Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Schwanger + Ratte?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
18 Antworten in diesem Thema

#1 Metatron

Metatron

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 93 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Schackendorf
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 07 Juni 2012 - 22:38

Ich hab am Montag erfahren, dass ich schwanger bin :):sun::05:
Wisst ihr zufällig, ob ich mein Verhalten, gegenüber meiner Nasen jetzt ändern muss? Kann ich trotzdem weiter mit ihnen kuscheln, den Käfig selber sauber machen, etc.???
Ratten können ja durchaus Krankheiten übertragen (oder?), aber toxisch, so wie bei Katzen ist es nicht, richtig?

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Judith_München

Judith_München
  • Ratteneckler
  • 3.785 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Würzburg München
  • Rattenanzahl : 27
  • Geschlecht Deiner Ratten: 23Weibchen, 4Kastraten

Geschrieben 07 Juni 2012 - 22:49

Hi

Du kannst von ihnen ja mal Kotproben einschicken zur Sicherheit, einfach um mal zu gucken. Aber wenn sie bis jetzt gesund waren kommt da nichts neues dazu, blos weil du schwanger bist. Natürlich darfst du ihnen nun keine Zungenküsse mehr geben und ihren Pipi trinken ;)
Ne Blödsinn, normalerweise sollte da keine Gefahr sein. Bissig sind sie ja nicht, oder?

Sind schon einige durch die Schwangerschaft gekommen, ohne dass etwas passiert ist und haben ihre Ratten weiter gehalten, du musst dir halt dann später Gedanken machen, wer sich kümmert, wenn was ist und wenn die Schwangerschaft mal weiter ist und das Putzen mühsam wird. Da muss man auf jedem Fall einen Notfallplan machen.
Ansonsten halt abwarten, wie es läuft.

Du kannst ja mal mit nem Frauenarzt drüber sprechen, aber die sind leider oft ziemlich paranoid und wenn es um Ratten geht sind die nicht immer so sachlich, wie es sein müsste ;)

LG
Judith

#3 Metatron

Metatron

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 93 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Schackendorf
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 07 Juni 2012 - 22:56

Ach mist, auf die Zungenküsse zu verzichten, wird mir jetzt aber schwer fallen :D
Das Ärzte darauf paranoid reagieren, hab ich leider auch schon häufig festgestellt.

Das mit der Kotprobe ist aber ne gute Idee. Werde ich dann mal in Angriff nehmen.
Zwei Damen aus dem Rudel sind leider nicht wirklich handzahm. Ich hab sie damals als Notfall bei mir aufgenommen, nachdem sie vom Tierschutz aus einem völlig verwahrlosten Haushalt befreit wurden. Aber solage ich sie nur bediene (Essen geben und sauber machen), ignorieren sie mich auch ganz gerne und finden mich selbst zum beißen zu uninteressant ;)

#4 kalessin

kalessin
  • Ratteneckler
  • 1.612 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Männlich
  • Wohnort: Dortmund
  • Rattenanzahl : 0
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 07 Juni 2012 - 23:26

Hi,

Ratten können zwar meines Wissens Toxoplasmose tragen, aber nicht übertragen. Also gibt es wohl keinen Grund für Panik. :)

#5 Serena-t

Serena-t

    Erdentochter

  • Super Moderator
  • 17.946 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Bielefeld
  • Rattenanzahl : 19
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke,Kastraten,Hawis,Wilde

Geschrieben 08 Juni 2012 - 07:11

Hallo,

wir haben hier einen Thread, in dem schon sehr viele ausführliche Infos zu Toxoplasmose gesammelt sind:

Please Login or Register to see this Hidden Content



Ratten müsste man schon essen, um sich bei ihnen mit Toxoplasmose anzustecken.

#6 Metatron

Metatron

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 93 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Schackendorf
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 10 Juni 2012 - 11:08

Danke für den Link. Das ist ja echt ein spannendes und interessantes Thema. Aber beruhigend zu lesen, dass es nicht übertragen wird.

#7 tinchen86

tinchen86
  • Email inkorrekt
  • 7 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 02 Juli 2012 - 11:12

Hallo,

eigentlich sind Ratten in keiner Art und Weise in der Schwangerschaft ein Problem.
Du solltest nur dadrauf achten das du dir deine Hände wäscht wenn du denn Käfig gereinigt hast oder du sie draußen hattest.

Ich habe die Erfahrung gemacht: Meine Ratten wussten eher das ich Schwanger bin als ich.
Unsere Ratten durften Damals in unserer Kleidung sich verstecken und auf einmal hat meine Ratte mir dann in die Brustwarze gezwickt, Sie hat die Milch gerochen....
(Das tat Weh).

Da solltest du vielleicht aufpassen.

LG
Tinchen

#8 Judith_München

Judith_München
  • Ratteneckler
  • 3.785 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Würzburg München
  • Rattenanzahl : 27
  • Geschlecht Deiner Ratten: 23Weibchen, 4Kastraten

Geschrieben 02 Juli 2012 - 11:28

Hallo

Wenn dir schon Milch einschießt, solltest du aber schon langsam gemerkt haben, dass du schwanger bist... :D

LG
Judith

#9 kaddy

kaddy
  • Email inkorrekt
  • 132 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: 31061
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 02 Juli 2012 - 17:13

Hi,

Ratten können zwar meines Wissens Toxoplasmose tragen, aber nicht übertragen. Also gibt es wohl keinen Grund für Panik. :)


Man müsste sie schon essen ;)
und das tut ja niemand!
  • lupina gefällt das

#10 tinchen86

tinchen86
  • Email inkorrekt
  • 7 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 03 Juli 2012 - 08:01

Hallo

Wenn dir schon Milch einschießt, solltest du aber schon langsam gemerkt haben, dass du schwanger bist... :D

LG
Judith


Es war in der 5 Schwangerschafts woche aber meine Ratte hatte das samals schon gerochen.
Duch die Hormon umstellung.

Das ist außerdem schon 6 Jahre her bei mir.

LG
Tinchen

#11 RasperrysRatties

RasperrysRatties
  • Ratteneckler
  • 302 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Gelsenkirchen
  • Rattenanzahl : 11
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke und Kastraten

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 06:40

Hallöchen,  :tongue:

 

mir stellt sich gerade fast die selbe Frage deswegen schließe ich mich mal an!  :]

Und zwar habe ich jetzt die selbe Befürchtung nur, dass ich gerade eigentlich noch bei einer Inti bin, die auch echt super läuft, aber leider ist einer meiner HaWis sehr ängstlich und kann, wenn ich ihn dann für die Inti aus dem Käfig hole, auch mal kräftig zubeißen. Er hat zwar schon seit Monaten nicht mehr gebissen und es wird immer besser mit ihm, aber jetzt mache ich mir natürlich Sorgen, dass er es eben doch mal aus Angst, oder weil er sich erschreckt, zubeißt. 

Die Inti würde ich am liebsten weiterführen, da es sich um einen Einzelbock handelt, der ins Rudel soll und er ansonsten alleine sitzt.

Mache ich mir zu viele Sorgen oder könnte die Sorge womöglich begründet sein?  :confused:

 

Liebe Grüße!  :tongue:



#12 RainbowRicarda

RainbowRicarda
  • Ratteneckler
  • 300 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 09:03

Glückwunsch erstmal! :)

 

Ich hatte auch in der Schwangerschaft Rattemn und wurde sogar mal gebissen (kleiner kratzer) und es ist nichts passiert, das ist jetzt natürlich nur anekdotisch. Wenn die Ratten gesund sind (ggf. nochmal testen lassen) sehe ich das unkritisch (meine eine Hebamme und die Gyn sahen es auch unktitisch eine hebamme war total unlogisch paranoid...). Toxoplasmose übertragen sie so nicht und sonst wüsste ich auch nicht was da schwangerschaftsrelevantes passieren soll? Es sind ja nicht so viele erreger embryotoxisch und die die es sind sind meines wissens nichts was Ratten normalerweise haben. Bei nem Biss hätte ich am ehesten die Angst dass sich das entzündet und die entzündung nicht adäquat behandelt werden kann... aber es gibt auch schwangerschaftstaugliche antibiotika und bei mir hat sich noch nie nen rattenbiss entzündet. Ich würde im zwefelsfall bei einem (tiefen) biss ggf. diekt zur ärztin und ne gute wundversorgung machen lassen um das risiko für ne entzündung zu minimiren. Aber persönlich schätze ich das Risiko so gering ein dass ich mich dadurch nicht von der inti abhalten lassen würde. Allerdings empfehle ich jemand zum Kafigputz wenn du nen dicken Bauch hast ;) und wenn es eh so jemanden gibt (in meinem Fall war das der papa des Babys) ist die frage ob der nicht auch einfach die Inti machen kann um 100%  sicher zu gehen.

 

Liebe Grüße und eine entspannte Schangerschaft! (Wenn ich mir den Tipp erlauben darf: denk über eine beleghebamme nach falls du in ner Klinik entbinden willst und kümmere dich jetzt schon um ne Nachsorgehebamme...Hebammenmangel ist in Deutschland mittlerweile echt ein Problem)



#13 RasperrysRatties

RasperrysRatties
  • Ratteneckler
  • 302 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Gelsenkirchen
  • Rattenanzahl : 11
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke und Kastraten

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 10:25

Dankeschön!  :)

 

Das beruhigt mich schon mal etwas!  :]  Und ja der zukünftige Papa hilft mir generell immer also wird das auch mit dem Käfig überhaupt kein Problem! Mit der Inti hilft er mir bestimmt auch, wenn ich frage nur beschäftige ich mich meistens mehr mit den Kleinen deswegen haben sie zu mir etwas mehr Vertrauen.  :]

 

Danke auch wegen dem Tipp - da werde ich mal gucken auch wenn alles noch sehr frisch ist! Und liebe Grüße auch zurück!  :]



#14 Anuk

Anuk
  • Ratteneckler
  • 54 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Hessen
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 11:17

Huhu,

Dein gyn macht ja eigentlich auch einen toxoplasmose Test. Ist der positiv besteht ohnehin keine Gefahr. Wir können uns durchaus schon angesteckt haben die Krankheit verläuft normal ohne Symptome nur für das ungeborene ist sie gefährlich.
Und selbst Katzen Besitzerinnen behalten ihre Katzen in der Schwangerschaft. Einfach auf auf normale Hygiene achten dann passiert rein gar nichts.

Lg und eine wunderschöne Kugelzeit

#15 RasperrysRatties

RasperrysRatties
  • Ratteneckler
  • 302 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Gelsenkirchen
  • Rattenanzahl : 11
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke und Kastraten

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 15:59

Hallöchen,  :tongue:

 

Ja gut das wird sowieso immer gemacht!  :]  Dann werde ich weiterhin die Inti und alles wie gehabt durchführen solange mein Bauch es mir erlaubt!  :)

 

Liebe Grüße und danke euch beiden!  :tongue:



#16 RainbowRicarda

RainbowRicarda
  • Ratteneckler
  • 300 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 01 Oktober 2018 - 18:45

Huhu,

 

nochmal ziemlich off topic: Ja du solltest dich drum kümmern auch wenn es noch ganz frisch ist (je nach Region ist es sonst zu spät um noch ne Hebamme zu finden. Bezüglich Toxoplasmose:das wird nicht durch Ratten einfach so übertragen, falls du es trotzdem testen lassen willst (z.B. weil du auch zu katzen kontakt hast): die meisten gesetzlichen krankenkassen haben das nicht als reguläre leistung und es muss eigentlich selbst bezahlt werden (musste ich bei meiner Gyn und war recht teuer) wenn du es aber bei der hebammenvorsorge machen lässt klappt es meist dass es kostenlos ist (frag mich bitte nicht warum)...ich habe es mehrmals testen lassen weil ich negativ war und im stall den kontakt zu katzen nicht vermeiden konnte...

 

Liebe Grüße und schöne Kugelzeit! :)



#17 RasperrysRatties

RasperrysRatties
  • Ratteneckler
  • 302 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Gelsenkirchen
  • Rattenanzahl : 11
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke und Kastraten

Geschrieben 02 Oktober 2018 - 07:54

Hallöchen,  :tongue:

 

Ja das stimmt ich habe auch von dem Mangel gehört und ja, bei meiner Ärztin kostet das wohl auch was - was ich aber auch selbstverständlich bereit wäre zu zahlen. Ist aber auch gut zu wissen, dass es bei einer Hebamme kostenlos sein könnte.  :]  Kontakt mit Katzen habe ich keinen, aber ich denke ich würde mich sicherer fühlen, wenn ich wüsste, dass es negativ ist - wir haben nur unsere Ratten und unsere Hündin.  :]  

 

Liebe Grüße und danke!  :tongue:



#18 Anuk

Anuk
  • Ratteneckler
  • 54 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Hessen
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 02 Oktober 2018 - 08:51

Huhu,

Bitte seid wann kostet das denn? Ich habe zwei Kids ( 13, 6 ) die schwangerschaften wurden je von zwei verschiedenen Gyns begleitet und die toxo Tests wurden immer im Zuge der normalen Vorsorge gemacht wenns dann den mutterpass gab. Dazu gehörten blutgruppe + Rhesus, toxo, hep.....Aber zahlen musste ich noch nie dafür.

Lg

Bearbeitet von Anuk, 02 Oktober 2018 - 08:51 .


#19 RasperrysRatties

RasperrysRatties
  • Ratteneckler
  • 302 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Gelsenkirchen
  • Rattenanzahl : 11
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke und Kastraten

Geschrieben 02 Oktober 2018 - 10:06

Hallöchen,  :tongue:

 

Also hier kostet es auf jeden Fall was - vielleicht ist das echt unterschiedlich? Der Test sollte etwas mehr als 20€ kosten - ich meine 22,...€  :confused:  deswegen sind diese Test auch - zumindest hier - freiwillig, da sie nicht von der Krankenkasse übernommen werden  :(  

 

Liebe Grüße!  :tongue:




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de