Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sarah13

♥ zwei 3 Wochen alte Ratten Weibchen ♥ - Was muss beachtet werden?

Empfohlene Beiträge

sarah13

Hallo,

 

habe drei Wochen alte Ratten Weibchen und wollte fragen worauf man achten sollte.

 

Lg

 

Sarah Janin ♥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

das Wichtigste ist, dass sie noch mindestens 3 Wochen bei Mutter und Schwestern bleiben, besser noch länger ..

Und dann sollten sie einfach sehr abwechslungsreich ernährt werden - noch schauen sie sich viel von Mama und den anderen ab - und auch sonst wie Ratten behandelt werden : viel Auslauf und Kontakt zum Menschen.

bearbeitet von Niniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Wo hast du die her?

Die sollten eigentlich noch 3 Wochen lang bei der Mama sitzen!

 

Mit 3 Wochen ist es viel zu früh sie zu trennen!

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

danke für die Hilfe.Genügend Auslauf bekommen sie lasse sie täglich zwei Stunden lang unter Aufsicht im abgetrennten Bereich.Habe die von einem Notfall.

 

Lg

 

Sarah Janin ♥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Es ist aber wirklich zu früh, können die nicht nochmal zurück zur Mama? Wie lange waren die getrennt?

 

So junge Ratten trinken sogar noch Milch und müssen noch enorm viel für ihr Sozialverhalten lernen.

 

Zudem sollte man immer mindestens 3 Ratten halten, nur 2 ist nicht artgerecht und noch schlechter für ihr Sozialverhalten.

 

VG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kasumi

oh wow drei Wochen?

Also wer dir die auch immer verkauft hat, hat iwie nicht so recht Ahnung gehabt...

Fressen sie denn schon festes?

Weil als wir damals unseren ungeplanten Nachwuchs hatten, haben die garde mal mit 4 Wochen angefanngen an Gurke und so zu knabbern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

ja sie fressen schon festes und sind auch sehr lebendig.

 

Lg

 

Sarah Janin ♥

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Trotzdem würde ich da noch Katzenaufzuchtmilch und Brei zufüttern. Und ganz dringend eine dritte Ratte! Wenn sie unter 8 Wochen ist, kannst du sie einfach so zusammen setzen.

 

3 Ratten sind das Minimum!

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Bist du denn auch ganz sicher, dass sie erst drei Wochen alt sind? Vielleicht kannst du ja ein paar Fotos zeigen, damit sich jemand mit Babyerfahrung ein Bild machen kann.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Notfallvermittler so junge Tiere abgibt...

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Habe ein Bild angehängt.

 

Lg

 

Sarah Janin

bearbeitet von sarah13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kikoij

oh gott die gehören noch zu mama :( da werd ich ganz sentimental die armen kleinen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

das Alter kann leider sehr gut stimmen.

 

Woher hast du die Ratten denn genau? Notfall ist ja sehr weitreichend.

 

Und diese kleinen Maeuschen brauchen tatsaechlich noch eigentlich dringend eine Mama. Gebe ihnen bitte zumindest Babybrei und/oder Katzenaufzuchtsmilch.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

die Mutter der kleinen ist bei der Geburt gestorben. Daher habe ich sie aufgenommen.

 

Lg

 

Sarah Janin

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Wie wurden sie denn bisher ernährt? Und von wem? Warum werden die so früh abgegeben? Eine Handaufzucht ist da kein ausreichender Grund. Die armen Minis sind wirklich noch zu jung.

Sie gehören zumindest noch zu allen ihren Geschwistern. Um getrennt zu werden sind die echt noch zu winzig und sie brauchen noch mindestens einen dritten Spielkameraden.

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Ich lese hier schon länger still mit, die kleinen würmer sind wirklich noch viel zu klein um jetzt schon (zu zweit!) bei dir zu sitzen auch wenn sie schon festes fressen sie brauchen ganz andere Nährstoffe wenn sie noch so mikrig sind...

 

Ich komm noch nicht ganz hinter die Logik, warum man sie (zumal sie wohl sowieso von Hand aufgezogen wurden) jetzt schon weg gegeben wurden. Auch wenn die Mami bei dir Geburt stirbt sollten die kleinen nicht schon als winzige Babys aus dem Nest geschmissen werden! Von wem sollen sie denn nun das sozialverhalten lernen? Auch Geschwister bringen sich einander Dinge bei...

Schade für die kleinen :/

 

Edit: heu ist kein geeignetes streu für Ratten! Dadurch hast Du bzw die Babys schneller milben als dir lieb ist!

Du hättest dich vor der Haltung ein wenig informieren sollen, dann hättest Du auch gleich zu dem (in meinen Augen verantwortungslosen) vorherigen Halter sagen können dass es schlecht ist sie so jung abzugeben und hättest sie mindestens 3 Wochen später holen sollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
firegirl2

Huhu

 

Ich hab grad hier mal so still gelesen, nicht nur das die kleinen Schätzchen noch ihr Nest brauchen das steht ja außerFrage.

 

Nächstes Problem: Sicher das du NUR Männchen oder NUR Weibchen hast, denn bei so kleinen Ratten ist das manchmal noch nicht ganz offensichtlich welches Geschlecht die Kleinen denn nun haben.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

war natürlich bei meiner Tierärztin und die meinte das es zwei Weibchen sind.Habe extra Aufzuchtfutter für Ratten bekommen. Und ich habe schon alle meine Ratten mit Markenheu gehalten und die hatten keine Milben, das kommt nämlich auf die Heu Qualität an.

 

Lg

 

Sarah Janin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MimiBrainless

Huhu,

 

habe auch still mitgelesen und kann gar nicht verstehen, wie man die Babys so früh trennen kann. *Kopf schüttel*

Das du beim TA warst ist schon mal gut und das mit dem Aufzuchtfutter auch.

Ich würde auf das Heu trotzdem verzichten, oder es vor Gebrauch einfrieren. Deine Nasen werden mit Milben keinen Spaß haben und du auch nicht.

Du solltest außerdem gucken, dass du noch MINDESTENS eine Ratte dazu holst, auch ein Weibchen, denn Ratten sind Rudeltiere und ein Rudel beginnt erst ab 3 Tieren. Unter 8 Wochen, kann man die noch einfach so zusammen setzen, später müsste man eine Inti durchführen.

 

Edit: Was hast du eigentlich für einen Käfig ?

 

LG

bearbeitet von MimiBrainless

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

eine Antwort auf die Frage von Springender Punkt "wer und wie die kleinen bisher ernährt wurden" würde mich auch interessieren. Irgendwie haben die beiden offenbar die ersten drei Wochen ihres Lebens überlebt.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

habe eine große Voliere.

 

Lg

 

Sarah Janin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

warum umgehst du denn die Fragen ?

 

Wer hat diese Tiere bisher gepflegt und wie wurden sie ernährt ?

Warum wurden sie schon so früh abgegeben ?

 

Gibt es noch Geschwisterchen ? Wenn ja, wäre es ideal, wenn du noch 1-2 Schwestern dazu holen könntest, damit sie erstens ein artgerechtes Rudel bilden und zweitens mehr Möglichkeit haben, voneinander zu lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

ich versuche gar nicht die Fragen zu umgehen.Der Vorbesitzer hatte die bis zur dritten Woche mit der Hand aufgezogen. Da er jedoch keine Zeit mehr für die kleinen hatte hat er sie in 2er Gruppen zur Handaufzucht abgegeben.Die Geschwister sind alle schon vermittelt.

 

Lg

 

Sarah Janin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vero

Hallo,

hab bisher nur mitgelesen.

Ich glaube es wäre hilfreicher wenn du mal ein paar ausführlichere Antworten schreibst.

"Große Voliere" kann jeder anders sehen. Manche sehen schon 50x50 cm Grundfläche als groß an, wobei das im geringsten nicht reicht.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sarah13

Hallo,

 

dan halt so: 160×80×80

 

Lg

 

Sarah Janin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

wenn es keine Geschwisterchen mehr gibt, solltest du dich sehr bald nach 2 6 Wochen alten und gut sozialisierten (mit Mama, Schwestern und im Idealfall Tanten aufgewachsen) Rattendamen machen. Und bitte nimm mindestens 2, denn Ratten reisst man auch in so jungem Alter nicht allein aus ihrem Rudel.

Die 2 können deinen beiden dann sicher noch einiges beibringen und in der Spielgruppe werden alle vier noch viel Sozialverhalten spielerisch erlernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung