Jump to content
zooplus.de
StuartLittle

Handaufzucht wiegt zu wenig ???

Empfohlene Beiträge

StuartLittle

Hallo :)

Ich bin neu hier habe aber eine sehr dringende Frage.

Also ich habe ein Praktikum in einem Zoogeschäft gemacht und dort gab es sehr sehr viele Ratten, zuviele !(40-50 Jungtiere)

Aufjedenfall gab es bei einem Wurf Probleme. Es waren ungefähr 8 von denen nurnoch 3 übrig blieben. Ich habe ein kleines zu mir genommen und ziehe es mit der Hand auf, was soweit klappt. Er bekommt alle 2 Stunden Katzenaufzuchtmilch. Mit dem trinken gibt es keine Probleme. Die in der Zoohandlung haben mir gesagt das Tier wäre 3 Wochen alt.(Wobei ich mir nicht ganz so sicher wäre) Ich wiege den Kleinen täglich er liegt jetzt bei 30 Gramm. Ihm geht es wirklich bestens, er ist topfit. Nur frage ich mich, ist das nicht zu wenig ? Er ist ca. 6-8 cm groß und ich habe ihn seit ca einer Woche. Ich weiß auch das man Ratten nicht alleine hält. Deshalb habe ich gleich nach einem zweiten süßen Böckchen gesucht da ich keine Babys haben möchte. Natürlich werde ich kein Tier aus der Zoohandlung nehmen, ich werde sowas nicht unterstützen. Nur hat mir der kleine so leid getan deshalb habe ich ihn zu mir genommen. In 3 Tagen habe ich einen Termin bei einem Hobby-Züchter und kann mir die kleinen anschauen.

 

Der kleine Stuart Little lebt zurzeit in einem Karton mit der ungefähren Maße von 80x80x80. Ich werde sobald wie möglich ein großen Käfig kaufen. Welche Maße wäre ideal ? Ich brauche eure Hilfe für den Anfang und hoffe Ihr könnt mir viele Tipps geben.

 

Ich danke im Vorraus.

 

Liebe Grüße, Vanessa :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Wenn er jetzt drei Wochen alt ist, sollte er ja bereits festes Futter zu sich nehmen können? Und nicht alle zwei Stunden Milch brauchen, weil er die selber trinken können sollte...

Bist du dir da sicher mit dem Alter?

 

Warum hast du nur ihn mitgenommen und die andren zurückgelassen? Sind die da nun verhungert oder war die Versorgung da gar nicht so schlecht? Für so einen Kleinen ist es nie gut, alleine groß zu werden...

 

Wieviel sie in ihren ersten Lebenstagen wiegen kann ganz unterschiedlich sein. Das Wichtigste ist, dass sie zunehmen, sicher ist das bei Handaufzuchten langsamer als bei normal aufwachsenden. Abnehmen sollte er gar nicht, aber solange er konstant größer wird, ist es gut..

 

Einen Käfig kann man sich sicher auch irgendwo leihen, wenn er wirklich so alt ist, ist das höchste Eisenbahn, sonst nagt er sich bald raus und so kleine Stöpselchen findet man nicht mehr so schnell wieder.

 

Zoohandlungen, bei denen Tiere nicht ordentlich gehalten werden, kann man übrigens jederzeit dem Veterinäramt melden, das die Handlung dann im besten Fall zu einer besseren Haltung zwingen oder die Haltung ganz verbieten kann. Je nachdem, wie es da war, kannst du da auch mal drüber nachdenken.

 

Liebe Grüße

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StuartLittle

Vielen Dank das hat mir jetzt schon etwas weitergeholfen :) . Ich meinte ja das mir mit dem Alter da nicht sicher bin. Ich biete ihm zwar richtiges Futter an. Doch das einzigste an was er mal nagt, sind getrocknete Mehlwürmer. Er bekommt auch mal Joghurt oder Karotten. Der Joghurt kommt sehr gut an, aber die Karotten bleiben unberührt. Ich denke wirklich nicht das er so alt ist. Also er hat jetzt in den letzten 4 Tagen 6 Gramm zugenommen ist doch gut oder ? Solange er nicht abnimmt !? Die anderen 2 sind bei einer Bekannten, wo sie sehr gut aufgehoben sind, da sie auch schon 2 Ratten hat. Wie gesagt mit dem Alter bin ich mir nicht sicher. Und allerspätestens in einer Woche wird er einen Partner haben. Ich glaube auch das ich das dem Veterinäramt melde. Wie alt dürfte denn sein Partner höchstens sein ? Ich habe mal nachgefragt und mir wurde gesagt es dürfte höchstens 10 Wochen alt sein ??? Aber ansonsten komme ich sehr gut mit Ihm klar. Er ist kein bisschen ängstlich. Im Gegenteil- er sucht ständig meine Nähe und liebt es gestreichelt zu werden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

wäre es nicht möglich, dass er mit den beiden Geschwistern, die bei einer Bekannten sind, zusammenbleibt? Wäre für ihn sicher einfacher, als jetzt mit anderen Ratten zusammengebracht zu werden (zumal Du damit vorhast, einen Züchter zu unterstützen, wenn ich das richtig gelesen habe.)

Ich würde auch sagen, fremde Ratten sollten unter 10 Wochen sein. sonst kannst Du ihn in dem Alter nicht mit ihnen integrieren, er könnte sich bei Rangeleien ja nicht wehren.

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
StuartLittle

Soooo :) Danke für die Hilfe !

 

Das Problem ist geklärt. Habe ein riesen Käfig und ein zweiten kleinen Bock :) Sie verstehen sich super :) Aber am ersten Tag haben die kleinen bisschen gezickt. Aber jetzt ist alles gut :) Vielen Dank. PS: ich könnte auch Fotos reinstellen von den Süßen wenn ihr möchtet.

 

Liebe Grüße, Vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung