittag schon kurz reingeschaut) und nun sowas.

 

Da konnte man nicht mal eines der Babys mehr retten? Nun ja, es ist wie es ist. So grausam es klingen mag, aber sieh schnell zu, dass Du wieder mindestens eine Spielgefährtin für die verbliebene Maus kriegst - Die brauchen das und alt ist sie ja nicht - Dann geht das. Okay, da ist Inti-Stress und ein zweiter Käfig erst mal angesagt, aber ohne gleichartige Gesellschaft wird das net schön für die zurück gebliebene Maus.

 

Tu aber dir und deiner Maus einen Gefallen. Hol sie aber bitte nicht wieder aus dem Zooladen. Die Tierchen sind zwar nicht schuldiger als als jede andere Ratte, aber böse Überraschungen gibt es immer wieder - So wie jetzt bei dir. Wenn ich darüber nachdenke, bin ich fast am Heulen.

 

Nimm ein Notfellchen aus dem Tierheim oder gelegentlich passieren auch glücklicher verlaufende "Unglücke" im privaten Bereich, so wie jetzt grad fast bei dir.

 

Ich muss dir leider dazu sagen, dass es nicht ganz leicht ist, den Platz neu zu besetzen. Da muss man gelegentlich gut suchen um das zu finden, was man sich vorgestellt hat. Als ich komplett neu anfangen musste hatte ich Glück, meine drei Pappnasen (ein versehentlicher Wurf) waren nur 80km weit weg.

 

Aber bitte schau auch im Tierheim, manchmal ist es Liebe auf den ersten Blick. Meine kamen zwar nie aus dem Tierheim und am Anfang war ich auch kein Rattenfan (obwohl ich nie was gegen die Tiere hatte) - Aber als mir meine Tochter erst mal "Maus" gebracht hatte, da war es um mich geschehen. Muad'Dib war auch so ein Problemfellchen, das leider nur wenig glückliche Zeit erlebt hat.

 

Jede Nase hat ein ordentliches Leben verdient!

 

Viele Grüße,

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr Jingles
Hallo,

 

Mr. Jingles, es tut mir leid, dass Du Pippa und ihre Babies verloren hast :kerze:

Wenn Du möchtest, können wir den Thread hier schließen, leider gibt es zum eigentlichen Thema nichts mehr zu sagen. Was meinst Du?

 

Grüße!

Steffi

 

Ja versteh ich, ist kein Probleme.=)

Und ich danke euch für die lieben Threads.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

von mir auch noch mein Beileid zu deinem Verlust und eine große :kerze:

 

Dann werde ich hier mal schließen...

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung