Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
zicki1802

Unmenschlich Bock zu kastrieren?

Empfohlene Beiträge

zicki1802

Hallo!!!

 

Ist es wirklich so unmenschlich einen Bock kastrieren zu lassen? Ich meine mit anderen Tieren macht man das ja auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Wieso unmenschlich? Es gibt sogar Männer, die das freiwillig bei sich machen lassen. :)

 

Nein, Scherz beiseite.

Unmenschlich finde ich das nicht. Aber das liegt vielleicht daran, dass ich weiblich bin - keine Ahnung. :schulter:

 

Ich finde Kastrieren nur nicht so gut, wenn es ohne triftigen Grund sein muss. Also, wenn man sich nen Bock zulegt, um den kastrieren zu lassen, weil er Ruhe ins Weiberrudel bringen soll z. B.

 

Richtig wäre da, sich nach einem bereits kastrierten Bock umzusehen (gibts viele) oder gleich zwei.

 

Oder wenn er kastriert werden soll, obwohl er bequem in einem Böckchenrudel leben könnte.

 

Notwendig sehe ich es dann an, wenn man nur ein Weiberrudel hat, den Bock durch besondere Umstände bekommen hat und nicht wieder abgeben will und auch keinen Platz hat, ein 2. Rudel zu eröffnen. Oder wenn der Bock aggressiv ist oder... tja... sowas in der Art halt. :schulter:

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zicki1802

Danke Anna... in Papenburg gibt es zwei Böcke die weg sollen. Wenn sie keiner nimmt würden die verfüttert werden. Aber sie sind halt noch nicht kastriert, aber der Halter würde eine Kastration finanziell unterstützen, wenn ich sie nehmen würde. Also müsste ich sie ja kastrieren lassen, weil sie ja in mein Rudel sollen. Einer von beiden soll sehr dominant sein und beissen, daher sind sie getrennt worden. Wäre es dann gur beide zu nehmen? Ich meine da sie ja schon getrennt worden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

mit Unmenschlichkeit hat das nichts zu tun, eher mit der Tatsache, dass eine Kastration wie Anna schon erwähnte, nicht nötig ist, wenn keine gesundheitlichen Probleme vorhanden sind. Man darf nicht vergessen, dass eine Kastration unter Vollnarkose geschieht (sehr teuer ist ;) ) und schon einige Ratten dabei gestorben sind. Außerdem können noch nach einer Kastration Komplikationen auftreten (z.B. Abszesse, Entzündungen usw.) Ein einzelner frischer Kastrat müsste noch mindestens 5 Wochen (manche empfehlen sogar 6-7 Wochen) alleine sitzen, weil er in dieser Zeit u.U. noch zeugungsfähig ist, und Notfälle haben wir ja schon genug.

 

Warum willst du denn einen Bock kastrieren lassen?

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Au... Schwierige Situation. Ich würde sie wahrscheinlich nehmen, wenn ich du wäre. Und eine Kastration würde ich auch machen lassen - je nachdem, wie alt und fit sie sind, natürlich.

 

Doof ist halt nur, dass sie getrennt wurden. Da stellt sich die Frage, ob man versuchen sollte, sie zu reinintegrieren, BEVOR sie kastriert werden (damit sie während der Zeit, wo sie noch zeugungsfähig sind nicht allein sitzen müssen) oder danach, weil sich danach die Gemüter von beiden vielleicht insoweit beruhigt haben, dass sie wieder miteinander klarkommen.

 

Außerdem bräuchtest du da nicht nur einen, sondern zwei Integrationskäfige. Wenn die Platz in deiner Wohnung finden würden - würde dann nicht auch noch ein Käfig für ein 2. Rudel (ein Böckchenrudel) Platz finden...?

 

So könntest du sie aufnehmen, ihnen aber eine OP ersparen.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zicki1802

nein, leider habe ich keinen Platz für einen zweiten Käfig. Der den wir jetzt haben füllt den letzten Platz in der Stube voll und ganz aus. :(

 

Ich bin echt hin und her gerissen, doch beide oder nur einen oder keinen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hey,

 

achje, das ist eine schwierige Situation...

 

Ich persönlich finde auch nicht, dass es unmenschlich ist Tiere zu kastrieren, solange man es nicht macht, um sich selber damit zu bereichern... also aus purem Egoismus. So nach dem Motto "Ach, der Bock gefällt mir aber von der Farbe her! Dumm nur, dass ich Mädels hab.. ach komm, lassen wir ihn kastrieren!" und nebendran im TH hocken dutzende schon kastrierter Buben...

 

In deinem Fall würdest du die Böcke ja retten - in meinen Augen ist da die Kastra für die Böcke das kleinere Übel.

 

Du musst dir allerdings im Klaren darüber sein, dass eine Kastration auch gewisse Risiken birgt.

 

Wie meinst du das mit dem zweiten Käfig? Meinst du damit nen zweiten Inti-Käfig? Weil während der Inti musst ja so oder so den Platz für zwei Käfige haben.

 

LG

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zicki1802

:tongue:

 

Hallo... also einen zweiten Käfig habe ich ja. Zwar nicht so groß wie der Hauptkäfig, aber groß genug für mind. 3 Ratten. Vorrübergehend könnte der ja auch in der Stube stehen, aber auf die Dauer würde der stören.

 

ICH MÖCHTE AUCH KEINEN BOCK NUR KASTRIEREN WEIL ICH EINEN HABEN WILL.... nicht das das jetzt alle denken. :nein:

 

Meine ersten drei Mädels stammen aus einer Zoohandlung und erst danach habe ich gelesen das es soooo viele Notfellchen gibt. Daher möchte ich gerne einer Ratte zu mindest helfen und ihr ein neues zu Hause geben, weil ich ja weiß das sie es bei mir sehr gut hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

wie allgemein bekannt ;) bin ich auch kein Verfechter von Kastration.

Man muß sich halt darüber im Klaren sein, daß es ein operativer Eingriff ist. Samt seiner damit verbundenen Unannehmlichkeiten und Risiken.

Daher halte ich nichts davon, wenn ohne Notwendigkeit kastriert wird - wie hier ja bereits von meinen Vorrednerinnen angesprochen.

 

Allerdings gibt es Fälle, in denen eine Kastra durchaus eine Chance für Ratzenasen darstellt.

Eine außergewöhnliche Agression eines Bocks etwa, vor allem, wenn da das Rudel unter den Attacken zu leiden hat, und wenn sämtliche 'Zähmversuche' ohne Erfolg blieben.

 

Auch bei Böcken, die panisch auf andere Böcke reagieren, kann eine Kastration eine Hilfe sein, da ihnen dann meist ein Leben in Ruhe und Gesellschaft mit Weibern ermöglicht wird.

 

Und für Jungs, die ansonsten kaum eine Vermittlungschance haben, kann eine Kastration diese wieder bieten.

 

So etwa empfinde ich den von dir angesprochenen Fall.

Leider sehen für diese Jungs die Chancen auf Vermittlung nicht so rosig aus, zum einem Regionsbedingt, zum anderen steckt zudem noch ein Zeitdruck dahinter.

Von daher würde ich mich freuen, wenn sie - oder einer - bei dir in ein schönes zu Hause finden könnten, auch wenn dazu eine Kastration erforderlich ist :]

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Huhu

 

man muss das Thema Kastration leider auch so sehen: mir z.B. kommt kein Bock ins Haus und das ist vernünftig, denn ich habe ziemlich viele Weiber bei mir rumwuseln. :) Beine Blacky, Bino und Django wollte keine Sau haben, dabei sind das so liebe und hübsche Jungs. Zu mir konnten sie logischerweise auch nicht einziehen, das hätte eine Katastrophe gegeben. Aber kaum waren die Jungs kastriert, sind sie ruck zuck bei mir gelandet. Eine Kastration erhöht die Vermittlungschancen und verringert die Gefahr, dass dumm drauf los vermehrt wird.

Da ich aber genauso denke wie Ghostwriter lasse ich niemals Böcke aus eigener Inititative heraus kastrieren, nehme aber gerne kastrierte Jungs auf.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung