Jump to content
zooplus.de
Anny187

Wie groß darf der Altersunterschied sein?

Empfohlene Beiträge

Anny187

Hallo Zusammen,

 

ich würde gerne meine beiden Nasen Buddy und Sky integrieren. Die beiden sind jetzt 1,5 Jahre alt und meiner Ansicht nach ziemlich fit und agil. Ich bin auf zwei Notfellchen aufmerksam geworden, die ca. 6 Monate alt sind. Ich frage mich, ob die zwei "kleinen" zu jung für meine "alten" wären?

 

Danke schonmal für eure Antworten!

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ginys Mom

Hey!

 

Da gibt es bestimmt unterschiedliche Meinungen, aber ich persönlich hab gut Erfahrungen gemacht mit altersgemischten Rudeln. Bei meiner letzten Integration (3 zu 5) war die älteste deutlich über 2 und die Jüngste ca 4 Monate. Haben sich alle gut vertragen. Natürlich spielt da nicht die ruhigste von den Älteren mit der aufgedrehtesten von den Kleinen, aber nachdem du ja 2 Junge zu 2 "Älteren" integrieren willst, würde ich da kein Problem sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich finde das so in Ordnung.

Mit 1,5 sind Deine alten noch keine totalen Senioren und die mit 6 Monaten keine Babys mehr und nciht mehr ganz so wuselig.

 

Ich hatte hier eigentlich immer Rudel mit versch. alten Ratten.

Aktuell eins mit 1,5-2,5 Jährigen und eins mit 5 Monaten bis 1 Jahr+2 Monate.

 

Solange nicht sehr alte mit sehr jungen Tieren zusammen kommen oder 1 Älterer sich alleine auf Junge einstellen muss, ging das immer gut.

Nur einmal hatte ich 2 Weibchen, über 2 Jahre und dazu 2 Kleine mit 10-12 Wochen geholt. Die haben zwar in einem Käfig gelebt, aber ein richtiges Rudel zu viert waren die nie. Jede Altersstufe hat da ihr Ding gemacht und die anderen beiden waren egal. Damals wusste ich das noch nicht, dass das evtl. nicht passen könnte. Heute würde ich so extreme Unterschiede, ohne jegliche Alterszwischenstufen, nicht mehr zusammen integrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich halte diesen Altersunterschied auch für in Ordnung.

Ich achte generell auch darauf, dass mein Rudel vom Alter gesehen durchmischt ist.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anny187

Hallo Zusammen,

 

danke für eure Antworten, das hilft mir wirklich sehr. :)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo!

 

ich hatte diese Sorge hier vor Kurzem auch. Meine knapp zweijährige Lola lebt aktuell mit zwei knapp 9 Monate alten und sehr quirligen Mädels zusammen. Der Katrat der vor kurzem dazu kam, ist ebenfalls knapp 1 Jahr alt und sehr lebhaft. Es ist aber kein Problem, im Gegenteil. Die Vier sind eine der harmonischsten Konstellationen, die ich hier je hatte.

 

Viele Grüße!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ältere Tiere in Gesellschaft von Jüngeren oftmals noch mal aufblühen, weil sie eben jemanden haben, der sie noch mal zu Agilität und mehr Lebensfreue (oder besser gesagt Lebenshunger;)) animiert.

 

Bei uns sind die Nasen zur Zeit 2,8 (3 Nasen) und ca. 1,3 Jahre (1 Nase) alt.

Wenn unser altes Sorgenkind sich verabschiedet und die Anderen noch so fit sind wie jetzt, dann werden wieder 2-3 noch jüngere Rattis dazu kommen, ca. 4-9 Monate alt.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Hallo zusammen,

(ich hoffe hier ist mein Beitrag an der richtigen Stelle)

 

vor kurzem mussten wir unsere süße Ratte Sandy gehen lassen. Jetzt ist unsere 3Jahre alte Megan alleine. Ich weiß wir hätten es gar nicht soweit kommen lassen dürfen, dass Megan jetzt alleine ist und ich bereue es auch sehr :(

 

Ich wollte fragen, wie groß der Altersunterschied für eine 3Jahre alte Ratte sein darf, da wir sie ungerne alleine lassen möchten. Megan schläft viel und hat gerade einen schnupfen überstanden. Ansonsten ist sie aber noch super fit, klettert gerne und auch die Tierärztin meint, sie ist in einem tollen Zustand (in einem fürstlichen Zustand wie sie gesagt hat ^^).

 

Dennoch hat uns unsere TA davon abgeraten, Megan nochmal zu integrieren, da sie Sorge hat, dass es zu viel Stress für sie sei und das Immunsystem darunter leiden könnte. Seitdem Megan jetzt allein ist, ist sie viel ruhiger geworden. Sie war immer total hektisch und ein kleiner eigenbrödler und immer wenn es essen gab, hat sie alles gleich an sich gerissen damit Sandy bloß nichts abgekommt. Bei uns Menschen ist sie immer super gerne. Zwar will sie nicht mehr so oft aus dem Käfig raus, aber wenn sie bei uns ist kuschelt sie total gerne mit uns.

 

Ich wäre um einen Rat sehr sehr dankbar!

 

Viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

also wenn sie noch so fit ist, würde ich es nicht an ihrem Alter festmachen, ob Du integrierst.

 

Wie sind denn Deine weiteren Pläne für die Rattenhaltung? Willst Du aufhören oder weiterhin welche haben?

Wenn Du weiter Ratten halten willst, würde ich mich wohl nach 2 ruhigeren, älteren Ratten, so ab 1,5-2 Jahren, umsehen.

Und wenn Megan dann mal nicht mehr da ist, kannst Du zu den beiden noch 2 Jüngere integrieren, damit Du wieder ein richtiges Rudel hast und nicht wieder irgendwann eine alleine ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Hallo, danke für die schnelle Antwort :)

 

Ich möchte auf jeden Fall weiterhin Ratten halten. Ein kleines Rudel fände ich gut, also ca. 3-4 Ratten.

Ich möchte für Megan nur das Beste und hoffe einfach mal, dass das eine gute Entscheidung ist.

Wir planen auch schon einen größeren Rattenkäfig (selbstbau). Im Wormser Tierheim sitzen gerade zwei Rattenmädels. Sie sind 1 1/2 Jahre alt. Meinst du das wäre okay? Hier mal der Link - Romana & Ronja: Tierheim Worms

 

Danke schon im Voraus für deinen Rat!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich würde sagen, es kommt weniger aufs Alter, sondern auf den Charakter der Ratten an.

Der Charakter muss schließlich zu Deiner Megan passen, damit sie ihr nicht zu agil und zu wuselig sind - und Ratten mit 1,5 können eben beides sein: Schon recht ruhig, aber auch noch total wuselig mit Hummeln im Hintern.

 

Da Du Deine Megan am besten kennst und weißt, wie sie ist, solltest Du Dir die neuen Ratten daraufhin gut ansehen im Vorfeld.

Also geh am besten mal im TH vorbei und schau ausführlich, wie die beiden so sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Okay das mache ich! Ich melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Hallo,

ich wollte mich ja melden, wenn es etwas neues gibt. Wir haben uns am Samstag einen neuen Käfig zugelegt. Er geht fast bis unter die Decke ^^ und am Samstag kann ich mir endlich die zwei Ratten-Damen im TH ansehen!!! Die Dame am Telefon meinte, dass ich, wenn die zwei zu Megan passen, sie direkt mitnehmen darf. *freu*

Noch eine Frage hätte ich: Auf was muss ich bei meinem Besuch im TH besonders achten? Und wenn ich die zwei bei mir aufnehme, soll ich dann direkt nochmal mit ihnen zu meiner TÄ?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

wie ist das gemeint, wenn sie zu deiner Megan passen? Nimmst du Megan mit ins TH? So blöd die Frage klingt, so abwegig ist sie gar nicht - es gibt THe, die verlangen, dass die zukünftige Halter, die zukünftigen Rudelmitglieder zu einem ersten Beschnuppern mitbringen. Das ist natürlich Blödsinnn und sagt letztendlich auch 0 darüber aus, ob die Tiere sich nach einer Integration verstehen oder nicht.

 

Wurden die Tiere im TH kürzlich tierärztlich durchgecheckt? Wenn dies der Fall war, würde ich sagen, dass du nicht unbedingt zu deiner TÄ musst. Natürlich muss man im Hinterkopf behalten, dass TH Tiere einiges einschleppen können und daher ist es generell schon ratsam, den eigenen TA auf neue Tiere draufschauen zu lassen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Guten Morgen, :)

ich werde Megan auf keinen Fall mit ins TH nehmen, das wurde aber auch nicht von mir verlangt. Mit ihren 3Jahren würde ich ihr so eine Stressfahrt niemals antuen! (ich habe schon immer beim TA Besuch Bauchweh wegen dem ganzen Stress) Es ging eher darum, dass ich hier den Rat bekommen habe sehr genau darauf zu achten, ob die zwei vom Charakter her gut zu Megan passen und das sie nicht allzu hibbelig und wuselig sind, da sie ja schon so alt ist. Sie meinte dann auch noch, dass sie die Ratten einmal in ihrem neuen Zuhause besuchen kommen würde. Das hat auf mich eigentlich einen guten Eindruck gemacht.

 

Ob die zwei Damen kürzlich durchgecheckt wurden weis ich nicht. Ich frage mal nach aber ich glaube ich will gar nicht das Risiko eingehen, dass die zwei irgendwie Krank sind. Dann gehe ich lieber gleich zum TA mit ihnen. Außerdem ist mir das Risiko auf für Megan einfach zu hoch. =/

 

Danke für deine Antwort :) LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ok, dann habe ich das falsch verstanden! Aber wie gesagt, es gibt solche Fälle. Dass eine Platzkontrolle durchgeführt wird ist an und für sich normal.

 

Dann wünsch ich dir jetzt schon mal viel Spaß für Samstag! :]

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo Tschuu,

 

dann wünsche ich dir auch viel Spaß am Samstag. In welches Tierheim gehst du denn? Wiesbaden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Hey,

 

danke ich freue mich auch schon sehr drauf und informiere mich schon fleißig über die anstehende Inti!

Ich bin froh, dass hier im Forum alle Fragen immer so nett beantwortet werden und man jederzeit Hilfe bekommt! :)

 

LG Franzi

 

Hab gerade nur die Hälfte gelesen o.o ... Ahm nein ich gehe nach Worms ins TH. Hier der Link zu den (ehem. drei) jetzt nur noch zwei Mädels. http://www.tierheimworms.de/Kleintiere/Ratten/ratten.html

Eine der drei wurde wohl schon alleine vermittelt =/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Darf ich fragen wieso du fragst Sammysmum? Hast du evtl schon Erfahrungen mit dem TH in WI gemacht? Ich bin neugierig, da ich schon oft an die ein oder andere Futter-/Sachspende gedacht habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo,

 

ich bin in regelmäßigem Mail-Kontakt mit der Kleintierpflegerin dort, habe auch schon bei einer Vermittlung geholfen. Sie ist sehr bemüht und engagiert, daher hat mich das einfach nur interessiert.

Wenn du dorthin gefahren wärst, hättest du mal nach dem aktuellen Rattenbestand gucken können! Ich freue mich halt immer, wenn Tiere von dort vermittelt werden! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Das ist gut zu wissen. Ich kann gerne mal vorbei fahren und nach dem aktuellen Rattenbestand fragen. Ich arbeite in WI und wohne fast da. Auf deren Internetseite habe ich gesehen, dass sie wieder einige Ratten zur Vermittlung haben. Diese Woche ist es ein wenig stressig, aber nächste Woche kann finde ich sicherlich mal Zeit. Soll ich den Bestand einfach posten oder dir eine PN schreiben? Auf was soll ich genau achten?

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo,

 

ich habe der Pflegerin vorhin grade eine Mail geschickt, auch ob die HP aktuell ist. Bisher war sie es nämlich oft nicht. Ich denke, ich kriege da schnell Antwort.

 

Extra hinfahren musst du also nicht, kannst du aber gerne tun!;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tjschuu

Alles klar! Finde es toll, wie du dich kümmerst. Wenn ich könnte, würde ich noch viel viel mehr Ratten aufnehmen :D Jetzt warte ich den Samstag mal ab. Sollte es aus irgendwelchen Gründen nicht klappen, schau ich eh im TH Wi nochmal vorbei. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marissa

Hallo,

 

am Samstag ist leider meine Leila verstorben :rip: Nun möchte ich gerne ein bis zwei neue Tiere aufnehmen (lieber zwei). Peaches und Mary werden anfang September zwei Jahre alt. Beide sind noch sehr fit und bewegungsfreudig (vor allem Mary). Was meint, wie jung dürften die Neuankömmlinge maximal sein? Wäre unter einem halben Jahr noch ok?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Marissa,

 

das tut mir leid mit Deiner Leila :kerze:

Hast Du Dir diesen Thread hier durchgelesen? Eigentlich wurden hier diverse Meinungen dazu ausgetauscht, das Alter ist ja ähnlich. Lies Dir doch vielleicht alles nochmal durch, sonst wiederholt sich hier jeder ;)

 

Grüße!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung