Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
WinniePooh2010

15kg Futter-Sack - Wie handhaben das keine Motten dran kommen?

Empfohlene Beiträge

WinniePooh2010

Hey liebe fori's

 

Habe gestern endlich mal n 15kg sack Rattima bestellt. Der kommt sehr wahrscheinlich morgen. Jetzt hab ich nun überlegt , wie handhabe ich das.

Reicht das , wenn ich den sack in so eine große trommelkiste mit decke tue?

 

Wie macht ihr das denn , hab schön des öfteren hier gelesen , das manche das futter portionsweise einfrieren!?

 

- Wie lange?

- Einfach auftauen und dann normal verfüttern? aber dann kommen da ja eventuell wieder viecher dran?

 

Hab sonst immer nur 2,5kg säcke gehabt deswegen weiß ich bei dem 15kg sack jetzt handeln soll das da keine viecher dran kommen.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Ich habe das früher immer in kleineren Portionen eingefroren (so, dass es jeweils für 1-2 Wochen reichte). Geht ganz gut in Gefrierbeuteln - beim Auftauen den Beutel dann offen hinstellen. In der kurzen Zeit, bis es verfüttert ist, kam da eigentlich nie was dran. Und eventuelle Schädlingseier und -larven, die man übers Futter sonst einschleppt, tötet das Einfrieren ab.

 

Bei 3 Ratten würde ich das empfehlen. Denn du hast da ja ewig an so einem Sack.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Hab 5 Ratten :)

 

Aber trotzdem wird der schon lange lange halten. Deswegen wäre das einfrieren zumindestens dann ab 14 tage nach dem öffnen des sackes ratsam. Ich hole mir trotzdem so ne große trommel wo ich den kompletten sack dann reintue. Dann ist es doppelt gemoppelt. Hält bekanntlich besser hehe. Danke dir für deine antwort

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Huhu

 

Versteh ich das jetzt richtig: den Sack in eine Trommel und dann komplett in den Tiefkühler? Da brauchst du halt recht viel Platz dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

nene grins dafür bräucht ich ja nen riesen tiefkühler hehe

 

Ich tue den 15kg sack in so ne große runde kiste mit deckel , friere dann einfach portionsweise ein und die trommel bleibt draussen stehen. So kann ich aber zb die ersten 14 tage ohne einfrieren meine ratten füttern.

 

---------- Nachtrag 27.08.2012 um 18:58 ----------

 

Wielange hast du denn eine portion immer eingefroren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Huhu

 

iIh versteh den Sinn nicht ganz. Wenn du das meiste Futter draußen stehen lässt, können ja prima eventuelle Futterschädlinge schlüpfen.

 

Nee, ich hab immer gleich fast alles eingefroren und portionsweise rausgenommen (man kann das schon paar Wochen drin lassen) - so kam es dann erst gar nicht zu Ungeziefer. Für die ersten 14 Tage habe ich halt immer was draußen gelassen.

 

Heute frier ich nichts mehr ein - meine Ratzeln schaffen so einen Sack in etwa 3-3,5 Wochen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

grins bei 34 ratten glaub ich das gern.

 

Achso okay , also den kompletten sack.. Ui , ob der im mein TK passt. Zumal ich anfang des monats immer n großeinkauf mache und eh schon soviel eingefroren habe. Ohman da muss ich wohl mal schauen wie ich das hin kriege.

 

Dachte man friert immer nur 1 Portion einzelnd ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

als ich damals noch nicht so viele Ratten hatte und damals der Rattima Sack auch noch 18kg war, habe ich einfach den Sack mit anderen geteilt. So hatten wir alle den Preisvorteil und keiner den Mottennachteil :)

Heute kaufe ich immer 25 kg Futter, habe sie in so grossen Oscartonnen und noch nie ein Mottenproblem gehabt.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Huhu Lakes

 

Genau soeine tonne meine ich :) Also muss ich net mal einfrieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Öhm, den ganzen Sack nicht als solches!

 

Den Sack in Portionen aufteilen, dann in den Frierer und dann rausnehmen nach Bedarf. Und ja, braucht man viel Platz im Tiefkühl - das ist das Problem daran. Deshalb ist Teilen auch eine gute Option.

 

---------- Nachtrag 27.08.2012 um 19:59 ----------

 

Heute kaufe ich immer 25 kg Futter,

 

Es gibt 25kg-Säcke Rattima??? Woooooo????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Huhu,

 

wenn du nur eine Protion einfrierst und den Rest draußen stehen lässt, haben Schädlinge doch den kompletten Rest Futter da stehen.. ^^ Das versteh ich nicht so ganz.

 

Also ich kriege einen 15 kg Sack auch in ca. einem Monat leer. Ich verteile den neuen Sack dann nach dem öffnen immer auf eine Oskar-Tonne für die Jungs und so einen Foodbag, der eigentlich für Hundefutter gedacht ist und ca. 10 kg (Hundefutter) fasst, für die Mädels. Die verschiedenen Aufbewahrungsmittel haben aber keinen besonderen Grund, habe sie nur nacheinander gekauft.

 

Es gibt große Tonnen mit so Klemmhebel für den Deckel, diese schließen eigentlich sehr gut ab, sodass bei geschlossenem Deckel nichts an das Futter kommen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

du kannst Glück, aber auch Pech haben.

Als ich damals noch Körnerfutter gefüttert habe, habe ich auch den 20kg Sack auf kleine Portionen aufgeteilt (so à 2kg - ich hab eine große Tupperdose und in die passt die Portion gerade rein), das dann eingefroren und portionsweise je nach Bedarf wieder aufgetaut. So bist du halt definitiv auf der sicheren Seite und gehst kein Risiko ein. Eine Portion einzeln einzufrieren und den kompletten Sack dann "offen" stehen zu lassen macht ja keinen Sinn. Man braucht allerdings den Platz für die ganzen eingefrorenen Tüten.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Ich hätte niemanden zum teilen.

 

Keiner meiner freunde , bekannte und verwandte hat Ratten.

 

---------- Nachtrag 27.08.2012 um 20:08 ----------

 

Naja ich hatte mir das so gedacht

 

 

Futtersack öffnen , 2-3 portionen abpacken und frieren.

 

Futtersack irgendwie verschliessen , in diese oscartonne und dann dürfte ja eig so großartiges nicht mehr dran kommen , und wenn was dran käme , würde das spätestens , wenn ich wieder neue portionen abpacke und in den TK lege kaputt gehen.

 

Rattima mit fleischeinlage :D

 

Ne ist schon sinnlos was ich mir da gedacht habe hehe , sorry ich bin heut nicht mehr ganz dabei glaube ich.

 

Passt in diese Oscar-Tonne der komplette sack rein? Also 15kg?

Habe noch keine da , würde mir erst morgen eine anschaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

die gibte s in unterschiedlichen Größen. Ich habe eine da passen 15kg rein und in eine sogar 25kg.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Muss aber dazu sagen: Lebensmittelmotten kommen überall rein!

 

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Befall unddie Viechers waren überall - selbst in noch verschweißten verschlossenen Lebensmittelpackungen. Vieles bewahre ich in Tupper auf - und auch da haben die einen Weg reingefunden.

 

@Lakes: du hast mich wahrscheinlich überlesen ;) Deshalb nochmal kurz: gibt es 25kg-Säcke Rattima oder war das ein Tippfehler oder verfütterst du ein anderes Futter? Bei meinem Verbrauch wäre ein 25kg-Sack Rattima nämlich auch kein Fehler :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Okay dann werd ich mal schauen das ich mir so eine tonne anschaffe.

 

War schon am überlegen das ich den sack dann halt in die Tonne tue , frischhalte folie oben über den "eingang" der tonne und dann den deckel drauf. Ist dann halt 3x abgedeckt 1. durch den sack selbst 2. durch die frischhaltefolie und 3. durch den deckel der Oscar-Tonne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

@isasophie: ich habe dich tatsaechlich üeberlesen, sorry. Nein, leider! gibt es keine 25kg Saecke Rattima ich mische zum Rattima noch 10kg anderes Futter zu. Seit Jahren einer gerne gegessene Futtermischung bei mir, die auch ekine dicken Kügelchen auf 4 Beinen produziert :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Ach so, schaaaade! Aber dick sind meine auch nicht (außer dem Mops und der war es schon vorher)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Mein Joshi ist total dick... :S Der wiegt 616g und das ist einer von den beiden jüngsten der ist 11 Monate alt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sixert

Also wenn ich gerade diesen Thread hier lese. frage ich mich ob ich das falsch mache ?

ich habe einfach meinen 5 kg sack in eine Metall(simsons) box geelert nit ganz normalem deckel ( kein totaler verschluss) ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

 

@Sixert: Das ist eben immer so eine Glückssache. Ich friere das Futter auch nicht ein und habe es in 5kg Eimern. Ich hatte einfach bis jetzt das Glück keine Motten o.ä. zu haben.

Höchstwahrscheinlich würde ich auc mit dem Einfrieren anfangen wenn es mir mal passieren würde. :D

 

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

nee ich denke auch nicht, dass du was falsch machst. Ich habe seit 1 Jahr so etwa 10 - 12 Ratten. MIt den 25 kg komme ich schon ne ganze Weile hin. Dazu habe ich wohl einb Trauma (im Winter 2006 oder 2007 war Rattima mal lange nicht bestellbar) und bestelle daher schon recht frueh den naechsten Sack Rattima. Ich lasse den dann verschlossen im Sack stehen. Die Oscartonne ist auch nicht luftdicht oder so, aber es ist ein Deckel drauf.

Ich hatte 1 Mal sehr extrem Futtermotten, aber da hatte ich uralte Leckerchen, die ich so nie verfuettert bekommen habe mit in das Futter gemischt. Und prompt war das richtig richtig übel. Es war aber auch, nachdem ich das alles entsorgt hatte, wieder weg. Ich habe danach auch nicht eingefroren, ich wusste ja wo mein Fehler lag.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung