Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nasenchaos

Nur noch zu zweit...

Empfohlene Beiträge

Nasenchaos

Guten Morgen!

 

Heute ist leider mein Marten verstorben. :(

Habe ihn heute früh daliegen sehen. Er hat wohl kurz vorher gerade geklettert und irgendwie ist er dann beim klettern runtergeplumpst und liegen geblieben. Es war aber nicht hoch und ich weiss nicht was er dann hatte. Konnte ihm aber nicht mehr helfen. :(

 

Jedenfalls sind von meinem 4er-Rudel nun nur noch zwei übrig. Seit September hatte ich versucht Jumper zu integrieren, was aber fehlgeschlagen ist und weshalb ich nun versuche Jumper weiter zu vermitteln. Egal was ich versuche, es funktioniert nicht mit meinem Dicken. Er hat einfach panische Angst vor ihm. Nur mit Seppi klappt es.

 

Da ich nun aber auch mein Rudel nicht zu zweit lassen kann (ich finde das ist einfach keine Option) und auch keine weitere Integration probieren kann, da im andern Käfig ja noch Jumper zugegen ist. Frag ich mich was ich nun tun soll.

Ich habe derzeit leider auch wenig Zeit unter der Woche. Bin sehr eingespannt und weiss nicht ob ich eine weitere Integration versuchen kann. Besonders wenn es wieder solche Probleme geben sollte wie bei Jumper. Andererseits liebe ich meine Ratten, kann sie mir nicht wegdenken.

 

Was würdet ihr in so einem Fall tun? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

das tut mir leid, dass Dein Marten gestorben ist. :(

 

Zeit würde ich bei der Inti jetzt nicht so als das große Problem sehen. Du brauchst ja auch Zeit für den täglichen Auslauf und da sollten die anfangs eh eher kurzen Intitreffen eigentlich nicht so sehr zu Buche schlagen.

Ob Du ggfs. einen 3. Käfig bei Dir hinstellen kannst, kannst natürlich nur Du beurteilen.

 

Ob Du nun mit Jumper noch einmal einen Versuch wagst oder mit anderen Ratten: Wenn Du weiter Ratten halten möchtest - und so klingt es bei Dir - wirst Du um eine Integration nicht herumkommen.

Zu zweit können die beiden nicht bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nasenchaos

Also einen dritten Käfig bekomm ich bei mir definitiv nicht unter. Das ist einfach nicht möglich.

 

Ich möchte einfach das Jumper endlich in ein Rudel kommt und nicht mehr alleine ist. Er sitzt bei mir nun auch schon 3 Monate alleine, damit ist er schon seit 8 Monaten Einzelgänger. Und er genießt die Zeit mit meinen anderen (jetzt nur noch einem) einfach so. Aber ich weiss nicht wann es mit der Inti endlich klappen sollte, die Panik wird nicht weniger und sein Verhalten einfach nicht besser. Er hatte sich bisher 2 Mal in Angststarre unterworfen und das war's. Jetzt wird es mit jedem Treffen schlimmer mit der Panik und er ist nur noch gestresst. Panisch. :(

Es würde mir selbst einfach besser gehen, wenn er wohin käme, wo er es vielleicht nicht so schwer hat. Wo er sich vielleicht etwas besser mit den Ratten versteht (also wie mit meinen beiden anderen quasi). Grundsätzlich kann er's ja, nur eben nicht bei meinem Rudelchef.

 

Ich weiss nicht ob eine Inti mit einer "erfahreneren Ratte" besser klappen würde. Vielleicht? Früher war mein Kaspar ja auch sehr unterwürfig. Und Jumper is ja doch recht schmächtig. :]

 

Ich denke für mich steht schon fest, dass ich meine beiden anderen bei mir lassen möchte. Besonders weil Kaspar ja ein eher kränkelnder Bock ist, mit seinen Mycos. Nur kann ich keine anderen Ratten für eine Inti bei mir momentan aufnehmen. Solang ich den kleinen Süßen noch habe und ich möchte ihn wirklich gut unterbringen. Böckchen lassen sich ja eh so schwer vermitteln :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ja, eine andere Umgebung und andere Ratten, das kann schon alles verändern. Das habe ich hier schon mind. 2x erlebt, dass bei mir eine Inti klappte, wo sie beim Vorbesitzer gescheitert war.

 

Wenn Du Deinen Kaspar schon als kränkelnd bezeichnest, solltest Du auf jeden Fall nach einer zeitnahen Lösung suchen, denn sonst sitzt am Ende Seppi alleine.

Was hat Kaspar genauer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nasenchaos

Also Kaspar hat Mycoplasmen. Wir haben schon alles ausprobiert und es gibt auch eine Behandlung die wirkt, aber eben nur für die Dauer bei der sie angewendet wird. Es ist auch schon im Gegensatz zu früher besser geworden, aber ganz weg gehen die Atemprobleme nie.

 

Deshalb würde ich das auch niemand anderem zumuten wollen. Ich weiss das ich eine zeitnahe Lösung brauche, deswegen frag ich ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung