Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nana.

Kein Trockenfutter?

Empfohlene Beiträge

Nana.

Hallo.

Ich hoere immer wieder von Leuten die ihren Ratten kein Trockenfutter geben.

Ich persoehnlich finde das gar nicht gut, da im Trockenfutter doch die ganzen Naehrstoffe sind die Ratten brauche, das kann man doch nicht alles so geben, oder?

 

Was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Hallo Nana,

 

?( und was kriegen die dann? Nagetiere müssen Nagen, das bedeutet, sie brauchen trockenes und hartes Futter. Ganz einfach! :nothing:

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Naja, aber wenn sie was anderes zum Nagen haben?

Ich hab' ja keine Ahnung was die ihren Ratten so geben, ich wuerde niemals damit aufhoeren meinen Ratten Trockenfutter zu geben.

 

Habe mich aber mal mit einer unterhalten, die hat ihren Ratten eben immer Obst, Gemuese , sogar manchmal 'ne Maus ?( , sogar Spinnen , getrockneten Fisch und Speck. Trocken Brot und sowas bekommen sie dann auch ab und an.

 

Das mit der Maus verstehe ich nicht, habe mich auch weiter nicht mit der Person unterhalten da die meiner Meinung nach keine Ahnung hatte.

Gesund hoert sich das aber nicht an, finde ich..

 

LG Nana.

 

P.S: Ich moechte hier nicht ueber die Person diskutieren sondern was ihr davon haltet kein Trockenfutter zu geben.

Nur so.. zu allgemeinen Info :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

?( und was kriegen die dann?

Das hab ich mich gerade auch gefragt. ?(

Womit ernähren die ihre Tiere denn dann?

 

Beim Trockenfutterverzehr nutzen sich die Zähnchen ab, es sind wichtige Nährstoffe und Mineralien enthalten, die die Ratten brauchen. Auch Eiweiß (Gammarus o. Ä.).

 

Also, auf so ne Idee braucht gar keiner kommen! Das ist nämlich Unsinn! Ratten brauchen ein gutes, hochwertiges Trockenfutter (Rattima, Rattenschmaus oder Ähnliches).

 

Oder das werden sie 100%ig über kurz oder lang krank.

 

LG Anna

 

Edit: ne Maus? *würg*

Also, okay, in freier Wildbahn stehen auch Mäuse auf dem Speiseplan von Ratten. Aber in der Heimtierhaltung eben nicht. Da ist das höchste der Gefühle vielleicht ne Heuschrecke. Wenn überhaupt...

 

*schauder*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Irgendwie kann ich mir auch nicht vorstellen, dass die die Maus fressen ?(

Meinen Nasen wuerde ich das nicht zutrauen.

Die Leute meinen ja, sie geben das den Ratten so alles, ich finde das aber irgendwie unmoeglich. Zumal das so viel ist, dass sie ihre Ratten den ganzen Tag mit irgendwas zustopfen muessten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Naja, gut. Der Eiweißgehalt wird durch eine Maus genauso gedeckt, wie durch Gammarus. Das mag ja stimmen. Aber... nee...

 

Meinen würd ich das auch nicht zutrauen. Gut, okay, Struller schon. :rolleyes:

Aber die anderen... *kopfschüttel*

 

Also, dass es Rattima und andere Rattenfuttersorten gibt, hat schon nen Grund...

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nana.

Hallo.

Ich weiß auch nicht, ob die ihren Ratten tote oder lebende Maeuse gibt.

Ich find' beides nicht grade schoen.

Meine Ratten faenden das sicher auch nicht schoen :D

Und mit einer Lebenden wuerden sie sich anfreunden & sie nicht auffressen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

davon, kein Trockenfutter zu geben, halte ich gar nichts. Wie bereits gesagt, Ratten sind Nager und sollen auch so, auf ihre Bedürfnisse zurechtgeschnitten, ernährt werden.

Im Trockenfutter - gerade in Körnern und Saaten etc. - sind wichtige Nährstoffe enthalten, sie sind also quasi Grundnahrungsmittel ;) .

 

Ein zuviel an tierischen Eiweiß ist übrigens auch nicht gesund.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ih, ich würde meinen nie ne Maus geben und ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass sie eine Maus verspeisen würden.

Stellt euch mal vor, was das für ne eklige Angelegenheit im Käfig sein muss... :kotz:

 

Generell sehe ich eben auch keinen Sinn darin, eine Maus zu verfüttern. Den Anteil an Eiweiß kann man gewiss auch anders decken, i.d.R. eben über das Trockenfutter und die in einem guten Trockenfutter enthaltenen Gammarus, Krebsviecher etc.

 

Trockenfutter ist in meinen Augen ein elementarer Bestandteil der Rattennahrung, auf den nicht verzichtet werden sollte.

 

Speck würden meine nie kriegen... Zum einen, weil es für gewöhnlich Schweinefleisch ist und zum anderen viel zu fett für die kleinen Tierchen ist. Da muss man nicht schreien, dass Käsesnacks zu fett sind und dann Speck geben :)

 

Alles in allem klingt das von Nana. angesprochene Ernährungsbeispiel für mich alles andere als verantwortungsbewusst. Es klingt sehr nach einer ZU eiweißreichen Kost!

 

Pfui,

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LadyM

Hallo!

 

Ich habe hier bei mir 2 Nasen zu sitzten, die ich privat von einer Familie übernommen habe, weil man sie im Oktober auf dem Balkon zu sitzen hatten *brrr* Und die wurden 1,5 Jahre! ohne Trockenfutter gefüttert, haben also angeblich nur Obst/Gemüse zu sich genommen (Hauptsächlich Kartoffelschalen :rolleyes:) Sie mussten sich auch erstmal bei mir total umstellen. Ich musste dort echt erstmal erklären was Rattima/Trockenfutter überhaupt ist un d wie wichtig das ist. Zum Glück konnte ich keine dadurch entstanden Probleme feststellen. Sie sind mittlerweile ja schon 6 Monate bei mir und sind bis auf eine Atemwegsgeschichte gesund.

 

Aber ich bin so froh, dass ich die daraus geholt habe :evil: Manchen Menschen sollte man echt eins auf'n Deckel geben!

 

Viele Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

*Kopf schüttel* Was denken sich manche Menschen denn bitte? ?( Kann das echt nicht nachvollziehen, wie man nicht darauf kommen kann, dass es extra Futter für Ratten gibt. :schulter: Gibt es doch für Hunde, Katzen ... auch ... :] ?(

 

Ja, echt gut, LadyM, dass du die da raus geholt hast. Sowas unverantwortliches, die Vorbesitzer. *noch mehr Kopf schüttel*

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung