Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Cleo

Was für einen Krankenkäfig habt Ihr?

Empfohlene Beiträge

Cleo

Hallo,

 

da ich befürchte, dass bei uns demnächst eine OP ansteht, benötigen wir wohl einen Krankenkäfig.

 

Was für einen Käfig nehmt Ihr für Eure kranken Rattis? Vielleicht habt Ihr einige Tipps für mich, woher ich einen günstigen bekomme.

 

Vielen Dank und viele Grüße

Cleo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Für einen Nach-Op-Käfig ist einer ganz toll, in dem die Ratten nicht klettern können.

Das sollten sie direkt nach einer Op nämlich nicht tun, weil dann die Naht wieder aufreißen kann.

 

Es gibt diesen hier: Ferplast Duna fun [kl kn] - € 54,95 : Dierenspeciaal Casper, De speciaalzaak voor al uw dierbenodigdheden

Der ist in diesem Shop sehr teuer und auch nicht artgerecht, weswegen ich den direkten Verkauf nicht unterstützen würde. Es gibt ihn allerdings in zahlreichen Auktionen bei Ebay. Einfach das mittlere Gitterteil herausnehmen und fertig ist der "nach-OP-Käfig". Man kann darin auch toll Ratten transportieren, weil ein (eck)Häuschen gut reinpasst und es nicht ziehen kann :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Ich hab diesen da als richtigen Krankenkäfig:

Käfig günstig bei zooplus: Käfig Rabbit 100 deLuxe

 

Der ist ganz gut. Im Gegensatz zu den Duna-Boxen ist der gut belüftet, auf allen Seiten ist viel Luft und oben auch, trotzdem kann ne Ratte da nicht klettern. Ich hab nur nen Draht drüber, weil der Gitterabstand groß ist. Er ist komplett aus Plastik bis hoch rauf, man kann alle Bereiche, wo die Ratte ist, also gut reinigen und desinfizieren. Blöd ist nur, dass der Boden so ne komisch geriffelte Oberfläche hat - wohl, damit nicht alles so hin und her rutscht, keine Ahnung. Das trocknet nach dem Putzen schlecht ab.

Aber sonst ist der richtig prima für sowas.

Hab den auch für meine wenigen absolut traumatisierten Ratten genommen zum Zähmen. Natürlich kann man da nicht lange drin wohnen lassen, aber ich hatte z.B. einen, bei dem konnt ich die Stereotypen nur dadurch durchbrechen, dass man die komplette Front aufmachen kann.

Das ist bei Kranken auch gut, man kommt überall hin und kann die Ratte großflächig, schonend rausnehmen, ohne dass man sie zum Rausziehen irgendwie falten muss ;)

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nepenthes

Hallo :)

 

Wären eig. auch große Makrolonboxen geeignet? Soweit ich weiss ist die größte Größe T4 ca. 60cm*40cm*20cm, aber ich hab schonmal was von T5 gehört, weiss aber nicht, ob's die wirklich gibt, bzw. wie groß die dann sind. Ich kenn die Dinger eig. aus der Massen(-Futtertier-)zucht, aber nachdem die gut sauber zu halten sind und auch nicht wirklich zum Klettern taugen, könnten die ja für kurze Quarantäne, bzw. nach OPs ganz ok sein.

Aber ich denke mit 20cm Höhe ist das Ding zu Flach. Höchstens dann geeignet, wenn die Ratte sich nach einer OP wirklich garnicht mehr bewegen sollte, oder? Und dadurch, dass das Gitter auf einer Seite tief in die Box gebogen ist, wird ja auch wieder Lauffläche genommen...

 

Ich überlege nur gerade, weil ich im Moment auch auf der Suche nach einem Krankenkäfig bin und mir diese Teile als erstes eingefallen sind. Jedoch muss ich auch gleich sagen, dass mir der Käfig, den Judith vorgeschlagen hat, bisher am sympathischsten ist - Die Makrolonbox war nur eine spontane Eingebung.

 

Und gerade eben, habe ich noch das hier gefunden. Da ist die Lauffläche größer, aber eben auch nur 20cm Höhe :/

 

Nuja, bin auf weitere Vorschläge gespannt

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich muss sagen, ich hätte auch gerne einen Käfig mit ca. B60 - 70, T 40 - 60 , H 40 - 60...

Mein Jenny ist eher ein Inti-Käfig als ein Krankenkäfig; klettern kann Rattz da ja auch ganz gut... :(

 

Allerdings habe ich bisher noch keinen Käfig mit den ungefähren Maßen gefunden, der unter bzw. bis 30 Euro kostet. :rolleyes:

Wenn also jmd. so was im Keller stehn hat: her damit! =)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Hm, vom Preis und der Größe würden ein paar passen...

Aber die kleinen Türen! Die sind ja furchtbar!

 

Hier gab es doch mal irgendwo einen Thread, in dem erklärt wurde, wie man Türen vergrößert? :o

Der Käfig von Judith gefällt mir auch ganz gut, vor allem wegen der großen "Tür". Den mit etwas weniger Breite... das wär toll. :mad:

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

als Krankenkäfig habe ich einen kleinen Hamsterknast. Der ist so winzig, da dreht es einem echt den Magen um (ich habe mich in Grund und Boden geschämt, als ich den damals im Baumarkt gekauft habe... hat aber keinen interessiert ;) ). Aber er erfüllt seinen Zweck: frischoperierte Tiere können in diesem Teil weder groß rumrennen, noch klettern und so soll es ja sein.

Ansonsten habe ich noch einen Tom (meiner Meinung nach ein klasse Integrationskäfig), einen Furet XL und ich kann jederzeit einen Teil vom Dom abteilen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

 

als Krankenkäfig habe ich so einen Minikäfig von ferplast. Da passt ein Minihäuschen rein (groß genug für eine Ratte), zwei kleine Futternäpfe und die Trinkflasche passt außen dran. Klettern können die Tiere in dem kleinen Ding nicht wirklich und er hat mir schon sehr gute Dienste geleistet.

Wobei ich immer schaue. Je nach Tier, Krankheit und Zustand nach Op wäge ich ab ob es überhaupt nötig ist, den Krankenkäfig zu nutzen. Oftmals bleiben bei mir die Tiere wenn überhaupt ein paar Stündchen nach der OP im Krankenkäfug und machen dann sehr deutlich, dass sie das nicht so toll finden nicht bei den anderen zu sein. Rattengesellschaft ist odt die beste Medizin nach einem Tierarztbesuch.

Das muss aber immer im Einzelfall entschieden werden und ich frag auch beim Doc immer nach.

 

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cleo

Hallo nochmal,

 

leider habe ich immer noch keinen passenden Krankenkäfig und ich fürchte, eine Operation rückt immer näher.

 

Im Fressnapf gibt es diese Woche das Kleintierheim Artemis oder Baldo, 100 X 53 X 46 cm für € 19,99. Hat jemand einen solchen Käfig oder ist er überhaupt dafür geeignet? Ich denke, ich werde ihn mir mal ansehen müssen.

 

Liebe Grüße

Cleo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

 

von der Größe scheint er ok zu sein, meiner ist z.B. kleiner.

Meine Ratten bleiben aber auch nicht lang im Krankenkäfig nach einer OP.

Nur direkt nach der OP tut es dann doch mal gut nicht das ganze Rudel um sich zu haben.

 

Ganz viele liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cleo

Hi,

 

war heute bei Fressnapf. Habe den Käfig dann doch nicht gekauft, er erschien mir einfach zu groß. Der Käfig wird vermutlich nur als Krankenkäfig genutzt werden. Eine künfige Inti schließe ich zur Zeit aus. Unseren Kinder fehlt die Zeit und Lust für die Ratten und wir müssen sie jeden Tag an den Auslauf erinnern und dann erst das Gemecker am Putztag. So kümmere ich mich halt viel um sie.

 

Jetzt habe ich also immer noch keinen Käfig! Am Montag kommt der Tierarzt aus dem Urlaub zurück und ich muß einen OP-Termin machen. Da in unserem Rudel jeder mal Chef spielt (vor allem aber unsere Dicken Fritz und Luigi) gehe ich davon aus, daß die anderen an die Naht von Fritz gehen würden, so daß er auf jeden Fall einzeln sitzen muß.

 

Kann ich den Krankenkäfig eigentlich ins "Rattenzimmer" stellen. Dort wäre er im sichersten - wir haben nämlich auch zwei Katzen.

 

Viele Grüße

Cleo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lupo

Naja, aber für 19,99eur hättest du da schon was sinnvolles gefunden, zumindest von den Maßen her. Was wäre denn an einem Käfig in der Größe schlimm?

Den Kleinen ist Rattenzimmer zu stellen sollte keine Probleme geben.

Und wenn du ihn, so verstehe ich dich, "relativ" lang, also nicht nur eine Nacht, allein halten willst, sollte der Käfig schon die Größe haben.

Finde im Übrigen toll, dass du dich um die Tiere kümmerst und sie nicht einfach abschiebst!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cleo

Hallo,

 

habe mich jetzt doch für den Käfig von Fressnapf entschieden. OP war bereits heute morgen (beim Tierarzt hatte jemand einen OP Termin abgesagt und so wurde Fritz kurzfristig operiert). Bereits jetzt bin ich froh über den großen Käfig. So komme ich super an Fritz ran, der noch ganz schlapp ist.

 

Viele Grüße

Cleo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ich habe diverse Kaefige, aber mein Krankenkaefig ist ein sogenannter Hamsterknast. Er ist 20cm tief, 30 cm lang und 30 cm hoch. Es passen ein Haeuschen mit kleinem Handtuch rein, Breinapf und Wassernapf und Futternapf, an die Seite kann ich eine Nippeltraenke machen und eine kleine Haengematte relativ tief angebracht kommt auch mit rein (schwebt ueber den ganzen Naepfen). Da kommen meine Tiere etwa 24h nach OPs immer rein. Das laengste was ich eine Ratte da drin hatte waren 5 Tage. Die hat sie aber auch gebraucht, da sie garnicht laufen und sich auf den Beinen halten konnte. Die Haengematte biete ich deswegen an, denn je nach OP denke ich, ist es ein anderer Druckschmerz beim Liegen im Haeuschen oder in der Haengematte.

Ansonsten glaube ich, dass ein Tier sich am besten bei seinem Rudel im gewohnten Zuhause erholt und da die meisten Opwunden auch 24h nach der OP schon von aussen zu sind und auch ohne Faeden halten, ist es auch kein Problem sie dann wieder ins Rudel zu tun. Besonders aengstliche Tiere kommen garnicht in den Krankenkaefig und direkt nach dem Aufwachen in den Kaefig zurueck zum Rudel.

Hat bisher immer wunderbar geklappt.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marissa

Hi,

 

ich besitze auch einen Hamsterknast als Krankenkäfig. Die genauen Maße habe ich nicht im Kopf, aber sie sind erschreckend, wenn man bedenkt, dass es Hamsterbesitzer gibt, die das Teil mit der höchsten Anzahl an Sternen bei Zooplus bewertet haben :rolleyes: Das wird einem ganz anders, bei so viel Unaufgeklärtheit...

 

Nach ihrer Op hielt ich Leila drei Tag lang als Geisel in diesem Ding, da sie sich so wenig wie nur möglich bewegen sollte. Danach durfte sie wieder zu ihren Schwestern in den großen Furet Tower. Ich war soo froh, als ich sie umsiedelte. Letzendlich ist sie kurz darauf verstorben. Aber - und das tröstet mich sehr - im Furet, im eigenen Revier und bei ihren Schwestern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung