Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
vima

Was muss man beim Käfigbau beachten

Empfohlene Beiträge

vima

Hiho,

 

ich will nach meinem Urlaub anfangen für unsere zwei Süßen ein neues Heim zu bauen und habe dazu noch die eine oder andere Frage, die ich hier gern loswerden möchte.

 

Also:

 

 

  1. gibt es Holzarten die ich nicht verwenden kann/sollte?
  2. reichen die Maße L/H/T 100/140/40 mit 4 vollen Ebenen und der einen oder Zwischenebene aus wenn wir uns noch ein bis zwei Mädels dazuholen?
  3. Ich habe schon öfters gelesen, dass manche Epoxyd-Harz verwenden um die Eigenbauten zu versiegeln. Ist das Zeug nicht giftig wenn die Nasen daran knabbern?
  4. Könnt ihr mir Tips für Ausbruchsichere Verriegelungen geben?
  5. Was würdet ihr eher Empfelen, Plexiglas oder Gitter? Ich persönlich tendiere zu Gitter wegen der besseren Belüftung und dann sind die Damen auch nicht so "abgeschottet".

 

So, das sind ersma die Fragen die mir am meisten unter den Nägeln brannten, aber ich glaube da kommt evtl. noch die eine oder andere dazu :rolleyes:

 

liebe Grüße und vielen Dank schonmal im vorraus :tongue:

 

vima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

  1. Sind mir nicht bekannt.
  2. Vom reinen Volumen her würde das für bis zu 5 Tiere reichen. Aber die Tiefe ist wirklich etwas arg knapp. 50cm werden normalerweise als minimale Tiefe empfohlen, ein Dom hat z.B. 56cm Tiefe. Wenn du verschiedene mögliche Größen durchrechnen willst, kannst du das z.B. mit (schamlose Eigenwerbung) dem CageCalc tun.
  3. Das ist mir neu. Allerdings ist Epoxidharz chemisch beinahe "inert", also reagiert mit praktisch nichts. Außerdem enthält es keine Lösemittel im klassischen Sinn, also sollte es meiner Meinung nach unverändert ausgeschieden werden, ohne daß man fürchten müßte, daß Giftstoffe aufgenommen werden. Recht verbreitet und garantiert ungiftig ist die Versiegelung mit sogenanntem "Sabberlack". Das ist Lack, der der Norm "DIN EN 71-3" genügt.
  4. Ich sehe häufg Karabiner-Haken für einfache Türen. Alternativ funktionieren bei Schrankbauten Schieberiegel recht gut, sofern sie "außer Reichweite" angebracht sind.
  5. Gitter. Da die Tiere im Käfigbereich ihre Fäkalien absetzen, gibt es aus der unweigerlichen Zersetzung Gase, die in höheren Konzentrationen nicht gut sind. Insbesondere wird bei Zersetzung von Harnstoff Ammoniak frei. Daher ist eine gute Belüftung des Geheges unabdingbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ginys Mom

Hey!

 

1. Ich empfehle beschichtetes Holz. Ich hab die Schnittkanten zig-mal lackiert und dringt dort nach einiger Zeit (bei mir jetzt nach ca. 3 Jahren) Urin ein - also kann ich mir nicht vorstellen, dass man die Flächen mit Lack wirklich dicht bekommt. Außerdem sind die beschichteten Flächen angenehm zum Putzen...

 

2. Muss ich mich anschließen - die Tiefe ist zu gering. Da hast du ja kaum Platz ein Häuschen hinzustellen. 50cm sollten es schon mindestens sein (und mehr als 70cm kann ich auch nicht empfehlen - da kommt man beim Putzen so schwer an die hinteren Ecken...)

 

3. Hier muss ich passen. Das mit dem Harz hab ich nur bei Terrarienbauern gelesen - die haben aber normal keine Nager drinnen...

 

4. Sturmhaken, Karabiner oder ähnliches. Seitlich angebracht, dass auch die geschickteste Ratte nicht durchs Gitter drankommt.

 

5. Definitiv Gitter. Zum einen wegen der Belüftung (Ammoniak...) und zum anderen wegen dem Klettern. Meine nehmen selten die Treppe, die klettern lieber übers Gitter den geraden Weg nach oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratte2

Hallo,

das mit dem boden unten ist defenitiv zu knapp.

Es gibt auch extra so nen kleber den du auch extra für käfigbau hernimmst.leider weiß ich nicht mehr welcher name.......

google doch einfach ma:Spezieller kleber für käfigbau.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vima

Hiho,

 

ersma danke für eure Antwoten :daumen:!

 

Wir haben jetzt überlegt einen ausgedienten Schrank umzubauen. Der hat auch beschichtete Platten drin und hat in der Höhe mehr Platz, so dass man auch noch zwei Schubkästen o.ä. für Zubehör, Futter, etc. mit einbringen kann und auch in der Tiefe hat er mehr zu bieten (55 cm) :idee:.

Das mim Gitter is jetzt auch klar und die Verriegelungen hören sich auch gut an und werd ich auch so beherzigen.

 

Falls ihr noch ein paar Tipps und Tricks habt die nicht unbedingt meine Fragen betreffen bin ich euch natürlich auch sehr dankbar wenn ihr sie mit mir teilen würdet =).

 

Grüße vima :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung