Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
B4animals

Schnell, balancierende, TV-Ratte gesucht

Empfohlene Beiträge

B4animals

Guten morgen,

 

Ich habe von einer tv-show-Produktion eine Anfrage bekommen und suche nun:

Eine Ratte die auf meinem Geländer (3-4 cm Durchmesser) eine Strecke von 50 m möglichst fix zurücklegt.

 

Wodurch die Ratte animiert wird, diese Strecke zu Meistern ist egal - solange es dem Tier dabei gut geht!!

 

Nun die Frage an euch Ratten-Halter und Experten:

Kann eine / deine Ratte das? Wäre es trainierbar?

Welche Voraussetzungen müsste es geben, damit es klappt und es dem Tier dabei gut geht?

 

Die Aufnahmestudios sind übrigens in Köln. Dreh soll Ende August oder Ende November sein.

 

Freu mich auf eure Infos.

 

Viele Grüße

 

Marion

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

das sollte kein Problem sein, einer Ratte das per Clickertraining schonend beizubringen.

Die Ratte sollte geschickt klettern können, einigermassen verfressen sein (ist immer gut beim Clickern), aber auch sehr selbstbewusst und auf ihren Halter fixiert.

Problematisch kann der Ortswechsel sein, da ein Studio was anderes ist als das heimische Wohnzimmer .. daher auch die selbstbewusste Ratte, die kommt damit am ehesten klar. Aber man muss trotzdem schauen, ob es ruhig genug ist am Set, die Temperatur und vor allem die Beleuchtung passt. Es muss sicher sein, falls die Ratte stiften geht und man sollte sich nicht unbedingt auf ein Tier verlassen, sondern 2-3 haben, denn es sind keine Machinen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

auf einem Gelaedner finde ich auch noch einen Punkt der geklaert werden sollte. Wo ist dieses Gelaender? Welche Steigung hat es und wie kann man Ratti vor nem Sturz sichern?

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

sind es wirklich 50 m? Das ist wirklich sehr weit. Ich versuche mir das Studio vorzustellen, in dem ein 50 m langes Geländer aufgebaut ist. Ich vermute, dass ein Brückengeländer simuliert werden soll.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B4animals

Wie das Geländer aussehen wird, wird in den nächsten Tagen geklärt. Zunächst solle es aus Metall sein. Habe darum gebeten, den Handlauf aus Holz zu machen, da Metall für Tiere sehr glatt ist.

Die 50 m habe ich auch nochmals bestätigen lassen.

 

Wenn das Tier eine Fallsicherung braucht, so kann ich das bei Buchung sicher mit dem Produktionsteam besprechen. Schließlich will niemand, dass dem Tier etwas passiert.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Für eine Ratte ist sowas ziemlicher Stress. Ich würde es meinen Tieren nicht antun wollen. Zumal, was ist, wenn das Tier erschrickt und wegläuft? ist der Raum sicher geschlossen und kommt man in alle Ecken und Winkel gut ran? Da steht sicher auch teures Zubehör und zernagte Kabel sorgen nicht nur für Schäden, sondern im Zweifel auch für ne gebratene Ratte.

 

VG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu Marion!

 

Darf ich fragen was dann eigentlich genau dargestellt oder gezeigt werden soll?

Denn wenn das Geländer wirklich 50m lang sein soll, dann muss das Studio an sich ja schon sehr riesig sein. Da dann eine panische Ratte einfangen ist bestimmt kein Spaß wie SpringenderPunkt ja auch schon anmerkte.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B4animals

Laut der gestrigen Info, wird das Geländer indoor sein in einem Studio und noch halten sie an den 50m fest. Ich werde nächste Woche mit denen nochmals telefonieren und über die Länge nochmals sprechen.

Sinn der Show ist es, dass ein Mensch gegen ein Tier Antritt, diese Strecke auf dem Geländer zu meistern. Meine Idee dazu ist, dass die laenge der Strecke fuer das Tier anders berechnet wird. Der Mensch mit z.b. Einer Grueße von 2m schafft die Strecke in x Sekunden. Die auf die Körpergröße angepasste (quasi anderer Maßstab) Strecke fuer das Tier beträgt dann nur ... Meter.

 

Ob die sich darauf einlassen, bleibt abzuwarten.

 

Wie das Studio beschaffen sein wird, weiß ich noch nicht. Doch auch das wird natuerlich geklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, da muss kein Test gemacht werden - die Ratte ist in dem Fall auf jeden Fall schneller, selbst eine, die noch nie über so etwas gelaufen ist. :p

Wenn ihr allerdings die Länge im Verhältnis zur Körpergröße umrechnet, muss das auch mit der Breite des Geländers geschehen.

 

Die Strecke dürfte für die Ratte dann ja evtl. so kurz werden, dass man das doch irgendwie in einem Gehege unterbringen kann.

 

Judith hatte doch mal 2 TV-Ratten, damals aus dem TH; für den Labyrinthversuch. Vielleicht könnt ihr euch wegen der Absicherung für die Ratte mal zusammen setzen und "brainstormen"... ;)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
weaslette

Hey, was ich vielleicht schön fände wäre wenn man dazu eine (trotzdem sehr zahme, oder eben auch gleich 2-3) Ratten aus einem Tierheim nehmen könnte und kurz darauf hinweisen dass sie zur Vermittlung stehen? Oder aber eben trainierte Ratten von Privat nehmen aber eben auch da hinterher nen kurzen Hinweis a la "Wenn sie jetzt darüber nachdenken sich diese niedlichen Tiere für Zuhause anzuschaffen, bitte schauen sie zunächst einmal in ihrem örtlichen Tierheim, es suchen genug Ratten ein Zuhause". Oder so ähnlich? Ich weiß es ist schwierig sowas in einer Show unterzubringen deren Konzept in eine komplett andere Richtung geht als Tierschutz, aber es wäre ein wichtiger Schritt, denn gerade bei solchen Shows kommen wieder einige Leute auf die Idee "och ist ja eigentlich auch ganz niedlich, vielleicht hol ich mir nächste Woche so EINE"..

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

@Murphy

Was soll ich denn da helfen? Ich weiß auch nicht, wie man einen 50m langen Raum absichert... ^^

Das wird dann wohl irgendne art Fabrikhalle sein oder sowas.

 

Tierheimtiere würd ich für sowas in Ruhe lassen. Das ging hier, weil wir passende junge Ratten hatten und die Räumlichkeit auch im Tierheim war. Aber wer von euch mag jeden Tag ins Tierheim fahren, dort Ratten holen, sie wo anders hinfahren zum üben und dann wieder zurückbringen? Das geht denke ich nicht, nur mit eigenen Tieren. Ich bin die ersten Tage mehrmals zwischen ihrem Käfig (Kleintierhaus) und Übungsraum hin und her gelaufen mit ihnen, damit sie sich überhaupt an das Reisen mit Transportbox gewöhnen... der Aufwand war immens.

Ich würd da welche nehmen, die das schon gewohnt sind. Und das dann erstmal eine Zeitlang zuhause üben und dann in der Halle, das über ein paar Wochen und dann geht das schon. Das Kamerateam muss halt ruhig sein und verstehen, dass sie die Ratte nicht direkt anstrahlen sollen etc. Und mehrere Tage für die Aufnahme zur Not nehmen, wenn sie an einem Tag nicht wollen. Damit muss man bei Tieren immer rechnen.

 

Wenn da alle sich ordentlich benehmen und es gut geplant ist, geht das schon. Die Frage ist aber echt, ob sich jemand das antun will und mit 50m ist das einfach zuviel, wie will man einer Ratte klarmachen, dass das wichtig ist, dass sie die ganze Strecke schnell läuft? Die hat nach 10m wohl keine Lust mehr ;) Oder watschelt da halt entlang.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B4animals

Gibt es hier Rattenhalter in der Nähe von Dortmund? Würde mich gern. Mit denen treffen, um die Möglichkeiten zu besprechen und zu probieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

sicher gibt es die, aber solange es keine ausfuehrlichen Details gibt, wird wohl kaum einer hier schreien. Ich wuerde meinen Tieren das nicht zumuten wollen, es klingt viel zu undurchdacht und ungeplant.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timonu

Hallo,

 

ist doch super, dass außer der Idee noch nicht viel geplant ist und bereits nach Rattenhaltern gesucht wird, mit denen man so etwas mal persönlich durchgehen kann.

So hat man doch wunderbar die Möglichkeit als "Experte" zu sagen was für die Ratten machbar ist ohne große Gefahren eingehen zu müssen.

Würde bereits das ganze Konzept stehen ist es viel schwieriger alles wieder umzuwerfen.

 

Mehr kann ich aber nicht beitragen, komme nämlich nicht aus der Ecke ;)

 

LG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

ich kann auch nicht was als "Experte" dazu beitragen, aber eine Idee hätte ich, wie man evtl. eine Ratte dazu bringen könnte, das zu tun. Man könnte sich ein paar Wochen Zeit nehmen, und den Käfig mit Leckerlis jeden Tag ein paar Meter weiter weg stellen, so dass die Ratte nur über das Geländer in den Käfig gelangt. Ich hätte eine Ratte, die ganz gestimmt in den Käfig gehen würde. Aber der Ratterich eignet sich nicht als Filmstar weil nicht fotogen und der könnte nur gemächlich watscheln. Ich hätte zudem nicht die Zeit für sowas.

Da fällt mir noch eine Frage ein: Soll die Ratte wie eine Ratte aussehen? Ich meine, soll sie einfarbig grau-braun sein, wie eine Wildratte? Das wäre nämlich auch eine wichtige Info. Die meisten Farbratten sind schließlich "kunterbunt".

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B4animals

Danke timonu für deinen Beitrag. Du schreibst mir aus der Seele. 1. heißt ein Gespräch noch lange nicht "gebucht" 2. möchtenich alles probieren die besten Umstände für das Tier hinzubekommen, doch wenn ich dazu noch keine Infos habe, wird es schwer.

 

Rattenaussehen: ziemlich egal! Da gibt es keine Vorgabe.

 

Es steht für das Projekt auch noch in frage, ob es eine Ratte wird. Weiter im Gespräch sind auch andere Tiere (außer Hund und Katze, die sind nicht gewünscht).

 

Vielleicht stellt sich ja wirklich heraus, dass eine Ratte hierfür nicht geeignet ist und dann müßte sich derjenige, der sich bei mir meldet nicht schämen, sondern kann sich freuen, konstruktiv bei dem Projekt mit Tier und Wissen beigetragen zu haben.

 

L g

Marion

B4animals

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

eine Ratte halte ich in gewisser Weise für geeignet. 1. kann sie balancieren, 2. ist sie schnell und 3. ist sie sehr lernfähig.

Aber Ratten sind auch neophob. Das heißt, sie haben vor Dingen Angst, die neu bzw. unbekannt für sie sind.

Deshalb braucht man Zeit, um sie daran zu gewöhnen, bis das Geländer nicht mehr unbekannt ist. Ratten würden sich lieber z.B. beim Rattenhalter unter dem Pulli verkriechen wo es vertraut ist, als über ein freie Fläche, die zudem unbekannt ist, zu laufen. Und wenn plötzlich einer niesen muss ist die Ratte schnell in irgendeiner Ritze verschwunden.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Curcuma

Huhu

 

Ich muss sagen, dass du sehr vernünftig an die Sache rangehst, das freut mich sehr :)

 

 

Hallo,

eine Ratte halte ich in gewisser Weise für geeignet. 1. kann sie balancieren, 2. ist sie schnell und 3. ist sie sehr lernfähig.

Aber Ratten sind auch neophob. Das heißt, sie haben vor Dingen Angst, die neu bzw. unbekannt für sie sind.

Deshalb braucht man Zeit, um sie daran zu gewöhnen, bis das Geländer nicht mehr unbekannt ist. Ratten würden sich lieber z.B. beim Rattenhalter unter dem Pulli verkriechen wo es vertraut ist, als über ein freie Fläche, die zudem unbekannt ist, zu laufen. Und wenn plötzlich einer niesen muss ist die Ratte schnell in irgendeiner Ritze verschwunden.

Grüße

 

Also ich hab hier eine Ratte die wirklich NICHT neophob ist.

Die läuft in unbekannten Räumen völlig entspannt (zumindest was man ihr ansieht) über freie Flächen, selbst wenns daneben Versteckmöglichkeiten gibt.

Die hat allerdings auch keinerlei Angst vor Höhen etc, irgendwie fehlt ihr einfach der Selbsterhaltungstrieb...

Auch vor plötzlichen Geräuschen etc. erschreckt die niemals. Ein Staubsauger vorm Käfig ist voll spannend!

(Dieses Tier hätte in freier Wildbahn eine Lebenserwartung von 10 Sekunden...)

 

 

Das soll jetzt natürlich NICHT verallgemeinernd sein, aber ich vermute man kann mit ausführlicher Suche eine ähnlich mutige Ratte finden, die bei dieser Aufgabe nicht all zu sehr gestresst wird. Natürlich auch mit Training etc.

 

 

Viel Erfolg bei der Suche und halte uns doch auf dem Laufenden :)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

@Curcuma: Du darfst aber auch nicht vergessen, dass Du da gerade lauter Situationen innerhalb Deiner Wohnung beschreibst - und die hat schonmal in ihrer Gesamtheit einen bestimmten Geruch, den die Ratte kennt.

 

In völlig unbekannter Umgebung müsste man schon erstmal eine Weile trainieren, bis die Ratte auch dort so relaxt reagiert und dabei auch noch tut, was man von ihr erwartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Curcuma

Huhu

 

Naja, sie war dank 3 maligem Umzug und einmal Urlaubsbetreuung 4 mal in völlig neuen Wohnungen, da kannte sie wirklich noch gar keinen Geruch :)

Aber Wohnungen sind aufgrund des begrenzen Raumes natürlich nicht mit großen Filmhallen zu vergleichen, das ist auch klar!

Ich wollte auch nur sagen, dass man vielleicht genau nach solchen mutigen Ratten suchen sollte, da diese vermutlich am wenigsten Stress haben in der Trainingssituation.

 

Ich kann auch nicht sicher sein, dass meine Ratte wirklich keine Angst hat sondern einfach nur unvernünftig keinen Schutz sucht.

 

Aber man kann ja eh nie sicher sein, dass die von uns gemachten Beobachtungen und Interpretationen des Verhaltens wirklich der wahren Situation der Ratten entspricht.

 

 

Ein bisschen OT: Letztens bei Hundkatzemaus oder einer dieser unzähligen Tiersendungen wurde eine Tiertrainerin vorgestellt, die ihre Ratten nie wirklich trainierte und einfach in die Filmsituation 'warf'. Es wurde halt gehofft, dass sie dahin läuft, wo sie hinsoll. Das war wirklich furchtbar und ich muss nochmal loben, dass sich hier offensichtlich mehr Gedanken gemacht werden :]

 

LG

bearbeitet von Curcuma

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flieto

Hallo,

 

alles schön und gut aber mehr Infos sind jetzt hier gefragt. Um was für ein Projekt geht es hier genau? Welche Sendung oder Produktionsfirma steckt dahinter? Bevor man seine Tiere zur Verfügung stellt sollte man sich schon Gedanken machen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B4animals

Hallo flieto,

 

wofür ist es wichtig zu wissen, welche Produktionsfirma oder welche Sendung dahinter steckt? Was macht es für einen Unterschied ob es von Endemol, Sony Pictures oder was auch immer produziert wird?

 

Und: Ich hoffe doch, dass sich jeder (gerne mit mir zusammen) Gedanken macht, bevor er seine Tiere zur Verfügung stellt.

 

Marion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

weil es durchaus auch kritische Tiersendungen ode rallgemein Sendungen gibt, deren Format man nicht unterstuetzen moechte.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
flieto

Hallo,

 

oha, das ist also eine ganz geheime Geheimsache die auf keinen Fall verraten werden darf da sonst die Sicherheit der westlichen freien Welt bedroht ist. Eine wirklich dubiose Geschichte hier und ich würde keine Tiere zur Verfügung stellen und andere sollten sich das auch genau überlegen. Aber das ist ja nur meine Meinung in diesem streng geheimen Kindergartenthread.

 

Mit geheimen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Curcuma

Hallo,

 

oha, das ist also eine ganz geheime Geheimsache die auf keinen Fall verraten werden darf da sonst die Sicherheit der westlichen freien Welt bedroht ist. Eine wirklich dubiose Geschichte hier und ich würde keine Tiere zur Verfügung stellen und andere sollten sich das auch genau überlegen. Aber das ist ja nur meine Meinung in diesem streng geheimen Kindergartenthread.

 

Mit geheimen Grüßen

 

 

Ähm, Marion will sich vielleicht einfach mal persönlich mit Rattenhaltern treffen, weil dann Gedankenaustausch zu dem Thema einfacher, schneller und unmissverständlicher möglich ist.

 

Versteh nicht warum du da so überreagierst, es ist nunmal auch etwas mühselig viele Überlegungen zu dem Thema über das Forum hier zu machen.

Wie sich in jedem 2ten Thread zeigt werden oft Beiträge missverstanden, weil die Mimik, Betonung etc einfach fehlt.

 

Ich würde an ihrer Stelle auch nicht den Auftraggeber öffentlich im Forum nennen, evtl. liest Konkurrenz mit und ruft an und schnappt ihr den Auftrag weg oder ähnliches.

 

Für mich lesen sich ihre Beiträge wirklich überlegt und sie achtet auch auf die tierschutzrelevante Seite.

Wie ich schon mal schrieb, da gibts auch ganz andere.

 

Nein, ich bin nicht der Meinung, dass man nur um Zuschauer zu begeistern Tieren den Stress aussetzen muss (Stress ist es auf jeden Fall, aber man kann ihn wenn man es gut angeht den Stress so gering wie möglich halten...)

 

Bedenkt bitte: die Produktionsfirma wird vermutlich so oder so an Ratten kommen, lieber von jemandem der auch an das Tier denkt als jemandem der einfach 10 völlig untrainierte Ratten anschleppt und denkt "Eine wirds schon machen!"

 

 

 

Ich hoff mal der Beitrag führt jetzt nicht zu ausufernden Diskussionen :rolleyes:

 

LG

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung