Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Butters&Mattis

ersetzt auslauf die käfiggröße?

Empfohlene Beiträge

Butters&Mattis

Hallo :)

 

hab mal zwei fragen (mal wieder)

 

...ersetzt der auslauf von den ratten die käfiggröße? ich hoff das ist bverständlich.

ich meine,wenn zB ein käfig 80 cm hoch is und 2 ratten drin hausen, ist es ja egtl zu niedrig (nach meiner meinung) , wenn die dann jeden tag mehrmals stündlich auslauf bekommen, würde das die größe ersetzen?!

 

ja und die zweite frage...

sieht die ratte eigentlich einen als "Herrchen"an?

ich habe angefangen eine ratte mit ner katze zu vrgleichen, also vom charakter/verhalten etc , und eine katze sieht einen als "Besitzer" an aber eine ratte auch?

...würde man zB in ohnmacht fallen (ist zwar ausgeschlossen das dann die ratte frei rumlaufen würde, aber einfach ma so dahin gestellt das beispiel) , würde die ratte dann merken, das es einem nicht gut geht oder dnket ihr, das diese sowas nicht checken würde ?!

 

 

LG

vanessa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko
Original von Butters&Mattis

...ersetzt der auslauf von den ratten die käfiggröße? ich hoff das ist bverständlich.

ich meine,wenn zB ein käfig 80 cm hoch is und 2 ratten drin hausen, ist es ja egtl zu niedrig (nach meiner meinung) , wenn die dann jeden tag mehrmals stündlich auslauf bekommen, würde das die größe ersetzen?!

 

Schwierige Frage, das ist Einstellungssache. Meine ersten zwei Ratten lebten in einem viel zu kleinem Hasenkäfig (heute mein Krankenkäfig) hatten aber ca. 12 Stunden am Tag Auslauf.

 

 

sieht die ratte eigentlich einen als "Herrchen"an?

 

Ich würde sagen, dass es auf keinen Fall vergleichbar mit einem Hund ist. Eine Ratte kennt sehr wohl sein Herrchen/Frauchen. Meine Ratten kommen z.B. immer zu mir gerannt, wenn sie die Wahl zwischen mir und meinem Mann haben, der wenig Kontakt mit den Ratten hat. Aber: würde ich die Tiere ein paar Tage weggeben, würden sie mich nicht vermissen. Das ist durchaus ein Vorteil bei der Vermittlung von Ratten. Dadurch, dass sie nicht an eine menschliche Person bezogen sind, finden sich Ratten sehr schnell mit einem neuen Herrchen ab.

 

...würde man zB in ohnmacht fallen (ist zwar ausgeschlossen das dann die ratte frei rumlaufen würde, aber einfach ma so dahin gestellt das beispiel) , würde die ratte dann merken, das es einem nicht gut geht oder dnket ihr, das diese sowas nicht checken würde ?!

 

Nein, das kapieren die nicht.

 

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich bin da - wie so oft :)- etwas anderer Meinung wie Emiko.

 

Wenn es einen Käfig gibt, der recht klein ist und die Ratten wirklich 12 oder mehr Stunden täglich Auslauf haben, denke ich, gleicht sich das aus. Wenn es sich bei dem Auslauf aber bei einer Zeit unter 12 Stunden handelt, müsste unbedingt ein größerer Käfig her. Denn die Mehrzeit des Tages verbringen sie nunmal darin.

 

80 cm Höhe ist übrigens das vorgegebene Mindestmaß des VdRD, also schon okay. ;)Nach meinem Geschmack - und dem meiner Rattzen - ist das aber auch zu wenig. :D

 

sieht die ratte eigentlich einen als "Herrchen"an?

 

Also, da sehe ich es wieder anders, als Emiko. Meine Ratten sehen mich auch als Frauchen an. Sie wissen, dass ich sozusagen das Rudeloberhaupt bin (Emma klammere ich jetzt mal aus). Ich hab manchmal den Eindruck, dass in meinem Rudel das oberste Gebot ist: "Wer Frauchen beißt, gehört nicht mehr zu uns!" Denn Emma wird nach jedem Mal, wo sie mich gebissen hat ein paar Tage vom Rudel ausgeschlossen...

 

Wenn wir in der Vergangenheit im Urlaub (1-5 Tage) waren und meine Ma hat sie gepflegt und versorgt, waren sie totbeleidigt, wenn sie zu meiner Ma kamen und sie hat Leckerlis verteilt und sie haben gemerkt, dass das ja gar nicht ich bin, die dort Leckerlis hinhält.

 

Malea und Fienchen nehmen z. B. nur in meiner Anwesenheit von anderen Leuten Leckerlis an, wobei ich den Grund bis heute nicht verstanden haben. Wo die beiden doch so verfressen sind!

 

Mit Hund und Katze sind Ratten aber auf keinen Fall zu vergleichen.

 

...würde man zB in ohnmacht fallen (ist zwar ausgeschlossen das dann die ratte frei rumlaufen würde, aber einfach ma so dahin gestellt das beispiel) , würde die ratte dann merken, das es einem nicht gut geht oder dnket ihr, das diese sowas nicht checken würde ?!

 

 

Ich denke, das kommt auf die Ratten an. Sie werden sicherlich nicht, wie ein Hund dastehen und Randale machen oder sich anderweitig bemerkbar machen. Aber ich kann mir vorstellen, dass sie in so einer Situation verwirrt wären. Nicht wüssten, warum Herrchen / Frauchen da so rumliegt und sich nicht regt. Würden einen vielleicht mit dem Näschen anstupsen etc.Ich denke, da kommt es schlichtweg drauf an, wie intelligent die Ratte ist. So gibts ja Exemplare, denen kann man innerhalb von 12 Stunden Kunststücke beibringen (wie mein Max (R.I.P. :() ) und welche, die raffen nach 3 Monaten Trainig immernoch nicht, was man von ihnen will (meine Ivy). :)

 

Meine Meinung. :schulter:

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Butters&Mattis

Hallo :)

 

"Meine Ratten sehen mich auch als Frauchen an. Sie wissen, dass ich sozusagen das Rudeloberhaupt bin "

 

Dann würden sie dich , wenn du teil des rudels bist, ja egtl schon "vermissen" (soweit das bei ratten geht" wenn du mal nicht da bist,oder`?

Heißt ja auch, das ratten ihre mitbewohner auch vermissen wenn diese einfach weggeholt werden.

 

was denkt ihr. das eine ratte ne andere vermissen wird wenn diese stirb? da egtl die "gesunde" ratte ja [evtl] merken müsste, das es mit einer anderen zuende geht,oder?

 

 

LG :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

was denkt ihr. das eine ratte ne andere vermissen wird wenn diese stirb? da egtl die "gesunde" ratte ja [evtl] merken müsste, das es mit einer anderen zuende geht,oder?

 

Das kann ich ganz klar bejahen.

Dazu hatten wir hier aber auch schon mal nen Thread: Krank durch Trauer

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung