Jump to content
zooplus.de
dre13ehn

Wie sieht ein gutes Selbstmischfutter aus?

Empfohlene Beiträge

dre13ehn

Tipp: Rattenfutter selber mischen :)

Als Ratten Neuling wortwörtlich eine Herausforderung

Frischfutter täglich; Obst gibt mir öfters zu denken vorallem wegen dem Zucker.

 

 

JR FARM Eiweiß-Cocktail

Getrocknete Kleininsekten wie Heuschrecken; Mehlwürmer, sowie Krebstiere

Inhalt: 10g mische ich unter ca. 1 kg Hauptfutter

 

Tierische Eiweiß ist für die Rattenernährung unerlässlich,

nie zuviel, begünstigt angeblich Krebs / Nierenprobleme.

 

 

Hauptfuter bestehend aus verschiedenen Getreiden;

Pflanzlichen Nebenerzeugnissen und Gemüse;

Früchten wie Rosinen; Johannisbrot etc. Saaten; Kürbiskernen;

Manchmal Nüsse ( Erdnüsse; Wallnüsse, Haselnüsse)

 

Unter anderem Trockenfutter für Katzen

(Öle; Fette; Vitamine; Taurin eher fraglich; Mineralstoffe)

In geringen Mengen darunter mischen, sollte Problemlos sein.

 

Runde Knusperringe

(Rohfaser; Mineralstoffe; Spurenelemente)

 

Getrocknete Kräuter; Wurzeln; Weizenähren; Haferrispen; Knabberstangen

Verschiedene Arten von Flocken wie Erbsen; Reis und Bierhefe gut für Haut u. Fell etc.

 

Zusätzlich Knabber Hölzer:

Birke; Weide; Haselnuss

Apfelbaum; meistens direkt vom Acker

 

Meine 3 Mädels habe ich von einer Züchterin.

Sie haben unter anderem rohe Eier / Fleisch und Nassfutter für Katzen bekommen aber das mit den Eiern / Fleisch erschien mir schon mehr als suspekt :confused:

Habe den Damen 2 mal frisches Katzenfutter angeboten aber greife da doch lieber mal zur Malzpaste diese ich vor 4 Wochen zum ersten mal getest habe.

Kannten es nicht und ja sie lieben es :mad:

 

Diese wird es aber nur als Notlösung geben,

soll ja schließlich was besonderes sein / bleiben.

 

Tipps, wie Anregungen nehme ich gerne entgegen

Grüßl ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

@dre13zehn: kannst du mal die prozentualen Naehwertangaben zu deiner Mischung nennen?

 

Ich habe sehr starke Zweifel, dass du da Ahnung hast, denn ein KATZENfutter, hat in einem RATTENfutter nicht zu suchen. Zudem sieht es sehr willkürlich aus (allein schon die Angabe Manchmal Nuesse) und damit kann man den Tieren immens schaden, wenn man keine Ahnung hat.

 

Wenn du selber mischen willst, empfehle ich dir diesen Thread http://www.ratteneck.eu/topic/8956-tanjas-selbstmischfutter/ oder ein ausgiebiges Studium von Naehrwerten der einzelnen Komponenten und des Bedarf den jede Ratte so hat.

 

LG

Lakes

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

mich würden da auch nähere Angaben interessieren, damit man beurteilen kann, ob das Ergebnis auch die Nährwerte von Ratten trifft.

 

@Lakes: Allerdings würde ich das Katzentrockenfutter nicht grundsätzlich ausschließen.

Ich bin aktuell dabei, diverse Katzen- und Hundetrockenfutter anzuschauen (da gibt es für einige Futtersorten sehr genaue Inhalts- und Nährwertangaben bzw. werde ich im Zweifel bei Herstellern nachfragen).

Mein Hintergedanken ist, dass man die - etwa so wie im Rattima die Brocken sind - als tier. Komponente in Selbstmischfutter dazufügen könnte, um die Dinge abzudecken, die eine reine Körnermischung nicht abdecken kann (und die aktuell über Zufütterung durch Ei und ähnliches ergänzt werden).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

@Serena: der Unterschied ist aber, dass du das kannst :) und Ahnung von den Nährstoffen hast und dann gezielt ein Futter raussuchst, dass geeignet ist. Das ist dann wieder was anderes, als wenn man einfach irgendeins nimmt, finde ich :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ja, wollte nur die grundsätzliche Aussage nicht so stehen lassen. ;)

Weil es eben unter bestimmten Voraussetzungen gehen kann.

 

Warten wir mal, ob dre13zehn noch mehr sagt, wie sie auf ihre Mischung kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dre13ehn

:55:

 

Unliebsame Mitbewohner im Rattenfutter

Vermeiden lässt sich dies wohl kaum.

Tipp: Einfrieren mind. 2 Tage

 

 

Definition Manchmal

:05:

 

Dann und wann, ab und an in unregelmäßigen Abständen ein Nüssel / Kürbiskerne,

weil genügend Sonnenblumenkerne im Futternapf sind. Wir wollen ja nicht gleich überteiben.

Um allen Missverständnissen vorzubeugen 1 x wöchentlich oder doch zuviel. Ihr wisst schon, Sonnenblumenkerne :r63:

 

Katzenfutter

Halte ich wegen dem Taurin für bedenklich, deshalb gebe ich max. 1 Esslöffel in den Futternapf.

Dieser besagte Futternapf ca.17cm Ø fülle ich bis zur Hälfte und das langt locker 1 Woche + Gemüse / Obst

 

 

Ein Kilo Körner-Grundfutter besteht hauptsächlich aus

Hafer 400g; Weizen 300g; Dinkel 100g; Hirse 50g; Gerste 50g

 

Geringe Mengen von:

Mais 20g; Buchweizen 20g; Leinsaat 10g; Haferflocken 30g

 

Zusätzlich ergänze ich dies noch durch verschiedene Samen; Körner; Kräuter; etc.

...Trockenfuttermischungen

(Hauptfutter) für Ratten zusammenstellen. Welche genau es sein wird, werde ich heute mal herausfinden ...

:hu:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

@Dreizehn

Deine Mischung klingt nicht so, als sei es nach Nährwerten berechnet, das ist einfach nur gemischt und damit schadest du deinen Ratten evtl. sogar. Du hast doch gar keine Ahnung, ob da alle Mineralstoffe, Spurenelemente etc. ausreichend drin sind. Ob das Katzenfutter geeignet ist, hast du offensichtlich auch nie durchgerechnet.

 

Einfach wild mixen ist noch lange kein anständigers Selbermischen von Futter. Wenn, dann schnappt man sich richtige Bedarfstabellen und kippt nicht bisschen hiervorn und bisschen davon zusammen die immer wieder anders sind, je nachdem, was grade da ist. Grade getrocknete Kräuter führen fix mal zu massiven Überversorgungen und hauen einem die ganze Berechnung durcheinander.

 

Ich empfehle dir, dir mal eine richtige Mischung zu errechnen, z. B. mit dem Futterrechner von Serena-t. Das ist für die Ratten wesentlich sicherer und damit gesünder.

 

 

@Pixel-Paws

Insekten sind nicht fettiger oder ungesünders als andere Leckerchen. Das ist ein Gerücht, das sich als nicht haltbar erweist, wenn man einfach mal die verschiedenen Nährwerte vergleicht.

 

VG

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

@13: Wenn du deine Inhalte schon wortwörtlich von anderen Seiten klaust, mache dieses auch als solches kenntlich. Und es nützt manchmal auch, sich diese Seiten genau durchzulesen.

 

Dass deine Futtermischung unggeignet ist solltest du inzwischen mitbekommen haben, dazu gibt es aber andere Threads, wo das weiter diskutiert werden kann.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dre13ehn

Information

Körner-Grundfutter

 

Kosmos Verlag :r78:

Buch ''Meine Ratten'' von Brigitte Rauth-Widmann

 

Wenn die Dame hier angeblich so falsch liegt,

dann fragt man sich schon warum es ein solches Buch zu kaufen gibt ?!

 

 

Meiner Meinung nach erfüllt keines der käuflich Einzelfuttermittel wirklich zu 100% eine Artgerechte Ernährung von Ratten.

Bei den meisten Rattenfutter die angeboten werden sind entweder die Werte an sich zu niedrig oder verschiedene andere

Stoffe beigemischt die nicht von den Ratten benötigt / verschlingt werden oder warum lese ich immer und immer wieder so viel

schlechtes unter anderem über Tima Rattima Rattenfutter ?

 

Genau aus diesem Grund bin ich davon nicht überzeugt und werde es auch in Zukunft nicht kaufen, nur weil andere meinen das es

das beste für seine Ratten wäre. Fragwürdig. Wer für sich welchen Hersteller bevorzugt oder nicht ist unwesentlich. Allgemein ist es doch

viel wichtiger das alle benötigten Bestandteile in ausreichender Menge vorhanden sind / sein müssen. Und wer sagt mir das ein angeblich gutes

Ratten-Hauptfutter etc. mit dessen Inhaltsangaben genau diesen Anforderungen entspricht oder diese auch wirklich richtig sind ? Meinen Ratten

nicht doch schaden könnte ? Wir gehen einfach davon aus das dies so ist, weil wir es unter die Nase gerieben bekommen haben.

 

Gerne könnt Ihr mich zu diesem Thema anschreiben.

Tipps wie andere Meinungen interessieren mich immer, weil ich wie gesagt seit dem 13. Okt zum ersten mal 3 Ratten habe.

Und bin auch gerne bereit mich eines besseren belehren zu lassen :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

*nur kurz reinschleich*

 

Dir hat hier niemand zu einem Fertigfutter geraten, sondern dazu, die Nährwerte deines Futters durchzurechnen und die Mischung dem Bedarf der Tiere anzupassen. Deine Mischung ist sicher nicht besser als Rattima, wenn sie nicht komplett durchgerechnet ist.

 

Oder stell doch deine Mischung in einem anderen Thema komplett mit allen Nährwerten vor, dann kann auch niemand sagen, sie ist falsch, wenn die Nährwerte am Bedarf angepasst sind. Aber schon allein durch die Zugabe eines Katzenfutters "pi-mal-Daumen" (= ein Löffel auf eine Schüssel - ja wie viel Gewichtsprozente macht das nun aus ?) oder auch hier und da mal Kräuterchen untergemischt wirkt nicht seriös.

 

Wenn die Dame hier angeblich so falsch liegt,

dann fragt man sich schon warum es ein solches Buch zu kaufen gibt ?!

 

Hamsterknäste und Joggingbälle werden auch weiter verkauft. Nur weil etwas schädlich für Tiere (sind ja nur Tiere) ist, wird es nicht vom Markt genommen, solang es Geld einbringt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

da es nun zu Offtopic war, habe ich dir nun einen eigenen Trhead gemacht, wo du ueber dein Futter diskutieren kannst.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Nein, ich habe dir nicht zu Kauffutter geraten. Ich habe dir geraten, dich mal mit den Bedarfswerten von Ratten auseinanderzusetzen. Und zwar denen aus der wissenschaftlichen Literatur. Dafür gibt es sogar einen Rechner. Es gibt ja Tabellen, was eine Ratte wirklich benötigt, das wurde erforscht und hat mit den Futtermittelherstellern garnichts zu tun.

 

Rattenernährung allgemein: klick

Futtermischungen errechnen, inkl. Kalkulator: http://www.info.notrattenhilfe.de/index.php/downloads (unten)

 

Ich habe ja auch angefangen selber zu mischen, weil ich a) wissen wollte was genau drin ist b ) eine Mischung haben wollte, die restlos gefressen wird und c) im Bedarfsfalle eine Anpassung der Nährwerte möglich sein sollte.

 

Man kann ja selber mischer, aber dann muss man sich RICHTIG mit dem Thema auseinandersetzen. Das Buch ist in dieser Hinsicht leider sehr ungenau und es gibt auch Rattenbücher, die die Einzelhaltung von Ratten als eine Option ansehen. Also nur weil es in einem Buch steht, ist es lange noch nicht richtig. Da werden teilweise auch Käfigmaße in Tupperboxgröße als ideal angesehen und Ratten eine Lebenserwatung von 5 Jahren angedichtet.

 

Und grade, wenn man zum ersten mal und erst seit kurzer Zeit Ratten hält, sollte man sich von den erfahrenen Rattenhaltern vielleicht einfach mal Tipps geben lassen.

 

VG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hey

 

Ich könnte ja keine Ratten halten, von denen ich wüsste, dass sie vorher mit rohen Eiern gefüttert worden sind... ^^ Ich bin ja totaler Salmonellen-Phobiker.

Ich hab ja schon viele alberne Fütterideen gelesen, aber diese Züchterin hat ja den Vogel abgeschossen ^^

 

Ist aber etwas off topic, zugegeben verstehe ich die hälfte von dem, was 13 hier schreibt und zusammenkopiert nicht.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dre13ehn

Argh, wie jetzt ?! :confused:

 

Ich übe mich mal in Bescheidenheit:

Völlig verwirrt :hau:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky

hallo :)

 

kurz mal offtopic:

 

ist selbstmischen egtl preisgünstiger und auch wirklich gesünder für die Nasen!?

würde mich mal interessieren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo Jacky,

 

gesuender wuerde ich sagen auf jeden Fall. Denn man weiss zu 100% was drin ist und man kann auf Bioprodukte zurueck greifen.

 

Guenstiger nicht zwangslaeufig, aber es ist auch nicht viel teurer als ein gekauftes Rattenfutter. Da kommt es sehr drauf an welche Mengen man kauft, denn je mehr man kauft, umso guenstiger wird es im Verhaeltnis. Aber dazu muss man natuerlich auch den Lagerplatz haben und auch den Vebrauch, denn es nuetzt ja auch nichts, wenn man dann die Zutaten zuhause hat und damit 4 Jahre hinkommt. Durch Lagerung wird es nicht wirklich besser.

Daher muss man sich da schon mit beschaeftigen, neben dem was kommt rein ist eben auch das, wo bekomme ich die Zutaten nicht ganz einfach. Aber es lohnt sich.

 

LG

Lakes

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jacky

hey :)

 

ich werd mich da mal rein lesen.

 

vielen dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

@Jacky: Es kommt oft auf die Menge an.

Ich mische hier gleich immer mind. 20 kg und da ist es billiger als wenn ich z. B. Rattima kaufen würde.

Würde ich von allem kleine Tüten im Supermarkt kaufen, wäre es auf jeden Fall teurer.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

@ Jacky, als ich damals für meine Jungs gemischt habe, habe ich fast nur Bio-Produkte gekauft und war im kg-Preis sogar günstiger als Rattima ;) man muss nur wissen, wo man kaufen muss.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dre13ehn

:friede: @ Serena-t

 

Würde mich mal brennend interessieren was genau und wieviel da drinnen ist ?

 

:dankeee:

bearbeitet von dre13ehn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

@13: Lies mal hier: klick ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Ansonsten steht das auch ganz genau in den beiden Links, die ich dir gepostet habe. Die beschäftigen sich sehr ausführlich mit dem Thema Ernährung, verschiedene Rezepte und da sind auch die Bedarfswerte von Ratten genannt. Mit Quellenangabe. Also noch viel genauer geht es nicht. Darum haben wir ja gesagt, Futter mischen ist viel mehr als nur ein paar Dinge pi-mal-Daumen zusammenkippen. Kein Wunder, dass das zu Verwirrung führt. Sind ganz schön viele Daten, von denen man erstmal erschlagen wird.

 

Ich liege bei meinem Selbstmischfutter so bei 2-2,50 EUR pro Kilo, je nachdem wo ich kaufe und wie viele Versandkosten ich habe.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dre13ehn

Serena-t ... die Mischung kommt mir irgendwie bekannt vor :nagrue:

 

http://www.tanjamaier.de/index/Rattenernahrung.html

Mischung 2: "Tanjas Rattenfutter" (hier vegetarische Zufütterung möglich)

 

Zufütterung Mischung 2:

½ hartgekochtes Ei pro Ratte und Woche + 1 kleines Stückchen milden Käse pro Ratte und Woche

 

:09:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

es handelt sich bei beiden Links ja auch um die gleiche Mischung!? Oder woher kam sie dir sonst bekannt vor?

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

@13: Es würde helfen, wenn Du Fragen ausformulierst und man sie nicht erraten muss.

Wobei genau verstehst Du da Bahnhof?

Vegetarier essen auch Eier, daher widerspricht sich die Aussage nicht, oder was war Dein Anliegen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung