Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Finnya

Bissphobie - Rattenliebe

Empfohlene Beiträge

Finnya

Hallo zusammen,

 

Ich hatte vor einigen Jahren mit meiner schwester zusammen Ratten, und habe auch weiterhin nicht die liebe in diese Tiere verloren. Nu hatte ich einen weißen Bock aus einer tierhandlung geholt (ist schon 2 jahre mind. her), vermutlich Laborratte oder so, jedenfalls war er nach einigen Tagen verdammt bissig und is an den Käfig gesprungen wenn man auch nur vorbeigegangen ist. Und gebissen hat sie mich auch desöfteren und einmal echt extrem. So hab ich natürlich eine heidenangst vor Ratten entwickelt, aber da meine schwester sich 2 kleine geholt hat zu ihren großen dazu und die kleinen soooo unendlich süß sind und auch furchtbar lieb hab ich die sehnsucht nach den kleinen nagern wieder gefunden, nu kann ich wieder welche haben, aber habe natürlich immernoch angst vor bissen und das sie angressiv werden.

 

Über Tipps würde ich mich sehr freuen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shei88

Huhu :tongue:

 

Angst vor Bissen kenne ich.. ich hatte, vor meinen Ratten jetzt, über mehrere Jahre Rennmäuse, wo mich ein Bock, auch immer gerne mal blutig gebissen hat.. da hängt das einem natürlich immer noch im Kopf..

Wenn deine Schwester Ratten hat, kannst du sie dann nicht öfters mal besuchen und dich mit den Nasen beschäftigen?

Und wenn die Angst vor den Bissen in die Finger so groß ist, steck deine Faust in den Käfig rein.. ist zwar auch nicht angenehm, wenn man da reingezwickt wird, aber es tut nicht so dolle weh, als wenn man in den Finger gebissen wird..

Ich habs bei meinen Nasen gemacht und nach einer Woche etwa, haben sie sich für die Faust nicht mehr interessiert und haben dann eben angefangen mich abzuschlecken.. zwar knapsen sie zwischendurch auch mal, aber keiner von den Vieren beißt richtig zu..

 

Wenn du dir auch wieder Nasen holen willst, dann überleg dir, ob du nicht zu einem Notfallvermittler gehst, der Handzahme, Anfängergeeignete Nasen abzugeben hat, dann dürfte auch die Gefahr des gebissen werdens nicht zu groß sein :)

 

So long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kisa

Hi

 

warum dein Albino so aggressiv war, lässt sich aus der Ferne und Vergangenheit natürlich nicht mehr sagen. Mir würden da mehrere Gründe einfallen.

a) Er wurde in seiner Jugend nicht an Menschen gewöhnt (häufig der Fall bei Zooladenratten)

B) Er war ein extremer Revierverteidiger

c) Er war alleine(?) und hat deshalb Verhaltensauffälligkeiten entwickelt

d) Albinos sehen schlechter als Schwarzaugen und er hat lieber gleich zugebissen anstatt abzuwarten, was das da vor seinem Gesicht ist.

 

Ansonsten schließe ich mich Shei88 an. Wenn du wieder Ratten willst, dann schau speziell nach bereits handzahmen Ratten aus der Vermittlung um.

 

lg Kisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Finnya

Hallo, erstmal danke für die schnellen und auch hilfreichen tipps

 

zu c) in der zoohandlung waren andere ratten mit bei jüngere wie ältere. Ich habe ihn alleine geholt, habe mich die 2 tage aber fast den ganzen tag mit ihm beschäftigt, am 3. tag moergens fing es dann urplötzlich an das er agressiv wurde.

 

aber das mit der Faust in den Käfig klingt super, ich werd auch noch mal ausgibig mit meiner schwester reden, sie ist hier auch angemeldet und at auch mehr erfahrung als ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hi,

 

hab dein Thema mal ins Allgemeine verschoben. Dort gehört es eher hin, als in Erlebnisse ;)

 

Ich kenne das mit der Angst, gebissen zu werden, auch. Okami ("Angsthase" aus meinem ersten Rudel) hat mir damals an 2 Tagen hintereinander sehr heftig in die Finger gebissen. Danach hatte ich einfach einen heiden Respekt davor, dass er mich wieder erwischen könnte.

 

Wenn du ihn allein gehalten hast, kann es natülich auch daran liegen. Ratten brauchen immer andere Ratten zur Kommunikation und um ihren sozialen Bedürfnissen nachzukommen. Die wollen spielen, sich gegenseitig putzen, zusammen kuscheln und alles erkunden. Das kann ein Mensch niemals ersetzen, selbst wenn er sich 24 Stunden am Tag mit ner Ratte beschäftigen würde. Da kann es durchaus passieren, dass die Ratte dann verunsichert ist (ohne Artgenossen in einer neuen Umgebung) und dann beisst. Da kann es natülich auch sein, dass es erst ein paar Tage später dazu kommt, wenn er im neuen Heim "angekommen" ist.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Finnya

den Fehler mache ich auch nicht noch einmal, ich hol mir bald 3 süße Mädels von wo weiß ich noch nicht, das wird sich zeigen sobald ich käfig ect. zusammenhabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marissa

Hi,

 

als mich Mary das erste Mal tief biss und es blutete, habe ich mich total erschrocken, denn zu diesem Zeitpunkt war sie längst nicht mehr so scheu wie am Anfang. Ich war verunsichert, denn schließlich sind meine drei mein erstes Trio und ich fürchtete die Überforderung. Nach dem zweiten Biss erkannte ich aber, dass ihre Beißattacken eine spezifische Ursache hatten: Es war der Geruch der Gummihandschuhe, die ich immer anziehe, wenn ich den Käfig putze. Seitdem achte ich darauf mit diesen Handschuhen nicht mehr in ihre Nähe zu kommen. Tja, als ich es das letzte Mal tat,war dies recht schmerzhaft... :o Ansonsten ist die Kleine ganz lieb und handzahm, mit einen kleinen Hauch von Revierbeißerin.

 

Liebe Grüße

Marissa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Meine Mutter, die mit mir zusammen Ratten gehalten hat, als ich noch dort wohnte, wurde auch mal heftig gebissen von meinem Bock damals.

Das ist schon über 10 Jahre her, trotzdem wollte sie danach keine Ratten mehr haben, noch nicht mal anfassen.

 

Vor einigen Monaten hat sie dann meine jetzigen Rattendamen kennengelernt, und was soll ich sagen... ich muss mittlerweile Taschenkontrolle bei ihr machen, damit sie nicht eine oder zwei Rattis mitnimmt! :)

 

Du musst nur an die richtige Ratte kommen, dann ist die Angst vor den Bissen ganz schnell wieder verschwunden.

Such dir ein paar nette Rattis aus dem TH oder von einem privaten Notfallvermittler. Da sind oft wahre Goldstücke dabei. =)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung