Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Nepomuk

Neue Ratten- Fragen zur Eingwöhnung

Empfohlene Beiträge

Nepomuk

Hallo,

 

ein langer aber schöner Tag geht zuende und heute Nacht schlafe (oder eher wuseln? mal sehen...) noch zwei neue Mitbewohner hier. Ich habe zu meinen Rattenböcken Remi und Nepomuk, welche ich letztes Jahr zu mir geholt habe jetzt auch zwei 9 Monate alte Böcke bei mir. Sie sind sehr aufgeweckt und neugierig (und natürlich zwei wirklich süße Kerle!). Bei der Vorbesitzterin (die sie leider abgeben musste) waren sie auch zahm und hatten regelmäßig Auslauf. Bei meinen zwei alten war das alles etwas anders und deshalb bin ich jetzt unsicher, wie ich es jetzt im Sinne der zwei neuen am Besten mache

Da es spät ist schreibe ich kurz meine wichtigsten Fragen an euch:

  • Natürlich lasse ich sie sich erstmal in Ruhe an den Käfig und alles gewöhnen, da sie aber recht fidel sind und bisher viel Auslauf hatten, weiß ich nicht genau wie lange ich warten soll bis ich sie raus lasse, gibt es da gute Anhaltspunkte nach denen man gehen kann?
  • Weil sie schon jetzt recht zahm sind könnte ich sie auch ohne Probleme direkt aus dem Käfig rausnehmen, aber ich befürchte, dass sie dann Angst vor meiner Hand bekommen. Ich würde sie lieber erstmal so Kontakt zu mir knüpfen lassen.
  • Soll ich sie bevor sie sich durch langsamen Kontakt an mich gewöhnt haben deshalb schon mit dem Käfig zum Auslauf in den Flur stellen? (Im Wohnzimmer sind Nepomuk und Remi und im Bad wollte ich die Inti-treffen machen) oder lieber ganz warten?
  • Hatt jemand tolle Namensvorschläge?

 

So, das wars erstmal, gute Nacht euch allen! :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ginys Mom

Hey!

Ich glaube, dass du dir zu viele Sorgen machst - ich selber hab ihnen immer vom ersten Tag an Auslauf angeboten, vor allem, wenn sie schon zahm waren (wobei ich dazu sagen muss, dass die Käfige bei mir immer so aufgestellt waren, dass sie von selber entscheiden konnten, ob sie in den Auslauf gehen oder nicht).

Meine Meinung ist, dass grade zahme Ratten sich schneller an dich gewöhnen werden, wenn sie auf dir rumturnen dürfen.

 

Viel Spaß mit den Rackern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Guten Morgen!

Erstmal großes lob, dass Du dir noch zwei Ratten zu deinem bestehenden Pärchen geholt hast!

Auslauf hatten meine neuen ab dem zweiten Tag und konnten selbst entscheiden ob rein oder raus, wir haben den Käfig im Auslauf aufgemacht und sie wollten =) natürlich war alles abgesperrt also nix wo sie sich verkriechen und nur durch Stress wieder raus

Für die inti würde ich ihnen wenigstens eine Woche Zeit geben da das sonst zu viel Stress auf einmal darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Herzlichen Glückwunsch zur Rudelgründung! Tolle Sache! :]

Also, Ratten, die von selbst zu mir kommen, dürfen gleich am ersten Abend raus. Ich öffne einfach den Käfig, hocke mich davor und warte, ob eine freiwillig raus kommt. Wenn nicht, dann gibt´s halt keinen Auslauf.

Ab dem 2. Tag hole ich die Nasen dann raus, ob sie wollen oder nicht. Wenn sie arg ängstlich sind, müssen sie nur für ein paar Minuten raus - das dann aber täglich.

 

Es hängt hauptsächlich von den Ratten ab, sie werden dir zeigen, ob sie raus wollen oder nicht.

Ich denke, wenn sie schon zahm waren, dürfte es ihnen nichts ausmachen, wenn du sie "per Hand" in den Auslauf bringst. Ich finde, einen ganzen Käfig zu verstellen und rumzutragen ist immer sehr mühselig und teilweise noch stressiger.

 

Mit der Inti würde ich auch 1 Woche mindestens warten. Länger, wenn sie noch nicht richtig aufgetaut sind und noch Angst vor dir haben.

Aber nach 2 Wochen sollte man eine Inti durchaus starten können.

 

Namen gebe ich meinen Nasen immer ein wenig nach Charakter. Wir hatten mal 3 Babys; eine war sehr wuselig und aktiv, die hieß Quickie. Die Zweite war eher ruhig und verschmust und gab dauernd Küsschen, daher bekam sie den Namen Kisu (japanisch für Kuss). Und die dritte war eine kleine, süße Dumbo mit riesigen Ohren - ich habe sie angeschaut und wusste: das ist ein Finchen! :D

 

Ich glaube, wir haben hier im Forum auch eine Namensliste. Sonst schau mal im Netz nach einer Liste von Sternen, da sind auch ganz tolle Namen dabei (Tipp von meinem Freund...)

 

Grüßlein!

bearbeitet von Murphy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nepomuk

Huhu, sie dürfen seit euren Antworten jeden Abend rennen und sind sehr sehr zutraulich und kommen gerne klettern und streicheln. Ich stell bisher aber immer den Käfig auf den Boden runter und sie gehen selber los und zurück. Das klappt sehr gut. Leider hat sich rausgestellt, dass sie Milben haben, weswegen die Inti. noch ca. drei Wochen warten muss. Ach ja, sie heißen jetzt Nick ( wie der kleine Nick, weil er mich sehr an ihn erinnert hat äußerlich und im Verhalten) und Eddie wie Eddie Dickens, auch ein Name aus einem (meinet Meinung nach) sehr guten Kinderbuch.

Grüße,

Nepomuk

bearbeitet von Nepomuk
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lilith

Huhu,

oh das mit den Milben ist ja doof...Hatten sie diese schon vorher oder benutzt du Heimtierstreu?

Also zu der Frage wie man ihr Vertrauen gewinnen kann ich hänge immer ein altes Shirt von mir in den Käfig damit sie den Geruch kennen lernen und merken das dieser nicht von was "bösem" zeugt.

 

Ich wünsch dir noch viel Spaß mit den Nasen.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nepomuk

Hallo Lilith!

 

Die Milben hatten sie wohl schon, sie haben sich auch von Anfang an gekratzt nur dachte ich erst es ist mehr aus "Verlegenheit" so wie das Putzten bei ungewohnten Situationen.

Ich benutzte generell kein Heimtierstreu, da meine zwei ersten Ratten (Nepomuk und Remi) auch sehr starken Parasitenbefall hatten als sie ich sie übernommen habe und mich viel mit dem Einstreuthema auseinander gesetzt habe. Die zwei lebten davor auf Holzstreu und Heu (!) und hatten sich schon blutig gekratzt als sie zu mir kamen.

Im eigentlichen Käfig bei meinen bisherigen Ratten sind die Etagen mit Molton bzw. Fleece ausgekleidet und in den Toiletten ist Baumwollstreu oder Zeitungsschnipsel und wir hatten seither nie wieder Parasitenprobleme :D . Im Übergangskäfig hab ich Zeitung, Küchenpapier und eben auch Baumwollstreu in der Ecktoilette.

Zu meine alten Lieblingen hatte ich auch zeitweise immer eine meiner Socken gelegt, damit sie sich an meinen Geruch gewöhnen. Hat leider nicht viel verändert damals, da sie einfach davor zulange gar keinen Kontakt zu Menschen mehr hatten )-: Aber dass ist ein Thema für sich.

Bei Eddie und Nick ist Vertrauen gar kein Thema, ich war nur im Vorfeld besorgt, weil es so schwierig war (und teilweise immer noch ist) mit Nepomuk und Remi, da will ich nichts falsch machen.

 

Grüßle

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung