Jump to content
zooplus.de
Laila

Ratten lieber abgeben...?

Empfohlene Beiträge

Laila

Hallo ihr...

 

wie schon im Titel gesagt überlege ich gerade meine Bande abzugeben.

Ich bin mir aber unschlüssig ob oder ob nicht. Ich weiß, entscheiden muss ich es letztendlich selbst, möchte aber eure Meinungen dazu hören.

 

Ich habe in letzter Zeit das Gefühl dass ich den Tieren nicht mehr gerecht werde. Klar, die Grundversorgung steht, sie bekommen täglich frisches Futter und Wasser. Seid wir im Dezember umgezogen sind, haben sie sogar ihr eigenes Zimmer, in dem ich eigentlich nen großen Auslauf einrichten wollte.

Nun bin ich aber durch meinen Job so eingespannt, dass ich irgendwie für nichts mehr so wirklich Zeit habe. Ich bekomms nicht auf die Reihe, mal ne ordentliche Inti zu starten (habe 8 Ratten, ein 3er und ein 5er Rudel) oder das Zimmer mal so herzurichten dass ich sie raus lassen kann.

Wir wohnen jetzt in einer Maisonettewohnung, die Ratten wohnen aber im unteren Stock. Ich hab schon überlegt, sie einfach hoch ziehen zu lassen, da wäre mehr Platz und da wir das Zimmer in dem die Ratten jetzt wohnen auch als sozusagen "Abstellraum" nutzen (da steht ein Schrank für Vorräte, Staubsauger und sonst nix) muss ich da halt auch viel absichern.

Dann gibts noch das Problem dass oben direkt unterm Dach ist und ich nicht weiß, wie warm es da im Sommer ist. Außerdem gibts da eigentlich keine geraden Wände, was das aufstellen der Käfige (2 Jumbos) natürlich auch schwieriger macht. :(

 

Außerdem hat mein Freund sich nach dem Umzug einen lagen Traum erfüllt: Wir haben uns zwei Katzen vom Tierschutz geholt. Das macht die Situation natürlich nicht einfacher. Ich glaube nicht, dass es den Katzen was ausmachen würde wenn sie nicht mehr nach oben dürften...

Aber durch die Katzen habe ich halt grade nicht wirklich ne Möglichkeit den Ratten Auslauf zu geben.

 

Ich denke die räumliche Aufteilung ist mein kleinstes Problem. Da müsste ich mich halt mal nen Tag wenn ich frei hab zusammen reißen, die Käfige abbauen und den Raum (welchen auch immer) herrichten.

 

Nun, das eigentliche Problem ist dass ich eigentlich kaum Zeit habe mich mit den Ratten zu beschäftigen. Ich bin einen Tag komplett zuhause in der Woche, arbeite dafür aber Samstags. Ich komme abends zwischen halb 8 und 8 nach Hause, muss dann noch kochen und den Rest des Haushalts machen.

Als ich die Ratten zu mir genommen habe, war ich noch in der Ausbildung. Ich habe weniger Fahrzeit gehabt, hatte keinen so großen Haushalt, da ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe. Hatte zwar meine eigene Küche etc, aber nur zwei Zimmer und durfte noch bei meinen Eltern essen. So blieb halt mehr Zeit jeden Tag bisschen mit den Ratten zu spielen, kuscheln, etc.

Da mein Freund noch besch***** Arbeitszeiten hat als ich, muss ich mich auch noch um die Katzen kümmern. Und die beiden sind sehr fordernd...

 

Ich liebe meine Tiere und ich hab auch schon viel für meine Ratten auf mich genommen. Hab das ganze Zeug angeschafft etc...

Eigentlich möchte ich sie nicht abgeben, denke aber mittlerweile dass sie es vllt wo anders besser hätten. Sie sind alle vom Charakter her ganz toll und total lieb, nur eine ist ne kleine Revierbeisserin, aber das hält sich in grenzen, könnte man sicher weg kriegen wenn man sich mehr Beschäftigt...

 

Ins Tierheim oder sowas geben kommt nicht in Frage. Wenn möchte ich auch wissen wo sie hin kommen.

 

Was denkt ihr...?

Ist das nur ne Phase, bis ich mich an das alles gewöhnt hab, da der Umzug ja noch nicht so lange her ist (sind seit dem 1.12. hier in der Wohnung)?

 

Wäre Dankbar für jeden Tipp...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
anica15

Jenachdem wie lange du jetzt schon in dieser Situation bist seit dem 1.12. is ja noch nicht allzulange würde ich schauen ob du dich noch dran gewöhnst. Du kannst ja paralel jemanden suchen der die Nasen zu sich nehmen würde falls du dich nicht dran gewöhnst bzw. es nicht besser wird.

Was vielleicht auch eine Übergangslösung wäre, wäre das vielleicht ein Freund oder bekannter oder so von dir sich etwas mit ihnen beschäftigt was aber genauso wenig optimal ist.

Ich denke du solltest jemanden suchen der sie vielleicht nehmen würde und wartest dann etwas ab ob sich deine Probleme mit der Zeit noch regeln lassen. falls nicht hast du dann schonmal ein Zuhause und sie sind nicht zulange ungefordert.

bearbeitet von anica15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich würde mir an Deiner Stelle erstmal einen Tag nehmen und schauen, wie Du die Auslaufsituation verbessern kannst.

Sowas macht schon viel aus, wenn man nicht erst so viel absperren muss, sondern sie einfach laufen lassen kann. Gerade wenn man viel um die Ohren hat, entscheidet das oft, ob man sich überfordert fühlt oder nicht.

 

Ich hatte auch schon Zeiten, wo ich weniger Zeit hatte und es mir manchmal viel war, aber abgeben kam für mich nie in Frage. Ich habe den Auslauf optimiert, mir Döme angeschafft (weil ich da mit putzen schneller bin als mit den Volieren vorher) und dann ging das so auch.

 

Wie Du das mit der Inti machst, musst Du natürlich überlegen, wie das vielleicht doch möglich wäre.

Einfacher ist es für Dich mit Sicherheit, wenn Du nur 1 Rudel hast (gerade auch was Auslauf und Saubermachen angeht, was bei 2 Rudeln halt mehr Zeit braucht).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

Hallo,

ja genau, das Thema mit den zwei Rudeln ists halt... Ich kann halt nicht einfach den Käfig aufmachen, mich hinsetzen und was mit denen machen. :(

 

Ich habe auch schon überlegt ob ich einfach nur ein Rudel her gebe, könnte mich aber eh nicht entscheiden welche gehen und welche bleiben müssen. Mein 3er Rudel hab ich von Anfang an, als meine eine Ratte dann Babys bekam hab ich noch 3 andere Mädels aufgenommen. Der Sohn ist schon lang vermittelt (waren zum Glück nur zwei Babys). Das 3er Rudel ist viel zutraulicher, da ich sie ja auch schon länger habe.

Aber in dem 5er Rudel ist die Tochter, die ich ja seit ihrer Geburt kenne. Hab auch schon überlegt einfach die Tochter mit Freundin zu dem 3er Rudel zu integrieren. Macht aber wenig Sinn, dann könnte ich auch gleich ne große Inti machen.

Dazu kommt dass ich das noch nie gemacht hab mit Inti und so.

 

Danke schonmal für eure Meinungen!

 

@anica

Was du vorschlägst klingt ja ganz gut. Möchte aber irgendwie nicht paralel ein neues Zuhause suchen, wenn ich nichtmal weiß ob ich sie hergebe oder nicht. Wenn ich überlege wie sehr ich mich damals auf die Nasen gefreut hab möchte ich denjenigen der sie dann nehemen würde nicht vor den Kopf stoßen so nach dem Motto "Ätsch, habs mir anders überlegt". Fänd ich unfair gegenüber dem neuen Besi...

 

Deshalb werd ich sie erst ausschreiben wenn ich wirklich sicher bin dass ich sie abgeben will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Ich kann serena-t nur zustimmen: seit ich einen abgesperrten Auslauf im Rattenzimmer habe, bin ich viel entspannter und die Ratten bekommen wesentlich mehr Auslauf (auch wenn die Gesamtfläche jetzt etwas kleiner ist). So kann ich sie aber auch ohne direkte Aufsicht laufen lassen und an einem Tag an dem auch abends viel zu tun ist kann ich sie rauslassen wenn ich heimkomme und tu sie wieder rein wenn ich schlafen gehe. Dann habe ich mich vielleicht nicht persönlich sonderlich viel mit ihnen beschäftigt, aber ich finde für einen Abend ist das auch kein Drama, wenn sie Auslauf haben.

Das mit dem Käfig zum leichteren putzen finde ich auch sehr wichtig.

 

Langfristig würde ich an deiner Stelle dann wirklich überlegen die Rudelgröße zu verkleinern. 8 sind ja schon ziemlich viel.

 

Wegen der Inti: hast du mal geschaut ob es hier im Forum jemanden in deiner Nähe gibt, der dir vielleicht bei der Inti helfen könnte?

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

den Vorschlag, dass Dir jemand bei der Inti hilft oder sie sogar übernimmt, wollte ich auch grad machen.

Dann müsstest Du nicht jeden Tag ran oder vielleicht könnte auch jemand Deine Ratten vorübergehend ganz nehmen, bei sich integrieren und dann ziehen sie wieder zu Dir.

 

Ob Du nun nur 2 integrierst oder gleich alle, macht keinen Unterschied: Du kannst bei beidem Mal Glück haben und es geht schnell und unkompliziert oder Du hast Zicken dabei, die es in die Länge ziehen, bis alle klarkommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

wenn du Angst vor der Inti hast oder nicht genug Zeit auf einmal könnte ich dir eventuell helfen, komme aus Pliezhausen...

Würde dir ja auch anbieten, die Mädels zu nehmen für eine Inti aber ich habe gerade selbst noch 4 Urlauber hier sitzen, mehr passen nicht in unsere Wohnung allein schon wegem Auslauf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

Huhu,

 

@Yeen

ganz liebes Angebot :) Ich wohn in Walddorf... ;)

Ich überlege mir das mal wie ich das machen möchte mit der Inti. Also, ob sie dann ganz zu dir zeihen wenn deine Urlauber wieder zuhause sind oder wie auch immer...

 

Vielleicht wäre es auch nicht schlecht wenn sie mal paar Wochen weg sind, dann könnte ich mir wirklich überlegen ob ich sie behalten will oder nicht. Dann merke ich ja ob sie fehlen...

 

 

 

 

Ach ja, neue Käfige zu kaufen kommt im Moment nicht in Frage. Ich hab zwar schon öfter mal nach gebrauchten Dömen geschaut, aber selbst die sind noch recht teuer. Kann ich mir im Moment einfach nicht leisten, da wir zusätzlich noch Schulden wegen dem Umzug haben.

Außerdem glaube ich auch nicht, dass ich dann nochmal Ratten möchte, wenn meine jetzigen nicht mehr sind. Und nur für 2 oder 3 Jahre nen Dom anschaffen...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

grundsätzlich finde ich es sehr fair den Tieren gegenüber, darüber nachzudenken, sie abzugeben.

Auch wenn es für einen Menschen "nur" vier Monate sind, seit diese Situation so ist, ist es für eine Ratte bei ihrer Lebenserwartung eine lange Zeit. Wenn ich Dich richtig verstehe, haben sie seither keinen Auslauf mehr, oder? Das ist schon schade.

Vermutlich musst Du Dir klar werden, ob Du sie wirklich noch haben möchtest, oder ob Du auch ohne sie auskämst, sofern Du weißt, sie sind in guten Händen. Dafür könnte natürlich evtl. tatsächlich helfen, sie vorübergehend abzugeben.

Ich persönlich könnte es mir emotional einfach nicht vorstellen und ich würde daher eher das versuchen, was die anderen empfehlen. Nämlich mir einen Ruck geben, mir einen Tag Zeit dafür und die Auslaufsituation verbessern.

Aber das ist meine persönliche Meinung dazu. Letztendlich musst Du es selber entscheiden.

 

Nur wäre es den Tieren gegenüber schon fair das bald zu tun. So klingt das nicht nach einer besonders schönen Situation für sie.

 

Grüsse!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

@Drotning

Danke für die ehrliche Meinung.

 

Du hast natürlich Recht, seit die Katzen da sind haben sie kaum noch Auslauf. Davor durften sie entweder mit aufs Sofa oder im Bad rumlaufen. Eben nur alle zwei Tage, kann die Rudel ja schlecht zusammen laufen lassen, und dachte dann lieber alle zwei Tage lang als jeden Tag nur kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Das ist ja direkt um die Ecke =)

Naja, die "Urlauber" sind leider sowas wie Pflegekinder, da die Besitzerin noch 3 Monate in einer Klinik sein muss um eine Therapie zu beenden... D.h. das zu mir nehmen wird wahrscheinlich nicht, wenn überhaupt erst im spätsommer klappen, bis dahin hast du bestimmt schon eine Entscheidung für oder gegen die Nasen getroffen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Eine wirklich blöde Situation...

Mein erster Gedanke war: gib das kleinere Rudel in gute Hände ab. Das wird zwar wehtun, dürfte aber schon mal eine große Erleichterung sein. :]

 

Allerdings hängt es meiner Meinung nach auch daran, wie alt die Nasen sind. Bei uns hat kürzlich jemand 2 alte, kranke Böcke ins TH gegeben; die beiden starben nach knapp einem Monat. So etwas muss nicht sein, finde ich. Wenn absehbar ist, dass die Nasen nur noch wenige Wochen oder Monate leben, dann kann man auch einfach mal den Ar... zusammenkneifen, den Tieren zuliebe.

Wenn du aber gemischtes Alter hast, würde ich wirklich ein Rudel abgeben. 3 Tiere lassen sich leichter vermitteln als 5. Dann kannst du dir immer noch in Ruhe Gedanken um den Auslauf machen und evtl. dann später noch 2-3 Tiere abgeben, wenn der Rest schon über die RBB gegangen ist und du dann immer noch mit der Rattenhaltung aufhören willst.

 

Aber das sagt sich alles so leicht, wenn es nicht um die eigenen Tiere geht. :o

Ich hatte übrigens auch schon einen Vermittlungsthread hier offen für mein damliges 5er Rudel. Ich bin heilfroh, dass sich da nicht schnell jemand gemeldet hatte. Ich habe die Nasen behalten, zuhause hat sich alles wieder eingerenkt und heute bin ich immer noch glücklich mit meinen Nasen. ;)

 

Manchmal hilft es, wenn man mal so tut als wäre es schon entschieden.

 

Grüßlein und alles Gute für dich und deine Nasen (und Samtpfoten)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

@murphy

Die beiden Rudel sind nicht alt. Die kleinen etwa 6 Monate, das 3er Rudel ca. 9 Monate, vllt auch 10.

Wenn sie älter wären würde ich mir die Gedanken auch nicht machen, denn prinzipiell möchte ich jedem Tier das hier einzieht ne lebensstellung geben.

 

 

@yeen

Vielleicht können wir uns ja mal treffen? Hab auch bald ne Woche Urlaub, da würde es sich vllt anbieten ne inti zu starten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Guten Morgen,

Ich hab grad 5 Wochen BerufsSchule und könnte halt erst ab 16.00 Uhr...

Geht es dir denn um die inti weil Du keine Erfahrung hast oder allein bist oder geht's dir nur um die Zeit weil Du arbeitest und keine Zeit für eine inti hast?

Ich würde auf jeden Fall vor deinem Urlaub anfangen zu integrieren weil Du dann in der Urlaubszeit, (sofern alles gut geht!), die längeren Zeiträume machen kannst da hast Du dann 4 Stunden Zeit, während wenn Du erst in der Urlaubswoche anfängst Du ja jeden Tag nur 10 Minuten treffen machen kannst und dann täglich steigeRn musst d.h. Sobald dein Urlaub rum ist fangen erst die längeRen Zeiträume an und Du hast wieder das Zeit Problem =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

@Laila: Dann starte die Inti aber besser vor dem Urlaub, weil das wirklich zeitaufwändige an Intis sind nicht die ersten Treffen, die gehen ja nur 5-10 Minuten und langsam steigend. Das zeitaufwändige sind die Treffen von mehreren Stunden, die man vor dem Wechsel von neutral in den Auslauf und vom Auslauf in den Käfig hat.

 

Edit: Ok, man sollte erst zu Ende lesen; hatte Yeen ja schon geschrieben. :D

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

Huhu,

ich hab mich nochmal mit meinem Freund unterhalten.

Er meinte er will die Nasen auf keinen Fall abgeben.

 

Wir haben uns jetzt geeinigt dass er mir hilft, also auch guckt dass immer Wasser und Futter da ist und wir die Käfige zusammen sauber machen.

Außerdem haben wir uns überlegt wie wir die räumliche Situation ändern können.

Er hat diese Woche Urlaub, also nehmen wir uns am Donnerstag Zeit und räumen das Zimmer wo sie jetzt sind erstmal um und wollen dann noch bis Juni oder Juli warten wie warm es oben wird. Dann entscheiden wir ob sie hoch ziehen oder nicht.

Hoffentlich dann als ein Rudel...

 

 

Denkt ihr es wird bei der Inti Probleme machen dass die Käfige seit 4 Monaten in einem Zimmer stehen? Zwischen den Käfigen ist etwa 1m Abstand. Ich konnte bisher kein Borsteln oder sowas feststellen. Und nach so ner langen Zeit sollten sie sich doch schon ein bisschen aneinander gewöhnt haben, oder?

Klar, ne Inti muss trotzdem sein.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Das finde ich schön :)

Es kann bei ner inti immer zu mehr Streitigkeiten kommen wenn die Ratten sich so lang schon riechen aber nie ihre Konflikte austragen konnten, dann kommt es bei der inti schlagartig zur abreaktion der angestauten "Wut"..

Es kann natürlich sein, dass deine Ratten friedlich sind und ihnen das wirklich nichts ausmacht aber normal sollten die Käfige eben so weit wie möglich auseinander...

 

Ich wünsche dir/euch viel Erfolg =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ich freu mich für Euch und die Ratzen und drücke Euch die Daumen, dass ihr gute Lösungen findet :]

 

Das mit den Käfigen mag nicht ideal sein, aber ich denke nicht, dass es zwangsläufig Probleme bei der Inti macht. Ich hatte jedenfalls auch schon Ratzen vor der Integration in einem Raum, ohne dass es danach Probelme gab.

 

Grüsse und alles Gute!

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

Hallo ihr Lieben.

Grade zwei Wochen ist es her...

Und es hat sich nix geändert.

 

Nach unserem Gespräch hat er ca. 1 Woche lang jeden Tag futter rein getan und Wasser gefüllt. Dann ließ es nach. Hab nicht mitbekommen dass er Futter rein getan hat (er geht vor mir und kommt nach mir heim, daher bekomm ichs mit was er macht), also bin ich ins Zimmer von den Ratten gegangen und hab so getan als müsst ich da was holen (da steht ein Schrank in dem wir manche Vorräte aufheben, Klopapier und sowas). Sie hatten kein Futter mehr...

Also bin ich wieder zurück, hab ne Weile gewartet und gefragt wann er die Ratten füttert. Er dachte ich hätte das gemacht. Ich so: nee, ist doch jetzt deine Aufgabe!

Ja... jedenfalls macht ers jetzt unregelmäßig und unzuverlässig.. :(

 

Als ich ihn dann gestern nochmal drauf angesprochen habe, meinte er wir machen das doch zusammen. Naja, eigentlich hatten wir dann nach dem ersten Mal reden ausgemacht dass er immer Wasser und Körner gibt und ich fürs Frischfutter sorge weil ich eh immer einkaufen fahr und koch, da kann ich für die Ratten auch gleich was mit schnibbeln. Und das sauber machen wollte ich mit ihm dann zusammen machen... Also er einen Käfig und ich einen...

 

Tja... war wohl nix :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

"also hab ich so getan als würde ich aus dem Rattenzimmer was holen"

Das ist echt traurig =( gehst Du denn sonst garnicht da rein? Nichtmal streicheln kurz schauen ob's allen gut geht o.ä.?

Ich glaube, für eure Ratten ist das so keine Dauerlösung... Also wenn nicht mal gewährleistet ist, dass sie Futter und Wasser haben weil Du nicht reinguckst und dein Freund auch nicht dann würde ich dir wirklich raten deine Rudel abzugeben...

Wie ist's denn nun mit dem Auslauf geregelt?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Also wenn nicht mal mehr die Grundversorgung gesichert ist, dann ist das für die Ratten kein Zustand mehr und es wäre wirklich besser sie abzugeben. Bekommen sie denn inzwischen wieder regelmäßig Auslauf? Sonst kann es wirklich nicht so weitergehen.

 

Allerdings würde ich persönlich es nicht einsehen, dass mein Freund sich irgendwelche Tiere anschafft und ich meine abgeben muss, weil er es nicht auf die Reihe bekommt, auch nur zu füttern. Das ist ja nun echt kein Aufwand.

 

VG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Corni92

Hello,ich habe mal still mitgelesen und ich würde da im Sinne der Ratten handeln und sie in ein zu Hause abgeben,wo sich um sie gekümmert wird.Auch wenn es schwerfällt aber wenn die Versorgung und das Bespaßen fehlt ist das für die Kleinen nicht das wahre.vielleicht findest du für sie ja,wenn du sie abgeben solltest,ein zu Hause bei dir in der Nähe wo du sie auch besuchen kannst wenn du so sehr an ihnen hängst.

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laila

Huhu.

 

@Yeen

Nein, ich geh da sonst wirklich nicht so oft rein... :(

Klar, wenn ich rein geh um was zu holen oder was weg zu räumen und die Nasen wach sind, hol ich sie schon mal raus und sie dürfen auf mir rum laufen und ich streichel sie.

Aber wirklich lang ist das dann nicht.

Mittlerweile sind sie auch eher wieder etwas scheuer mir gegenüber...

 

 

Klar einmal am Tag guck ich natürlich ob noch Futter da ist und mach das Wasser frisch. Aber sonst wars das auch. Wirklich beschäftige ich mich echt nicht mit ihnen... :(

 

Bitte denkt nicht schlecht über mich, ich bin sonst nicht so. Ich liebe meine Tiere und ich komm mir manchmal wenn ich so vor dem Käfig steh und mit meiner Tine schmuse vor wie ein Tierquäler...

 

 

@SpringenderPunkt

Die Katzen waren ne gemeinsame Anschaffung. Er wollte halt gern Katzen, aber ich wollte sie auch, sonst hätten wir keine geholt.

 

 

Ich glaub ich mach einfach mal nen Verittlungstread auf... *schweren Herzens*

bearbeitet von Laila

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Guten Morgen,

Ja das ist wohl schwer aber denk an's Wohl deiner Nasen...

Ende letzten Jahres hab ich Zuwachs für mein Rudel gesucht, da hätte ich dein dreier rudel ohne Probleme übernehmen können =) aber jetzt sind's schon sieben und das is vorerst genug...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich finde auch, vermittle sie besser, wenn kein regelmäßiger Auslauf möglich ist, wenn Du selbst auch nur wegen Futter und Wasser und man ein paar Minuten kraulen nach ihnen schaust und, wenn Dein Freund danach guckt, nichtmal Futter und Wasser gesichert ist.

Das ist für die Ratten so nicht ausreichend und es wäre besser, wenn sie dann woanders die Chance auf mehr Beschäftigung bekommen, so schwer es auch fällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung