Jump to content
zooplus.de
Polarlicht

Käfig- und Einrichtungsfragen

Empfohlene Beiträge

Polarlicht

Hallo liebe Ratteneckler,

 

habe ja die Möglichkeit zwei Ratten aus den Kleinanzeigen zu übernehmen da die Frau sich nicht mehr um die Nasen kümmern kann. Habe erst hin und her überlegt und nicht trotz bevorstehenden Umzug für die Nasen entschieden.

Die zwei Weiber leben jetzt in einem Käfig mit den Maßen:

 

Länge : 98cm

Breite : 52,5cm

Höhe : 83 / 84 cm

 

Da ich aber 3-4 Ratten halten möchte finde ich den Käfig dafür zu klein. Habe schonmal etwas durch geschaut und den Jumbo Hamsterkäfig gesehen der hier auch gerne genommen wird. Die anderen die hier empfohlen wurden waren mir eigentlich zu teuer. Selbstbau würde vielleicht irgendwann mal in frage kommen aber nicht jetzt. Meine frage bezüglich des Käfigs ist, ob es noch andere gibt die in der Preisklasse vom Jumbo sind?

 

Dann zur Einrichtung:

- Welches Holz eignet sich für volletagen?

- Reicht die mehrfache Lackierung mit Sabberlack, oder sollte man auf was anderes zurück greifen um das Holz vor Urin zu schützen?

- Woher bekomme ich Kuschelsachen und welche eignen sich? Hatte damals in meiner Voliere eine Hängematte, die hat aber nicht lange überlebt, weil die Ratten sie wohl sehr schmackhaft fanden.

 

Die Ratten sind jetzt geschätzt 1 1/2 Jahre alt. Die Besitzerin hat die Nasen vor einem Jahr aus einem Notfall mit mehreren Ratten geholt. Es waren auch mal drei, aber die dritte musste recht schnell wegen eines Tumors eingeschläfert werden.

Sollte ich bei dem alter auf irgendwas bei der Einrichtung beachten?

 

Für Tips und weitere Ratschläge bin ich sehr dankbar :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
blue

Hallo Polarlicht! :tongue:

 

Hier ein paar Ideen von mir, ich hoffe sie helfen Dir:

 

Du kannst als Material für die Etagen Holz lackieren oder mit Folie überziehen. Es gibt auch "Bretter" (Pressspan, meine ich), der mit einer dichten Beschichtung überzogen ist (Viele Möbel von IKEA haben diesen Überzug - ist das Melamin?). Je nach Material solltest Du noch die eventuell vorhandenen offenen Schnittkanten mit Sabberlack oder ungiftigem Holzleim gegen den Urin versiegeln.

 

Du könntest auch Siebdruckplatten verwenden, die sind auch bereits versiegelt und halten wohl sehr lange.

Wir haben diese auch gewählt, haben sie seit wenigen Monaten im Einsatz, bis jetzt ist alles Dicht.

Die Schnittkanten haben wir mit Sabberlack versiegelt & optisch an den Käfig angepasst.

Es gibt auch Rattenhalter, die wohl die Schnittkanten davon nicht versiegeln und sie sind trotzdem dicht. (Uns hat der Mensch im Zuschnitt vom Baumarkt gesagt, die Kanten seien nun offen, die seien nicht wasser- oder flüssigkeitsdicht.)

 

Du kannst statt Leitern oder Treppen direkt z.B. aus demselben Material wie die Etagen sind Rampen anbringen. Da kommen später auch Omis & Opis gut hoch, wenn nicht zu steil.

 

Hängematten, etc. bekommst Du z.B. im Zoohandel (z.B. beim Zoohandel in grün; Banner oben rechts; einfach nach "Hängematte" suchen), es gibt aber auch eine Menge Leute, die Shops haben und soetwas für Dich nähen - die Sachen sind schön, auch nicht teurer und manchmal kann man sogar die Farben frei wählen. Selbernähen wäre eine Alternative.

Z.B. eignet sich Fleecestoff. Im Internet finden sich jede menge Anleitungen zum Selbernähen.

Ich wasche jetzt alles auf 60°C und das funktioniert.

 

Unsere Voliere habe ich gerade im Giterkäfigvorstellungsthread vorgestellt, kannst sie Dir ja mal anschauen, ob das auch etwas für Dich wäre; da kannst Du auch über einen Link den Preis einsehen. Da sind auch andere Käfige zur Ansicht & was man so damit machen kann.

 

Wenn Du hier im Forum die Suchfunktion benutzt, dann findest Du ganz viele Informationen und Ideen, die sehr hilfreich sind.

 

Generell ist es auch so, dass Ratten mindestens zu dritt gehalten werden sollten, denn sie sind ja eigentlich Rudeltiere.

 

Viel Spaß bei der Vorbereitung! :r69:

 

<3, Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hallo,

 

Habe schonmal etwas durch geschaut und den Jumbo Hamsterkäfig gesehen der hier auch gerne genommen wird. Die anderen die hier empfohlen wurden waren mir eigentlich zu teuer. Selbstbau würde vielleicht irgendwann mal in frage kommen aber nicht jetzt. Meine frage bezüglich des Käfigs ist, ob es noch andere gibt die in der Preisklasse vom Jumbo sind?

 

keinen geeigneten, den ich kenne; es sei denn gebraucht. Die Mindest-Maße kennst du ja bereits. Achte beim Kauf auf den Gitterabstand. Es gibt Käfige, die war von den Maßen her top sind, aber zu große Gitterabstände für Weibchen haben.

 

Zu deinen anderen Fragen, hätte ein einfacher Blick hier in den Bereich gereicht. Ohne die Suche benutzt zu haben, kann ich dir diese Themen verlinken, die alle eine Fragen beantworten müssten.

 

- Welches Holz eignet sich für volletagen?

 

http://www.ratteneck...er-kaefigetage/

http://www.ratteneck...efig-brettchen/

http://www.ratteneck...-etagenbretter/

http://www.ratteneck...attenhaeuschen/

http://www.ratteneck...en-im-eigenbau/

 

- Reicht die mehrfache Lackierung mit Sabberlack, oder sollte man auf was anderes zurück greifen um das Holz vor Urin zu schützen?

 

http://www.ratteneck...ung-versiegeln/

http://www.ratteneck...r-verarbeitung/

http://www.ratteneck...-zum-lackieren/

 

- Woher bekomme ich Kuschelsachen und welche eignen sich?

 

http://www.ratteneck...aeuschen-legen/

http://www.ratteneck...ung-gebrauchen/

http://www.ratteneck...nhaekelnnaehen/

 

Hatte damals in meiner Voliere eine Hängematte, die hat aber nicht lange überlebt, weil die Ratten sie wohl sehr schmackhaft fanden.

 

Ratten sind NAGEtier. Es ist völlig normal, dass sie Hängematten, Häuser, Etagen, etc. annagen und total zerrupfen. Manche machen das gar nicht. Manche sind in der Hinsicht etxrem. Das kommt aufs einzelle Tier an und kann auch nicht "abtrainiert" werden oder so. Es ist einfach in der Natur der Raten. Als Rattenhalter hat man da eben einen gewissen Verschleiß ;) damit musst du leben.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Antworten auf deine Fragen hast du ja schon bekommen.

Ich finde aber, du solltest warten, bis du umgezogen bist. Du stresst die Ratten doppelt, wenn du sie vor dem Umzug holst, denn die müssen dann ja 2 mal in kurzer Zeit umziehen.

 

Wenn du meinst, ihnen das zumuten zu müssen, dann warte aber bitte wenigstens mit dem Rudelzuwachs, bis du eine neue Wohnung hast und dort wohnst. 2 Umzüge und eine Inti, das wäre wirklich zu viel für die Mäuse.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polarlicht

Danke für eure Antworten. :25:

 

Gehen auch Spanplatten? Die habe ich jetzt für den Bau von Häusern und Sanbädern für meine anderen Tiere genutzt. Die würde ich dick lackieren und vielleicht noch eine Folie darüber kleben, gibt es da spezielle Folien die nicht giftig sind wenn sie mal angenagt werden?

 

Das Ratten Nager sind ist mir bewusst, ich dachte es gibt vielleicht Kuschelsachen z.B. aus einem Weidenkorb indem man noch nen alten Pulli legt oder sowas das eben bei Nagefreudigen Ratten etwas länger durchhält als etwas das nur aus Stoff ist. Dachte da gibt es vielleicht einen Geheimtipp. :o

 

@Murphy: Eigentlich wollte ich jetzt auch noch keine holen. Die Dame bei der ich mal angefragt habe wegen den Ratten ist jetzt aber sozusagen Obdachlos und wohnt mal hier und mal da bei Freunden. Die Ratten sind jetzt vorübergehend bei einer Freundin untergebracht die sich aber nicht dauerhaft darum kümmern will. Das heißt, sie müssen dringend weg. Ich weiß auch nicht in wie weit die Freunden den Tieren noch Auslauf gibt oder auch nicht. Die Ratten sind wohl schon seit Dezember dort und bisher wollte sie keiner, da sie auch schon 1 1/2 (geschätzt) Jahre alt sind, wie man weiss werden den meisten nicht viel älter als 2 Jahre.

Sie war heil froh als ich ihr zugesagt habe das ich die zwei nehmen werde und da kann ich sie auch irgendwo gut verstehen.

 

Meine Hamster haben den Umzug auch gut überstanden und waren danach nicht Verhaltensauffällig. Ich würde die Tiere ja nicht Stunden in der Transportbox lassen, sondern dann den Käfig hoch tragen, den gleich aufstellen und dann natürlich die Ratten rein. Dachte mir auch, das mit den Tieren mache ich zum schluss wenn dann nicht mehr viel in der neuen Wohnung gewerkelt wird.

Stress ist es natürlich, das ist keine Frage aber ich glaube wenn ich das geplant mache reduziere ich den Stress doch schon um einiges.

 

Gut das du das mit der Inti sagst, das wäre nämlich noch eine Frage von mir gewesen. Gut dann mache ich die Inti aufjeden Fall erst in der neuen Wohnung.

 

Habe noch eine Frage zum Trockenfutter. Habe gestern mit der Suche mal versucht eine Liste zu finden in der geeignetes Trockenfutter aufgelistet ist, gibt es sowas hier? Ich habe nämlich nichts gefunden und teilweise konnte ich die meisten Links zum Thema Trockenfutter nicht öffnen, da kommt bei mir die Meldung "Sorry, das konnten wir nicht finden!" :confused:

 

Grüße

Kathrin

bearbeitet von Polarlicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hallo,

 

der Thread ist im Käfig-Bereich und soll thematisch auch dabei bleiben. Trockenfutter etc. gehören in den Ernährungsbereich. Zu deiner Frage kann ich dir diesen Thread empfehlen. Aber bitte nicht hier weiter über Trockenfutter diskutieren. Das wird sonst zu unübersichtlich.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Hm, das ist für die Ratten natürlich eine sehr blöde Situation. :(

Da sie aber nicht alleine sind (also keine Einzelratte), ist es ja machbar, den Rudelzuwachs dann erst nach dem Umzug zu holen.

 

Bei deinem Hamster musst du bedenken, dass der dich schon kennt und nur einmal umziehen musste - das aber mit seinem bekannten Käfig.

Die Ratten kennen dich noch nicht, evtl. ihren neuen Käfig nicht, da kann es schon sein, dass sie erst mal etwas angeschlagen oder scheuer sind.

 

Ich habe übrigens bei meinem Selbstbau ganz normale Regalfolie auf die Etagen und die Innenwände geklebt (Ratten können durchaus auch mal hochkant kötteln, daher unbedingt die Innenwände auch schützen!).

Meine Nasen haben beim Einzug mal in den Ecken genagt, aber die Folie nicht gefressen. Neue Ratten, die in den Käfig einzogen, haben das nicht gemacht - wahrscheinlich war der Käfig da schon einfach "rattig genug".

 

Sabberlack ist natürlich besser, falls mal genagt wird, aber die wenigsten Ratten fressen Plastik bzw. Folie, die sie abnagen.

Und krank werden sie nach einmal nagen offensichtlich auch nicht, denn die Ältesten in meinem Käfig sind 2 und 3 Jahre alt. ;)

 

Kleiner Tipp noch: baue den Käfig so, dass du bequem alles wieder auseinander bauen kannst. Am besten Etage für Etage; dann hast du es beim Umzug um einiges einfacher!

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Polarlicht

Hallo Murphy,

 

das mit der Inti werde ich so machen, also diese erst nach dem Umzug. Ich ziehe ja auch nicht gleich morgen um, die haben schon Zeit sich dann hier ein wenig einzuleben und sich an mich zu gewöhnen. Die Ratten ziehen ja auch mit ihrem bekannten Käfig ein. Dann werde ich auch den Jumbo erst holen wenn ich in die neue Wohnung gezogen bin und kann dann den wo sie jetzt drin leben als Inti Käfig nehmen.

 

Bei mir heißt es dann wohl die Wand schützen ;D Muss mal schauen wie ich das am besten mache. Hatte mir jetzt überlegt die Etagen mit Sabberlack zu bestreichen und zusätzlich eine Folie drauf zu kleben, so werden sie wohl noch länger halten als mit nur eine der Sachen.

 

Abbauen werde ich den Käfig nicht groß, außer das ich Näpfe und Flaschen raus nehmen werde und alles was darin rum fliegen kann. Da wir eh einen großen Transporter mieten müssen werde ich dann den Käfig einfach so in den Transporter stellen, die Ratten kommen dann natürlich in eine Transportbox.

 

Nochmal eine Frage zu den Volletagen. Sollte ich nur ein Zugang zu den Etagen machen oder besser zwei? Denn mit nur einem Zugang könnte es zu Engpässen kommen und ich weiß von der Meerschweinchenhaltung das dies nicht gut ist und es deshalb überall mindestens zwei Ein- und Ausgänge geben sollte. Wie steil sollten die Rampen dann höchstens sein? Ich hatte mir die Rampen so vorgestellt: ein Holzstück in Form eines Rechtecks ausgesägt, ebenfalls mit Sabberlack lackiert und dann schmale Dübel dran kleben damit die Ratten halt haben wenn sie hoch und runter laufen. Ich hoffe es ist verständlich wie ich das meine. So habe ich auch die Rampen bei meinem Zwerghamster im Gehege die zur Rennbahn hoch führen, er kommt auch gut hoch und runter. Falls es nicht verstanden wird wie ich das meine kann ich mal ein Bild hochladen wie die Rampen beim Zwerghamster aussehen.

 

So wie ich das Bild jetzt vom Käfig gesehen habe, haben die Ratten keine Volletagen sondern nur kleinere. Kann dann erst welche bauen wenn die Ratten da sind, da ich nicht die genauen Maße kenne und sie selber ja auch nicht ausmessen kann, weil die Ratten nicht bei ihr stehen. Und wenn die Freundin die Maße nimmt wie das mal einer gemacht hat wo ich ne Hundebox gekauft habe dann Prost Mahlzeit. Da warte ich dann lieber und kann selber ausmessen und genau zusägen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung