Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mateus

Anzeige zur Vermittlung schalten, wie am besten schreiben?

Empfohlene Beiträge

Mateus

Hallo ihr da draußen,

 

ich bin gerade schon dabei einen Anzeigentext zur Vermittlung zu schreiben und weiß nicht mehr was ich noch reinschreiben - vorallem wo ich das dann am besten schalten soll? Und stimmt das Abgabedatum?

 

Das hier ist mein momentaner Text:

 

 

Liebe Rattenbaby´s suchen neues zu Hause

 

9 kleine und lebensfrohe Nasen suchen ein neues und schönes - am besten lebenslängliches zu Hause. Die kleinen wurden am 16.01.2013 geboren und können am 19.02.2013 ins neue zu Hause ziehen. Es sind 3 Böcke und 6 Weibchen dabei. Von Agouti bis zu Black Berkshire. Die kleinen werden jeweils nur zu dritt vermittelt, damit keines alleine bleibt. Die kleinen werden nur mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 10 € pro Ratte vermittelt. Bevor die kleinen ins neue zu Hause ziehen, werde ich mir das neue zu Hause persönlich anschauen.

 

 

Also auf dem Schutzvertrag und der Gebühr werde ich vehement bestehen bleiben! Aber was kann ich sonst noch ändern oder weglassen bzw hinzufügen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey...

Ich würde noch hinzufügen, dass sie an Menschen gewöhnt (zahm?) sind, wenn es denn so ist (wovon ich ausgehe ;))

Fotos helfen (gerade bei Babytierchen) immer.

 

Wo? Foren (hier, anderes Rattenforum, Tierforum, ...), Kleinanzeigen (da sehr(!) vorsichtig sein mit Interessenten), vll. bei Facebook etc.

 

Abgabedatum:

Die Böcke müssen mit 4,5 Wochen getrennt werden und können dann auch abgegeben werden.

Die Weibchen sollten nach Möglichkeit wenigstens bis zur 6. Woche bei der Mutter bleiben.

 

Edit: Es sollte noch rein, wie es zu den Babies kam und vor allem, wo sie sich gerade befinden, ob Transporte möglich wären usw.

bearbeitet von Millemaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Also sollte ich die Böcke dann bis nächsten Sonntag (17.02.) trennen oder reicht da der 19.02.?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratz

Trenn die Böckchen bitte mit 4,5 Wochen von den Weibchen, ansonsten können sie die Mädels decken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Ratz, das ist mir auch klar! Mir ging es darum ob ich die schon nächsten Sonntag trennen soll oder erst am 19.!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

Du musst eben rechnen, ob nun der 17.2. oder der 19.2. den 4,5 Wochen entspricht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Okay, dann am 17.02. Danke Serena-T =)

 

Habe den Text jetzt nochmal bearbeitet:

 

 

Liebe Rattenbaby´s suchen neues zu Hause

 

9 kleine und lebensfrohe Nasen suchen ein neues und schönes - am besten lebenslängliches zu Hause. Da ich mir im Dezember drei Weibchen zu mir geholt hatte und eine davon schwanger war, war der Wurf für mich eher überraschend und nicht geplant. Die Baby´s befinden sich in Weinstadt-Endersbach. Transportmöglichkeiten sind möglich, wenn ihr nicht zu weit weg wohnt. Die kleinen dürfen auch gerne mal nach Absprache besucht werden. Die kleinen wurden am 16.01.2013 geboren. Darunter sind ___ Böcke und ___ Weibchen, von Agouti bis zu Black Berkshire. Die Böcke können schon am 17.02.2013 ins neue zu Hause einziehen, die Weibchen am 27.02.2013. Die kleinen werden jeweils nur zu dritt vermittelt, damit keines alleine bleibt. Die kleinen werden nur mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 10 € pro Ratte vermittelt. Bevor die kleinen ins neue zu Hause ziehen, werde ich mir das neue zu Hause persönlich anschauen.

bearbeitet von Mateus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ich wuerde darunter noch eine Auflistung machen mit den Fakten a la:

 

3 Böckchen *16.01.2013::

- 1 Agouti Hooded

- 2 Black Berkshire

 

6 Weibchen * 16.01.2013

- 2 Agouti Berkshire

- 2 Black Hooded

- 5 Agouti Hooded

 

Dann kann man auch schon Farben und Zeichnungen sehen und auch sehen, dass sie unterschiedlich oder gleich sind. Manchen Anfaenger haelt es ab 3 gleiche Tiere zu kaufen und meistens wollen sie auch wissen wie die Tiere aussehen. Wenn du Farbe und Zeichnung schon angibst, koennen sie sich vorab selber schlau machen, ob das ok so ist.

 

Warum bestehst du auf eine Abgabe zu 3? Ausser es sind nur 3 Tiere von dem Geschlecht da, dann ist das natuerlich klar, kann man auch zu 2 in ein bestehendes Rudel oder zu 4 und mehr abgeben. Bei 6 Weibchen waere 2*3, aber auch 3*2 oder 4+2 gute Kombinationen. Da wuerde ich mir alles offen halten und schauen wie sich das entwickelt.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Ich finde 10 Euro Schutzgebühr relativ hoch. 5-8 EUR sind in den Foren eher üblich. Könnte mir also vorstellen, dass das einige Leute abhält, weil ja doch viele aufs Geld gucken. Außerdem solltest du die Tiere in ihr neues Zuhause bringen wenn möglich, damit du dir vor Ort auch alles mal genau anschauen kannst.

 

VG

bearbeitet von SpringenderPunkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

@Springenderpunkt: Ich habe den Preis auf 8 € gesetzt, aber selbst das (+ Schutzvertrag) schreckt keine Schlangenhalter ab. Das fängt ja schonmal prima an =(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

warum eröffnest Du nicht erstmal in tierschutzorientierten Rattenforen wie hier im RE einen Vermittlungsthread?

Hier kannst Du ein gutes Stück sicherer sein, dass es die Leute wirklich gut mit den Ratten meinen.

Vielleicht kannst Du Dir dann am Ende die Anzeige in den Kleinanzeigen sparen, weil schon alle einen Platz gefunden haben.

 

Zumindest ich persönlich würde nicht als Erstes bei den Kleinanzeigen anfangen, sondern in Foren.

 

Eine 100%ige Garantie wirst Du nicht bekommen können (unabhängig davon, wie viel Schutzgebühr Du reinschreibst - auch für 10€ oder mehr kann sich wer melden, der die Ratten vielleicht nicht verfüttert, aber eben unter unmöglichen Bedingungen hält), dass es den Ratten im neuen zu Hause zugeht: Darum ist es so wichtig, dass man eine Vorkontrolle macht und sich anschaut, wohin die Ratten kommen, sich sehr ausführlich mit den Leuten unterhält etc.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Hallo,

 

es hat sich jetzt schonmal ein interessent bei mir gemeldet. Jetzt wollte ich euch mal fragen ob sich das gut anhört?

 

[Zitat entfernt]

bearbeitet von Drotning
Bitte keine Originalzitate aus Mails oder PNs veröffentlichen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

schreiben kann jeder viel.

Man sollte mit Interessenten immer am besten persönlich sprechen oder ausführlich telefonieren im Vorfeld, ob deren Haltung und auch Einstellungen mit den eigenen übereinstimmen (würde z. B. an keinen vermitteln, der mir gleich sagt, er lässt nie einen Tumor operieren, sondern wartet dann immer einfach, bis es nicht mehr geht und lässt einschläfern oder er würde nie zum Not-TA fahren).

 

Außerdem die Kleinen dann ins neue Zuhause bringen, damit man sieht, wohin sie kommen.

Dabei entweder eine reine Vorkontrolle (also ohne Ratten vorher hinfahren und sich alles anschauen, ob es passt und später dann die Ratten hinbringen) oder eben die Ratten gleich mitnehmen, dann aber auch bereit zu sein dort zu sagen: Sorry, das geht so nicht, ich nehme die Ratten wieder mit.

 

Bei Plätzen weiter weg würde ich mich nur auf die Aussagen/Kontrollen von Leuten verlassen, denen ich wirklich vertraue. Ich habe an ein paar Orten in Deutschland Leute, auf deren Aussage ich vertrauen würde und dann auch eine Fernvermittlung machen, aber ansonsten würde ich lieber im Umkreis suchen, damit ich eben die Möglichkeit habe, mir die Plätze selbst anzuschauen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BoehseTante

Hay.

Habe deine Anzeige vorhin gerade gelessen im Netz und dachte erst, Vermehrer. Wären sie schon Älter hätten wir Interesse an 2 Weibchen gehabt.

Als Tipp, vllt im Titel noch Notfellchen dazuschreiben oder aus ungeplanter Trächtigkeit oder so. Hatte nämlich nur ausversehen draufgeklickt und erst dann gemerkt, ahha kein Vermehrer.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Warum sind denn in den Rattenforen immer noch keine Anzeigen? Dort finden sich in der Regel am einfachsten Leute, bei denen die Haltungsbedingungen passen. Und ohne Kontrolle vor Ort würde ich auch nichts abgeben, ich nehme die Tiere dann auch stumpf wieder mit, wenns mir nicht gefällt.

 

VG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Hallo,

 

die Anzeige kommt noch =) Also wenn mir das nicht passt, werde ich die kleinen garantiert nicht dalassen und wieder mitnehmen. Zumal er/sie bis jetzt auch nicht gesagt hat wo er/sie wohnt. Ich habe von der Telefonnummer die Vorwahl 0711, weiß aber nicht von welchem Ort das sein soll?

 

E: okay, stuttgarter gegend wenn ich richtig recherchiert habe

bearbeitet von Mateus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ja, 0711 ist die Vorwahl von Stuttgart.

Woher bist du denn?

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Hallo,

 

ich bin aus 71384 Weinstadt. Laut google ist das auch die Vorwahl von Fellbach, Aichwald, Leinfelden-Echterdingen, Ostfildern, Denkendorf, Esslingen und Sonnenhof. Fellbach wäre von mir aus der nächste Ort und nichtmal so weit weg, Aichwald auch nicht aber die anderen wären mir schon zu weit weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

das ist aber ein sehr geringer Radius, den Du Dir da setzt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Orte doch alle gut zu erreichen oder Du findest wen, der Dich im Zweifel fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mateus

Ist das lange fahren in der S-Bahn nicht zu viel stress für die kleinen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey,

klar ist das Streß.

Aber das muss eben manchmal sein. Ratten stecken auch mehrstündige Transporte meist ohne bleibende Schäden weg, wenn man vorsichtig ist und sie so gut wie möglich verpackt und mit Futter/Wasser versorgt.

Im Zweifelsfall fährst Du zuerst alleine hin und guckst dir das zu Hause an. Dann ersparst Du ihnen das eventuelle zurückfahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Was verstehst du unter "lange"? Bis zu 2 Stunden hätte ich da überhaupt keine Bedenken zu transportieren. Klar, Auto ist besser als S-Bahn. Wenn man eine große Transportbox hat und sie schön einrichtet, dann stört es die Nasen meistens nicht. Ich stelle die Box dann immer in eine Ikeatüte, damit mich nicht jeder anquatscht und versucht in die Box zu glotzen, aber dann geht das recht gut. Die Tasche drum herum hält auch den Wind ab und man kann ggf. noch eine Wärmflasche unter die Transportbox legen. Aktuell ist es ja noch ziemlich kalt.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wisp

Also meine Ratzis fahren öfter mit mir Zug, insgesamt 4 Stunden wegen Umsteigzeit und habens bisher immer gut überstanden. Die schlafen dann eh die meiste Zeit. Box ist in einer geschützten Tüte, so gibts keine lästigen Nerverein.

 

Die sind schon robust genug um das auszuhalten. Hat nunmal nicht jeder ein Auto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ich habe Ratten schon durch halb Deutschland transportiert, in einem Fall bis Hamburg. Einfach weil es in allen Fällen Tiere waren, die kaum vermittelbar waren und auf diese Weise ein Zuhause bei jemandem finden konnten, der genug Erfahrung für eine behinderte oder sonstwie schwierige Ratte hatte.

Es war zwar in meinem eigenen Auto und nicht mit der Bahn, ich würde aber auch sagen, dass sie das schon mal aushalten können. Sofern es nicht regelmässig ist, sie in einer guten geschützten Transportbox sitzen und für Futter und Wasser gesorgt ist.

Natürlich ist das nicht unbedingt ideal. Aber aus meiner Sicht ist es trotzdem besser, als ein Leben im Tierheim oder womöglich alleine zu verbringen.

Wenn es darum geht, Dich hier im Umkreis irgendwohin zu bringen oder von der Bahn zu holen etc.. stünde ich evtl. auch zur Verfügung.

 

Grüsse

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung