Jump to content
zooplus.de
Ratheart

Hilfe!!!Mein Vater schenkte mir heute eine junge Futterratte!!!

Empfohlene Beiträge

Ratheart

Hallo:tongue:

Ich hab echt ein großes Problem.Heute Morgen sagte mein Vater er könnte zum Dressurtraining auf dem Pferdehof auftauchen und mir (15) zusehen.Er erzählte mir auch schonmal,er habe ein kleines Geschenk für mich,weil ich einen guten Abschluss habe.Nachdem ich mein Pferd dann ordentlich versorgt hatte,machte er den Kofferraum seines Autos auf.Er schob eine Fleecedecke zurück und es kam eine kleine Ratte in einem verosteten Minikäfig (wie im Tierversuchslabor) mit hartem Brot und einer verdreckten Trinkflasche zum Vorschein:evil:

 

Ich fragte ihn woher er die hatte,das sie jemandem so mitgegeben wird,wie alt sie ist usw. Die Rättin ist angeblich ein halbes Jahr alt und er habe sie von einem "Züchter"der seine Ratten als Schlangenfutter verkauft.Sie war wohl auch schon bei der Schlange drin,diese hatte aber wohl keinen Hunger.Mein Vater wollte sie mitbringen weil ich mal sagte dass ich Huskyratten schön finde.(Auch wenn das kein Husky ist)

Er fuhr schon ewig mit ihr durch die Gegend und wollte mit mir (und der Ratte!!!) noch nach Rottenburg fahren.Außerdem ließ er sie auf dem Pferdehof ewig in der Hitze im Auto stehen:evil:

Ich sagte ihm er soll schnellstmöglich zu mir nach Hause und mir helfen die kleine Ratte schnellstens in einem richtigen Käfig unterzubringen!Ich nahm die völlig verdreckte Trinkflasche raus,fuhr schnell zum Laden und kaufte eine neue.

Mein Vater half mir zwar,schimpfte aber die ganze Zeit drüber,dass ich die Ratte jetzt nicht zu den anderen beiden einfach reinsetze.

Mir platzte echt der Kragen,weil mein eigener Vater einfach so ein gestresstes kleines einsames Rudeltier durch die 30 Grad Gegend kutschiert und sie nach 5 Stunden verschenkt!!!:eek:

Nun habe ich sie im Zweitkäfig drin mit frischen Handtüchern und ein bisschen von der alten Einstreu.Sie lag gleich,ohne was zu fressen oder zu trinken in der Hängematte.

Die Ratte ist ,nach meiner Einschätzung erst ein paar Wochen alt,ein cremeweißer Schecke mit roten Augen und was mir Sorgen bereitet,einen Schwanz voller roter Flecken(oder Kratzer???)!

 

Glücklicherweise mache ich nächste Woche ein Praktikum beim Tierarzt,dann könnte ich sie gleich am Montagmittag auf Krankheiten untersuchen lassen.

Erstmal lasse ich sie aber in Ruhe.(Sie niest auch)

Aber was mache ich jetzt?Wie gewöhne ich sie erst an mich und wann an meine beiden Jungs?Bei der alten Einstreu handelt es sich um Sägespäne.Soll ich es doch rausnehmen?Vielleicht ist sie ja allergisch dagegen.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen=)

Liebe Grüße!

post-5209-1349306456,57_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Rote Flecken am Schwanz können Milben sein. Ich würde vorsichtshalber auch den Kot von heute bis Montag sammeln und dann beim TA auf Würmer untersuchen lassen. Wenn sie Milben und ggf. Würmer hat, dauert die Behandlung ja eine Zeit. Bitte achte in der Zeit darauf, dass du dir gründlich die Hände wäschst, bevor du deine Jungs anfasst, solche Milben verschleppt man schnell, sollten es welche sein.

 

Hat sie auch an den Ohren Flecken oder Krusten im Fell?

 

Bis die Parasitenbehandlung abgeschlossen ist, ggf. ein Schnupfen behandelt und sie etwas gepäppelt ist, werden so 3-4 Wochen vergehen. Danach kannst du sicher mit der Integration zu den Kastraten anfangen... Bei neuen Tieren sollte man eh immer etwas Quaratäne einhalten.

 

Einfach dazu schmeißen und schön Parasiten verteilen und Verletzungen riskieren... Da hat dein Papa aber nicht so große Ahnung, was? Er hat es sicher gut gemeint. Aber gut gemeint ist eben nicht immer gut gemacht.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Hallo :)

klingt ja schonmal gar nicht gut.Sie sieht auch überhaupt nicht gesund aus.Das Fell ist total stumpf und durcheinander :(

Muss ich die Ratte in ein ganz anderes Zimmer stellen?Da wirds nämlich schon schwierig...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky

Hallo :)

 

...also das Verhalten von deinem Vater war sicher nicht böse gemeint, aber wie SPringenerPunkt schon sagte, nicht gut gemacht.

 

Um eine Ratte zu vergesellschaften sollten die getrennten Käfigen , am besten, in getrennten Räumen stehen, ohne Sicht und Geruchskontakt. Weil das nur aggressionen hervorhebt . Und das kann eine Intigration ziemlich in die Länge ziehen oder sogar unmöglich machen.

Vielleicht hast du einen kleinen Platz für deine neue Ratte wo sie vor erstmal stehen kann?

Zum Beispiel im Badezimmr oder Wohnzimmer!?

 

Sowieso solltest du sie erstmal von einem TA durchchecken lassen und gegebenfalls bei Parasiten oder ähnlichem behandeln lassen. sonst hast du nachher nicht nur eine kranke Nase bei dir sitzen und das ist ganz und garnicht gut - geht außerdem auch ins geld.

(aber das hast du ja schon vor gehabt :) )

 

es gibt wirlich einige Nasen die auf Einstreu allergisch reagieren, viele Halter, halten ihre Ratten auf Zeitungspapier und füllen gegebenfalls nur Einstreu ins Rattenklo.

Vielleicht kannst du dich mal über die Suchfunktion da mal durch lesen, da gibt es einige Beiträge zu Zeitung anstatt Einstreu.

 

Hast du jetzt zwei oder drei ratten?>_<

 

Um eine Inti in ruhe durchführen zu können, würde ich dir erstmal raten den kleinen erstmal ein bisschen Ruhe zu gönnen und das er sich an dich gewöhnt. wenn eine inti etwas wilder abläuft ist es gut wenn sich beide ohne angst von dir nehmen zu lassen.

zum Thema Intigration von Ratten gibt es auch schon sehr viele Beiträge.:) schau mal bei der Such funktion... :)

 

liebe grüßchens und viel glück

 

jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

erstmal würde ich ihn auf jeden Fall in ein anderes Zimmer stellen.

Eben wenn Du jetzt noch nicht weißt, ob sie Parasiten oder irgendwelche Krankheiten hat oder nicht, ist mehr Abstand zu Deinen bisherigen Ratten besser.

 

Auch für die Integration ist es sicherer, wenn er in einem anderen Raum steht (sollte das nicht möglich sein, dann eben im selben Raum, aber so weit wie möglich von Deinen anderen Ratten entfernt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Huhu :tongue:

danke für die Ratschläge.Meine Mutter lässt es leider nicht zu die Käfige in verschidene Räume zu stellen:(Ich habe den Käfig jetzt am anderen Ende des Zimmers auf einer hohen Kommode stehen.

Die anderen beiden (@jacky: ich habe nun 3 Ratten ;) kommen da nicht hoch und sehen die Ratte schonmal nicht.

Ich habe mir auch überlegt am Montag alle drei durchchecken zu lassen (falls sich doch was übertragen hat:confused:).Mein Vater kommt auch für die TA Kosten auf.:D

Ein bisschen mache ich mir schon Sorgen um die Kleine,weil sie nur in der Hängematte liegt und nichts trinkt oder frisst.Und nun ist ja alles sauber,da ich neues Zubehör gekauft habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Gib ihr noch ein paar Stunden Zeit und stell ihr was leckeres rein. Sojamilch, Babybrei, Joghurt oder sowas.

Wenn sie morgen allerdings immer noch nichts futtern mag, dann solltest du morgen zum TA gehen der Notdienst hat.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

ganz wichtig: gib ihr vor allem Gelegenheit, sich zu verstecken. Das ist für eine Ratte der erste Impuls bei Furcht, also braucht sie irgendeine Höhle. Zur Not ein Stück Abwasserrohr aus dem Baumarkt, oder eine altes Häuschen von den anderen (wobei das geruchstechnisch nicht so gut ist). Irgendetwas, wo man hineinkriechen kann. Aus Ratzenaugen sieht die Welt nämlich gleich viel weniger bedrohlich aus, wenn man sich verstecken kann, und dann kommt vielleicht auch der Hunger wieder.

 

Sägespähne als Streu bei Ratten ist ungünstig, wie du selbst schon gesagt hast. Gib ihr Zeitungsschnipsel, damit sie ein Nest bauen kann, wenn sie will. Meine Damen verschließen ihre Schlafhöhlen auch immer mit einem Riesenhaufen Zeitungsstücke. Zum Alter: ich bin zwar nicht soo geübt, aber irgendwo um 4-5 Wochen würde ich sie verorten. Es ist auf dem Bild nicht zu erkennen, ob Bock oder Weibchen. Bevor du sie mit deinen anderen Ratten vergesellschaftest, sollte dieser Punkt natürlich auch geklärt werden. Wenn du ein Foto vom Bauch hinbekommst, können wir dir vielleicht auch schon etwas dazu sagen. (Edit: ich lese gerade, du hast Kastraten, dann ist das natürlich egal.)

 

Vor allem aber gehört das Würmchen gepäppelt und umgehend beim TA vorgeführt, gerade auch wegen des Ausschlags am Schwanz. Ich tippe so auf Anhieb auf Räude, also Milbenbefall. Das ist ansteckend (für andere Ratten), d.h. es sollten dann auch die anderen beiden Tiere mit gespottet werden. Stell' ihr vielleicht auch Wasser in einem Napf hin, obwohl sie bei der von dir geschilderten Herkunft wohl an Nippeltränken gewöhnt sein müßte. Ansonsten vielleicht etwas Banane, oder wie SpringenderPunkt vorgeschlagen hat, Babybrei. Hauptsache, Wasser und Kalorien rein in Ratz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Hallo,

als meine beiden anderen in dem Käfig untergebracht waren,habe ich von einer alten Jacke die Kapuze abgeschnitten und aufgehängt.Sie krochen ständig rein und liebten es einfach.Nun hängt sie auch drin,aber Vanja (wie ich sie nun getauft habe) bewegt sich nicht von ihrer Hängematte:confused:Ganz unten steht auch noch ein Häuschen von den anderen,das ich vorher abwusch.

mein vater meinte es wäre ein Weibchen,aber wenn sie erst 4-5Wochen alt ist,dürfte sie ja noch gar nicht weg von ihrer Mutter sein!:eek:

Außerdem steht jetzt im Käfig eine neue Futterschüssel mit Rattenfutter und Joghurt drin,eine neue Trinkflasche mit frischem Wasser und eine offene Frischwassertränke.(eine für Vögel,die man ans Gitter hängt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky

Huhu :)

 

Vielleicht ist die kleine einfach unter stress und fühlt sich in ihrer kapuze-hängematte wohl/sicher. lass ihr etwas ruhe und schau wie es morgen aussieht. wichtig ist jetzt erstmal ruhe für die arme maus.

wenn sie bis morgen nichts getrunken oder gefuttert hat dann geh auf jedenfall spätestens montags direkt zum arzt weil sie sonst schnell vertrocknen kann oder verhungert.

 

bist du dir denn sicher das sie eine sie ist und kein er!? anhand des fotos würd ich zwar auch auf weible tippen aber man kann ihr hinterteil halt nicht sehen. vllt solltest du mal schauen ob sie wirklich keine hoden hat :)

 

4-5 wochen ist wirklich arg früh...schon allein deswegen würde ich dir raten zum TA zu gehen :) aber das hast du da ja schon geplant.

 

drück dir auf jedenfall alle daumen :)

 

grüßchens

jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratte2

Hallihallo:tongue:,

dass man ratten nicht unbedingt bei hitze im auto hin und her fahren sollte ist klar.Das ist für ratten nämlich stress pur

Nur leider glaube ich dass es sogar eine laborratte ist denn wenn man züchtet ist das nicht selbst verständlich dass die ratte einen rot gepunkteten schwanz hat oder in einem rostigen alten käfig sitzt:rolleyes:!!.Ich hab meine drei rattilis alle vom selben gesschäft.Wenn möglich solltest du die ratte erszmal ein paar tage allein lassen und nch ca. drei tagen kannst du die beiden käfige ja mal nebeneinander stellen dass die ratten mal schnuppern können.Wenn du die kleine zuerst an dich gewöhnen willst solltest du nach den drei tagen immer wieder mehrmals am tag zu ihr gehen und ganz sanft mit ihr reden oder ihr per hand ein paar leckerbissen geben!:]

LG eure Ratte2;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaddy
Hallihallo:tongue:,

dass man ratten nicht unbedingt bei hitze im auto hin und her fahren sollte ist klar.Das ist für ratten nämlich stress pur

Nur leider glaube ich dass es sogar eine laborratte ist denn wenn man züchtet ist das nicht selbst verständlich dass die ratte einen rot gepunkteten schwanz hat oder in einem rostigen alten käfig sitzt:rolleyes:!!.Ich hab meine drei rattilis alle vom selben gesschäft.Wenn möglich solltest du die ratte erszmal ein paar tage allein lassen und nch ca. drei tagen kannst du die beiden käfige ja mal nebeneinander stellen dass die ratten mal schnuppern können.Wenn du die kleine zuerst an dich gewöhnen willst solltest du nach den drei tagen immer wieder mehrmals am tag zu ihr gehen und ganz sanft mit ihr reden oder ihr per hand ein paar leckerbissen geben!:]

LG eure Ratte2;)

 

Völliger Mist! Tu das auf gar keinen Fall!

 

Das ist das Falscheste (oh Gott, was für ein Wort... besser: Superlativ von flasch!) was man machen kann!

 

Trenn sie so weit du es kannst, pfleg die kleine Motte erstmal gesund. Die Punkte werden wohl wirklich Milben sein, da hilft spotten. würde aber auch deine beiden Kerle gleich mit spotten! Dann gehste auf Nummer sicher, dass alles dann "fein" ist.

 

lass der Lütten Zeit, stell sie ein bisschen vesteckt hin und gib ihr Möglichkeiten sich auch im Käfig zu verstecken. Die erste Tage würde ich einfach GAR NIX machen außer Futterwechseln, lass die Kleine mal ankommen! die hat ja den Schock des Lebens bekommen in den letzten Tagen! (Schlange, Auto, ....)

 

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Hallo :)

Die Käfige stehen weit voneinander entfernt.Was ist denn spotten?Im Käfig hat sie Versteckmöglichkeiten,die sie aber nicht nutzt.:confused:Wie gesagt sie liegt nur in der Hängematte,eingemummelt in die Papierfetzen.Darum habe ich über den Gitterkäfig ein paar Tücher gelegt,damit es etwas abgedunkelt ist.Habe nun auch rausgefunden, dass mein Vater die Ratte schon 2 Tage unter den Bedingungen (In der Trinkflasche waren schon Algen drin!!!:eek:)in seiner dreckigen lauten Wohnung mit vier großenHunden "beherbergt" hatte. Heute Morgen um 5 Uhr habe ich sie auch klettern gehört.Als ich nach ihr sah,war ein wenig Futter und Wasser weg.=)Ich hoffe dass sie aber wirklich getrunken hat und das Wasser nicht nur verdunstet ist.Morgen muss ich sie aber zum TA rausnehmen.Muss da auch noch schauen wie ich das anstelle,da der Gitterkäfig nur vier kleine verteilte Türen hat.:confused:Ist es ok wenn die Zimmertemperatur 20 Grad beträgt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

"spotten" ist die Behandlung gegen Parasiten mit einem sogenannten Spot-On. Da gibt es verschiedene Präparate. Die Idee, die Ratte mal dem TA vorzustellen finde ich gut. Du kannst ihn ja mal darauf ansprechen, aber vermutlich prüft er sowieso, ob ein Milbenbefall vorliegt.

20 Grad sind prima!

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Hallo :) Danke für die ratschläge.Ich muss sagen ich bin richtig arg nervös,wegen der ganzen Situation.Ich muss ja meinen Käfig vergrößern und eín Klappgehege bauen.Und nun hab ich noch diese ratte und muss meine erste Inti machen:rolleyes:

Und jetzt zwickt mich die kleine auch noch manchmal in den Finger.Aber so das es richtig weh tut:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky

hallo du^^

 

ich kann mir gut vorstellen das deine situation gerade schwierig ist, aber wenn du durchhälst bekommst du sicher ganz viel dank von der ratte zurück.

 

das sie dich zwickt kann verschiedene gründe haben un muss nicht einmal böswillig sein.

In was für einer situation hat sie dich denn gezwickt?

vielleicht hast du nach etwas gutem/schlechten gerochen. oder sie hat sich erschreckt!?

 

lass ihr etwas zeit um sich ein leben zu können und dann versuch nichts übers knie zu brechen sondern lass allen beteiligten (auch dir ;) ) zeit . sie sollte sich vllt erstmal an ihre neue umgebung gewöhnen, neue gerüche, neue geräusche...an all das muss sie sich erst wieder gewöhnen. vorallem wenn es dir vorher ziemlich schlecht ging, darfst du nicht zu streng mit ihr sein. gib ihr zeit.

 

blöde frage, aber was ist denn ein klappgehege :D !?

 

grüße

 

jacky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaddy

ein Pluspunkt an der ganzen Sache ist:

 

Du hast nun endlich ein richtiges Rudel ;) 2 Ratten sind zwar ein Paar, aber ab 3en geht ein Rudel erst richtig los!

 

Ihr schaffst das schon!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

:tongue:Huhu

 

@jacky: Mit Klappgehege meine ich ein Gehege das aus hohen Brettern,verbunden mit Scharniere,besteht und somit jederzeit auf-oder abstellbar ist.

 

Der TA hat sich heute die Ratte angesehen.Aber es hat mich ein bisschen geschockt,weil er sie am Schwanzansatz hochnahm:eek:

Ich fragte ihn,ob das ihnen nicht wehtut,aber er verneinte mit der Begründung,es seien ja keine Degus bei denen der Schwanz abfallen kann.Ich schlug aber vor den Rattenkopf unter ein Handtuch zu legen,da sie da schön still hält.

Eigentlich sagt der TA er sei ein erfahrener Ratten TA,der schon sehr viele behandelt hat.Dabei war ihm die Hardersche Drüse noch nicht mal ein Begriff.also er kannte das Wort nicht:mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

lass' dir von mir sagen: wenn der TA eine Ratte am Schwanz hochhebt, ist er nicht "rattenerfahren". Oder fast noch schlimmer: sie sind ihm schlicht egal, ist ja nur Ungeziefer und so. Ein Tierarzt sollte normalerweise respektvoll und vorsichtig mit seinen Patienten umgehen. Ob es nun eine Schildkröte ist, ein Pferd oder eine Maus. Das sehe ich hier nicht.

 

Eine Ratte am Schwanz zu ziehen ist mindestens Ausdruck von Gleichgültigkeit, eher noch Verachtung. Ja, der Schwanz hat nicht wie bei Degus eine Sollbruchstelle. Aber das Körpergewicht daran hochzuheben, ist trotzdem unangenehm für das Tier und kann mitunter auch so richtig schmerzhaft sein (besonders, wenn die Ratte älter und im Verhältnis schwerer ist). Und daß er von der Harderschen Drüse noch nie gehört hat, spricht wirklich Bände: er hat dann schlicht keine Ahnung und auch offenkundig kein Interesse, sich mit den Tieren ausreichend auseinander zu setzen. Bitte, bitte suche über die TA-Suche hier einen anderen Arzt. Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

wie bitte? Der nahm die am Schwanzansatz hoch?

Da hätte ich meine Ratte genommen und wäre schnurstracks aus der Praxis marschiert.

 

Der Schwanz ist der Fortsatz der Wirbelsäule und hochheben da (auch an der Wurzel) kann zu Verletzungen führen. Dass Wirbelsäulenverletzungen gar nicht witzig sind, muss ich ja wohl nicht extra sagen.

 

Wenn er dazu noch nichtmal die Hardersche Drüse kannte, würde ich mir schleunigst einen anderen TA suchen und die Kleine bei dem dann untersuchen lassen.

Denn wie kannst Du bei so viel Unwissen am Ende drauf vertrauen, dass z. B. das Ergebnis der Kotprobe wirklich stimmt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratheart

Hallo,

ja sowas dachte ich mir schon.Ich muss mal jemanden aus meiner Familie "anbetteln" ob er mich zu einem anderen TA fährt.Denn auf das Ergebnis,dass die Ratte gesund ist,kommt mir auch schon komisch vor.:baby:Nur konnte ich nicht aus der Praxis marschieren,weil ich dort Praktikum mache:rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung