Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Engeltje

Erfahrung mit Volieren?

Empfohlene Beiträge

Engeltje

Hallo,

 

ich bin ganz frisch in der Runde und werde wie es aussieht bald Ratten aufnehmen. Habe mich jetzt in Kleinanzeigen etc. umgeschaut und habe diverse Volieren gefunden, die für die Rattenhaltung scheinbar geeignet wären.

 

Jetzt würde ich gerne wissen, wie ist diese Haltung denn vom Handling für euch?

Lässt sich alles gut reinigen?

Wie schützt ihr die Etagen vor Urin?

 

Ich hatte alternativ noch an einen Doppelstock Hasenkäfig gedacht, da man zwei Etagen direkt einstreuen kann und durch die großen Türen und den Deckel gut überall dran kommt und es sich gut reinigen lässt. Muss man bei erwachsenen immer das Gitter nochmal umwickeln? Gibt es da auch leichtere Möglichleiten als Casanet-Draht zu nehmen?

 

Bin für Tipps & Erfahrungen sehr dankbar.

 

LG, Engeltje

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja19

Hallo =)

 

also ich habe mit der Voliere die ich hatte (übrigens auch aus Ebay kleinanzeigen) keine guten Erfahrungen. Die Türen waren recht klein und das Reinigen ziemlich anstrengend.. Außerdem haben sich meine Zwerge durchgequetscht ..

Aktuell habe ich als Hauptkäfig einen Unidom US Style und bin hochgradig zufrieden damit ;)

 

Es gibt auch diese doppelstöckigen "Hasenkäfige" mittlerweile für Kleinnager - das wusste ich auch nicht. Aber seit Freitag steht so einer bei mir als Inti-Käfig *g*

 

Der gefällt mir persönlich auch sehr gut, weil er eben die großen Öffnungen hat! Und ich denke für 3 Ratten wäre der auch noch guten Gewissens passend von der Größe her.

Achja, und die tiefen Bodenwannen sind auch ziemlich gut, da können sie nicht so viel Dreck machen ;)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Hallo Katja,

 

okay, also eigentlich ist es schon bisschen wie ich dachte, dass Volieren recht unvorteilhaft sind.

 

Ich suche gerad günstig nach einer Lösung, weil ich gerad zugegebener maßen nicht 200 Euro für einen Käfig ausgeben wollte und derzeit auch nicht die Lust/Zeit hab um selbst zu bauen.

Aber da guck ich doch ma, ob nicht noch was aufzutreiben ist. Einfach wären die Hsenkäfige ja, mich schreckt das nur umwickeln etwas ab.

 

LG Engeltje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja19

Also wie gesagt, es gibt diese doppelstöckigen Käfige auch für Kleinnager, also Ratten,Mäuse, Hamster.

Die haben die gleichen Maße wie für Kaninchen und Co aber halt kleine Gitterabstände. Da brauchst du nichts umwickeln ;)

 

Kann ich gut verstehen, ich habe den Unidom glücklicherweise von meiner Chefin bekommen und das für einen super Preis^^

Regulär hätte ich mir denn nie leisten können.

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wisp

Also ich war mit meiner Voliere immer zufrieden. Hab sie vom Polenmarkt, weils einfach billiger war und nie bereut. Die hatte 2 normale Türen und zusätzlich konnte man jedes Seitenteil rausnehmen, sodass man regelrecht in den Käfig hineinkrabbeln konnte. War auch sehr stabil das Ganze. Klar, ist der Dreck ganz schön rausgeflogen, weils halt keine hohe Bodenwanne gab, aber hey, damit muss man dann leben. Dafür wohnten meine Ratzis auf einer Fläche von 90x70 cm und 1,50 m Höhe, da konnte man schon schön was reinpacken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Also ich könnet bspw. so eine bekommen, die hat zwei größere Türen vorne, wie sie zerlegbar ist weiß ich allerdings nicht:

 

http://www.fressnapf.de/uploads/bilder/artikel/vogel/more/vogel-more4birds-voliere-melbourne-more4birds-xl.jpg

bearbeitet von Engeltje

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wisp

Ich würds mir immer persönlich angucken, eben damit man sowas sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felicitas

Hallo,

 

muss es unbedingt eine Voliere sein oder kämen auch Alternativen für dich in Frage? Bei ebay gibt es ja zum Beispiel den Jumbo (musst mal nach Jumbo Hamsterkäfig suchen) und der ist eigentlich nicht schlecht. Von den Maßen her gut (100 x 53 x 120 cm B/T/H), du hast einen ungebrauchten Käfig und kannst da viel mit Einrichtung machen. Etagen müssten natürlich noch aufgerüstet werden, aber das muss bei ner Voli ja auch. Und da musst du immer auf die Maße, Türen und Zustand achten, wenn du eine gebraucht kaufen möchtest.

 

LG Feli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Huhu Feli,

 

danke für den Tipp. Leider brauche ich den Käfig schon am WE und das wird mit Versand wohl zu eng. Habe aber mal angefragt, ob der Verkäufer auch ne Abholung in Ordnung finden würde. *ganz dol hoff* Das wäre preislich super und er wäre neu etc.

Er scheint ja viele Türen auch zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Hach, ich seh schon alles nicht so leicht. Über den Jumbo hab ich auch viel negatives gelesen. Das ist dann schon schwieriger mit der Reinigung der Schale wie es scheint. Der Oberteil wird ja sehr schwer sein.

Tja, guter Rat ist teuer. Werde mir wohl im Zoogeschäft mal Volieren anschauen wie das mit dem Handling so ist. Die bekommt man relativ günstig in den Kleinanzeigen, habe halt nur keine Erfahrung damit.

Früher hatte ich für andere Tiere immer Schrankumbauten, aber das kommt gerade leider nicht in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu!   :tongue:

 

Du schriebst weiter oben, dass man bei doppelstöckigen Hasenkäfigen beide Etagen bzw. Wannen einstreuen kann.

Bitte versuche, auf herkömmliche Kleintierstreu zu verzichten. Oft löst der Staub Allergien oder Atemwegsprobleme bei den kleinen Tierchen aus.

Die meisten Rattenhalter aus diesem Forum nehmen einfach Zeitung, die mehrlagig auf die Etagen gelegt wird. Ein paar Näpfe, Häuser, Toiletten usw. halten den Großteil der Zeitung an ihrem Platz, und die Ratten beschäftigen sich zudem sehr gerne damit, die Zeitung zu "schnippseln".   ;)   Außerdem ist die Zeitung, wenn man die tägliche Tageszeitung nimmt, kostenlos; hat man ein Abo, wird die Zeitung wenigstens noch weiterverwendet und ist ihr Geld quasi doppelt wert.

Wenn es denn doch Streu sein muss, dann nimm Leinen- oder Hanfstreu, das staubt nicht so sehr. Auch Heu brauchen die Ratten eigentlich nicht; ich habe allerdings in einer Buddelkiste immer grobes Stroh zur Verfügung stehen.

Kleiner Tipp noch für die Toiletten: dort andere Streu nehmen als im Rest des Käfigs. So verstehen die Ratten den Unterschied besser.

 

Zu den Volieren kann ich leider nichts sagen. Meine ersten Ratten waren in einer alten, selbstgebauten Vogelvoliere aus Holz, dann hatte ich den Jenny-Käfig (hat nur Mindestmaße 80x50x80) für 3 Ratten; seit ich mehr als 3 Ratten halte, steht wieder ein Holzselbstbau im Wohnzimmer.  :D

Wenn ich mir einen Käfig anschaffen würde, dann sicher einen Dom. Der ist an den Seiten schön dicht und einfach zu säubern - kostet aber auch viel. Einige Halter haben den und sind sehr begeistert.

Aber ein Selbstbau ist immer noch meine erste Wahl.   :] 

 

Grüßlein!

bearbeitet von Murphy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Dann melde ich mich auch mal als voli Besitzer dazu ;)

Ich habe mit der Rattenhaltung mit einem Vogelkäfig angefangen, der jetzt unser intiKäfig ist.

Danach habe ich mir die erste Villa CaSa 60 gekauft, im dehnerzoo.

Der einzelne Käfig hat die Maße 60x60x160 lbh.

Der Käfig kostete Neu an die 130 Euro, wenn ich mich noch richtig erinnern kann.

Als die Damen dann zu siebt waren habe ich eBay durchstöbert und jemand hat einen dieser volieren in 30km Entfernung angeboten zum bieten.

Wir haben diesen zweiten Käfig für 26.- bekommen und an den ersten angebaut. Nun hat er die Maße 120x60x160 und ist mit 3 vollEtagen ausgestattet.

Die voli hat viele Vorteile, ich bin sehr zufrieden damit.

-die standarttüren sind c.a. 30x30 cm groß und oben und unten vorhanden, mit denen würde man einigermaßen gut

zurechtkommen, wir haben jedoch auf 60x60 Türen umgebaut mit Alu und plexiglas.

-es ist alles komplett aus Metall, d.h. Man hat nicht das Problem wie z.B. Beim jumbo dass sich die Nasen eventuell rausnagen könnten.

-die Bodenwannen sind herausnehmbar und können somit leicht in der dusche abgespült werden bei starker Verschmutzung.

-Fr steht auf Rollen, d.h. Man kann ihn verschieben z.B. Zum Auslauf hin oder zum putzen weg

-waagerechte Gitter sind super zum klettern oder befestigen genauso wie

-die "decke" also die obersten Gitter sind super zum befestigen von sputnik oder kuschelzeugs.

 

Die Villa CaSa gibt es übrigens auch z.B. Als 120er Modell, ist somit von den maßen schön groß ohne Umbau.

Ich finde bei volieren kommt es immer darauf an wie sie gemacht sind. Der jumbo wirkt für mich etwas instabil wenn keine ebenen drin sind da er ja nur zusammengesteckt ist. Außerdem finde ich Plastikwannem bei Ratten unglaublich ungeeignet ich könnte wahrscheinlich nicht ruhig schlafen wenn ich wüsste mein KäfigBoden wäre Plastik und könnte in nullKommanix durchgenagt werden :D

 

Zu den Etagen: ich habe alle meine Etagen mit klebeFolie beklebt, da ich von sabberlack nicht so begeistert war.

Bist jetzt hält alles tiptop und es kann nirgends Urin einziehen.

 

Als streu habe ich garnichts, nur Zeitungen auf den Etagen und in den Klos Holzpellets.

bearbeitet von Yeen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Huhu,

 

danke für die lange Antwort. :)

Also ich hatte da eher an Hanfstreu oder Holzpellets gedacht. Hatte eben auch was von Chinchilla Sand in Klo's gelesen?

 

Ich hätte gerne auch einen beweglichen Käfig, so dass er nicht fest an einem Platz bleiben muss. Bin allerdings gerade wieder etwas unsicher, was den Geruch betrifft. :-/ Bei meiner Freundin riecht man eigentlich nichts, aber da riecht man bspw. auch die Meerschweinchen nicht bei mir roch man das dann doch eher, was denk ich an den Räumlichkeiten liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felicitas

Hey,

 

Chinchilla-Sand ist nicht geeignet für Ratten. Hanfstreu ist da definitiv die bessere Alternative.

 

Was den Geruch angeht... das hängt auch immer von den einzelnen Ratten ab. ^^ Ob es kleine Schweinchen sind oder eben halt nicht. Das kann man so pauschal nicht sagen. ;)

 

Ich habe zum Beispiel zwei Rudel und die einen sind sehr ordentlich mit ihren Toiletten, Zeitungen etc. und die anderen scheinen gelegentlich zu tasmanischen Teufeln zu mutieren. Im Käfig siehts aus wie auf dem Schlachtfeld (gerne auch schon direkt am Tag nach dem Putztag ^^) und dann riecht man natürlich auch ein bisschen was. Aber es ist immer noch Geruch und kein Gestank. ^^

bearbeitet von Felicitas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Die Ratten, die wenn einziehen sollen, sind auch sehr ordentlich würde ich sagen. Sie pinkeln nicht auf die Holzbretter (wo bspw. nichts liegt) oder so.

Gestern war ich noch im Fressnapf wegen Volieren anschauen etc. und da waren auch Ratten, welche mega gestunken haben. Das war dann wieder abschreckend.

Habe einfach etwas Sorge, dass in meinem Wohnraum die Belüftung schlechter ist. Die Ratten leben derzeit in einem Zimmer in der untersten Etage (vergleichbar mit Keller von der Etage her, aber als Wohnung ausgebaut). Ich wohne halt normal auf der 1. Etage, wo ja auch die Heizwärme etc. von anderen Wohnung kommt. Doof zu erklären vermutlich.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felicitas

Gerüche nimmt ja jeder anders wahr. Das kann man so pauschal einfach nicht sagen.

Ich würde allerdings empfehlen, Holzbretter auf jeden Fall zu lackieren, mit Folie zu bekleben und Zeitungen oder so drauf zu legen.

Ratten markieren eigentlich immer und wenn Rattenpipi erstmal in den Holzbrettern drin ist kann das ganz schnell ganz unangenehm riechen. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

Dass die Ratten nirgends hinpinkeln wo nichts liegt kann ich mir eigentlich schwer vorstellen :D

Gegen das markieren kann man leider nichts Unternehmen, das tun sie überall, ständig :D

In Zoohandlungen wird sicher weniger oft gereinigt und vorallem finde ich liegt das auch am Heimtier streu. Das saugt auf und stinkt dann...

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Engeltje

Huhu,

 

kleines Update: also es wird ein 2-stöckiger Bau aus zwei Hasenkäfigen erstmal. Da kommt man gut ran zum reinigen und hat durch den zweiten Käfig direkt ne Volletage dazu und vielleicht wird es ja dann in 1-2 Monaten doch nochmal eine Voliere oder ähnliches.

Denke erstmal ist das so okay. :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

achte bei Hasenkäfigen auf den Gitterabstand. Der ist oft so groß, dass die Ratten (gerade jüngere und Weibchen) durchpassen und abhauen können. Der Abstand sollte nicht größer als 1,5 - 2 cm sein.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung