Jump to content
zooplus.de
Nasenchaos

Was tun mit verstorbener Nase?

Empfohlene Beiträge

Nasenchaos

Huhu

 

Eigentlich will ich garnicht drüber nachdenken, muss ich ja aber!

Mein Marten ist heute zu früh von mir gegangen. :(

 

Jetzt hab ich ihn hier. Eingewickelt in die Transportbox gelegt. Nur wohin soll er?

Es ist Sonntag, meine Tierärztin hat nicht geöffnet. Einen Garten oder so besitze ich nicht. In den Müll schmeißen ist absolut keine(!) Option.

 

Was also macht man in so einem Fall? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weaslette

Huhu!

Erst mal mein Beileid! :(

Ich stehe grade vor nem ähnlichen Problem. Am liebsten würde ich Lemon morgen nach dem einschläfern einfach bei der TÄ lassen, da ich hier auch keinen Garten habe und ich sie im Wald weder verscharren will noch darf noch kann. (zu anonym, verboten und außerdem Bodenfrost). Normalerweise habe ich bisher alle meine Ratten bei meinen Eltern im Garten vergraben (bzw waren halt nur 2), da die in den Semesterferien erlöst werden mussten als ich gerade in Freiburg war. Hier in Stuttgart habe ich aber nix und bis Freitag warten ist keine Option, also bleibt eigentlich nur morgen darauf hoffen dass ich sie bei der TÄ lassen kann, alles andere bringe ich auch grade glaube ich nicht über das Herz.

Ich kann dir jetzt zu deinem Fall nur sagen, dass ich auch schonmal eine der Ratzen einen Tag und eine Nacht lang bei mir daheim hatte in einer Pappschachtel (mit der sie dann auch beerdigt wurde), bis ich es übers Herz gebracht hab sie zu begraben. Müll wäre für mich auch überhaupt keine Option. Ich weiß nicht ob es da jetzt Bedenken anderer User gibt, aber ich glaube ich würde sie zumindest bis morgen da behalten und sie dann bei der Tierärztin lassen wenn das geht. :/

 

LG und viel Kraft!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nasenchaos

Danke! :(

 

Ja meine Überlegung wäre auch gewesen, dass ich ihn vielleicht morgen zu meiner Tierärztin bringen kann. Ich weiss natürlich das die Tiere nicht beerdigt werden, sondern verbrannt. Aber es ist mir irgendwie lieber. Nur solange wäre er noch bei mir. :(

Ich vermiss ihn schon jetzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weaslette

Hey.

 

Ich glaube selbst wenn man jetzt ein schönes Plätzchen irgendwo findet und die Rechtslage mal außer Acht lässt, der Bodenfrost macht das grade ziemlich schwierig. Ich glaube selbst im Garten meiner Eltern hätte ich jetzt ein echtes Problem.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

hier gibt es Stellen, an die man rund um die Uhr verstorbene Tiere bringen kann - Tierkörperbeseitiungsanlagen. Was für ein emotionsloses, grausames Wort.

Die Tiere, die man beim Tierarzt lässt, kommen auch an solche Orte, wenn der Tierarzt nicht direkt mit einem Krematorium zusammen arbeitet, wo es dann eine Sammelkremation mit Verstreuen der Asche gibt, was sehr selten ist.

Da du in München lebst, besteht eventuell die Möglichkeit, dass eine Klinik Dienst hat, sodass du dort anrufen und nachfragen kannst, wo du den Körper hinbringen kannst. Die sollten dir eigentlich auch helfen können. Bei der Stadt braucht man ja am Sonntag nicht anzurufen ..

 

Bei den aktuellen Temperaturen kann man den Körper aber auch in einem Karton verpackt raus stellen (z.B. auf den Balkon und bis morgen warten). Aber man muss das auch emotional schaffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nasenchaos

Hallo!

 

Ja, so habe ich es jetzt gemacht. Also mit dem Karton und Balkon. Es ist wirklich schwer, aber ich finde nirgendwo etwas anderes und ich hoffe einfach das meine Tierärztin ihn nimmt. :(

 

Danke für eure Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Man kann die Ratte auch einfach in einen Gefrierbeutel doppelt verpacken und ins Gefrierfach packen. Dann hat man solange Zeit wie man braucht um ein Fleckchen zu finden, wo man das Tier beerdigen kann. Diese Tierkörperbeseitigungsanlagen sind wirklich nicht toll.

 

Wenn deine Ratte so verstorben ist und keine Medikamente bekommen hat, sehe ich nichts was dagegen spricht, sie an einem Waldrand oder so zu vergraben.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
evajane

Hallo, Nasenchaos.

 

Erst mal herzliches Beileid, dass Du Dich von Deiner geliebten Fellnase verabschieden musstest. Das tut jedes Mal fürchterlich weh. Ich wünsche Dir viel Kraft. :(

 

Was die Beerdigungen unserer Lieblinge angeht, haben wir, auch seit Dezember 2010, als es zu kalt und gefroren war, unseren Flipper "in dern Feldern" zu begraben, ein ganz besonderes Ritual entwickelt:

Unsere Schätzen werden in eine Geschenkbox gelegt, die wir mit Heu und Vliestüchern auslegen. Dazu bekommen sie 3 Knabberchips mit "für den Weg in den Himmel". Danach werden sie in einem großen Blumentopf begraben, der Platz für 2 Schätzchen hat und anschließend bepflanzt wird.

Und wir machen auch Abschiedsfotos.

So sieht z.B. mein "Friedhof der Kuscheltiere" aus:

 

post-2204-0-66722500-1354471727_thumb.jpg

 

Und ab und zu rede ich heute noch mit den kleinen Lieblingen und sage ihnen, dass ich sie nie vergessen werde.

 

Ich wünsche Dir, dass Du auch für Deinen Ratz ein würdevolles Plätzchen findest.

 

Liebe Grüße

Suzan

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung