Jump to content
zooplus.de
teppichfritz

Rattenbestand außer Kontrolle geraten, benötige Hilfe (war:Hilfe! das wird zu viel für mich)

Empfohlene Beiträge

teppichfritz

Hab bei mir ziemlich viele Ratten in einem Zimmer sitzen, die sich unkontolliert  vermehren konnten, da die Käfige nicht die geeigneten gitterabstände aufwiesen! Den Tieren geht es eigentlich gut, haben zuletzt  ausreichend Futter gehabt, sind aber ein wenig verwildert.

Hinsichtlich der Tatsache, dass ich kurz vor einem Krankenhausaufenthalt stehe, bin ich hier vielleicht auf Hilfe angewiesen,  zumindest was den

Tierschutz angeht! Die Tiere sind leider ein wenig verschmutzt, aber gesund!

Hab nur noch ein paar Tage Zeit, bin aber leider auch gesundheitlich beeinträchtigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Ich schlage vor, du setzt dich mit den Tierheimen bei euch vor Ort in Verbindung. Du wirst unter Umständen einiges an Abgabegebühr bezahlen müssen - aber das sollte ja selbstverständlich sein. Schließlich müssen die Ratzeln ja auch weiter versorgt werden.

 

Sind die Ratten wenigstens jetzt geschlechtergetrennt? Oder vermehren die sich lustig weiter?

 

Sorry, aber so viele Ratten kann normalerweise kein Privatmensch mal so kurz übernehmen. Du wirst um den Tierschutz vor Ort nicht herumkommen.

 

Vielleicht hat hier noch jemand eine Idee - aber angesichts der kurzbemessenen Zeitspanne würde ich doch sehr empfehlen, schnellstmöglich mit den umliegenden Tierheimen/Tierschutzvereinen Kontakt aufzunehmen. Die Tiere brauchen ja schnell einen Platz zum Unterkommen, die Armen :( Da hat man dann keine Zeit zu verlieren - und Privatvermittlungen klappen meist so schnell nicht.

bearbeitet von isasophie
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo,

 

ich stimme Dagmar zu. Du solltest Dir dringend und schnell vor Ort Hilfe suchen. Wenn die Anzahl an Ratten stimmt, die Du in Deinem Profil angibst, handelt es sich um einen großen Notfall, der vermutlich privat nicht in den Griff zu bekommen ist.

 

Ich hoffe, Du handelst schnell. Die Tiere sind ja offenbar nicht nach Geschlechtern getrennt, vermehren sich also weiter. Und vermutlich wirst Du nicht mehr in der Lage sein, die Tiere entsprechend zu versorgen. Es tut mir leid, dass Du in dieser Lage bist.

Die Tiere verdienen aber schnelle Hilfe, Du solltest also schnell zum Telefon greifen.

 

Grüße

Steffi 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julie92

Hallo,

 

 

meine erste Frage:  Wenn jetzt nur noch ein paar Tage Zeit sind, wieso hast du dich nicht schon früher darum gekümmert? Sowas weiß man ja nicht erst seit gestern!

zweitens:  Vermehren passiert einmal, vielleicht aus Dummheit ein zweites Mal, wieso hast du dagegen nichts unternommen??

 

Ich würde dir schleunigst raten den Tierschutzbund in der Nähe dazu zu ziehen, 80 Ratten? Meine Güte, wie soll das funktionieren?  Wie kümmerst du dich um so viele?  Sorry, aber es klingt so, als wären sie einfach nur da!
Sind die Ratten jetzt getrennt?? Wahrscheinlich sind noch einige tragende dazwischen !  Trennen, und zwar schnell !

Tut mir Leid, sowas kann ich gar nicht nachvollziehen, wieso man so unverantwortlich mit den Tieren umgeht!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Julie,

 

ich glaube es bringt jetzt nichts, Vorwürfe zu machen.

Hast Du schon einmal alleine 80 Ratten getrennt? Es stellt sich schon alleine die Frage der Unterbringung. Das kann er nicht alleine schaffen. 

 

Ich möchte alle vorsichtshalber darum bitten, hier nur konstruktive Postinges zu machen. Ich glaube, die Situation ist zu dramatisch, als dass wir uns über Dinge austauschen sollten, die jetzt eh schon zu spät sind.

 

Grüsse

Steffi

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Probier es mal hier:

http://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/umwelt/tierschutzzentrum/start_tsz/index.html

 

Und nicht aufs Mailen verlassen - manchmal werden die Mails nicht regelmäßig gelesen. Lieber anrufen! (Und auch da muss man manchmal mehrmals probieren)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Julie92

Hi,

 

ja tut mir Leid, aber ich wollte meinem Ärger mal Luft machen! Ich denke es gibt hier jetzt mehrere die sich darüber aufregen. Sowas kommt doch nicht von alleine, und ich hätte gern einfach die Ursache gewusst, wie es denn zu der "unentdeckten" Vermehrung kam, sowas fällt doch schnell auf.

Natürlich kann man 80 Ratten nicht mehr alleine trennen. Tierschutzbund, Veterinäramt oder ähnliches können doch da helfen oder? Also einfach zusehen dass schnellstmöglich was passiert, und den Ratten geholfen wird!  (nicht böse gemeint!)

Ich hoffe es klappt schnell und den Armen wird geholfen!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Purple_Rat

Schade dass es passiert ist, aber es ist passiert.

Ich abeite selber im Tierschutz, und manchmal passiert das leider. Haben schon oft Wohnungen geräumt mit unzähligen trächtigen Katzen, Katzenbabys, Hunden, Hundewelpen, Kaninchen.... Das sah manchmal sehr wüst aus, aber wir sind immer sehr froh wenn die Besitzer sich selbst eingestehen dass es einfach zu viel geworden ist und sich die Hilfe holen!

Hol dir Hilfe! Du musst dich auch nicht rechtfertigen.Tierschützer, so ist bei uns, sind froh wenn sich die Besitzer wirklich Hilfe holen anstatt es einfach so weiter laufen zu lassen. Es gibt nämlich auch Besitzer die es überhaupt nicht einsehen dass es nicht mehr geht und wir dann von den Nachbarn gerufen werden, dann artet das oft leider aus und braucht Überzeugungsarbeit. Aber du siehst es ja selbst, dass es nicht mehr geht, das ist doch schon mal sehr gut :]

Ruf den für deinen Ort zuständigen Tierschutz an. Oder das Tierheim ( was bei uns die selbe Anlaufstelle ist ) Die helfen dir mit Sicherheit. Ich drücke dir mal die Daumen und hoffe sehr dass du dir bald geholfen wird.

Ganz liebe Grüße :tongue:
 

bearbeitet von Purple_Rat
  • Like 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
teppichfritz

hab jetzt hier wirklich nicht den Bedarf, das zu rechtfertigen, ist entstanden aus der Beziehung mit einer Frau, die mich verlassen hat, und nicht mehr für ihre Untaten zur Verfügung steht, ihre Tiiere hat sie dabei in Sicherheit, und die mir zur Verfügung stehenden Mittel waren 2 Kaninchenkäfige mit zu weiten Gitterabständen, wodurch das außer Kontrolle geriet. Mich hat währenddessen meine gesundheitliche Situation ausgebremst, und dank meiner Finanzen sind dem sicher auch enge Grenzen gesetzt. Wirklich sichtbar wohl fühlen sich die Tiere dabei auch nicht, eventuell hab ich ja noch Hilfe dabei zumindest einen Teil der Tiere  in einem vorhandenen grossen Käfig unterzubringen, die letzten Jungen haben sie wohl selbst gefressen, und Futtermittel sind noch ausreichend, aber einen Teil der weiblichen Tiere müsste ich aussortieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo

 

Ich habe dir weiter oben im Thread die Seite vom Tierschutzverein in Dortmund verlinkt - da findest du Mail-Addy und Telefonnummer. Wenn du dort keine Hilfe findest, versuche es in den umliegenden Städten. Bei euch da oben ist ja alles recht eng aufeinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kalessin

Hallo,

 

ich wohne in derselben Gegend. Falls sich jemand findet, der organisiert, kann ich vielleicht mit hinfahren. Aber ich kann weder die Planung/Orga übernehmen noch selbst Tiere aufnehmen. Selbst mein Krankenkäfig ist seit heute Abend wieder fest von meinen Mitbewohnerinnen reserviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hallo Teppichfritz,

 

Du musst Dich auch nicht rechtfertigen. Wir haben ja hier eigentlich alle deutlich gemacht, dass wir Vorwürfe für wenig zielführend halten.

Aber jetzt musst Du aktiv werden, das kann Dir keiner von uns abnehmen. Bitte melde Dich wenigstens unter der Nummer, die Dagmar Dir verlinkt hat oder wende Dich an das örtliche Tierheim bzw. den örtlichen Tierschutzverein. Du hast ja Internet, also müssten Kontaktadressen rauszukriegen sein.

Von ganz alleine wird sich die Situation nicht lösen.

 

Grüße und alles Gute!

Steffi

 

@Edit

Mein Posting hat sich mit Roberts überschnitten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
teppichfritz

Werde mal zunächst Kontakt mit dem Dortmunder Tierheim aufnehmen, Selbstanzeige beim Ordnungsamt, oder beim Veterinäramt bringt sicher nur Ärger und unnotige Kosten, scheidet daher aus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Amistra

Ist doch schon mal gut, dass du dir jetzt Hilfe holst. Manchmal ist man eben in einer Situation in der man nicht mehr weiter weiß und sich alles verselbständigt.

Wenn du einen TA deines Vertrauen hast, fragt doch dort mal nach Adressen oder Hilfe, die wissen sowas auch.

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie
Bitte melde Dich wenigstens unter der Nummer, die Dagmar Dir verlinkt hat oder wende Dich an das örtliche Tierheim bzw. den örtlichen Tierschutzverein.

 

 

Die Seite, die ich verlinkt habe, IST der örtliche Tierschutzverein/Tierheim ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Die Seite, die ich verlinkt habe, IST der örtliche Tierschutzverein/Tierheim ;)

Sorry.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

ansonsten mal an die Arche 90 in Dortmund wenden. KOntaktdaten habe ich nicht, sollten sich aber ergoogeln lassen

 

LG
Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenmami91

Hallo,

 

Schön das du dir nun hier Hilfe holst, wie meine vielen Vorrednerinnen kann ich dir nur nahe legen dich an ein Tierheim zu wenden, vielleicht gibts bei dir im Umkreis von sagen wir mal 70km mehrere Tierheime und wenn du denen deine Situation schilderst könnten sie die Ratten eventuell bei dir abholen, kurz gesagt das sie dann aufgeteilt werden, denn ich kann mir nicht vorstellen das ein Tierheim Kapazität für so viele Ratten hat, besonders weil dabei bestimmt ja wieder trächtige Weibchen sind was auch wieder mehr Ratten bedeutet.

 

Ich weiß nicht ob die Idee so gut ist, aber vielleicht könntest du zusätzlich Anzeigen bei Ebay kleinanzeigen oder Quoka schalten, das die Tiere ein Artgerechtes Zuhause suchen und das dringend, vielleicht würde sich aus der Not heraus ein paar Leute finden die welche aufnehmen würden.

Wenn du sowas machst dann aber nur mit Schutzvertrag, damit keine der Nasen als Schlangenfutter endet.

 

 

Auch wenn es soweit nicht hätte kommen dürfen bringen doch Vorwürfe nichts, da hier alle ein gemeinsames Ziel haben und das ist das Wohl der kleinen, genau deshalb sollte man doch lieber helfen anstatt zu kritisieren, teils weiß man die Hintergründe dafür und ich denke er muss hier nicht sein ganzes privat leben preis geben, wir sind alle nur Menschen und jeder einzelne von uns kann in eine hilflose lage kommen und ganz egal ob wir nun schon Fehler begangen haben oder nicht, solange wir etwas ändern möchten und auch bereit sind die Konsequenzen dafür zu tragen, sage ich ,,Hut ab"..

 

 

Natürlich kann ich Tierschützer usw. verstehen, tagtäglich müssen sie das leid der Tiere mit ansehen, da kommt manchmal die Wut hoch, trotz allem steckt nun dieser Mensch und die Ratten genauso, in dieser Lage und ich finde eben man sollte ihn an dieser Stelle unterstützen und nicht angreifen...

 

Die Situation ist furchtbar aber wieviele andere Menschen gibt es die die armen Tiere aus Scham ausgesetzt oder vielleicht sogar getötet hätten?

 

 

Viele Liebe Grüße

Sara

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

auch wenn es mehrere TH in der UMgebung gibt, werden die nen Teufel tun und dir Tiere nehmen. Das hat finanzielle Gruende. Tiere aus einer Stadt sind auch nur in der Stadt zum TH zu geben, alle anderen TH duerfen die nicht aufnehmen. Wenn sie das dann von TH zu TH klaeren, ist das was anderes, aber er selber kann da nichts klaeren.

 

LG
Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Sorry, Leute, wenn ich nun anecke, aber: Tipps zum weiteren Vorgehen zu geben finde ich ok und sinnvoll - im Sinne der Tiere - und weil sich in manchen Dingen einige User hier besser auskennen als der Notfall-Verursacher und eher wissen, was zu tun ist.

 

Aber ich werde gewiss nicht "Hut ab" sagen (wie es Rattenmami91 schrieb), weil jemand 5 vor 12 nach Hilfe ruft - das geht mir dann doch zu weit. Die Situation ist ja wohl auch nicht von gestern auf heute eskaliert.  Die Konsequenzen tragen schließlich letztendlich das betroffene Tierheim und in allerallererster Linie die Tiere!

 

Ich hoffe jetzt nur, teppichfritz nimmt die Ratschläge auch an und kümmert sich.

bearbeitet von isasophie
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenmami91

Hy,

 

Ich möchte hier nicht zu sehr vom Thema abweichen, die Situation ist schrecklich und sowas soll normal niemals vorkommen aber jetzt ist es nun mal so und anstatt Vorwürfe zu machen, sollte man lieber helfen.... Das ist meine sicht der Dinge...

 

Und das ,, Hut ab" bezog sich darauf weil er hilfe sucht und die sache in Angriff nimmt...

 

 

Genau mit solchen Diskussionen und Anfeindungen werden die Leute verkrault in Situationen in denen sie Hilfe von Mitmenschen benötigen. .

 

 

 

@Lakes

Das wegen des Tierheims wusste ich nicht, mir fiel das eben ein und ich dachte jede idee kann in einer solchen Situation hilfreich sein und falls diese falsch ist gibt es ja hier einige User, in diesem fall du, die das richtig stellen können :)

Dankeschön. . :-)

 

 

Ich werde mich aber nun zurück ziehen ich möchte nicht das wegen meines Beitrages ein Streit o.ä . ausbricht.

 

 

 

Viele Liebe Grüße

Sara

bearbeitet von Rattenmami91

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Purple_Rat

hab jetzt hier wirklich nicht den Bedarf, das zu rechtfertigen

Ich habe ja auch geschrieben dass du dich nicht rechtfertigen musst, wenn du dir Hilfe vom Tierschutz holst. Ich habe nur von meinen bisherigen Erfahrungen erzählt. Dass es in meiner Arbeit schon oft "ähnliche Fälle" gegeben hat - auch aus irgendwelchen Gründen, durch Krankheiten, Schicksalschläge oder einfach aus Unwissenheit der Besitzer -und dass wir zum Beispiel einfach nur sehr froh sind wenn die Besitzer sich selbst eingestehen dass es einfach zu viel geworden ist, und wir gar nicht weiter rum stochern warum weshalb - Es geht uns um die Tiere, und wenn wir ihnen helfen können, dann tun wir das. :]

 

Aber ich werde gewiss nicht "Hut ab" sagen (wie es Rattenmami91 schrieb), weil jemand 5 vor 12 nach Hilfe ruft - das geht mir dann doch zu weit. Die Situation ist ja wohl auch nicht von gestern auf heute eskaliert.  Die Konsequenzen tragen schließlich letztendlich das betroffene Tierheim und in allerallererster Linie die Tiere!

Ich zum Beispiel sage auch nicht "Hut ab". Es ist wirklich nicht toll wie die Ratten gehalten werden, und sich wild vermehren. So ein Zustand passiert, wie du schon sagst, nicht von einen Tag auf den anderen. Das ist schleichend -und man hätte sicher auch eher reagieren können! :(

 

 

Aber wie gesagt - es ist passiert, und da das Kind schon in den Brunnen gefallen, hätte ich vor allem das Ziel vor Augen den Tieren zu helfen. Belehrungen ändern ja auch nichts mehr daran.

 

Dass die Situation blöd gelaufen ist und dass es nicht richtig war, weiß teppichfritz ja selbst schon- sonst würde er nicht hier her schreiben.

 

Jetzt hoff ich einfach sehr, vor allem für die Ratten, dass er die Ratschläge animmt und eine Anlaufstelle findet.

 

:tongue:

bearbeitet von Purple_Rat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Hallo teppichfritz

 

Meldest du bitte kurz zurück, wie dein Kontakt mit dem Tierheim gelaufen ist und ob die die Ratten übernehmen? Ich wünsche dir und den Tieren sehr, dass das Tierheim Platz hat für so viele Ratzeln und bereit ist, die aufzunehmen!

Darf ich dich fragen: wann musst du denn ins Krankenhaus? Wie lange ist noch Zeit bis dahin?

bearbeitet von isasophie
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu!   :tongue:

 

Teppichfritz, du sagtest, dass du möchtest, dass dir das TH (oder wer auch immer) einige Weibchen abnimmt.

Meiner Meinung wäre es besser, wenn du dich auf ein Rattengeschlecht beschränkst, sonst passiert dir das evtl. wieder.

Also entscheide dich für nur Böcke oder nur Weibchen und gib das andere Geschlecht komplett ab.

Die einzige Ausnahme dürfen Kastraten sein, da kann ja nix mehr passieren, wenn die zu Weibchen kommen.

 

Grüßlein und alles Gute für dich und die Nasen!

 

PS: Und schau dich dringend nach passenden Käfigen um!!!   ;) 

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenmami91

Hallo,

 

Sagt mal, gibt es hier etwas neues?

Da es ja den anschein machte als sei es so dringend??

 

lg

sara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung