Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bellatrixnia

Welcher Name soll es sein....?

Empfohlene Beiträge

Bellatrixnia

Huhu Zusammen,

da in unserem Rudel nun jemand fehlt, habe ich mich heute nach einer neuen Lady umgesehen.

Habe eine kleine, Menschen bezogene und etwas scheue Maus im Auge. Doch nun fehlt mir wieder ein Name...

Sie ist eine Husky und liebt es zu schmusen. Beim Züchter wollte sie gar nicht mehr von mir weg :r69:

 

Habt ihr Ideen?

 

 

 

Lieben Danke schon mal im Voraus :64:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Warum denn Züchter statt Notfallvermittlung? Noch mehr muss man den Überfluss an Ratten doch echt nicht fördern.

Ein einzelnes Tier irgendwo rausreißen ist auch nicht nett. Sowas tut man nicht.

 

Und außerdem ist es ein ziemlich fieses Verhalten, wenn die eine Ratte unter äußerst mysteriösen Umständen zu Tode kommt und man dann 5 Minuten später gleich zu nächstbesten Vermehrer brettert um unkomplizierten, nicht beißenden Ersatz zu besorgen.

 

Sorry, da fehlt mir nun echt das Verständnis!

 

VG

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

es gibt hier bereits einen mehr als ausführlichen Thread, in dem Namen gesammelt werden :

 

http://www.ratteneck...-anderen-tiere/

 

Grüße

Steffi

 

PS. Ein verantwortungsvoller Züchter - sofern es sowas gibt - sollte Dir keine einzelne Ratte übergeben. Für die Arme wäre es der Horror, aus ihrer Familie rausgerissen zu werden. Sowas geht garnicht!

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Danke :)

 

Haben uns für Bacardi entschieden :)

 

Zum Thema Notfallratte... hier in meiner Umgebung gibt es grade leider keine Notfallratte. Zudem ist die Kleine über meinen TA zu mir gekommen, bzw ich auf sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

dann nimm doch wenigstens zwei! Bis die Integration durch ist, muss sie ja sonst alleine sein.

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Mal sehen... aber das könnte klappen. Werden wir morgen sehen :)

Bin einfach mal zuversichtlich, dass eine Inti problemlos sein wird :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

auch eine problemlose Inti kann zwei Wochen oder mehr dauern. Das ist für ein Tier mit der geringen Lebenserwartung keine Kleinigkeit. Quäl sie doch bitte nicht und nimmt eine Schwester mit. Vier Ratten sind sowieso die bessere Zahl.

 

Grüsse

Steffi

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Schauen wir Morgen.

 

Gute Nacht ihr Lieben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

sorry, aber das ist ne doofe Ausrede. Das Ruhrgebiet und angrenzende Staedte quillen grade total ueber und ein Transport ist immer machbar. Es ist nur eine Frage der Verantwrotung, des WIllens und der Reife.

Und morgen ist keine 2 Wochen. Das arme Tier ist nun nicht gluecklich. Eine Inti sollte nicht unter 1 Woche, besser noch 2 Wochen dauern, da das sonst sehr schnell sehr schief gehen kann, bis hin zum Tod eines der Tiere.

 

Lakes

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gisi87

@ Lakes: Ich bin genau deiner Meinung. Eine Inti kann ewig dauern und es gibt immer den ein oder anderen Notfall den man retten kann.

 

Wenn gerade jetzt kein "Notfall" zu finden ist, oder du nicht weißt wo du suchen sollst, dann hör dich doch einfach bitte weiter um. Notfälle gibt es immer. Des weiteren würde ich zwei Ratten holen (vorausgesetzt das Notfallrättchen ist nicht schon alleine), damit die Inti nicht für die neue Ratte einsam verläuft.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WinniePooh2010

Hallo

 

Ich glaube die TS hat schlicht und einfach kein bock auf mehr Ratten. Was für mich unverständlich ist da das alles hier zu einer Artgerechten haltung gehört.

 

Ein Mensch kann ein artgenossen niemals ersetzen und ich hoffe das weiß die TS. Aber der TS scheint das in meinen Augen recht egal zu sein. Das arme Mäusschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Also, ich finde es echt *Pfui* wie ihr mich hier zerreißen wollt.

Zudem habe ich noch nichts gemacht außer gefragt, ob Ideen zu einem Namen da sind. Und ich gebe zu, dass ich diesmal keine Notfallratte möchte, sondern eine, die sich komplett an mich gewöhnt! Ich will Grade nicht nochmal so eine *Pfui* wie mit Zuki mit machen.

Wenn ihr also denkt, dass mir Meine Ratz egal sind oder ich keine Lust mehr habe, dann tut das, aber zerreißt euch nicht zu sehr das Maul!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Und zur Info, ich habe noch keine neue Ratz geholt! Die kleine in die ich mich verliebt habe lebt noch beim Zuüchter!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky1

Huhu,

ich würde dir auch empfehlen 2 Mädels zu nehmen.Sonst hast du das Problem wenn die Älteren sterben das diese alleine ist und/oder die großen Stressen kann weil sie als Spielen möchte (weis net wie alt deine sind).

 

Ich verurteile dich nicht das du dir Rattis beim Züchter holst.Werde bestimmt auch jetz eine auf die Finger bekommen aber ist mir egal.Es suchen viele Notrattis ein Zuhause aber nicht jeder kann sich mit diesen Anfreunden und das sollte man Verstehen,auch ich kann die anderen mit ihrer Meinung verstehen aber ich sag immer:Jeder das seine.

 

Aber echt nen schicker Name ;)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Danke :) auch für den Zuspruch. Zuki war eine notfallratte und nunja...

 

Denke auch das ich zwei hole :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Du kannst doch auch Notfallratten oft erstmal kennenlernen. Und nur die Tatsache, dass sie vielleicht eine nicht ganz so schöne Vergangenheit haben bedeutet auch nicht zwangsläufig, dass sie bissig oder unfreundlich sind.

Ich habe erst vor kurzen eine Tierheimratte aufgenommen, die ausgesetzt wurde, lange allein war und zumindest mir gegenüber bisher die kuschligste Ratte ist, die ich bisher kennengelernt habe :-)

 

Lg,

Jana

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

Zuki war eine notfallratte und nunja...

 

nur so als kleiner Denkanstoß: praktisch alle "Problemratten", von denen ich in den letzten Jahren gehört habe, waren Einzeltiere. Die Erfahrung, alleine zu sein, ist für derart soziale Tiere wie Ratten aber wirklich, wirklich furchtbar. Man kann das Tier dadurch regelrecht traumatisieren, und selbst eine gut sozialisierte, liebe Ratz kann zum "Beißer" mutieren. Dann hat man die nächste, auf "unerklärliche" Weise plötzlich bissige Ratte, die man nicht vernünftig integriert bekommt, und die dann ihr Leben todunglücklich und allein verbringen muß, oder noch schlimmer: einfach ausgesetzt wird.

 

Die Grundregel sollte deshalb bitte, bitte sein: man holt niemals nur "eine Ratte"! Nicht vom Tierheim, nicht vom Vermittler, nicht vom Züchter. Immer mindestens paarweise, egal woher. Die Tiere sind glücklicher, entspannter, und oft auch leichter zu integrieren, und wenn die Inti doch mal etwas länger dauert, sind sie in der Zeit nicht einsam.

 

PS: das ist nicht böse oder persönlich gemeint. Aber auch für den Halter ist es letztlich ja nur gut, wenn seine Tiere keine traumatisierten Soziopathen sind.

bearbeitet von kalessin
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Kalessin bringt es ganz gut auf den Punkt, denke ich.

Ansonsten würde ich alle bitten, sachlich zu bleiben und vielleicht auf ihre Wortwahl zu achten. Und Bellatrixnia, wenn Du Dich in einem tierschutzorientiertem Forum so provokativ äußerst wie in diesem Thread, sind die Reaktionen auch nicht verwunderlich.

Ansonsten finde ich, ist hier eigentlich alles gesagt.

Vielleicht denkst Du, Bellatrixnia, nochmal über das nach, was hier gesagt wurde. Es geht letztendlich nur um das Wohl der Tiere.

 

Grüsse

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

War heute im Tierheim und habe mir dort 2 Böcke angesehen. Beide sind nicht kastriert und noch unter Quarantäne. Der kleinere ist ca 7 Wochen alt und sein Partner bereits 2 Jahre. Sie wurden dort abgegeben, weil der Halter/die Halterin sie nicht mehr unterhalten konnte. Laut TH besteht die Vermutung das die Große einen Tumor hat... Gesehen habe ich jedoch nichts...

Das Tierheim würde beide kastrieren lassen... Allerdings könnte ich sie erst in 2-3 Wochen aufnehmen (wegen der Quarantäne :/ )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ich finde es super, dass Du im Tierheim warst.

Ein Bock darf mit 7 Wochen noch nicht kastriert werden, das tut ihm wegen der hormonellen Entwicklung nicht gut. Er ist ja noch ein Baby. Der andere passt vom Alter her nicht so gut.

Schau doch hier mal in den Vermittlungsbereich rein, vielleicht findet sich etwas passenderes.

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bellatrixnia

Mache ich die ganze Zeit schon....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Huhu,

 

wie Lakes schon mal erwähnt hat, im Ruhrgebiet quellen die Notfallvermittler derzeit über, da war glaube ich ein Großnotfall in Bonn vor einiger Zeit... am Transport würde es bestimmt nicht scheitern. Ich war mal selbst beteiligt, wo wir ein Böckchen fast 300km von Castrop-Rauxel nach Braunschweig gebracht haben. Da ist Solingen doch bestimmt ein Klacks. :)

bearbeitet von kalessin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tequii

Huhu,

 

erstmal ein toller Name =).

 

Aber nun mal zu den ganzen vorwürfen. Ich kann Belatrixnia sehr gut verstehen! Hier wird man schon gleich "niedergemacht" wenn man hier nur einen Fehler macht! War doch bei mir derletzt auch, nur weil ich einmal geldprobleme hatte und ich erst keine kastration machen lassen konnte (weil mir einmal das verdammte geld dazu gefehlt hat) und gleich geschrieben wurde ich solle am besten gleich alle vier abgeben, weil ich ja noch von meiner Mutter abhängig bin (was eindeutig nicht der Fall ist!) und blablabla, etc pp. Bei manchen Fällen kann ich es nachvollziehen, wenn einer einen fatalen Fehler macht, da reg ich mich auch auf. Es ist schließlich noch kein Meister vom Himmel gefallen wie man so schön sagt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Tequii, daher habe ich ja auch vorhin darum gebeten, dass alle auf ihre Wortwahl aufpassen und sachlich bleiben. Aber sachliche Kritik muss man sich schon gefallen lassen ;)

Jetzt weiter darin rumzurühren finde ich nach wie vor nicht sinnvoll. Dass wir hier ein tierschutzorientiertes Forum sind, kann jeder in den NUBs nachlesen. Da ist es natürlich, dass dann eben auch kritisiert wird, wenn Dinge nicht im Interesse der Tiere ablaufen.

 

Grüße

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tequii

Na klar wird dann kritik kommen, verständlich. Aber wenn man sich hier einige Beiträge im Forum durchliest, da kann ich nur noch den kopf schütteln. Und wie du auch schon erwähnt hast, man kann sich auch normal ausdrücken ohne gleich ausfallend zu sein ala "Geb am besten gleich alle deine Ratten ab" oder "Du solltest am besten gar kein Tier halten".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung