Jump to content
zooplus.de
TheHoney

Ratte nach Tod von Schwester allei

Empfohlene Beiträge

TheHoney

:tongue: Hallo liebe Rattengemeinde :)

 

Leider musste ich meine Rose einschläfern lassen....;(

Bella ist jetzt alleine.

Da das meine ersten Ratten sind / waren habe ich keine Ahnung was ich jetzt am Besten mache.

Ich habe die zwei im Oktober 2009 gekauft. (ich würde heute kein Tier mehr kaufen, sondern adoptieren, leider war mir das damals nicht so bewusst)

Sie waren immer zusammen und ich weiss jetzt nicht, wie ich meiner Kleinen "helfen" kann.

 

Ich hocke am Abend oft bei ihr, kuschle mit ihr und gebe ihr Futter, da sie von alleine nicht so oft zum Futternapf geht.

Auch schläft sie seit dem Tod von Rose in ihrer Kuschelröhre, was total untypisch für sie ist. Rose fehlt ihr wahrscheinlich noch mehr als mir.

 

Was könnte ich tun, damit es ihr vielleicht besser geht?

 

 

Liebe Grüsse

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnase

Hey,

Ich hätte da vielleicht einen Tipp:

Guck doch mal in den Tierheimen, ob du noch zwei ca. gleichalte Nasen findest. (Kastrat oder Weibchen). Die beiden kannst du dann nach einer Eingewöhnungsphase zu deiner traurigen nun Einzelratz gerwordenen Ratte dazuintegrieren. Wieso 2 neue? wenn dann wieder einer der Nasen Starben solle, ist nie eine allein und sie sind immernoch zu zweit.

Somit ist deine Bella ichtmehr traurig und auch nichtmehr alleine ( vorausgesetzt die Integration läuft gut). Ich hatte das gleiche Problem auch einmal, allerdings waren meine ersten Nasen da erst 7 Wochen alt.

 

Liebe Grüße

Fellnase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheHoney

Hey Fellnase

 

Gut das wäre eine Idee, nur bin ich mir im Moment so unsicher, ob ich sofort wieder 2 neue Ratten will.

Bei der Integration hätte die Süsse sicher keine Probleme, sie ist eine total liebe und offene Nase. Auch ist sie für ihr Alter (am 15 Mai wird sie 2 Jahre und 9 Monate) noch extrem fit.

Alleine halten ist gar keine Option?

 

LG

Alexandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnase

Hey,

Also eine Ratte allein zu halten, und das auch noch nachdem sie gesellschaft hatte ihr ganzes Leben, ist für die kleine nicht sonderlich schön.

Sie hat keinen mehr zum kuschel, keinen mehr mit dem sie richtig auf Rattisch reden kann. Wenn sie alleine bleibt denke ich mal, das sie vereinsamt und auch viel früher sterben wird wie mit Gesellschaft, da sie um ihre Käfig-Genossin trauert.

Und auch wenn du dir total die Mühe machst, sie wird auch weiterhin allein und traurig bleiben, weil der Mensch keinen Artgenossen ersetzten kann.

Allerdings wenn du keine Ratten mehr möchtest kannst du sie in ein Zuhause abgeben, in dem sie den Rest ihres Lebens fröhlich und in Rattiger Gesellschaft verbringen kann.

 

Die Situation deiner Ratte kannst du dir so in etwa vorstellen wie wenn ein Hund und ein Mensch alleine auf einer einsamen Insel Leben. Klar ist der Mensch nicht alleine, aber mit dem Hund reden oder sich unterhalten wie mit einem von seiner Sorte kann er sich nicht und ist trotz der Gesellschaft immer alleine und einsam.

 

Alleine halten ist für GARKEINE Ratte eine Option, weil dann ihr Leben nichtmehr Lebenswert wäre. Eine Ratte alleine zu halten ist in meinen Augen Tierquälerei, ganz besonders dann, wenn sie vorher immer Gesellschaft hatten.

Liebe Grüße

Fellnase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TheHoney

Ja, muss dir natürlich Recht geben.

Ratten alleine leben zu lassen ist nicht schön, das ist mir bewusst.

 

Abgeben kommt für mich nicht in Frage! Meine Kleine bleibt bei mir.

 

Je länger ich auch darüber nachdenke, dass ich später dann keine Ratten mehr habe, umso trauriger werde ich. Ratten sind nun mal einfach geniale Tiere :-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnase

Dann hohle deiner süßen doch noch Gesellschaft hinzu ;)

Damit hilfst du dann nicht nur deiner nase, sondern auch noch zwei anderen, die im Tierheim sitzen und auf ein Zuhause warten.

Liebe Grüße

Fellnase

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Wenn Du Dir neue Ratten holst ist es wichtig, dass es keine jungen Tiere sind!

Denn deine alte Dame wäre sonst sicherlich ziemlich schnell genervt. Ab dem Alter von einem Jahr aufwärts müsste es gehen, denke ich.

 

Wenn deine Bella dann auch stirbt, könntest Du neue und jüngere Ratten holen.

Ein Rudel mit gemischtem Alter ist sowieso das schönste und natürlichste =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katraana

Hi,

ich hab mir jetzt schon zum zweiten mal, nach dem eine Ratte gestorben war, zwei neue Jungtiere geholt.

Die haben sich bisher auch immer gut verstanden, trotz des Altersunterschied.

 

Man darf die Tiere nicht gleich von Anfang an zusammen in einen Käfig halten.

Die Jungtiere sollte man min. die ersten 2-3Wochen getrennt von der älteren, in einem extra Käfig setzten. In der Zeit kann man die Tiere aneinander gewöhnen.

 

Grüßchen Katrin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung