Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
NuNu88

Rattenpärchen geholt, was nun? [war: ich brauche einen rat!]

Empfohlene Beiträge

NuNu88

Hallo an alle,

 

vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen?!

 

und zwar habe ich ein rattenpärchen bekommen männlein 6 wochen und weiblein 4 wochen!

kann es probleme geben wenn er anfängt geschlechtsreif zu werden und das jünger weibchen schwängern will?

 

lIch kann mir nicht vorstellen das es so gesund sein kann vorallem da sie noch so klein ist!

 

[TEDIT]Threadtitel aussagekräfter gestaltet. Nächstes Mal bitte drauf achten![/TEDIT]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi NuNu,

 

wie bist du denn zu den Rattis gekommen - denn eigentlich sollte ein 4-wöchiges Mädel noch bei der Mutter sein.

 

Böcke werden mit 4,5 - 5 Wochen geschlechtsreif. Dann müssen sie von den Weibchen getrennt werden.

Wenn es sicher ist, daß das Weibchen nicht älter als 4 Wochen ist, kann der Kleine noch eine Woche bei ihr bleiben, dann aber muß er unbedingt raus :(

 

Die Zeit solltest du nutzen, um dir zu überlegen, wie du es mit den Schnuffels weiter angehen möchtest.

Beide brauchen dringend Gesellschaft - d.h. sowohl für das Böckilein als auch für das Mädel ein, besser zwei gleichaltrige Spielgefährten.

 

Ich würde dir dazu raten, dich für ein Geschlecht zu entscheiden, auch wenn das traurigerweise bedeutet, daß du dich von einem der beiden trennen müsstest.

Für diesen solltest du dann ein liebevolles Plätzchen mit Spielkameraden suchen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
NuNu88

ich habe die beiden von einem hobbyzüchter, ich wollte ja ein pärchen haben!

ich hatte früher immer ratten und wollte unbedingt wieder welche haben!

gibt es nicht die möglichkeit die beiden zusammen zu lassen ohne das es gefährlich für das weibchen ist?

oder kann ich sie für ne zeit trennen und dann wieder zusammen setzten?

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Ich kann mich Alex nur anschließen!

Du wirst sie - sofern das Mädels echt erst 4 Wochen alt ist - in einer Woche trennen müssen.

 

Ich an deiner Stelle würde schauen, dass du aus nem Notfall noch zwei gleichaltrige Spielgefährten bekommst. Ein Babymädel für das Weibchen und ein Babyjunge für den Buben.

 

Denn ja: Er wird das Mädel decken, wenn sie geschlechtsreif ist. Und dann wirst du das Haus voller Rattenbabys haben! Die können bis zu 18 Babys bekommen!!

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

ich habe die beiden von einem hobbyzüchter, ich wollte ja ein pärchen haben!

ich hatte früher immer ratten und wollte unbedingt wieder welche haben!

gibt es nicht die möglichkeit die beiden zusammen zu lassen ohne das es gefährlich für das weibchen ist?

oder kann ich sie für ne zeit trennen und dann wieder zusammen setzten?

Wieso wolltest du ein Pärchen? Du wirst alle 3 Wochen bis zu 18 Babys im Haus haben. Was willst du mit dem ganzen Nachwuchs machen???

 

Vor dem 3. Lebensmonat sollte ein Weibchen keine Babys bekommen, weil das lebensbedrohlich wäre! Mutter und Kinder können dabei sterben!

 

Weißt du, wieviele Babyrattzen es gibt, die im Tierheim sitzen oder ein Zuhause suchen? Wozu willst du da Babys nachproduzieren??

 

Außerdem hast du keine Ahnung von Genetik! Und ohne Ahnung von Genetik darf man nicht verpaaren! Du kennst die Erbanlagen deiner Ratten nicht! Sie können Qualzuchten hervorbringen oder Babys mit Organschäden. Willst du das??

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Hi,

 

wie, du wolltest ein Pärchen ?(

Und was versprichst du dir davon ?

Ratten produzieren Babys am leufenden Band, sobald das Weibchen geworfen hat ( nach 3 Wochen Tragezeit ) kann es sofort wieder gedeckt werden.

Und die Jungtiere sind auch mit 5 Wochen bereits empfängnisbereit.

Ehe du dich versiehst, hast du die Bude voller Ratten !

Wäre nicht das erste mal, daß dann hunderte aus einer Wohnung geholt werden müssen.

 

Und ich frage mich, was es bringen soll, die Nasen zu trennen und wieder zusammenzusetzen - sie bleiben doch ihr Leben lang zeugungsfähig.

 

Daher nochmals meine dringliche Bitte : Entscheide dich für EIN Geschlecht, das du halten möchtest.

Und such in der Notfallvermittlung nach geeigneten Spielgefährten.

 

Ach so - und dieser Hobbyzüchter scheint ja auch nicht gerade mit Kenntniss gesegnet ......

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ghostwriter

Huhu,

 

ich wollte mal anfragen, wie es denn hier weitergegangen ist.

Hast du die Beiden schon getrennt ?

Denn jetzt beginnt ja die Zeit, in der es zu einer Schwangerschaft kommen könnte.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung