Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Malina456

Zeichnung und Farbe meiner Bebi´s..Wer kann helfen?

Empfohlene Beiträge

Malina456

Hallo alle zusammen :)

Würde es gerne genau wissen welche Farbe und Zeichnung meine Ratten haben.. kann es nur vermuten aber wie gesagt würde es gerne genau wissen von jemanden der sich besser auskennt :)

 

Von meiner Stazja habe ich leider noch nicht so viele Foto´s.. vielleicht ist ja trotzdem etwas zu erkennen..

Sie ist jedenfalls eine OddEyed und hat einen weißen Bauch..das weiße geht bis zur Brust und manchmal sieht man es auch ein bischen von der seite.. ihre vorderpfötchen sind auch weiß. Vielleicht eine Berkshire? oder Variberk? bei der Farbe bin ich mir noch unsicherer..

 

Szana ist denke ich mal ein Husky.. sie hat ein bischen blau in den Augen bei bestimmten Lichteinflüssen.. eine Grey-Husky ???

 

Bitte helft mir!

 

Danke schonmal im vorraus für alle Antworten.. :]

post-3533-0-51491400-1351250628_thumb.jpg

post-3533-0-93335100-1351250719_thumb.jpg

post-3533-0-18522100-1351250729_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malina456

schon 18 aufrfe..aber keine Antworten.. woran liegt das ? :(

freue mich natürlich auch über "Vermutungen" ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

die Husky sieht ja eindeutig aus.

Aber kannst Du von der anderen Ratte noch ein paar Bilder machen, wo man auch die Seite und so sieht?

So nur von oben ist es schwierig. Man weiß nicht, wie sie von unten aussieht und Farben können je nah Belichtung auch gerne mal täuschen (warum auch dazu mehrere Bilder besser sind).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

ich denke deine Szana ist eine Black Husky. Aufgrund der Vermischung von farbigen und weißen Haaren bei Huskies sehen sie immer heller aus als die Grundfarbe. Ein Black Husky erscheint meistens zunächst dunkel- und dann mittelgrau, wenn die Zahl pigmentierter Haare abnimmt, kann später aber sogar komplett weiß werden.

 

Stazja scheint deiner Schilderung (weißer Bauch, weiße Füße) und dem Foto nach eine Amber Berkshire zu sein, aber Farbbeurteilungen sind von einzelnen Fotos immer schwierig. Für Fawn erscheint sie mir jedenfalls zu hell.

 

PS: im Zwanzig-Minuten-Takt nach Antworten zu quengeln, steigert nicht unbedingt die Antwortbereitschaft der anderen Forenteilnehmer. Und nur weil mal jemand kurz auf das Thema draufgeschaut hat, heißt das nicht, daß er/sie genug Zeit für eine Antwort hatte. Mit Geduld kommt man im Leben häufig weiter. ;) Außerdem sind die wenigsten Ratteneckler ständig eingeloggt, und eine soooo lebenswichtige Frage ist die Farbe deiner Tierchen ja nun auch nicht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Du solltest kein Foto benutzen, in dem du deine Ratte vor die Nase eines Fressfeindes hältst... geschweigedenn sowas verrücktes machen, was soll der Hund machen? Du hälst ihm Futter hin und er kann sich überlegen ob ers totbeißen will oder nicht. Und die Ratte kann sich überlegen, ob sie den Feind vertreiben soll. Im besten Fall haben sie sich lieb und die Ratte kriegt von deinem Hund tolle Parasiten vfon draußen mitgebracht.

 

In der halben Stunde bis zum Nachhaken hätt man auch einfach mal "Ratten Fellfarben" bei Google eingeben können...

 

Grüße

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malina456

hihi okei beim nächsten mal bin ich geduldiger xD

Danke jedenfalls schonmal.. werde gleich noch ein paar Foto´s von Stazja reinstellen.. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malina456

Du solltest kein Foto benutzen, in dem du deine Ratte vor die Nase eines Fressfeindes hältst... geschweigedenn sowas verrücktes machen, was soll der Hund machen? Du hälst ihm Futter hin und er kann sich überlegen ob ers totbeißen will oder nicht. Und die Ratte kann sich überlegen, ob sie den Feind vertreiben soll. Im besten Fall haben sie sich lieb und die Ratte kriegt von deinem Hund tolle Parasiten vfon draußen mitgebracht.

 

In der halben Stunde bis zum Nachhaken hätt man auch einfach mal "Ratten Fellfarben" bei Google eingeben können...

 

Grüße

Judith

 

..ich kenne meine Tiere gut genug um zu wissen ob sie sich gleich gegenseitig auffressen :o oder nicht.. Mein Hund ist unter Ratti´s aufgewachsen und benutzen ihn sogar zum klettern^^ ist noch nie etwas passiert.. die kennen sich alle gut und ich bin ja auch immer als Aufsicht da! also..mach dir da mal keine Sorgen ;)

Danke für den "Tipp", habe ja auch schon viel im Internet geschaut..trotzdem ist es nunmal sehr schwierig.. deswegen frage ich ja auch hier im Forum..dafür ist es ja da^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malina456

paar Bilder von Stazja.. hoffentlich erkennt man jetzt mehr.. bin nicht die beste Fotografin :confused:

post-3533-0-12909000-1351257437_thumb.jpg

post-3533-0-00452700-1351257442_thumb.jpg

post-3533-0-04004400-1351257455_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

diesen Satz "Ich kenne meine Tiere gut genug" haben wir hier glaube ich schon oft genug gelesen.

Fakt ist aber, dass es sich hierbei um Tiere handelt, deren Verhalten man eben nicht zu 100% einschätzen kann. Schnell ist nach den Ratten geschnappt - so schnell, dass du nicht mehr eingreifen kannst. Es sind nunmal einfach Beutetiere.

Der von Judith angesprochene Punkt mit den Parasiten ist auch nicht zu unterschätzen. Ich kann sie in ihrer Aussage nur bekräftigen. Ich würde meine Tiere jedenfalls keinem so großen Risiko aussetzen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Malina456

Hallo,

 

diesen Satz "Ich kenne meine Tiere gut genug" haben wir hier glaube ich schon oft genug gelesen.

Fakt ist aber, dass es sich hierbei um Tiere handelt, deren Verhalten man eben nicht zu 100% einschätzen kann. Schnell ist nach den Ratten geschnappt - so schnell, dass du nicht mehr eingreifen kannst. Es sind nunmal einfach Beutetiere.

Der von Judith angesprochene Punkt mit den Parasiten ist auch nicht zu unterschätzen. Ich kann sie in ihrer Aussage nur bekräftigen. Ich würde meine Tiere jedenfalls keinem so großen Risiko aussetzen.

 

Steffi

 

ich verstehe ja eure Sorge und dass man Tiere nicht zu hundert prozent einschätzen kann hast du ja auch Recht, aber wie gesagt ich bin sehr vorsichtig :)

Können wir nun zum Thema zurück kommen? Dafür könnt ihr ja ein neues Thema öffnen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

Hey!

 

Da sich Malina456 löschen ließ, schließe ich hier mal. =)

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung