Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
* * * * * 1 Stimmen

Eigenbau - Vorstellungsthread


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
748 Antworten in diesem Thema

#741 redrat

redrat
  • Ratteneckler
  • 539 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe

Geschrieben 08 Juni 2017 - 12:30

ok,
aber das streu fällt doch bestimmt runter und dann krümelt alles voll ?!?

das mit den ebenen war nur so ne idee.
durch die frontleisten hast du beste befestigungsmölichkeiten, das ist ihr vorteil.
auch teiletagen lassen sich da leicht befestigen.
aber der schrank ist ja auch so gross genug.

lg, redrat

Bearbeitet von Papiyu, 09 Juni 2017 - 04:46 .
Vollzitat entfernt


Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#742 Maybe

Maybe
  • Ratteneckler
  • 132 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Bayern
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 08 Juni 2017 - 13:08

Mei, ob sie das jetzt aus der dritten oder untersten Etage raus werfen ist egal, weg kehren muss ich es so oder so. ;)

An der Leiste werde ich vermutlich nichts befestigen sondern Teiletagen, so wie die im linken unteren Abteil, einfach auf Füße stellen.
S kann ich die Latte auch abschrauben wenn ich größere Einrichtungsgegenstände wie die Burg hinein stellen möchte.

#743 Ceciliakiara

Ceciliakiara
  • Ratteneckler
  • 4 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Rattenanzahl : 8
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 04 September 2017 - 17:32

Hallo. Jetzt muss ich auch mal meinen Eigenbau her zeigen. Dazu kommt dann noch die Voliere als Anbau. Habt ihr noch Ideen was noch hineingehört. Sputnik sind schon bestellt.

 

Oben hängen noch zwei Kuschelrollen die sie lieben. Habe ich bloß noch nicht rein gehängt gehabt nach dem sauber machen.

Angehängte Dateien



#744 TheMadKing

TheMadKing
  • Ratteneckler
  • 11 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Männlich
  • Wohnort: Balsthal
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 17 September 2017 - 19:04

Moin Moin Rattenfreunde

 

Seit ca. 1 Monat bin ich selbst stolzer Besitzter von 5 Rattenmännchen.

Da dachte ich, es wird mal Zeit meinen Käfig zu zeigen.

 

Konnte 2 gebrauchte Aneboda Schränke für ein paar Franken kaufen.

 

Der Aufbau war sehr einfach und ich war in ca. 2 Std durch.

Einrichtung reingepappt und dann die Schlitzohren ihr neues Heim erkunden lassen.

 

Die Schränke sind durch 10cm grosse Löcher miteinander verbunden.

Die Etagenhöhe beträgt 34cm ausser oben rechts haben die Racker ein kleines Kletterabteil.

 

Im Anhang befindet sich ein Bild.

 

Falls ihr verbesserungsvorschläge oder konstruktive Kritik habt, könnt ihr das gerne anbringen.

 

Gruss

TheMadKing

 

Angehängte Dateien


  • addios gefällt das

#745 erdmelone

erdmelone
  • Ratteneckler
  • 69 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Rattenanzahl : 6
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 24 Oktober 2017 - 12:08

Sooo, da der viel zu kleine Aneboda jetzt endlich umgebaut ist, will ich hier jetzt auch mal meinen Selbstbau vorstellen:

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

- Welches Werkzeug wurde benutzt?

Stichsäge, Akku-Schrauber / -Bohrer, Handsäge

 

- Welche Materialien wurden benötigt?

Aneboda Schrank von Ikea, Etagenbretter (1,20x60) aus dem Baumarkt, Acrylglas fertig zu geschnitten, Volierendraht, Birkenstamm-Teile, Vierkanthölzer und viele Schrauben, Haken, Winkel und Schaniere

- Was macht Deinen Selbstbau zu einem guten Käfig?

Viel Einblick, Gute Belüftung (Ja, es täuscht aber ich habe gesondert darauf geachtet die letzten Wochen, wie die Luft im Käfig ist) viel Platz und Spielmöglichkeit

- Was würdest Du beim zweiten Mal besser machen?

Streuschutz benutzen, bin aber schon am nachrüsten :p

- Welche Probleme gab es beim Bau?

Schlechte Planung, viel musste noch beim bauen nachgekauft werden :D

- Hättest Du eine genaue Bauanleitung?

Bei Bedarf; ja klar

- Wie lange hast Du für den Bau gebraucht?

1. Version vom Schrank 2 Monate, 2.Version (siehe Bild) 3 Wochen

- Wieviel hat er gekostet?

Die erste Variante mit eingerechnet inklusive Zubehör 600€



#746 ChichixD

ChichixD
  • Ratteneckler
  • 13 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Berlin
  • Rattenanzahl : 10

Geschrieben 08 Januar 2018 - 23:01

Mein Eigenbau mit den Maßen 100x85x200 ( B/T/H) :-) 

Angehängte Dateien



#747 MarionS

MarionS
  • Ratteneckler
  • 44 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Krefeld
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Jungs

Geschrieben 25 März 2018 - 18:38

- Welches Werkzeug wurde benutzt?

 

Bohrmaschine, Dremel, Akkuschrauber, Lochsägedinger, Stichsäge, Tacker, Fuchsschweif, Gehrung, Kartuschenpistole, etliche Klemmen in allen Größen und noch einiges mehr…

- Welche Materialien wurden benötigt?

 

Beschichtete Spanplatte für eine Bodenwanne, Ivar 85x50x125 mit 6 Brettern, Leisten, Beschläge, Magnetschnapper, Gehegedraht 12,5mm, Wohnraumlasur, FixAll Kleber, Aquariensilikon, Schrauben, Haken, Tapezierstifte

- Was macht Deinen Selbstbau zu einem guten Käfig?

 

Der vorherige war ein kleineres Ivar in einem Riesen-Terrarium (mit einer optionalen Gittertür, aber meistens einfach offen)

Mehr Platz als vorher, abwechslungsreicher Platz, mehr Zubehör, multiple Wege von einer Etage zur anderen. Wichtig war mir auch die „Essensausgabe“: dass die rechte Seite des Käfigs von meinem Tisch aus gut zugänglich ist – zur einfachen Kontaktaufnahme, während ich am Schreibtisch sitze.

- Was würdest Du beim zweiten Mal besser machen?

 

Dies ist das zweite Mal, und ich habe die Durchschlupflöcher größer gemacht. Das erste Lochsägedingens ging nur bis 63mm, da kamen die pummeligeren schon mal nur mit Mühe durch. Jetzt sinds 75mm.

Da sich schon wieder die Mindestanforderungen für Rattenkäfige geändert haben, würde ich einen nächsten Käfig vermutlich eine Nummer breiter konzipieren, also an einer Seite noch ein weiteres 40cm Regal ansetzen.

- Welche Probleme gab es beim Bau?

 

Probleme sprangen mir unterm Bau immer wieder mal in den Weg, da einige Sachen dann anders ausgingen als gedacht – z.B. als der halbfertige Bau vor mir stand, passten die Magnetschnapper nicht, wie ich mir das so gedacht hatte…

- Hättest Du eine genaue Bauanleitung?

 

Nee… ein paar Tipps vielleicht.

Ich habe das Ivar zusammengebaut und dann erst die Etagen geplant, wo was hinkommt, welcher Standort für die Einrichtung, und wo welcher Durchschlupf, Rampe oder sonstwas.  Wenn man es sieht, kann man sich den Rest viel besser vorstellen.

Der Superkleber (350ml Kartusche für alle Materialien)  war echt gut zu gebrauchen, nicht nur um gleich die Teile zu verkleben statt zu schrauben, sondern auch um zu verschraubende Teile vorher zu heften. Ich bin im Schrauben nicht sehr geschickt und hab mit dem Dremel lieber jedes Loch vorgebohrt…

Das  Gitter habe ich mit einem Tacker befestigt.  Anschließend habe ich jedoch auch rundum einige Tapezierstifte eingeschlagen, mit denen man genauer arbeiten und das Gitter besser auf Spannung halten kann, damit meine Kletterkünstler es nicht mit der Zeit verziehen.

- Wie lange hast Du für den Bau gebraucht?

 

Ein paar Wochen. Oft musste das Zeug trocknen bzw der Kleber abbinden und arbeiten musste ich zwischendurch auch noch.

Wobei… als die ersten Nasen eingezogen waren, fielen mir noch ein paar Sachen mehr ein wie kleine Wendeltreppen. Die Praxis wird weitere Verbesserungen ergeben.

- Wieviel hat er gekostet?

 

Ehrlich? Keine Ahnung. Ich gebe zu, dass ich auch nicht auf die Kosten achten musste.

 

-  Allgemein

 

Die Etagen sind nur etwa 17cm voneinander entfernt. Bei meinem vorherigen Rattenhaus habe ich die Erfahrung gemacht, dass Ratten diese Höhe recht problemlos überspringen können und trotz anderer Möglichkeiten, die Etagen zu wechseln, das auch gern tun. Alle Etagen können durch Aussparungen auch am Gitter entlang erklettert werden.

Es gibt abwechselnd volle und ausgeschnittene Etagen, sodass jeweils ein größerer Innenraum entsteht, in den man einen Apfelspieß oder eine Hängematte anbringen kann.

 

Nach einem halben Jahr Abstinenz nach dem Tod meiner beiden Mädels habe ich ein neues Rudel angesetzt. Zu den Jungtieren habe ich in weiser Voraussicht wieder eine ältere aus dem Tierheim dazugesetzt, die den Kiddies schon eine Menge beigebracht hat. Z.B. dass es viele viele Etagen gibt, die man erforschen kann, dass man so ziemlich alles auch essen kann, was danach riecht, und dass der Mensch ein netter ist, der einen streichelt und herzt.

Angehängte Dateien



#748 Anonymiss

Anonymiss
  • Ratteneckler
  • 244 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: NDS
  • Rattenanzahl : 5
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 11 Mai 2018 - 14:19

Hier mal meine Eigenkreation:

 

Werkzeug

- Bohrmaschine

- Elektotacker

- Stichsäge

- Handsäge

- Schleifmaschine

- Lackpinsel

- Schraubenzieher aller Art

- Schrauben aller Art

- Holzpfeile

 

Sonstiges Material

- Kleiderschrank inkl Einlegebretter

- Hasendraht

- Zum Verschluss von vorgebohrten Löchern musste eine Minimenge an Holzleim verwendet werden

- Sabberlack in blau und weiß

- Lochblech

- Metallleisten für den EIgenbau der Lampenhalterung

- Kabelbinder für Lampenhalterung

- Elektrokabel + Schalter

 

Allgemein

- 1 Meter breit, 53 cm tief und 2 Meter hoch

- 4 Volletagen, eine Vierteletage

- Etagen waren vorbeschichtet (sind die Standardeinlegebretter von dem Schrank). Aufgeraut und 4x mit Sabberlack gestrichen (innen blau - meine Lieblingsfarbe, außen weiß, weil es dann besser in das Zimmer passt)

- Innenwände auch mit Sabberlack gestrichen

- die Ebenen sind auf Stifte gelegt, damit man sie zur Reinigung leicht entnehmen kann

 

Einrichtung

- 2 Rampen. Da sie zu glatt wären durch den Lack habe ich Kletterhilfen angetackert.

- eine Wippe als Übergang und ein Kletterturm

- obere Aussparung mit Wärme-Rotlicht-Lampe (wurde mir für meinen Eric nahe gelegt, wird von den Kleinen aber auch schon fleißig genutzt)

- Türen mit Hasendraht gesichert. Zusätzlich die Kanten mit Lochblech gesichert, da die bei meinem alten Eigenbau das Opfer Nummer 1 waren (man lernt ja dazu)

- z.Z. 2 Sputniks, 2 Holzhäuser, Weidenkugel (Tangens' Eigentum anscheinend)

- Asthöhle (Sinus' Eigentum anscheinend)

- kleine Röhre

- Wasser und Futternäpfe

- Kletterast

- Toilette mit speziellen Chinchilla-Sand (nicht so feinkörnig wie das Standardzeugs), wird schon ganz ganz gut als Toilette genutzt (die verbuddeln die Köttel wie Katzen :D) nachdem ich die letzten Wochen die Köttel eingesammelt und dort gebunkert habe

- Buddelkiste mit Kokosfaser, es wird ordentlich gebuddelt

- Ansonsten gibt es viel Papier, Eierkartons, Futter in Toilettenpapierhüllen usw. (ist da grad nicht auf dem Foto)

 

Anleitung

Gab es nicht, selbst ist die Frau. Ich habe mir nur Tipps eingeholt zur Ebenenhöhe usw.

Ausgemessen und einen Plan selbst gezeichnet.

 

Probleme

Probleme gab folgende:

Beim gerade Sägen, hat nicht gut geklappt. Aber hey, Eigenkreation, das muss so!

Nicht bedacht habe ich, dass unter denTüren am Schrankgestell kein Bohrplatz vorhanden war, sodass ich ein extra Holzstück an der Schrankfront anbringen musste, um die Verschlussteile befestigen zu können.

 

Weiteres

Die obere linke Ecke sieht noch leer aus. Das hat den Hintergrund, dass ich ein selfmade Röhrensystem aus dem alten EIgenbau mit übernehmen möchte, allerdings wollte ich Quinn und Eric das nicht wegnehmen, solange die Integration noch nicht abgeschlossen ist. Weiter habe ich noch ein paar Kuscheltunnel im Auge, die in Zukunft noch mit rein kommen.

Manko: Früher oder später werden meine Opis mit Sicherheit vorallem bei dem Übergang von der Erdebene zur ersten Volletage Probleme bekommen. Da werde ich wohl noch nen Opi-Lift einbauen müssen.

 

Bewohner

Zur Zeit leben meine 3 Babies darin und toben sich ordentlich aus. Einziehen sollen meine Opis.

 

 

r1.png

 

 

r2.png

 

Kosten:

Insgesamt, mit Anschaffung von Werkzeug, Schrauben, Lacke, Draht, Lampe, selbstgebautes Lampengestellt, Stromkabel, EInrichtung usw. bin ich ca bei 200€ und eine Woche Arbeit + Trockenzeit gelandet.


Bearbeitet von Anonymiss, 11 Mai 2018 - 14:34 .

  • addios gefällt das

#749 rattime

rattime
  • Ratteneckler
  • 8 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Goslar

Geschrieben 08 Juli 2018 - 16:26

wir möchten Euch gerne unseren Eigenbau vorstellen und würden uns um Meinungen und auch Verbesserungsvorschläge sehr freuen. Wir haben 2 Korpusse verwendet und diese auf 2 Ebenen miteinander verbunden. Aussenmaße sind 120x55x180. Die Rückwand, alle Übergänge und alle Durchgänge sind mit Alu-Blechen versehen, damit sich keine Nase durch nagen kann und damit kein Urin in die Einlegeböden ziehen kann. Einziehen sollen hier 5 weibliche Ratten.

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  32,43K   0 Mal heruntergeladen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  29,21K   0 Mal heruntergeladen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  29,68K   0 Mal heruntergeladen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  28,24K   0 Mal heruntergeladen

Please Login or Register to see this Hidden Content

 

Please Login or Register to see this Hidden Content

  29,28K   0 Mal heruntergeladen

 

- Welches Werkzeug wurde benutzt?

Handkreissäge

Bohrmaschine

Stichsäge

Schwingschleifer

Feilen und Raspeln

Hammer

Schraubenzieher

Pinsel

Farbroller

Schraubzwingen

Tacker

- Welche Materialien wurden benötigt?

2 Korpusse

Beschichtete Einlegeböden

dünne Alu-Bleche für die Rückwand, die Über- und Durchgänge 

Aluleisten

Aquarium-Silikon

Volierendraht

Scharniere

Riegel

Sabberlack

Tackernadeln

Kanthölzer

- Was macht Deinen Selbstbau zu einem guten Käfig?

viel Platz und hoffentlich rattengerecht. Wir finden ihn sehr schick

- Was würdest Du beim zweiten Mal besser machen?

das wird sich noch zeigen

- Welche Probleme gab es beim Bau?

wurde doch teurer als gedacht

- Wie lange hast Du für den Bau gebraucht?

ca 3 Wochen (unter der Woche wurde nur abends 2-3 Stunden dran gebaut)

- Wieviel hat er gekostet?

ca 550 EUR


  • Anonymiss gefällt das


Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de