Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Shiwa

Neuling Frage: Wie sehen Eure Wände hinter den Gitterkäfigen aus?

Empfohlene Beiträge

Shiwa

Hallo!

Ich habe mal eine ziemlich doofe Frage, finde aber per Suchfunktion einfach keine Antwort.

Wir haben das Büro in dem sie stehen gerade erst neu mit weißer Prägetapete tapeziert.

In der Ecke steht die Voliere ( 150x75x75 ) mit Gitterstäben.

Nun kriegt mein Mann das große "P" in den Augen wegen der weißen Tapete...

Wir haben erstmal provisorisch etwas hinter die Käfigwände gebastelt, damit sie nicht dreckig wird.

Wie ist denn Eure Erfahrung, in soweit ihr auch Gitter habt...schmeißen sie dort Frischfutter durch und schmieren bzw. makieren sie auch durch die Stäbe?...das ist nämlich die größte Sorge.

Ich wäre echt glücklich über Antworten von Euch.

Bisher schmeißen sie nur mal Streu durch und ab und zu fällt mal ein Futterstück durch, das auf dem Weg nach oben durch die Stäbe gesaust ist aber sonst sieht noch alles gut aus aber ich habe die Kleinen ja auch erst seit 1,5 Wochen.

 

Mfg Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shei88

Huhu

 

Meine Ratzen stehen vor einer grünen Wand und bisher haben sie noch nicht großartig rumgesaut ^^

Zwar fällt mal ein Stück TroFu raus und Smarty findet es überaus lustig zuzuschauen, wie Gurke durch die Gitterstäbe gepresst werden kann, aber wir haben einfach eine Spanplatte hinter den Käfig gestellt und somit hat sich das auch erledigt ^^

(Ist die Smarty zwar nicht unbedingt erfreut drüber, aber muss sie sich ne neue beschäftigung suchen ^^)

 

Und mit pieseln.. sie setzten sich halt doch ganz gerne auf ihre Etage, mit dem Po ganz nah am Gitter und lassens laufen ^^

Aber an der Tapete hab ich noch nichts gefunden ;)

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Also wir können den Flur neu streichen, nachdem dort einige Wochen lang die Voliere stand.

Inzwischen sind wir dazu übergegangen, hinter Gitterkäfigen dünne Platten an der Wand oder direkt am Käfig anzubringen. Diese einseitig weiß beschichteten Schrankrückwand-Platten. Die kann man sich im Baumarkt auch individuell zusägen lassen.

 

Mit meinem neuen Käfig muss ich mir aber zum Glück keine sorgen mehr machen. So eine geschlossene Rückwand ist doch sehr praktisch.

 

Vg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Hallo!

Ja diese Schrankrückwände haben wir uns auch dort hinter gemacht aber da der Käfig 40 cm erhöht steht bekommen wir sie irgentwie nicht richtig fest. Daher hätten wir sie gern weg aber nach Deiner Aussage tüfteln wir lieber doch noch weiter...:]

Vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Hätte natürlich lieber nur gelesen, dass es dahinter gaaannz sauber aussieht...aber naja!

Gruß Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Wand? Was für eine Wand? Du meinst diesen total verschmierten Haufen von Tomaten- und Pipi-Resten?

 

Ich würde auch zu einer Platte raten ;)

 

Momentan habe ich aber nur eine Decke drum gewickelt, mir aber auch noch nicht das Ergebnis angesehen - und brauche alle 4 Wochen eine neue Decke :mad:

 

 

Gruß,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

ich bin vor kurzem umgezogen, hatte in der vorigen Wohnung 2 Jahre gewohnt. 1 Jahr davon haben die Ratten in einem Gitterkäfig in einer Ecke gestanden - die Wand musste ich neu tapezieren, streichen hätte nicht gereicht.

Futterreste, verdreckte Zeitungsschnipsel, Ködel - alles ist da runtergeflogen. Besonders auffällig waren die roten Spritzer, die entstehen, wenn kranke Ratten niesen (dann färbt sich das Hader'sche Sekret in der Nase rot). Außerdem haben sie ein paar Mal geschafft, durch die Gitterstäbe etwas von der Tapete abzunagen.

 

Ich kann Dir nur dringend raten, die Wände zu schützen, indem Du z.B. abziehbare Folie drüberklebst, Hartfaserplatten an den Käfig hängst, oder oder oder. Alternativ nimmst Du gleich einen geschlossenen Käfig, z.B. einen Schrankumbau.

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Wir haben die Hartfaserplatten mit Draht am Käfig befestigt. An den oberen Ecken an die Wand nageln müsste aber auch halten und son kleines Nagelloch ist im Vergleich zur versifften Tapete das kleinere Übel ;)

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Wenn die Platte aber fest am Käfig sind dann bekommt ihr doch die Futterreste und Strue etc. gar nicht zwischen Käfig und Platte auf dem Boden raus?

Wir haben ja jetzt die Rückwandplatten mit Magneten an dem Käfig ( fallen beim saubermachen und verschieben des Käfigs trotzdem ab, leider) und dazwischen lag nach der einen Wochen schon eine Menge.

Also irgendwie die Wand schützen ohne Löcher hineinzumachen so soll der Plan sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

es gibt abwaschbare Tapete.

Ich hatte mir überlegt, in einer neuen Wohnung vielleicht sowas hinter den Käfig zu machen. (Hier sieht die Tapete eh schon aus, da lohnt es sich nicht mehr.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Wieso, die Platten kann man doch einfach abmachen?

Die waren mit normalem Draht an dem Käfig befestigt, den habe ich dann entweder aufgebogen oder eben durchgeschnitten und dann neuen drangemacht. War kein Thema.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar
es gibt abwaschbare Tapete.

 

Bin ich ja kein Fan von. Hatte so eine abwaschbare "Haut" aufgemalt, war auch nicht sehr schön (weil man es eben gesehen hat, dass da eine Stelle anders ist) und wirklich sauber wurde die auch nicht. Habe dann einfach überstrichen :mad:

 

Wenn ich mir ansehe, dass die roten Tomaten- und Paprikaflecken schon aus dem Laminat nicht mehr raus gehen :rolleyes:

 

Würde jederzeit lieber eine dünne Holzplatte oder eine Decke oder Folie nehmen.

 

Grüße,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ah ok. Praktische Erfahrungen habe ich damit natürlich nicht. Es war bisher nur so eine Überlegung von mir.

Wenn es nichts taugt, gut zu wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich habe in der Küche abwaschbare Tapete und sooo abwaschbar ist die nicht... Die Flecken vom (versehentlich verspritzten) rosé Champagner sind weggegangen, aber gegen Fleckchen vom Harderschen Sekret, Tomatendreck und Piesel ist das natürlich nix ;)

 

Ich würde ebenfalls versuchen, an den Käfig etwas anzuschrauben. So bleibt auch die Wand heil.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Ok, da habe ich ja sehr viele von Euch angesprochen:D also weiter tüfteln.

Mal schauen, ob ich eine Ecke aus stabilen Holz an die Wand stellen kann als Schutz, steht ja eigentlich von allein. Muß mir noch mal viele Gedanken machen.

Aber vielen Dank für die Antworten...jetzt weiß ich es muß ungedingt etwas hinter den Käfig!

Gruß Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Myria

Hallo :)

 

also ich habe den Käfig ca. 25cm weit weg von der Tapete hingestellt und dazwischen einfach ein Stück Karton. Wenn so etwas rausgeschmissen wird oder Urin runterläuft geht das dadrauf und das kann man nach ner Zeit auswechseln ;)

Ist vielleicht nicht so schön wie wenn der Käfig direkt an der Wand steht, aber ich habe bis jetzt noch keine Flecken an der Tapete.

 

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Darum schwöre ich auf Schrankkäfige ;) Da geht nichts an die Wand.

Hinter meiner einzigen Voli ist die Wand immer mit Zeitung abgeklebt. Sieht furchtbar aus, wird regelmäßig von den Ratten abgepfriemelt, aber ich brauch nicht ständig neu Streichen.

An den Käfig was anbringen fällt flach, weil man das bei jeder Reinigung abschrauben müsste, um es sauber zu machen, sonst wär das ein unhygienischer, widerlicher Mief nach nur zwei Wochen, das ist ja zwischen Etagen und Gitter schon eklig genug...

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zimtzicke

Hi

hinter meinem Käfig steht ein Großer aufgeschnittener Karton, zum Schutz :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

Hallo,

 

habe PET-Folie (gibts als Meterware günstig bie ebay, oder teurer in Baumärkten) dahinter.

Ist ähnlich wie dünnes Plexiglas uns lässt sich super abwischen.

Auch die Tapete im Auslauf ist damit gesicher und die neue Auslauf-Absperrrung wird auch damit gemacht :)

 

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
viniishi

Sehr beliebt sind auch Vorhänge in Käfignähe - Die kann man nämlich prima in den Käfig zerren und zu Nistmaterial zerrupfen :nagrue:

Jedenfalls kann man so nie vergessen, wo das Ratthaus hin gehört :oh:

 

Viele Grüße,

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nachtfalter

Hallo,

 

Wenn so etwas rausgeschmissen wird oder Urin runterläuft... Myria
...aber gegen Fleckchen vom Harderschen Sekret, Tomatendreck und Piesel ist das natürlich nix. LaKara
Wenn ich mir ansehe, dass die roten Tomaten- und Paprikaflecken schon aus dem Laminat nicht mehr raus gehen.

Wand? Was für eine Wand? Du meinst diesen total verschmierten Haufen von Tomaten- und Pipi-Resten? Laulajatar

Und mit pieseln.. sie setzten sich halt doch ganz gerne auf ihre Etage, mit dem Po ganz nah am Gitter und lassens laufen. Shei88
Also wir können den Flur neu streichen, nachdem dort einige Wochen lang die Voliere stand. SpringenderPunkt
1 Jahr davon haben die Ratten in einem Gitterkäfig in einer Ecke gestanden - die Wand musste ich neu tapezieren, streichen hätte nicht gereicht. Futterreste, verdreckte Zeitungsschnipsel, Ködel - alles ist da runtergeflogen. Besonders auffällig waren die roten Spritzer, die entstehen, wenn kranke Ratten niesen (dann färbt sich das Hader'sche Sekret in der Nase rot). Rowennah
Wenn ich das hier alles so lese, bin ich wirklich froh, mich für einen Uni-Dom entschieden zu haben. Warum tut man es sich freiwillig an, dass Käfiggitter, Tapeten und Fußböden derart verdrecken, wo es doch mit Schrankkäfigen oder Modulsystemen echte Alternativen gibt. Die begleitenden Gerüche möchte ich mir gar nicht erst vorstellen. In meinen Augen alles ziemlich ekelig.

 

LG

nachtfalter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zimtzicke

Hi

@Nachtfalter: Das mag wohl am Preis eines Doms liegen und vllt mag den nicht jeder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

@nachtfalter oh mich musst du da gar nicht zitieren, ich hab seit Jahren nen Dom hier stehen ;) (Und das nicht nur wegen dem Dreck...)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

@ nachtfalter

Weil bei mir bis jetzt jeder Schrankumbau/Selbstbau egal wie (bis zu 7 mal lackiert und mit Silikon abgedichtet) irgendwann angefangen hat zu müffeln. Und ich Uni-Döme einfach total hässlich finde ;) Die sehen meiner Meinung anch aus wie Medikamentenschränke :D und ist das einfach zu steril finde. Außerdem kann ich meine Tiere so kaum beobachten, ohne ständig die Türen auf zu machen, sondern nur die kleinen Klappen an der Seite. (Auch einen Gitterkäfig in einer recht dunklen Zimmerecke kann "gemütlich und dunkel" genug für Ratten sein)

 

Außerdem kann man Volieren individueller einrichten. Man hat die Etagen nicht ständig auf der gleichen Stelle, und hat für die Ratten mehr Abwechlung. Hohe Etagen mit Klettermöglichkeiten, flache Etagen, wo man sich prima verstecken kann... :D

 

Und ich kann beim meiner Voliere die Ebenen rausnehmen und einfach in der Dusche abwaschen.

Ich kann ihn komplett auseinandernehmen und mit Hochdruchreiniger reinigen, falls es mal nötig ist. Einen Uni-Dom bekomm ich da nciht hin ;D Und ich muss städnig mit nem Wasserlappen und Eimer vor dem Ding rumkrackseln, um auch ja alle Ecken zu erwischen. Außerdem dauert das Reinigen so viel länger. Ansonsten alles in die Dusche, Brause drüber, fertig. :D

 

Liebe Grüße :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gondria79

Huhu,

 

also ich habe einen Jumbo mit Aufbau ca.2m hoch und muss sagen es ist relativ sauber drumherum.

Er steht auf PVC Boden und die roten Paprikafitzel bekomm ich mit Scheuermilch gut wieder weg.

Meine Wand hat eine versiegelte Holzverkleidung,die wird alle paar Wochen mit Essigwasser abgewischt und gut.

Dazu sei aber gesagt das meine Ratten nicht von oben nach unten rauspieseln:Dund das obwohl das ganz schöne Schweine(mit Futter rumsauen) sein können:cool:

 

Stinken tut der Käfig überhaupt nicht,ich kann ihn komplett zerlegen und in die Badewanne stellen und heiß abschrubben.

Den Dom mag ich gar nicht leiden,ist mir zu abgeschottet.

Preislich wärs kein Thema gewesen,wäre der Dom offener...Geschmacksache*find*

 

LG:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tequii

Hey,

 

also bei mir sieht die Wand noch schön weiß aus :D Aber ist ja noch am "Anfang" und kann sich schnell ändern ^^. Vom Boden her sieht es auch nicht schlimm aus, aber ich muss halt ziemlich oft kehren weil die Nasen meinen sie müssten den halben Futtertrog ausleeren :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung