Jump to content
zooplus.de
Shiwa

Ratten riechen sehr

Empfohlene Beiträge

Shiwa

Hallo !

Ich weiß es gibt schon viele Themen dazu aber durch die Suchfunktion wird hier leider viel zu viel angezeit, was gar nicht recht das Thema trifft und dadruch werde ich nicht schlau...

Ich habe 3 junge Ratten 10 Wo. alt und eine Voliere mit Kunststoffetagen, die mit Zeitung belegt sind.

Sie pinkeln da natürlich immer drauf und daher wechsel ich diese 1x pro Tag aus. Ich wische nichts ab, sondern wechsel sie halt nur. Der ganze Käfig wird 1x in der Wo. gründlich mit warmen Wasser und einem Schuß Allesreiniger ausgewischt und als Einstreu habe ich Tierwohl super. Ach ja den Inhalt der Sputniks, in die natürlich auch fleißig gepinkelt wird, wechsel ich auch 1x am Tag ohne auswaschen. Die Tierchen riechen aber trotzdem sehr doll nach Pipi...wechsel ich zuviel? Aber Zeitung voll Pipi stinkt doch...!:confused:

Ich weiß es echt nicht. Mein Mann, der ja eh gegen die Ratten war, meckert nun auch nur noch rum...die stinken voll.

Mhm schon sehr verfahren das Ganze.

Sie pinkeln natürlich auch immer schön in die Ecken aber ich habe auf 5 Etagen nur 2 Toiletten, möchte ungern 5 Klos in einem Käfig haben, sieht ja sonst schon sehr übertrieben aus.

Wie macht ihr das denn?

 

Gruß Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berggeist

Hallo,

 

ich würde fast sagen, Du machst es zu gründlich mit der Reinigung. Bei täglichem Wechsel aller Zeitung und wöchentlicher Komplettreinigung haben sie ja gar keine Chance, ihren Rudelgeruch zu "etablieren".

 

Ich habe auch nur 2 Klos und mache normalerweise 1x wöchentlich sauber. Ich putze auch nie den ganzen Käfig komplett, sondern in 2 - 3 Etappen. So bleibt immer ein Teil des Käfigs so erhalten, wie sie ihn gestaltet haben.

 

Es wird sich wohl nicht vermeiden lassen, daß es auch mal ein wenig riecht, wenn man Haustiere hat. :mad:

 

VG

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Hallo Shiwa

 

Versuch es mal aus Rattensicht zu verstehen. Dauernt bringt wer die Ordung durcheinander und benutzt ein anderes Deo. Da müssen wir doch gegensteuern und noch mehr "Duft" nachlegen :D

 

Ich putz hier auch nur 1x die Woche alle (außer nach paar Tagen hat sich fürchterliches angesammelt...) und IMMER die ersten 2 Tage danach, stinkt es hier, als ob sonstwas geplatz wäre. Das legt sich dann aber wieder bis halt der eigentliche Putztermin ansteht.

 

Vlt versuchst du es einfach mal. Die Klos kann man ja trotzdem jeden Tag erneuern ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Antigone

Ja, Ratten stinken halt leider doch...

 

Ich würd dir auch raten: weniger putzen, und statt dem Schuss REinigungsmittel lieber einfach Essig verwenden. Ist natürlicher!

 

lg, A.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hi, ich muß den anderen zustimmen. Jedes Tier riecht: damit müßt ihr euch abfinden. Einige riechen etwas weniger, andere mehr. Und Ratten sind eigentlich recht harmlos. Ich kenne Leute, die mal Frettchen gehalten haben: das war wie ein Schlag auf die Nase, wenn man da reingekommen ist. Kaninchen sind auch recht schlimm, finde ich. Ratten markieren aus zwei Gründen, und wenn man sich die klar macht, wird auch klar daß man mit einem leichten Eigengeruch leben muß. Erstens wird das Revier, zweitens der Rudelgeruch auf diese Art erzeugt. Das heißt, die Tiere wissen anhand des Geruchs, was ihr "Reich" ist, und wer zur Familie gehört. Außerdem sind sie sehr empfindlich auf der Nase, eben weil das so ein wichtiges Sinnesorgan für sie ist.

 

Wenn du nun mit einem geruchsintensiven Reiniger (Essigreiniger oder irgendwas mit Parfüm drin) im Käfig arbeitest, ist danach nicht nur das markierte Revier "kaputt", sondern der starke Geruch ist auch fast eine Körperverletzung für die Kleinen. Außerdem riechen sie "sich selbst" dann fast nicht mehr, was einen noch stärkeren Drang zum Herumstrullen erzeugen kann. Ich würde daher empfehlen, mit recht wenig Reiniger zu arbeiten, danach den Käfig ggf. noch mal mit klarem Wasser auswischen und etwas ablüften lassen. Außerdem nicht zu oft die Einlagen wechseln. Wenn die Zeitungen nämlich wieder trocken sind, stinken sie für menschliche Nase kaum, und sobald sie nach den Nasen riechen, wird der Markierungs-Drang deutlich schwächer. Nasse Ecken im Käfig muß man allerdings vermeiden, sich zersetzendes Urin erzeugt Ammoniak (und der stinkt wirklich). Daher die bekannten Pinkel-Ecken einzeln regelmäßig trockenlegen (aber nur trocknen, kein Reiniger), Klos ausleeren, evtl noch mehr Eckklos anbieten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaddy

"Riechen" tun Ratten immer, genauso wie Meerschweinchen haben sie auch nen "eigenen Geruch".

Ob das nun "stinken" ist, ist Ansichtsache. Ich komme gut damit aus.

 

Die Tücher in den Sputniks wechsel ich alle 3-4 Tage ungefähr. Die Böden etc. putze ich auch 1x die Woche mit warmen Wasser und Essigreiniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin
"Riechen" tun Ratten immer, genauso wie Meerschweinchen haben sie auch nen "eigenen Geruch".

Ob das nun "stinken" ist, ist Ansichtsache.

Ich muß gestehen, ich finde Meeris viel schlimmer als Ratten. Ratten sind total reinlich im Vergleich... und das riecht man auch (bzw. eben nicht).

 

Meine persönliche "Hitliste" in puncto Nasenbelästigung ist: Meerschweinchen, Kaninchen, Frettchen und (unangefochten auf Platz 1) nasser Hund. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaddy

Ja, Meerschweinchen riechen mehr, das stimmt, aber auch anders.

Ich mag dien Meerschweinchengeruch leiden. Die Hühner vom Nachbarn stinken aber extrem :baby:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Huhu!

Ich putze ja nicht wie eine Furie...ich wechsel nur die Zeitungen aus, wenn sie nass gepinkelt sind, das sollte ich auch lassen???

Und auf ca 5L Wasser mache ich einen Teelöffel Allzweckreiniger, also den riecht man eh kaum. Mache auch nur, damit sich der Dreck besser löst. Der Lappen ist ja auch nur feucht, also es kommt fast kein Geruch dort an, denke ich.

Also ich bin kein Putzteufel...das liest sich für mich so.

Ich mache auch die Sputniks immer einen Tag nach dem eigentlichem Käfigputzen erst sauber, eben damit nicht alles so sauber ist.

Jetzt habt ihr geschrieben, nasse Pinkelecken vermeiden...also doch Zeitung wechseln oder wie???

Hilfe:confused:

Das jedes Tier riecht weiß ich ja selbst, ich habe seit meiner Kindheit immer Tiere um mich gehabt, außer die letzten 6 Jahre. Aber ich finde es riecht eben nach Ammoniak und das ist schon sehr unfein für unsere Nasen.

Nun habe ich das Klo einfach mal in eine andere Pinkelecke gestellt, wenn sie ins Steu piseln ( da stand es vorher ) ist ja nicht schlimm.

Sie kötteln plötzlich auch nicht mehr in die Klos, sondern auch schön in die Ecken, sie hatten am Anfang so gut in die Klos geköttelt...alles komisch für mich.

 

Gruß Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Wo hast du denn die Klos stehen? Meine Mädchen pullern und kötteln mit Vorliebe in die Ecken, weshalb ich mittlerweile in den meisten Klos stehen habe. Sprich, ich habe die Position der Klos den Pinkelgewohnheiten angepaßt, das ging ganz gut. Ansonsten nehme ich nur klatschnasse Zeitungen raus und lege trockene hin. Das passiert aber sehr selten. Meistens haben die Zeitungen direkt nach dem Käfigputz sofort ein paar nasse Flecken, weil die Mädchen Duftmarken setzen, das trocknet sofort wieder (ist also nichts durchgeweicht), und danach ist auch geruchstechnisch alles ok.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tequii

So ist es bei mir auch, nur mit den Kötteln. Das Problem ist bei mir, die kötteln einfach überall hin, hab denen von anfang an ein Klo reingestellt, haben auch anfangs gleich reingeköttelt und gepinkelt. Dann aufeinmal nicht mehr. Ich hab dann auch immer wieder ein paar köttel ins Klo reingelegt, der kleinste begreift es mittlerweile wieder :D. Nur habe ich manchmal das gefühl das die anderen 3 einfach zu faul sind xD. Vielleicht sollte ich noch mehr Klo´s reinstellen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
susimaus

Hallo ihr Lieben

 

Also ich habe 6 Böcke in einer Voliere mit 5 Plastiketagen.

und auch ne menge kram drin ,4 Spukniks Weidenbrücken ,2 Kloecken eine oben eine unter, und eine Auflaufform als Planschbecken ,Hängematten all sowas .Ich mache das immer so das ich 1 ma die Woche die Zeitung wechsel . und alle 2 Wochen je nach Bedarf wische ich mit Essigwasser gemisch die Etagen ab.

aber nur die Etagen damit der rest noch nach Ihnen riecht.

 

Das klappt gut sie mögen das lieber am anfang habe ich nähmlich auch alles gründlicher gemacht. und alles abgespült ausgewischt das mochten sie garnicht sie kamen immer und haben mir meinen Lappen geklaut und sind weggerannt das war vlt anstrengend weniger ist manchma mehr bei den Rattis

 

Probiers mal aus wirklich nur wenn die Zeitung duchtränkt ist vorher wechseln oder dann wenigstens ihr Häuschen Papier bischen länger drin lassen nei mir klapps gut jetzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Huhu!

 

Ja ich habe jetzt die Zeitungen fast die ganze Woche lang dringelassen, nur die, die halt sehr zerrupft und vollgepiselt waren habe ich gewechselt. Nun sehen sie zwar alle sehr "lecker " aus aber ich glaube sie riechen nicht mehr sooo doll.

Kann aber auch an meinem Heuschnupfen liegen :D!

Naja ich werde in Zukunft halt nur so Stück für Stück saubermachen und mal abwarten wie es dann wird...!

 

LG Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
susimaus

Hallo ,

 

Shiwa dann viel Glück dabei wie gesagt weniger ist da manchmal mehr !!!

Muss zwar Hygienisch sein aber nach Rattenansicht auch schön rattig ;-)

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Droggelbecher

Hi!

Also ich (und ich weiß, jeder hält es da anders) wechsele das Streu frühestens alle 2 Wochen. Jeden Tag nehm ich allerdings die Köttel raus. Bei der Pipi habe ich die Erfahrung gemacht, das die WCs eh uninteressant sind. Die Zeitung auf den Etagen wechsele ich erst dann, wenn die einen dreckigen Eindruck machen (also Stellen wellig werden).

Gereinigt werdenen die Volletagen im Wechsel, und das mache ich auch nur mit warmen Wasser, Scheuerschwamm und einen Tropfen Spüli.

ich behaupte einfach mal, dass es nicht stinkt ;-)

Ich denke, du bist da tasächlich etwas zu "sauber". Aus Rattis Sicht "stinkt" es nun mal sauber, dass muss durch den eigenen Geruch überdeckt werden. UNd Allzweckreiniger (welchen ich grundätzlich nicht nehmen würde, nimm lieber was, wo du auch mit umgehen würdest, wenn es um deine Umgebung geht, wo deine Lebensmittel mit in Berührung kommen wie eben auch z.B. Essig) hat nun mal Duftstoffe. Die sind für Rattten noch unangenehmer und müssen dann erst recht übertüncht werden.

Und eine eintagealte Zeitung ist ja nun noch nicht sooo dreckig... Aber wenn du das umstellen möchtest, wird das einen Moment wg. der Umstellung dauern.

klar wird man immer riechen, dass da irgendwo Kleintiere sind (alleine schon durch das Streu), aber stinken nicht.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
susimaus

Hallo Droggelbecher

 

Ich habe mal eine Frage wieviel Zeitung legst du den auf deine Ebene also wieviel lagen?? oder schlipsel???

 

lg Susi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shiwa

Huhu!

 

Also ich lege immer so 2-3 Lagen Zeitung aus, wo sie sich überschneiden sind es halt mehr. Nun wechsel ich sie halt nur wenn sie wirklich nicht mehr lecker aussehen, also wenn sie sehr wellig und gelb sind oder sehr viel Frischfutterreste eingeweicht sind. Ist so alle 3 Tage manche Etagen auch gar nicht.

Sie verteilen ja leider auf den Etagen wo kein Klo steht schön ihre Köttel und die sammel ich natürlich tägl. einmal ein.

Das Steu muß ich aber schon wöchentl. wechseln, da sie dort viel reinpieseln.

Zum Glück pieseln sie auch mal ins Klo.

Ich denke so geht es jetzt auch.

Danke trotzdem für Eure Antworten...!

 

LG Melli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Robert

Hallo zusammen.

 

Ihr habt eine Menge nützlicher Tipps, die ich mir alle nochmal genau verinnerlichen werde, wen's soweit ist. Ich hoffe ich bin mit meinem Anliegen hier iwie halbwegs richtig ^^ Ich überlege mir die Anschaffung eines Rattenpärchens, habe allerdings Bedenken wegen des Geruchs der Tiere. Daher würde ich euch gerne um euren Rat/Einschätzung bitten.

 

Kurz zum geplanten Standort: Großer Wohnraum (schätze 17m²) mit Balkontür und Fenster. Meine Sorge: Ich schlafe im gleichen Raum und würde gerne wissen, ob das bzügl. des Geruchs unproblematisch ist wenn man regelmäig (und wie oben beschrieben) reinigt + lüftet (sie würden nicht im Zu stehen, wenn ich Lüfte)? Würde mir wahrscheinlich eine Voiere mit Rollen anschaffen und sie ggf. während der Nacht in ein angrenzendes, kleineres Nebenzimmer rollern.

Ich möchte das versuchen vorher so gut es geht abschätzen, denn ich möchte sie nach der Anschaffung auf keinen Fall wieder abgeben müssen (das wünsche den Tierchen nicht!). Mir ist klar, dass jedes Tier einen eingenen Geruch hat, doch so wie hier die Hit-Liste der größten Stinker ausfällt, klingt es doch recht zuversichtlich, dass es möglich ist.

 

Vllt noch als Info: Ich hatte bereits mehrere Kaninchen und habe mich niemals an deren Geruch gestört. Dabei fällt mir noch ein: Zu welcher Kombination ratet ihr mir, auch im Hinblick auf den Geruch, aber vor allem aus sozialen Aspekten: - 2 kastrierte Männchen

- 1 kstriertes Männchen und 1 Weibchen

- 2 Weibchen

 

Ich danke Euch für eure Einschätzung! Je nachdem geht ie Planung anschließend ernsthaft los ;-)

 

Viele Grüße, Robert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey!

Super, dass Du dich vorher informierst. Das ist immer klasse.

Deshalb gleich der reste Ratschlag: Lieber 3, statt 2 Ratten. Ratten sind Rudeltiere und ein Rudel beginnt erst ab 3 Tieren. Bei 2en kann es schnell zu Streitigkeiten wg. einer "Zwangsehe" kommen.

Verstehen tut sich an Geschlechtern alles. Klar, keinen Vollbock zu Weibchen wg. Babies, aber Vollböcke untereinander oder mit Kastraten funktionieren meist super. Das ist kein Problem *sich für Vollböcke einsetzt* :)

 

Ich selber hatte mal 8 Ratten. Davon waren die Hälfte Vollböcke (also die, die am meisten riechen) und klar! Man hat die Tiere gerochen. Aber bei regelmäßiger und richtiger Reinigung, hat da nichts gestunken. Meiner Erfahrung nach riechen Kastraten am wenigsten. Wenn man sich einen kastraten an die Nase hält, riecht man gar nichts. Ein Vollbock hat (mMn) einen super tollen Eigengeruch. Ich liebe diesen Geruch ;)

 

Die "Kunst" ist, nicht zu oft und zu gründlich sauber zu machen... Bei jedem Mal sauber machen zerstört man die Markierungen der revierbildenden Tiere. Deshalb muss man einen guten Mittelweg finden, um regelmäßig sauber zu machen und gleichzeitig nicht zu viele Duftspuren zu zerstören. Hat man das einmal raus, dann stinken die Tiere auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evajane

Hallo, Melli.

 

Also ich verwende z.B. überhaupt kein Zeitungspapier. Davon bin ich abgekommen, als meine Nasen nachts um 3 damit begonnen haben, diese in Konfetti zu zerlegen, obwohl ich direkt nebenan geschlafen habe (lässt sich räumlich nicht anders gestalten).

 

Ich reinige die Käfige (derzeit 4) einmal die Woche gründlich, d.h. ich mache alles Streu und Heu raus, wische alles mit Desinfektionsspray ab, neues Streu und frisches Heu (vom Bio-Bauern) rein und erstmal fertig.

Auf die Etagen und unter die Häuschen, die direkt auf dem Streu stehen, lege ich dann Vliestücher (6er Pack ALDI à 0,75 €; genug Vorrat anschaffen und nach einiger Zeit zum Selberwaschen übergehen).

Diese Tücher erneuere ich dann täglich, wobei ich je nach "Verschmutungsgrad" die Etagen entweder mit sanftem Seifenwasser oder Desinfektion reinige.

Aus dem Streu sammle ich die Speisereste und Knöddel aus.

Bei der wöchentlichen Grundreinigung desinfiziere ich dann den gesamten Käfigboden und die Gitterstäbe sowie ggf. die Häuschen, sofern diese riechen.

 

So verhindere ich intensiven Geruch, die Nasen fühlen sich aber trotzdem wohl, weil sie sich mit den Vliestüchern und dem Heu auch Nestchen bauen. So sieht einer meiner Mädelskäfige z.B. aus, bevor ich die (tägliche) Reinigung gemacht habe und danach.

 

post-2204-0-49621200-1355957046_thumb.jpg

(vorher)

 

post-2204-0-39883300-1355957105_thumb.jpg

(nachher)

 

Zum Spielen und Zerrupfen lege ich dann meist eine fast leere Zewa-Rolle in den Käfig. Da rollen meine Lieben dann immer den Rest vom Papier zum Nestbau auf, mit dem Rohr spielen sie dann verstecken oder "Balance-Üben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

@evajane

Wieviele Ratten wohnen denn in dem Käfig? Eine Halbe? Mehr würd ich da nicht drin halten... sorry, aber das ist kein Rattenkäfig.

Und dass Ratten empfindlich sind und Heut nicht unbedingt sehr geeignet ist (zumal du dir da auch andres Zeug einschleppen kannst), hat sich doch langsam rumgesprochen.

Wozu das ganze Desinfizieren? Spülmittel tuts auch, wenn du da wie du es sagst jeden Tag mit Desinfektionsmittel rangehst reizt du nur die armen Nasen und Haut der Ratten, gesund ist das auf keinem Fall und nötig ist das auch nicht.

Gitteretagen sind ja auch schon lange als schädlich anerkannt... das ist echt der traurigste Käfig, der hier im Ratteneck seit langem als Positiv-Beispiel angeboten wurde... Hoffentlich leben die Ratten in den anderen Käfigen besser..

 

Grüße

Judith

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

das ist der Käfig "Barney" von Zooplus. Ich hab den auch, bei mir ist er Krankenkäfig und zur Not mal Übergangslösung für noch nicht integrierte Einzelratzen.

Ich vermute jetzt mal, dass Evajane, den Käfig ähnlich nutzt und nicht ihre gesamten Ratten darin hält.

 

Die Gitteretage sollte auf jeden Fall schnell ausgetauscht werden und vielleicht kann sich Evajane auch äußern, wie der Käfig genutzt wird. Nicht dass Anfänger, die das hier lesen, auf die Idee kommen, diese Form der Haltung sei angemessen ;) Das ist sie nämlich nicht. Der Käfig passt zwar gerade so von der Grundfläche her, ist aber total niedrig (was ihn als Krankenkäfig u. U. geeignet macht)

 

Danke und Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evajane

@Judith_München:

 

Also ich denke, dass Du Dir kein Urteil über mich (und meine Nasen) erlauben kannst, so lange Du hier nicht vor Ort warst.

Dass Fotos auch verfälschen können, sollte Dir doch bekannt sein.

Und die Nasen, die darin lediglich bis zur endgültigen Inti mit meinen beiden alten Damen in die große Voliere leben, fühlen sich wohl.

Und gerade wegen der Gitteretage lege ich diese mit den Vliestüchern als "Teppichboden" aus.

 

Du stellst mich hier ja quasi als Tierquälerin dar.

Nur zu Deiner Info:

Der hier ach so gepriesene "Jenny" ist z.B. 80 x 50 cm; der auf dem Foto 100 x 50 cm.Er ist leidglich niedriger.

 

Aus diesem Forum kennen mich (und meine Käfige) bereits einige User auch persönlich, dir mir ihre Ratten zur Urlaubs- oder Vermittlungsbetreuung anvertrauen. Das würden sie bestimmt nicht machen, wenn ich die (meine) Nasen nicht artgerecht und liebevoll halten würde!

 

Aber vielleicht besuchst Du mich einfach mal und hilfst mir, die Inti von heute auf morgen zu gestalten. Dann kannst Du den armen Kerlchen ja ihr schreckliches Schicksal ersparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

wenn Du sagst, dass der Käfig lediglich als Übergangslösung verwendet wird, ist das ja ok. Sowas sollte aber schon betont werden, eben wegen der Anfänger. Der Käfig ist nämlich schön günstig und nimmt nicht viel Platz weg. Da denkt schnell mal jemand, dass man das als Dauerlösung betrachten könnte.

 

Es hat ja keiner behauptet, dass Du Deine Ratten nicht artgerecht hältst. Aber ohne nähere Erläuterung nur auf Grund der Bilder sieht das nicht toll aus. Zewas werden von Gitteretagen sofort runtergezerrt. ich würde da dünnen Pressspan o.ä. befestigen.

 

Grüsse

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evajane

Hallo, Steffi.

 

Ok. Vielleicht hast Du ein Stück weit Recht.

Aber das Thema war nicht, wie halte ich meine Ratten artgerecht, sondern dass "die Ratten stinken".

Da wollte ich lediglich ein paar Tipps geben, wie ich es "halte", um zumindest starke Geruchsbelästigungen zu verhindern. Dass Tiere grundsätzlich riechen, dürfte sich hier wohl von selbst verstehen.

Wäre das Thema gewesen "Welcher Käfig wofür?" hätte ich das Foto auch eingestellt mit dem Hinweis darauf, dass es sich um einen Übergangskäfig handelt für Urlaubs- oder Pflegetiere - oder eben solche, die - wie aktuell - für die Inti noch vorbereitet werden.

 

In einem entsprechenden Thread "Welcher Käfig wofür" oder "... für wie viele Ratten" erfahren auch Anfänger mehr über einen geeigneten Käfig, so dass mein Beitrag bestimmt keine Werbung "für einen viel zu kleinen Käfig für viel zu viele Ratten" war.

 

Manche User sollten daher hier vielleicht auch mal ihren Ton überdenken oder in Erwägung ziehen, derartige Schnellschüsse vielleicht zuerst einmal über eine PN zu stellen.

 

Du hast mich damals auch nach dem Baum in der Nähe des Käfigs gefragt - und zwar per PN - und ich konnte Dir sagen, dass es sich um einen Kunstbaum handelt, der keine Gefahr für Ratten darstellt. Damit war das Thema geklärt und das fand ich ok, weil ich auch gesehen habe, dass Du Dir Sorgen um die Nsen gemacht hast. Einem solchen Austausch über PN stehe ich jederzeit offen gegenüber - aber solche Flackgeschüsse wie von Judith findet ich hier echt fehl am Platz - auch (und gerade) im Hinblick auf neue User. Die trauen sich doch am Ende überhaupt nicht mehr, Fragen zu stellen, wenn gleich so "scharf geschossen" wird.

 

Selbst Kritik kann man sachlich äußern und Unwissenheit dezent hinterfragen. :r65:

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung