Jump to content
zooplus.de
Anna_1993

Alter von Ratten erkennen?

Empfohlene Beiträge

Anna_1993

Hallo Freund,

ich habe mich gefragt ob es irgendwelche Möglichkeiten oder Tricks gibt das Alter von Ratten einzuschätzen? Ich habe eine Mama und 2 ihrer Kinder aufgenommen und frage mich jetzt wie alt sie wohl sein mögen. Der Vorbesitzer war nicht besonders seriös, einmal meinte er die Kinder sind ein halbes Jahr, dann wieder ein viertel Jahr und zur Mutter konnte er gar nichts sagen. Wie kann ich das Alter jetzt einschätzen? Die kleinen sind auf jeden Fall noch nicht ausgewachsen und die Mama ist auch noch ein ganzes Stück kleiner als meine Ratte Nummer 4 (die ist 1 Jahr und ca. 3 Monate)

Habt ihr Tipps? :)

(Gerade für den Tierarzt ist das Alter ja auch recht interessant)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Es gibt da schon viele Anhaltspunkte, die helfen, aber natürlich kann man es nicht 100% sagen. Manche Ratten sehen bis ins hohe Alter jung aus und alle wachsen unterschiedlich schnell und groß.

Es ist auch schwierig zu erklären, wie man sieht, ob eine Ratte ausgewachsen ist...

 

Hmh, was sind so meine Anhaltspunkte (aber alles sehr gefühlsmäßig)...

 

- Babyfell, extrem flauschig und lang mit einem Gesicht, das eher einer Plüschmaus gleicht, verschwindet so um die 4-5 Wochen rum. Das Gesicht wirkt schmaler. Mit 6-7 Wochen ist der Körper weniger pummelig, sondern wird länger, graziler. Die Kleinen spielen bis vll 5 Wochen gerne Jagd- und Raufspiele, danach werden sie frech, zwicken und bis 3 Monate fangen sie an, grob zu werden.

- sportlicher Körperbau im Wachstum, bis etwa 7-8 Monate, da sind sie sehr dünn und elegant, extrem beweglich

- Breitenwachstum: Ab 7 Monate etwa wachsen sie auch in die Breite, der Körperbau wird breiter und verändert sich von sportlich zu kräftig, sozusagen. Sie sehen erwachsener aus. Außerdem verändert sich das Fell irgendwie, bei Böcken ganz besonders wird das Fell von weich und glatt etwas fettig und struppig, wie bei Böcken eben ;) Wenn Böcke extreme Dominanz zeigen, an den Seiten nass werden und sich an allem schubbern, schätze ich sie meistens auf 7-8 Monate, wenn das neu auftritt.

- Körperpflege: Ab einem Jahr etwa sieht das Fell nicht mehr so strahlend weiß aus wie vorher. Beim Laufen berührt der Schwanz den Boden. Ab 1,5 Jahren etwa laufen sie nicht mehr so ganz auf Zehenspitzen sondern werden zunehmend flacher und watschelnder. Weibchen kriegen gern mal nen Tumor, Buben fangen dann gern mal mit HHL an, je näher sie an die 2 Jahre rangehen. Bis dahin wird das Fell schlechter, der Bauch ist weniger straff, die Haut wird schlaffer, die Gesichter sehen etwas breiter aus...

 

Das sind so Anhaltspunkte, nach denen ich mich richte. Ist alles schwer zu erklären, die Bewegungsabläufe beschreiben ist schwierig und den Körperbau..

Natürlich gilt das auch nur für gesunde Tiere.

 

LG

Judith

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

die Beschreibung von Judith ist super, finde ich sehr hilfreich.

Man könnte noch ergänzen, dass Ratten im Alter oft eher trübe Augen haben, oft auch grauen Star bekommen. Daran hab ich bei meiner verstorbenen Selma z. Bsp. erkannt, dass sie schon eine alte Dame sein muss.

 

Grüsse!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Huhu,

 

sehr schöne Liste. Einige Farbschläge, Agoutis insbesondere glaube ich, zeigen auch graues Fell um die Nase im Alter. Insgesamt ist es aber nicht ganz einfach, das Alter zu schätzen, bei mir ist das meistens eher eine Bauchsache. Es gibt auch sehr stark unterschiedliche Körperbauten: bei einer Freundin wohnt zum Beispiel ein ausgewachsenes Weibchen (>1 Jahr), das trotzdem nur 250g wiegt und noch fast aussieht wie eine halbjährige Jungratte.

 

@Judith: was meinst du damit, dass der Schwanz erst bei älteren Ratten den Boden beim Laufen berührt? Ich glaube, ich habe noch nie eine Ratte gesehen, die den Schwanz im entspannten Zustand auf dem Boden nicht hat "schleifen" lassen. Sie balancieren damit und halten sich fest (fast wie mit einer zusätzlichen Hand) und der Schwanz zeigt Stress und Aufregung, aber wenn Ratz unaufgeregt über den Boden läuft, ist auch schon bei Jungtieren der Schwanz entspannt und schleift über den Boden. Oder ich habe dich da falsch verstanden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Robert, das mit dem grau an der Nase im Alter ist nicht immer so. Schau mal das Foto von Mäx. Da war er 4 oder 5 Monate alt und hatte das schon.

 

dc200f4a5ac265fc35d6a7f3c7804fd219044777.jpg

 

Aber die Auflistung finde ich auch gut ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hmm. Nach ein wenig Beobachtung meiner Mädchen wird der Schwanz tatsächlich beim Laufen angespannt. Erst wenn Ratz stehen bleibt, sinkt alles auf den Boden, dann aber auch ziemlich sofort. Cool, wieder was gelernt. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

ich kann das auch nur bestätigen, junge Ratten heben ihre Schwanz beim laufen an ..nicht nur beim Balancieren ;)

 

dsc3515.jpg

 

P2021233.jpg

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna_1993

Wahnsinn, vielen vielen Dank für die super Beschreibung! Das hilft auf jeden Fall weiter! Ich denke bei den zwei Kleinen könnte ein viertel Jahr schon stimmen, die sind noch sehr schlank und agil und die Mama hat auch schon ganz anderes Fell und einen anderen Körperbau.. aber noch nicht so ausgeprägt wie bei meiner ausgewachsenen Ratte... also ist sie vielleicht so 7-8 Monate... sie zwickt nämlich auch gerne mal :)

Also VIELEN DANK erstmal :) Ich kann ja demnächst auch mal Fotos reinstellen und von euch Profis schätzen lassen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Das sind ja alles nur Tendenzen, das ist ja bei jedem Tier anders. Aber prinzipiell ist es ja schon auch einleuchtend, dass keine Ratte gerne ihren Schwanz komplett beim Rennen über den Boden schleifen lässt, das scheuert ja ;)

Junge Ratten rennen und hüpfen ja eher durch die Gegend und balancieren viel mehr mit dem Schwanz, der ist viel mehr in Bewegung als bei einer älteren Ratte, die eher langsam läuft und die Körperspannung geht nie bis zur Schwanzspitze durch. Ich glaub, die Anspannung ist da einfach generell niedriger und je weiter in die Peripherie raus, desto weniger bleibt da übrig und die Schwerkraft zieht den Schwanz dann schon runter auf den Boden.

Irgendwann werden sie dann ja auch älter und die Hüfte sinkt auch noch weiter Richtung Boden ;) Dann gehts nicht mehr auf den Zehenspitzen sondern der ganzen Fußfläche und irgendwann schleifen die Klöten über den Boden, dann der ganze Popo und dann hängen die Füße raus (HHL) ;)

 

Dass die Augen trübe werden erlebe ich extrem selten und würd für mich auch eher zu den Punkten gehören, dass ich zum Tierarzt geh und das abklären lasse, bevor es als altersbedingt abgetan wird. Kann ja auch eine Entzündung, Verletzung oder sowas sein. Hab ich aber zugegeben noch viel zu selten erlebt. Dass die Augen nicht mehr so glänzen, stimmt aber, wenn sie richtig alt werden sieht man es schon irgendwie am Gesicht, aber es ist irgendwie nichts, was ich so gut beschreiben könnte...

Ich kenn das ja vom Tierheim, wo ich immer reinfahre und Altersbestimmung mach, dann sieht man ne Ratte und ich sag "3 Monate" oder "7 Monate" oder "1 Jahr 3 Monate" und hoffe, dass mich keiner fragt, warum ;-) das sind so viele Eindrücke, vom Verhalten zum Menschen, mit anderen Ratten, im Käfig, wie sie sich geben, wie ihr Körper gebaut ist... schwer zu sagen, wie das aussieht.

Da muss man glaubich auch einfach schon viele Ratten im Laufe ihres Lebens beobachtet haben, und auch verschiedene gesehen haben - scheue, aggressive, liebe, dominante, unterwürfige... um da die Körperbewegungen einschätzen zu können.

Problemfälle gibts aber immer. Im Tierheim stand bei einer Ratte mal 3 Jahre, weil die so ein schlimmes, graues Fell hatte. Naja, meine Schätzung ging dann auf 5-6 Monate, das war halt eine Rexratte. Der lebte danach auch noch 1,5 Jahre, ein Glück dass ich das der Abnehmerin noch gesagt hab vorher sonst wäre das auch eine der Ratten geworden, die wie ein Wunder 5 Jahre alt wurde ;-)

Ganz schwierig wirds dann bei kranken Ratten, mein Floh hier zum Beispiel ist für mich ein Rätsel, der sieht krankheitsbedingt so schlecht aus, dass ich mich schwer tu zu sagen ob er nun 1 Jahr ist (weil ja noch dunkler Husky) oder doch schon 2 (weil ja schwach und herzkrank)... Ich tendiere aber mittlerweile eher zu 1 Jahr, er hat zwar den Körperbau eines alten Herren, aber seine Füße stehen parallel am Boden wenn er sitzt und das Fell ist nach der Parasitenbehandlung sehr sauber und weich, für nen Bock.

Ab 2 Jahren wirds ja auch schwierig, da sind die einen Ratten ja schon ganz herniedergelegen und schleifen Füße hinter sich her und andere laufen noch rum wie nix. Da fallen Gesundheitsaspekte aber auch stärker ins Gewicht und Haltungsbedingungen, die ja bis dahin auch schon lange vorliegen... falsche Ernährung, wo das Fell ja ganz schlimm aussehen kann auf Dauer, oder der Körperbau, Dauerstress etc...

 

Graues Fell, das stimmt, manche kriegen da ganz tolle graue Nasen :) Da bin ich mir aber auch unsicher, weil manche fangen da ja früh an und manche spät.. das ist ja wie das Ausbleichen von Huskies, die einen machens ganz arg, die andren gar nicht... das ist einer der Anhaltspunkte, die eher unsichere Zeichen sind. Aber ein Agouti mit grauer Nase ist auf jedem Fall kein Baby mehr =)

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

Ich ergänze mal zu meinem Beitrag, dass Judith natürlich recht hat. Bei einem trüben Auge sollte immer der Tierarzt hinzugezogen werden. Ich stelle neue Tiere eh meistens beim Tierarzt vor. So auch damals bei Selma.

 

Grüße!

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung