Jump to content
zooplus.de
Hanniii

Zimmer "Rattensicher" machen

Empfohlene Beiträge

Hanniii

Hallo :)

Mein Name ist Hanna, ich bin neu hier und auch ganz frische Rattenmama.

Ich lebe in einem Wohnheimzimmer und wollte gern meine beiden Mädels langsam mal laufen lassen. Jedoch gibt es so viele Schlupflöcher, dass ich garnicht weiß, wo ich anfangen soll. Habt ihr bestimmte Methoden, diese "Löcher" abzudecken oder lasst Ihr sie drunterlaufen und wartet, dass sie von allein rauskommen?

Außerdem ist eine der beiden sehr zutraulich und schon sehr gut an meine Hand gewöhnt- die andere hingegen ist unfassbar scheu und lässt sich nicht anfassen. Soll ich trotzdem beide rauslassen oder erstmal nur die "zahme"?

Hilfe!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Hallo Hanna!

 

Erstmal :willmaus:

 

Wie groß ist denn das Zimmer? Hast du vielleicht die Möglichkeit den Ratten einen gesicherten Auslauf innerhalb einer Auslaufabsperrung anzubieten? Zum Beispiel könnte man mithilfe von Holzplatten (oder erstmal provisorisch mit großen Kartonteilen) einen Auslauf absperren.

Schau mal hier: http://www.ratteneck.eu/topic/1141-bilder-vom-auslauf/ Da gibt es viele Anregungen.

 

Was genau meinst du denn mit Löchern? Können sich die Ratten dort irgendwie verletzen?

Wenn es eher um sowas geht wie unters Bett oder hinter den Schrank laufen ist das wahrscheinlich nicht gefährlich für die Ratten, aber für deinen Nerven und die der scheuen Ratten wahrscheinlich eine Zerreißprobe wenn sich die Scheue dort sofort versteckt und nicht mehr rauskommen mag. Das Risiko würde ich noch nicht eingehen wollen wenn sie noch so scheu ist, da wäre ein abgetrennter Auslauf besser.

 

Wenn du im Wohnheim wohnst hast du wahrscheinlich kein eigenes Bad wo du sie rauslassen könntest oder?

 

Lg,

Jana

 

PS: Als Anregung für die Zukunft: ein Rattenrudel beginnt erst ab drei Ratten. Es wäre also für deine Mädels das beste wenn du wenn sie sich eingewöhnt haben noch ein drittes Weibchen zu ihnen integrierst :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanniii

Danke für die Antwort :)

 

Die dritte Ratte ist in Planung.:) Als ich die beiden Schwestern geholt habe, waren sie die einzigen Mädchen im Wurf, deswegen erst Mal nur zwei.

Das Zimmer hat zwar 16qm aber trotzdem ist es sehr eng hier, da ich beispielsweise einen eigenen Kühlschrank und Regale für Geschirr und Badezimmerutensilien haben muss. Regale unter die die Zuckerstücke laufen können.

 

Ich habe sie bereits mal auf meinem Schreibtisch rumtüddeln lassen. Er hat an der Seite Fächer für Boxen. Die Fächer sind allerdingt Boxenfrei. Die Scheue ist immer in den Fächern verschwunden und nicht rausgekommen.

Die zahme war total leicht wieder einzufangen. Sie ist auch oft in meiner Sweatshirtjacke. Das klappt super. Die andere wieder reinzubekommen war furchtbar anstrengend. Dabei waren sie nur auf meinem Schreibtisch. Deswegen werde ich wohl Lücken unter Schränken ect. Abdecken müssen.

Unter meinem Bett habe ich bücher gestapelt und hoffe, dass die Mädels die nicht wegschieben.

Danke für die Hilfe :)

 

Hanna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Unter meinem Bett habe ich bücher gestapelt und hoffe, dass die Mädels die nicht wegschieben.

 

 

Da würde ich aber nicht zu viel hoffen ;) Nagen werden sie da bestimmt und man ist manchmal echt erstaunt was so kleine Ratten für Kräfte haben können.

 

So wie du das beschreibst würde ich mir auf jeden Fall eine sinnvolle Absperrmöglichkeit überlegen.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isasophie

Deine Bücher unterm Bett werden in einem halben Jahr garantiert in keinem guten Zustand mehr sein - neben dem Benagen bepinkeln Ratten Bücher auch ganz gerne =)

 

Also besser absichern oder woanders lagern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanniii

Hallo :)

Die Bücher müssen so oder so unter dem Bett sein, da ich so viel lese, dass ich keinen platz mehr habe. Ich hatte auch mal Wellies und die haben die Bücher auch angeknabbert. Das ist dann so. :)

Hab eben die Erfahrung gemacht, dass Wilma die Bücher wegschieben kann. Habe eine Stunde gewartet, bis sie herausgekommen ist :-D

Danke für die Hilfe!

Ich werde weiter an Absperrungen arbeiten :)

Ansonsten war der Auslauf super :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PaRoLo

Hallo Hanna!

 

Unter Rattenhaltern nennt sich das Auslaufsichermachen manchmal auch Wettrüsten. So läuft es zumindest hier bei uns ab :D. Manchmal bemerkt man die Schwachstellen des Auslaufs, trotz einer Unmenge an Gedanken, die man sich vorher macht, erst, wenn Ratz dann plötzlich weg ist...

 

Und die lieben Tierchen sind auch sehr individuell. Bei uns geht Auslaufabsperrung mit Pappe gar nicht, da die in Nullkommnichts durchgenagt ist. Da musst du einfach ausprobieren, wie nagefreudig deine Damen so sind.

 

Wichtig ist aber, dass du alle Stromkabel aus dem Auslauf verbannst; also z.B. deinen Kühlschrank irgendwie aus dem Auslauf rauslässt, denn das kann ansonsten sehr schnell sehr böse enden....

 

Ansonsten wäre es für dich als Rattenneuling sicherlich gut, wenn Ratte Nummer 3 relativ schnell bei dir einziehen kann. Denn so wie es sich anhört, sind deine beiden Mädels recht jung. Wenn sie unter 10 Wochen sind (und der neue Zwerg auch), dann kannst du noch eine sogenannte Baby-Inti machen, die wesentlich unaufwändiger ist als eine richtige Vollbutinti unter Halbstarken oder ausgewachsenen Tieren.

 

 

Ich drücke dir die Daumen, dass sich die Mädels schnell bei dir einleben und du ganz viel Freude mit ihnen haben wirst!

 

Anja

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wisp

Es geht ja nicht nur ums anknabbern, ich konnte mehrere Bücher wegschmeißen, da meine Ratzis da raufgepinkelt haben (auch inner Ecke gestaüelt) und ich das auch erst gemerkt habe, als der Geruch durchdrang. 

 

Ansonsten besteht natürlich auch die Gefahr, dass die Stapel umkippen und - bevorzugt - den Schwanz der Ratte einklemmen.

 

Wobei ich sagen muss, dass ich mich wundere, dass du im Wohnheim Tiere halten darfst. Mein Studentenwerk (Thüringen) verbietet das kategorisch und schmeißt dich auch raus, wenn sies spitzkriegen. Und zumindest hier werden die Wohnheime vom Hausmeister betreut, der alles durch Kameras im Flur sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

@PaRoLo: haha, das mit dem Wettrüsten trifft es echt gut :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanniii

Kameras im Flur sind bei uns verboten...und hier leben so viele Tiere- niemand hat bisher was gesagt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass hier auch eine Katze lebt :) Wir sind hier sehr für uns allein.

Ohne Rattis gehts jetzt scho nicht mehr. :)

 

Meine Mädels sind 6 Monate alt. Ich hab sie klein bekommen und musste aufgrund eines schweren Unfalls 5 Monate in Krankenhäuser und Kliniken- da hatte ich die beiden grad. Jetzt hab ich sie halt wieder. Deswegen wird das mit dem Eingliedern eines neuen Mitgliedes wohl etwas schwieriger? Ich weiß es nicht.

Das Wort Wettrüsten trifft es wirklich. :) Ich fahre bald in den Baumarkt und überleg mir dann was.

 

Ihr seid echt alle so lieb :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eliza

Hallo Hannii,

im Baumarkt gibt es schon vergeschnittene Plexiglasplatten in verschiedenen Größe, ich habe für meinen Auslauf mehrere mit Panzertape befestigt, so dass ein flexibles Gebilde entstand und verstelle damit die Ecken, wo Ratz entfleuchen könnte. Man kann das dann zusammenklappen und platzsparend verstauen, wenn man es nicht mehr braucht.

Unters Regal dürfen meine schon, also überall, wo ich noch mit dem Arm drunter komme + Putzlappen, hinterm Kleiderschrank ist schon nicht mehr so toll. Wenn du einen guten Seitenschneider hast, kannst du dir die Platten auch zurechtschneiden, wenn du so wie ich zB Kanten an der Wand hast, wo Rohre hinter laufen, so dass die Platten mit der Wand bündig abschließen.

Liebe Grüße

Eliza :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanniii

Eliza, das hört sich gut an!!

Sind die Platten teuer?

Toller Tipp- Platz sparen ist das wichigste. Also ich muss es (so wie du) wieder abbauen können. :)

Danke für de Rat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
simi1203

Hallo,

Mit MDF-Platten gehts auch, die sind um einiges günstiger, als Plexiglas

Grüße

Simi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eliza

Huhu, also die Plexi-Platten kosten 50x50cm ca 4 Euro. Das Klebeband ist so ein Gewebeklebeband, kostet ca 8-12 Euro, da lohnt es sich Preise zu vergleichen, sind aber etliche Meter drauf. Wenn man einen Hobbybastler kennt, die haben sowas oft im Keller und können aushelfen ;)
Holzplatten sind allerdings wirklich günstiger! Es gibt die auch in schmal.

Manche Baumärkte haben Restekisten, wenn man lieb nachfragt darf man evtl mal einen Blick reinwerfen, ob da was drin ist. Gerne schneiden die dort gekauftes Holzzeugs auch zurecht, einfach immer nett und höflich fragen.

Wichtig beim Basteln ist nur, dass man die Platten so locker zusammenklebt, dass man sie nachher wirklich noch stapeln kann, da ist es von Vorteil, wenn die nicht ganz so dick sind. Meine Plexiplatten sind sehr schmal, ich hab die auf den Boden gelegt, immer mit 0,5cm Abstand und dann von beiden Seiten, das Band (von oben bis unten und dann nochmal von hinten das Gleiche) über die Lücke geklebt. <- Hoffe, das war verständlich ^^

Lg Eliza

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo Hannii,

 


Meine Mädels sind 6 Monate alt. Ich hab sie klein bekommen und musste aufgrund eines schweren Unfalls 5 Monate in Krankenhäuser und Kliniken- da hatte ich die beiden grad. Jetzt hab ich sie halt wieder. Deswegen wird das mit dem Eingliedern eines neuen Mitgliedes wohl etwas schwieriger? Ich weiß es nicht.
 

 

Nein, es ist dadurch nicht zwangsweise schwieriger. Wenn man sich an "Integrationsanleitungen" hält, dann klappt das zumeist. Bei Mädels ist das auch noch einfacher als bei Jungs (ist nun stark verallgemeinert, aber es lässt sich schon ein deutlicher Trend erkennen ;) ). Ich kann dir hierfür beispielsweise diesen Thread ans Herz legen: http://www.ratteneck.eu/topic/11258-wie-integriert-man-ratten-richtig-miteinander-einige-wichtige-grundlagen/ Falls du noch konkrete Fragen zum Thema Integration hast, dann kannst du gerne im passenden Unterforum einen Thread eröffnen (hier geht das nur unter) oder mal über die Forensuche suchen, da findet sich auch viel. 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanniii

So Ihr Lieben,

Ich werde mich erstmal um das Auslaufthema kümmern und dann um den Einzug einer neuen Zicke :)

Vielen Dank für die Anregungen und Tips- ich habe sie mir aufgeschrieben und werd sie mit in den Markt nehmen :)

Viiieeelen Dank!

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung