Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Schnukki

Wieviel Futter?

Empfohlene Beiträge

Schnukki

Hallo Leute, wieviel Futter brauchen meine Ratten eigentlich ?

 

Es sind 4 und jetzt ca 4 Monate alt. Die bekommen von mir momentan 3 Große Löffel TroFu. Reicht das ? und wie verändert sich das mit dem alter der Rattis ?

 

Liebe Grüße

Schnukki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gisi87

Ui^^

 

Das kann man nie genau sagen... Je nachdem wieviel sie futtern. Es sollte auf jeden Fall immer Trockenfutter für sie zu Verfügung stehen (neben dem täglichen Frischfutter). Ist den der Napf morgens leer? oder im Laufe des Tages?

Man muss immer neu schauen, ob es evtl. zu viel, oder zu wenig ist, was man den Kleinen gibt. Ich habe auch vier Böcke (mitlerweile ausgewachsen) und da komme ich mit drei Löffeln Futter nicht hin :D (eher 6 Löffel, oder mehr).Erst vor ein paar Tagen habe ich feststellen müssen, dass die bisherige Ration an Futter zu wenig geworden ist und musste etwas erhöhen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

wie Gisi schon schrieb: es muß immer Trockenfutter im Napf sein. Wenn beim Auffüllen der Napf restlos leer ist, ist es zu wenig Futter. Idealerweise bleibt ein kleiner Rest von den Sachen, die sie am wenigsten gern fressen. ;)

 

Als Anhaltspunkt gilt bei erwachsenen Ratten etwa 20-25 Gramm pro Tier und Tag. Erfahrungsgemäß können Tiere im Wachstum deutlich mehr brauchen: meine Damen hier z.B. haben im Alter um 3-4 Monate knapp das doppelte jeden Tag vertilgt. Das Frischfutter zählt in diese Menge übrigens nicht hinein, denn die meisten Frischfutter enthalten wenig Energie und sind hauptsächlich für die Vitaminversorgung gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hi,

 

ich hab es immer so gemacht: wenn der Napf nach ca. 24 Stunden leer ist, ist es die richtige Menge :D

 

Ist der Napf vorher leer, ist es zu wenig. Ist noch viel drin, ist es zu viel. Dafür bekommst du mit der Zeit ein Gefühl. Eine "richtige" Angabe in dem Sinne gibt es nicht. Das ist von Rudel zu Rudel unterschiedlich (je nach Anzahl, Geschlecht, Alter, Aktivität im Käfig und Auslauf, Gesundheitszustand, Frischfutter, extra Futter wie Brei, Leckerchen, ..)

 

Das wichtigste ist, dass immer (!) Trockenfutter zur Verfügung steht. Das sollte nie ganz leer sein. Ratten fressen wegen ihrem extrem schnellen Stoffwechsels alle 2 - 3 Stunden.

 

Ich hab beobachtet, dass meine Jungs mit dem Alter weniger Trockenfutter gefressen haben, da sie dann einfach nicht mehr so aktiv waren. Dafür fressen Ratten, die noch im Wachstum sind, einem fast die Haare vom Kopf :D

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Im Alter fressen Ratten wirklich um einiges weniger.

Als Vergleich:

Wir haben 3 ältere Ratten (2x 2,8 Jahre und 1x ca. 1,5 Jahre) und zwei Babys mit 8 Wochen. Die beiden Kleinen fressen ein wenig mehr als die drei Großen... :)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnukki

Das Problem ist ich kann das nicht genau sehen weil die sich alles bunkern...

 

Und dann nicht so das man das schön erkennen kann... Nein schön im Zeitungsschnipselhaufen :D

 

Habe das nähmlich versucht, aber nach 5 min waren die ersten 4löffel weg, dann nochmal 4 löffel und wieder in 5 min weg.. ich glaube so viel und so schnell fressen diedann auch nicht oder :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hi,

 

also wenn deine Ratten bunkern, lass sie das erst mal futtern ;) solche Verstecke müssen jeden Tag geleert werden. Wenn sie Frischfutter bunkern, fängt das bei solchen Temperaturen schnell an zu gammeln. Das Trockenfutter kannst du (sofern sie nicht drauf gepinkelt haben xD solche Spezialisten hatte ich hier auch schon) einfach wieder in den Napf machen.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnukki

Ihr Frischfutter bunkern sie nicht nur ihr Trockenfutter... habe ebend geschaut.. sie haben heute 2x ca. 5-6 Löffel bekommen weil der Napf halt leer war..In den Napf passen etwa 8-9Löffel rein.. das was sie gebunkert haben hat den Napf gesprengt :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hi,

 

meine bunkern zum Glück nur wenig. Wenn ich den Käfig sauber mache, finde ich in allen Ecken hier und da ein paar Pellets. Aber sobald in den Ecken überall was liegt, hören sie auf zu bunkern. Also pflegeleicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Huhu,

 

wenn du weisst sie bunkern, dann wuerde ich es nicht nachfuellen, sondern nur regelmaessig schauen, dass in den Bunkerecken noch ausreichend ist.

Was fuetterst du denn? Ein Muesli oder Pellets? Ich wuerde in deinem Fall ueber Pelletfutter nachdenken, da ist es irgendwann uninteressant zu bunkern bzw die Kontrolle ob noch ausreichend Futter da ist, ist einfacher.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnukki

Ich weiss jetzt gerade nicht was Pellets und Was Müsli für Rattis genau ist?.. Bin noch recht unerfahren :)

 

Ist halt normales Rattenfutter aus dem Tierladen^^

Ist halt glaub ich dann Müsli, sind Katzenfutter, Sonnenblumenkerne, getrocknetes Obst, Mais, Erbsen etc. drinne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ein Rattenfutter in dem Katzenfutter drin ist? Na das kann ich mir kaum vorstellen ;) Hast du denn keinen Namen des Futters?

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hi,

 

ich vermute, daß das "Katzenfutter" darin Extrudat-Stücke sind. Das ist letztlich aufgeschäumtes und getrocknetes "Irgendwas": kann z.B. Gemüse sein oder Fleisch(-reste). Sieht manchmal ein wenig aus wie Brekkies. :) Aber ja, das klingt dann danach, daß du ein Müsli hast. Diese harten Extrudat-Stücke darin werden manchmal auch "Pellets" genannt. Es gibt Futter, die nur aus einheitlichen Pellets bestehen. Nachteil: für die Ratten weniger abwechslungsreich. Vorteil: die Ratten können sich nicht aussuchen, was sie fressen. Denn Ratten sind wie Menschen: es schmeckt ihnen häufig das am besten, das nicht so gut für sie ist, also je gesünder desto bäh. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Hey,

 

ich würde sagen probier mal aus was passiert wenn du nur dann nachfüllst, wenn die Bunker auch (fast) leer gefressen sind. Mit Pelletfutter ist es sicher einfacher.

 

Falls das nicht zieht, könntest du es auch mit der umgekehrten Variante versuchen und immer schauen dass die Näpfe voll sind, sodass sie irgendwann verstehen, dass sie nicht bunkern müssen, weil immer Futter da ist. Das empfiehlt sich aber nur bei Pelletfutter, da sonst wahrscheinlich nur die "Leckerbissen" rausgepickt werden und der Rest komplett auf der Strecke bleibt.

 

LG

 

PS: Pelletfutter bedeutet dass alle Zutaten die in das Futter gehören und die Ratten brauchen komprimiert in kleine, handliche Stücke gepresst wurden. Das bietet sich an, wenn die Ratten zum Sortieren neigen, da es eben einfach keine "besseren" und "schlechteren" Futterteile gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnukki

Wo kann man denn diese Pellets kaufen? Weiss halt nur aus der Zoohandlung und da gabs Speziell für Ratten halt nur das Müsli und das hieß auch ganz einfach nur "Rattenfutter" mehr nicht ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

ein ziemlich gutes Pelletfutter ist SSSR (Supreme Science Selective Rat). Kommt auch erfahrungsgemäß geschmacklich bei den Nasen ziemlich gut an. Ist ein britisches Futter, nicht ganz billig auch, aber ich füttere es trotzdem. In Deutschland unter andem bei Zooplus zu beziehen. Etwas preiswerter kriegt man es unter anderem bei MedicAnimal oder PetMeds in GB, die haben beide eine deutsche Seite und schicken auch direkt nach ganz Europa.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schnukki

Ja gut ich werde mal schauen muss man da auch noch extra Versand bezahlen habe jetzt so nix gefunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Bei Zooplus ist eine Bestellung ab 19 Euro versandkostenfrei.

Ich bestelle immer Futter und Streu bei Zooplus, da kommen 19 Euro im Monat gut zusammen.

 

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung