Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
RatTam

Heimchen verfüttern?

Empfohlene Beiträge

RatTam

Hallo,

 

also, nicht das ihr jetzt denkt, ich hätte vor meinen Ratten Heimchen zu füttern.

Ich wollte nur mal wissen, ob sie es denn theoretisch verfressen dürften?

Ein Kumpel von mir hatte vor einigen Jahren auch selbst Ratten und der sagte zu mir, dass er seinen damals auch ab und an Heimchen gab und das die total drauf abgefahren sind!:D

Da er sich eigentlich immer sehr intensiv mti seinen Tieren beschäftig, was Haltung,Futter usw. angeht, würde ich schätzen, dass es schon okay ist.

 

Da ich es aber einfach mal sicherheitshalber wissen wollte, dachte ich, ich frag hier im Ratteneck mal nach.

 

Dürfte man die denn z.Bsp. als Leckerlie ab und zu, sowie Drops verfüttern?

 

Danke schon mal für eure Hilfe...:-D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Also, vorab sei erwähnt, dass Ratten ja Gemischtköstler sind und daher auch tierisches Eiweiß brauchen. Je nachdem, was man füttert, ist im Hauptfutter schon Eiweiß enthalten. Im Rattima beispielsweise sind Garnelen drin.

 

Da ist dann ein zusätzliches Eiweiß nicht notwendig. Auch keine Heimchen.

 

Grundsätzlich ist es aber so, dass Mehlwürmer, Fliegen (an jessy333's Thread denk ;) ) und Heimchen als Leckerli mal gegeben werden dürfen.

 

Schaden tun sie sicherlich nicht, wenn man sie mal verfüttert. Es ist aber wohl erwiesen, dass eine Überfütterung an Eiweiß zur Tumorbildung beiträgt. Daher sollte man es da echt bei 'mal' belassen und es nicht zur Regelmäßigkeit werden lassen.

 

Meine bekommen manchmal auch nen Mehlwurm (ich hab ne eigene Mehlwurmzucht für meine Lemminge und Mäuse) und sie lieben die Dinger. Die machen jedoch dick und daher gibts die echt total selten (max. 2 Mal im Monat) und dann auch im Höchstfall einen pro Ratte.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

da ich fuer meine Hamster eh Mehlwuermer, Grillen, Bachflohkrebse etc da habe (getrocknet von JR Farm (ich kann keine lebenden Tiere verfuettern)) gibt es ab und an fuer die Rattis auch einen Happen und sie finden es toll.

 

Aber es ist wirklich auch nur 1 Wurm im Monat oder so.

 

Bei Futter, in dem kein Fleisch enthalten ist, sollte man aber Tiere zufuettern.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cati

Huhu!

Im Prinzip wurde die Frage ja beantwortet, nötig ist es nicht, schädlich auch nicht.

Allerdings sollte man wenn immer und bei allen Insekten (egal für welche Tiere sie sind) darauf achten, dass sie gut ernährt wurden (besser also selber noch ein paar Tage vitaminreich füttern) - die Insekten aus dem Zooladen haben meist lang kein Grünfutter mehr gesehen.

 

Und weil es angesprochen wurde, mag ich noch kurz zu den Mehlwürmern was sagen:

Die sind als Nahrung nicht so der Hit (eher als "Leckerlie") - klar lieben die viele Tiere, aber sie sind eben auch sehr fett, haben mehr Phosphor als Kalzium und einen harten, schlecht verdaulichen Panzer & leben oft in ihrer eigenen Sch... - keine Ahunung, warum die grad bei Hamsterhaltern so beliebt sind... vlt. weil sie nicht so "niedlich" aussehen und / oder nicht so schnell abhauen.

 

Gruß cati

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung