Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mausi17

Erster Wurf meiner Huskyrättin

Empfohlene Beiträge

Mausi17

Hallo!

 

Meine Rättin ist zum ersten mal tragend, es war gewollt da ich mein Rudel etwas vergrößern will und einige Bekannte bereit wären, einigen meiner Rattenbabys ein super zu Hause zu geben! =)

 

Nu zu meiner Frage an euch: Wie groß ist in der Regel der erste Wurf einer Ratte oder giebt es da zwischen Ersten und darauffolgenden Würfen keinen unterschied?

Auserdem wollte ich nch fragen ob ich di Rätten für Geburt und Aufzucht der Jngen abtrennen soll! sonst wäre sie mit einem Kastraten in einem großen käfig mit mehreren Etagen und Schafhäuschen... bin mir da eben nicht sicher was ich tun soll da ich mehrere Leute gefragt habe und sich alle eher uneinig waren, aber villeicht kann mir jemand von euch helfen!

 

Danke schon mal für eure Hilfe!

 

Ich bin übrigens neu hier... hoffe also dass ichh mein thema im richtigen forum gepostet habe! wenn nicht bitte ich um euer Verständnis!

 

GGLG Tanja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vero

Hey,

schade das du absichtlich eine Wurf produziert hast.

Es gibt viele und vor allem auch schöne und handzahme Ratten in Tierheimen oder privaten Pflegestellen, die genauso gern ein zuhause gehabt hätten.

Was ist eigentlich mit denen, die du vllt doch nicht vermittelt bekommst?

 

Wie groß der Wurf ist, kann von vielen verschiedenen Faktoren zusammen hängen, man kann allerdings nie sagen, wieviele es werden. Ob es nach dem 1. Wurf mehr oder weniger Welpen bilden, ist mir nicht bekannt. Ich züchte oder vermehre auch nicht, deshalb keine Ahnung, sorry.

Natürlich kann es sein, wie der zufall es will, das du jetzt "nur" 5 Babys bekommst und beim 2. Wurf (den du hoffentlich nicht produzierst) direkt 15 babys hast.

Ich persönlich finde es Verantwortungslos einfach mal ein Bock zu einem Weibchen zu lassen und hoffen das es tragend wird. Kommen da die falschen gene zusammen, kann es böse enden, nicht nur für die babys.

Ob sie jetzt beim Kastraten bleibt oder nicht, kommt immer auf die Situation an. Verstehen die sich 1a? Wenn ja, dann seh ich da kaum ein Problem.

Ist der Käfig denn so eingerichtet, das die babys nicht irgendwo runterfallen können? Selbst eine höhe von ca. 20 cm kann da schon schlimme, wenn nicht sogar tödliche Folgen haben.

 

Liebe Grüße und viel spaß hier!

bearbeitet von Vero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

darf man fragen, warum du dich nicht VORHER informiert, wenn du schon Ratten vermehrst ?

Gerade die Wurfgrösse hättest du doch evaluieren müssen, um sicher zu sein, dass alle Tiere einen Platz haben ?

 

Warum genau kam die Aufnahme von Tieren, die im Tierheim oder in Pflegestellen auf ein Heim warten, nicht in Frage ?

DIe versauern nun weiterhin ohne eigene Besitzer dort :(

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

ich habe sie eben decken lasse da bei uns in südtirol ratten nicht so angesagt sind... habe mich auch in tierheimen erkundigt aber habe leider keine gefunden... nur in deutschland oder österreich und da müsste ich 3 stunden mit dem auto fahren und das wären ziehmliche strapazen! desshalb musste ich auch lange nach einem bock suchen! die ratten die ich nicht vermittelt bekomme behalt ich selbst da ich wie gesagt mein rudel vergrösern will! und nein! =) zweiter Wurf ist nicht geplant!

 

Niniel... ich weiß dass ratten vieeele junge bekommen können... ich bin nicht leichtsinigg und habe mich auch lange damit beschäftig!!! aber wie bei den meisten tieeren (hunde, Katzen, Hamster,... ) ist der erste wurf generell etwas kleiner... ich frage desshalb damit ich weiß ob ich mich weiterhin umhören soll (6 mäuschen hätten schon einen platz und 3-4 möchte ich selbst behalten, die männchen werden natührlich kastriert)oder ob ich einfach mal abwarten kann!

 

und sie kommen auch sicher nict in tierheime oder zoohandlung um als schlangenfutter zu enden... diese sachen sind mir bewusst!

bearbeitet von Mausi17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vero

aber wie bei den meisten tieeren (hunde, Katzen, Hamster,... ) ist der erste wurf generell etwas kleiner...

 

Stimmt leider nicht ganz.

Ich hab eine Freundin die Zwerghamster Hobbyzüchtet, 1. Wurf 6 Babys, 2. Wurf 3 Babys. Der selbe Vater..

(Ich möchte hiermit keine Diskussion auslösen, ich versuche es ihr immer wieder auszureden es doch sein zu lassen, aber sie hört einfach nicht auf mich)

 

Da sieht man, das deine Vermutung nicht ganz stimmt. Natürlich kann das nur ein Zufall sein..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

ja ok es giebt Außnahen... aber in der regel ist es ja so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Du klingst leider doch sehr leichtsinnig. "es war gewollt" und "die Männchen werden natürlich kastriert" finde ich wirklich sehr rücksichtslos von dir.

Wie alt ist deine Rattendame denn?

3 Stunden Fahrt kann man schon mal in kauf nehmen und vorallem kommen viele Pflegestellen oder auch Mitarbeiter von Tierheimen einem ein Stück der Strecke entgegen!

Erst am Wochenende bin ich 4 Stunden gefahren um drei kleine aus der Pflege von vero abzuholen! Wenn man will geht alles.

Wann willst Du die böcke denn kastrieren lassen um sie bei deinen Mädels zu behalten? Du musst sie mit 4,5 Wochen von Mutter&Schwestern trennen sonst decken sie diese wieder. Mit 4,5 Wochen kannst Du aber noch nichteinmal an's kastrieren denken!

Ich finde das alles sehr voreilig von dir und wie meine vorrednerinnen auch sehr schade für alle herrenlosen Ratten in TH und pflegestellen die doch so dringend ein Heim brauchen.

  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

also um das hier mal klar zu stellen! ich bin nicht unerfahren in der rattenhaltung und weiß was zu tun ist! ich lasse mich hier nicht in meinem vorhaben schlecht machen da ich ja will dass mein rudel rudel größer wird ud die tiere später niicht einfach irgendwo landen! am besten ich schließe das thema... und wie ggesagt ich hab mich erkundigt und leider bin ich auch voll berufstätig und kann nicht einfach mal so frei nehmen um ratten zu holen da meint mein schef ich bin nicht mehr ganz hallo... naja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vero

Hey,

das ist nicht böse gemeint.. aber es gibt immer möglichkeiten.. irgendwie an einem Wochenende zum Beispiel, oder wenn du eh Urlaub hast, dann vllt?

Aber jetzt ist es leider schon zu spät. Ich hoffe das es bei der Geburt keine Probleme gibt und die Gene auch zueinander passen und nicht sonst was rauskommt ;)

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

vielleicht solltest du dann ueberlegen, ob du hier im Forum richtig bist. Dieses Forum ist ein tierschutzorientiertes Forum das gegen die bewusste Vermehrung von Tieren ist.

 

Ansonsten sind deine Ausreden (frei nehmen um Ratten zu holen), recht kindisch, denn es gibt Mitfahrgelegenheiten und auch du hast mal Wochenende oder Urlaub oder nen Feiertag. Ja, da muss man dann bisschen geduldig sein und warten, aber das sollte man hinbekommen, ab einem Alter von etwa 6 Jahren.

Und wie wird das, wenn deine Ratte Komplikationen bei der Geburt hat und ein Notkaiserschnitt gemacht werden muss? Die Ratte dann ggf zu schwach ist sich um die Welpen zu kuemmern und die kleinen alle 2h gefuettert werden muessen Tag und Nacht? Kannst du dir dann auch nicht frei nehmen? Dann wird das naemlich ziemlich anstrengend und kritisch. Aber sowas ist, grade bei unerfahrenen Weibchen, auch moeglich.

 

Desweiteren hast du dich nicht informiert, denn sonst waeren deine Fragen ja ueberfluessig, dann wuesstest du bescheid.

 

Wir helfen hier eigentlich recht gerne, aber man kann nicht erwarten, dass man sich in einem Forum anmeldet, das gegen praktizierte Zucht ist und dann keine Gegenfragen bekommt.

 

Dir wurde hier nun auch schon ein bisschen was gesagt, aber zugegebener Weise reagierst du auch sehr unschoen auf Gegenfragen, welche aber durchaus noetig sind, um die Situation bei dir einzuschaetzen.

 

LG

Lakes

 

EDIT: Wieso Kastrationen uebrigens nicht so einfach mal gemacht sind, kannst du hier lesen http://www.ratteneck..._20#entry197321

Ansonsten empfehle ich dir noch die Suchfunktion, denn du bist nicht die erste mit diesen Fragen und dort gibt es jede Menge Antworten.

bearbeitet von Lakes
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

ich reagiere daher gereizt, weil ich bereits in meinem ersten Beitrag mittgetielt habe dass ich mir viel informiert habe, die rättin untersuchen lassen habe sowie auch den bock und mich vergewissert habe dass beide gesund und munther sind und de tierartz auch darüber informiert habe dass wenn es komplikationen gäbe, ich sofort kommen könnte (da mein freund der im krankenstand ist die geburt überwachen könnte dann zum tierarzt gehen würde der nur 10 min von uns enthernt ist). A

 

uch wenn es dazu kommen würde, dass die jungen aufgezogen werden müssten würde das am tag mein freund und nachts ich übernehem (milch würde uns der befreundete tierarzt zur verfügung stellen wessen tochter 2 meiner rattenkinder nehmen würde), mein freund hat nähmlich einen längeren krankenstand wegen schwerer verletzung (etwa 6 monate)! auch er könnte nicht fahren die notfallratten zu holen da ihr ja wisst dass gewisse zeiten einzuhalten sind die man zuhause sein muss!

 

ich weiß dass ich die böcke mit 4.5 wochen wegnehmen muss, habe mich um etwaige abnehmer gekümmert, einige möchte ich behalten und die böcke werden kastriert um streit zu vermeiden und natührlich weiteren nachwuchs! die frage habe ich desshalb gestellt da sich auch mein tierartz eher uneinig war, sowie weitere rattenhalter wegen der wurfgröße und ob ich die beiden zusammenlassen kann! die haben mir dass hier diese forum empfohlen und dass hier viele experten sind die uns da sicher weiterhelfen können!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

Hat dessen Tochter schon Ratten? Zu zweit sollten sie nämlich nicht bleiben.

 

Wenn Du die böcke wegen Streit kastrieren lassen möchtest würde ich sagen vermittel sie lieber, denn vor einem halben Jahr sollte man nicht kastrieren soweit ich weiß. Dann solltest Du bedenken dass Du für diese Zeit zwei Käfige stehen hast.

 

So wie es mir vorkommt siehst Du es nicht ein, dass dein Vorhaben schlecht ist aber nun ist es ja schon zu spät, deshalb wünsche ich deinem Mädel(wie alt sie auch immer ist) alles gute für die Geburt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt... sie ist noch nicht tragend, es müsste erst zur paarung kommen! aber bin mittlerweile eher verunsichert ob das eine gute idee ist oder nicht.. trotz dem organisatorischen dass ich schon getrofen habe.. naja

bearbeitet von Mausi17

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

wenn sie noch nicht gedeckt wurde, dann ist das Kind ja noch nicht in den Brunnen gefallen. Allerdings hast du es zu Beginn so formuliert, als sei sie bereits tragend. Ich glaube hier würden sich alle freuen, wenn du deine Rättin nicht decken lassen würdest. Einige der vielen Gründe, die dagegen sprechen wurden dir ja bereits genannt.

 

Steffi

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

"meine rättin IST zum ersten mal TRAGEND, es WAR gewollt"...

Falls Du dich falsch ausgedrückt hast Schlag dir dieses Vorhaben lieber aus dem Kopf!

Wo kommt eigentlich der bock her, sitzt der auch bei dir?

Wie alt deine Dame ist wurde immernoch nicht gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mausi17

Sorry, war echt falsch ausgedrückt... warscheindlich vor lauter Vorfreude! sie wäre knapp 7 Monate alt! Den Bock habe ich Gestern von einer Bekannten geholt, es ist aber noch nichts passiert ich glaube ich bring ihn ihr wieder! hat mich irgendwie alles nachdenklich gemacht!

  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich finde es gut, dass Du nochmal darüber nachdenkst, Deine Ratte doch nicht decken zu lassen.

 

Wo kommst Du denn genauer her?

Schau doch mal hier ins Vermittlungsforum, ob sich nicht passende Ratten finden oder gibt selbst ein Gesuch auf, was Du Dir als neue Mitbewohner vorstellst.

Aus weiterer Entfernung sollte sich mit etwas Planung auf jeden Fall machen lassen. Z. B. gibt es hier auch ein Unterforum für Transporte, wo User für User Ratten transportieren und viele Leute bringen die Ratten eh gerne ins neue Zuhause, weil sie sehen wollen wie sie zukünftig leben. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shibu

Kann mich meinen vorrednern nur anschließen, finde das auch nicht gut aber naja.

 

Zu deiner Frage: ich habe damals mein trächtiges Weibchen in den letzten Tagen in einen kleineren Einzelkäfig gesetzt um zusätzlichen Stress für dir Mutter zu vermeiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo Mausi,

 

also so wirklich verstehe ich dich nicht. Dein letztes Posting klingt sehr vernuenftig, aber in deinem ersten Posting klang davon leider garnichts durch. Da hiess es nur sie ist traechtig, ich will das und das noch wissen und dann wurde es unschoen.

 

Nun ist sie nicht traechtig, du zweifelst (was ich persoenlich gut finde) und dein Tierarzt scheint leider auch nicht kundig zu sein. Die Umstaende sind, ausser ueberfluessig, also auch noch denkbar nicht guenstig.

 

Such wirklich mal hier im Forum was alles bei Geburten und Aufzuchten passieren kann, bedenke auch welche Qual das fuer die Mutter ist, die fuer dieses Vorhaben ihr Leben riskiert und nur weil die Tiere gesund sind kennst du wahrscheinlich trotrzdem nicht den genotyp der beiden Ratten, der ist aber ausschlaggebend bei der Zucht. Man sollte daher sowas wirklich Leuten ueberlassen, die Ahnung haben und sich da sehr sehr lange mit beschaeftigt haben. Und diesen Zeitraum wuerde ich mit einem intensiven Genetikstudium gleichsetzen.

 

Schreib doch mal ein bisschen ausfuehrlicher ueber deine momentane Situatiion, denn im Moment weiss ich nur du hast einen Kastraten und ein Weibchen. Wo ist der Bock her?

 

@Shibu: Traechtige Weibchen sollte man nicht einfach so umsetzen und schon garnicht vom vertrauten Rudel wegreissen. Wenn es Stress gibt sollten die anderen Ratten weggesetzt werden.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Liara

Hallo,

 

hier möchte ich nur kurz meine Erfahrungen mit einem trächtigen Weibchen schreiben:

 

Aus einer Hausräumung kam unser Weibchen hochträchtig im Februar ins Tierheim.Wir haben sie sofort geholt damit sie die Welpen nicht dort zur Welt bringen musste.

Bereits in der darauf folgenden Nacht hat sie 10 Welpen geboren.Die Mutter selbt hat keine 200 g gewogen und war selbst erst ein paar Wochen alt ( das dies hier nicht der Fall ist, ist mir bewusst, nur der vollständigkeit halber ;) ).

 

Wir haben uns schon auf das schlimmste gefasst gemacht, aber erstmal ging alles gut obwohl die Mutter sehr gestresst und auch geschwächt war.

Als die kleinen 19 Tage alt waren, noch nicht mal 3 Wochen, hat die Mutter eine so schwere Gesäugeentzündung bekommen das ich sie von den Welpen trennen musste.

 

Mutter und Kinder zu trennen, egal ob Mensch oder Tier, ist mehr als grausam.Die Situation ist mir sehr an die Nieren gegangen.

 

Nun hatte ich hier eine fast totkranke Rättin, einsame Babies ohne Mutter und einen leeren Geldbeutel.Sie musste operiert werden und war lange in Behandlung.Das Fressen hat sie verweigert bis sie wieder zu ihren Babies durfte, es war herzzerreissend..

 

Es kann gut gehen, es kann aber auch so laufen, man steckt nicht drin und sollte solche Situationen vermeiden.Für die Tiere ist es nur Stress und Schmerz, man tut ihnen keinen Gefallen damit.

 

Lieben Gruss,

 

Liara

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings

Hallo Ihr, ich finde es gut, wenn Mausi das mit dem Vermehren lässt, das ist klar.

 

Denoch auch wenn es hier nicht hin gehört, wir brauchen doch auch gute Rattenzucht oder ?

 

Also bei den Argumenten, wie gefährlich dies für die Mutter ist und so weiter...

 

Ohne Rattenzucht gibt es dann keine Ratten mehr ?

 

Mich verunsichert das gerade.

 

Aber Mausi, ich musste erst lernen keine Ratten aus der Zoohandlung zu holen, und erst recht nicht, selbst zu vermehren (habe ich zum Glück nie gemacht, nur mal überlegt).

Und ich denke, Du hast Dir nichts "böses" dabei gedacht.

Finde Deine Entscheidung super, hoffe Du findest in Pflegestellen liebe Mitbewohner

 

Grüße Allerdings

bearbeitet von Allerdings
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

@Allerdings:

Leider gibt es ja viel zu viele Ratten und eben viele davon die in Tierheimen sitzen oder anderswo kein schönes Zuhause haben.

 

Klar, manchmal sind die dann nicht gleich um die Ecke, aber wie hier ja auch schon oft gesagt wurde werden ja auch gerne Transporte organisiert. Und gerade bei Großnotfällen können ja schnell 100 Tiere vorhanden sein, weil jemand unverantwortlich gehandelt hat. Wenn man erstmal einmal ein Weibchen und ein Böckchen zusammen sitzen hat, dann hat sich die Rattenanzahl schnell potenziert :(

 

Aussterben werden die Ratten wohl so schnell nicht. Menschen, die sich keine Gedanken machen gibt es ja leider viel zu viele und die melden sich dann ja in der Regel auch nicht hier im Forum an um sich zu informieren.

 

@Mausi:

Ich finde es sehr toll wenn du deine Überlegungen noch einmal überdenkst :)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Allerdings

Hallo Ihr,

 

@Chiflada, ja ich denke Du hast Recht, es gibt zu viele leidende Ratten. Bin froh, nicht mehr in die Zoohandlung zu gehen, das musste ich aber auch erst lernen !

trotzdem brauchen wir doch ausgewählte gute Rattenzucht oder ? (sorrry gehört hier nicht hin, beschäftigt mich aber so sehr)

 

@Mausi, nochmal ich finde es gut, das Du Dir die Situation so klar überdenkst...

 

Alles Gute Euren Ratten und viel Glück für alle Tierheimratten, was ein gutes Heim angeht

 

Allerdings

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vero

Hey,

OT:

Ich kann mich damit abfinden, das manche Züchten. Aber wie gesagt gibt es auch ohne diese Züchter genug Ratten. Selbst wenn die Züchter nicht mehr züchten, gäbe es genug. Die Leute die normalerweise zu den Züchtern laufen, würden dann eher mal in Tierheimen nachschauen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Huhu,

 

trotzdem brauchen wir doch ausgewählte gute Rattenzucht oder ?

 

Das kommt auf deine moralische Einstellung zur Rattenhaltung an.

Ist es gerechtfertigt, weiterhin Tiere in die Welt zu setzen, die man nie vollends artgerecht halten kann ?

Denn das kann man nicht. Die Tiere müssen sich immernoch uns anpassen, in einem Käfig leben, sich Integrationen unterziehen ..

Wenn man als Mensch weiterhin Ratten halten will, braucht es Züchter. Wenn man aber den Tieren das nicht antun möchte, dann kann man, sofern es keine Notfelle mehr gibt, denen man die bestmögliche Haltung gewähren möchte, da sie ja schon leben, auch ohne Züchter auskommen und sich eben am Ende freuen, dass keine Ratten mehr zu Heimtieren versklavt wurden.

 

Ich persönlich brauche keine Züchter, denn ich persönlich brauche keine Ratten in Gefangenschaft. Ich kann dann sehr gut darauf verzichten, sie zu halten.

Aber solang es Ratten gibt, die obdachlos in Heimen oder Pflegestellen warten, gebe ich mein besten, so nah an die artgerechte Haltung zu kommen, wie es mir möglich ist, damit sie ihr Leben so gut es geht leben können. Denn in der Natur kommen die Farbigen dreimal nicht klar. Aber es bleibt ein Leben voller Kompromisse für die Tiere und nicht selten ein Leben voller gesundheitlichem Leid :(

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung