Jump to content
zooplus.de
Shippo-chan88

Ratten und Ungeziefer

Empfohlene Beiträge

Shippo-chan88

hallo liebe rattenfreunde..

bin dabei mir zu überlegen, 2 ratten zu holen....

hab nun aber schon oft gehört, dass ratten wohl ungeziefer jeglicher art anziehen würden....

 

jetzt meine frage - stimmt das wirklich oder nich??

 

würde die rattis !!! natürlich !!! regelmäßig säubern (bzw den käfig) ....

 

ich bitte um antwort.....!!!!!

 

lg

 

Shippo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

2 ratten sind nicht wirklich optimal, also bitte lieber 3 :) Warum steht hier im Forum.

 

Welche Art von Ungeziefer sollen Ratten anziehen?

 

Man hat mal Milben, ja, aber die werden beim TA behandelt und gut. Hunde und Katzen haben auch mal Floehe und Wuermer...

Man hat auch mal Futtermaden, ja, Futter einfrieren oder wegschmeissen, und gut. Hat man bei Hunde und Katzenfutter genauso...

 

Und anderes Ungeziefer hat man durch die Rattenhaltung nicht, nee :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ratten ziehen, bei ordentlicher Haltung, weniger Ungeziefer an als Hund und Katze. Weil Ratten nie nach draußen dürfen (außer zum TA, in einer Transportbox), können sie auch kein Viechzeug mitbringen. Man kann sich mit Stroh, Heu und anderen Einrichtungsgegenständen von draußen natürlich Milben holen; deshalb wird immer empfohlen, so etwas vor Benutzung in dem Backofen auszubacken. Ab einer gewissen Temperatur KANN einfach nichts mehr leben. ;)

 

Futter solltest du stets in geschlossenen Packungen kaufen; nicht dieses Futter aus dem Handel, was du dir selbst einacken musst. Außerdem kannst du das Futter einfrieren und protionsweise auftauen, wenn du willst.

Bei fertigen Packungen finde ich das aber übertrieben.

 

Ratten haben eigentlich nur einen "Nachteil": wenn sie krank werden (und das kann manchmal häufiger vorkommen als einem lieb ist), wird es unter Umständen teuer beim TA. Ratten sind sehr anfällig für Atemwegsprobleme, Weibchen tendieren außerdem im Alter zu Milchleistentumoren (die man aber oft gut wegoperieren kann).

 

Eins noch: bitte hole dir nicht nur 2 Ratten, sondern mindestens 3. Ratten fühlen sich zu zweit nicht besonders wohl, es kann häufiger zum Streit kommen. Ist ja logisch, stell dir mal vor, du musst dein Leben lang mit demselben Menschen zusammenleben.

Achja: in vielen Tierheimen und auch hier im Forum warten viele Ratten auf ein neues Zuhause - du musst also nicht zum Züchter, und schon gar nicht in den Zooladen (dort könntest du schlimmstenfalls kranke oder schwangere Tiere bekommen).

 

Mach dich einfach mal schlau, lies dich durch dieses Forum durch. Dann werden schon mal viele Fragen beantwortet.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

dass Farbratten Ungeziefer und wilde Ratten "anziehen" sollen, ist ein oft wiederholtes Vorurteil von Leuten, die schlicht keine Ahnung haben. Leider sind solche Vorteile besonders hartnäckig. Ratten sind jedenfalls sehr reinliche Tiere und in der Haltung vergleichbar mit anderen Kleinsäugern. Im Vergleich z.B. mit Meerschweinchen sind sie sogar eher deutlich sauberer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellpopo52

Hallo

Das stimmt absolut nicht.

Meine hatten 1 x Milben, die Katzen meiner Tochter in der Zeit schon 4 x Flöhe (!).

 

Ratten haben eigentlich nur einen "Nachteil": wenn sie krank werden (und das kann manchmal häufiger vorkommen als einem lieb ist), wird es unter Umständen teuer beim TA. Ratten sind sehr anfällig für Atemwegsprobleme, Weibchen tendieren außerdem im Alter zu Milchleistentumoren (die man aber oft gut wegoperieren kann).

Katzen und Hunde müssen geimpft werden, das kostet auch und wenn die mal Krank werden geht das richtig ins Geld.

Fazit:

Jedes Tier ,,kann´´ Krank werden und jedes ,,kann´´ sich mal Ungeziefer holen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Im Vergleich zum Hund zahle ich für meine Ratten im Jahr garantiert mehr; und ob das im Verhältnis zur Größe des Tieres steht, davon reden wir lieber nicht. :mad:

Es ist einfach eine Tatsache, dass Ratten nicht sehr alt werden, demnach schneller leben und demnach nicht nur alle 4 Jahre mal krank werden.

Man muss sich im Klaren sein, dass es bei einer kranken Ratte durchaus in wenigen Tagen mal 200 Euro werden kann, wenn man Pech hat.

Natürlich ist eine OP beim Hund teurer. Aber im Allgemeinen hat man eine Hunde-OP nicht alle 2 Jahre, wie es bei der Rattenhaltung der Fall sein kann.

 

Noch mal zum Ungeziefer: man holt sich mehr Ungeziefer über das Futter und Streu ins Haus, als über die Ratten - wenn man nicht gerade Ratten holt, die schon Parasiten etc. haben (z. B. aus miserabler Haltung).

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung