Jump to content
zooplus.de
Purpur

Wie oft füttern?

Empfohlene Beiträge

Purpur

moin moin zusammen,

 

ich bin neu bei euch und habe auch nach meinem problem gesucht,aber leider nichts passendes gefunden.

 

kurz zu mir: ich bin jetzt schon jahrelanger rattenhalter, habe aber jetzt zum ersten fall fünf auf einen streich. sie sind etwas zwischen 2 und 3 monaten alt. alles unkastrierte männchen.

und jetzt mein problem: ich bin mir unsicher wie viel ich füttern soll. sie bekommen jeden mittag wasser, zwei unterschiedliche näpfe voll gemüse und einen pott trockenfutter.
aber abends drücken sie wieder alle man die nasen durchs gitter. ich lese überall man soll das trockenfutter nicht ausgehen lassen, aber wenn ich das mache, muss ich sie dreimal am tag füttern oO sie bunkern auch nicht viel. knabberstangen fressen sie leider gar nicht. die lassen sie links liegen. ich hab angst, dass ich sie überfütter und sie dick werden :D weil irgendwie reicht es bei den anderen leuten anscheinend auch den napf einmal täglich zu wechseln oO

jemand ne idee?

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Guten Morgen,

 

Anhaltspunkt sind meist so 20g Trockenfutter pro Ratte pro Tag. Bei jungen Tieren kann das auch mal mehr sein.

Welches Futter verwendest du denn? Wird wirklich alles aufgefressen, oder nur die besten Sachen aussortiert und dann nach neuem Futter gebettelt? Es ist wichtig, dass alle Bestandteile des Futters gefressen werden!

 

Bitte immer Trockenfutter rund um die Uhr zur Verfügung stellen, besonders wenn die Ratten noch im Wachstum sind.

Meine Bunkerratte ist vor ein paar Tagen verstorben, die hat aber sobald es Futter gab, immer die besten Sachen weggeschleppt und versteckt (in die Käfigecken und dann Zeitung drüber). Die anderen saßen dann vor den Überresten im Napf und waren enttäuscht. :p

 

Ich füttere einmal täglich Trockenfutter, verteile das bei 7 Ratten auf 2 Näpfe in unterschiedlichen Etagen. Manchmal hält das auch länger als 24 std vor. Frischfutter gibt es abends, das ist morgens auch leer.

bearbeitet von sammysmum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MimiBrainless

Guten Morgen,

 

ich habe 7 Ratten hier rumswuseln und muss die beiden Trockenfutternäpfe auch meistens morgens und abends füllen. 

Die einen fressen auch mehr als die anderen und damit jeder was abbekommt, haben sie immer was zur Verfügung dort stehen.

Sobald ich sehe, dass der Napf leer ist, mache  ich ihn wieder voll. Ich denke so machen das die meisten^^

 

LG =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
denudel

Hallo,

 

also um festzustellen, wie viel meine Fressen habe ich halt immer beobachtet. Ich wollte 1x Tag morgens füttern und gucken, dass es bis zum nächsten Tag leer ist. Da musste ich aber sicher sein, dass am Abend noch genug drinne ist, im Napf. Einfach ausprobieren. Also wenn du 3 x am Tag fütterst, und du das nicht möchtest, bzw nicht genau weißt, wie lange der Napf schon leer steht, einfach mehr füttern.

Und warte wirklich immer ab bis nichts, bzw kaum noch etwas im Napf ist, damit alles gefressen wird. Mache ich auch.

Meine bunkern zum Glück nichts. Außer die braunen Brocken beim Vilmie :D

 

Lg, denudel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Danny87

Huhu,

 

kann mich den anderen da nur anschließen. Man muss ein wenig rumprobieren wie viel sie alle wirklich fressen. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht den Napf abends zu füllen, da bin ich dann auch sicher, dass er zumindest bis zum nächsten Morgen reicht. Gleichzeitig gibt es natürlich dann auch noch Fri-Fu, das ist in der Regel aber auch bis zum Morgen weg.

Am Morgen wird dann einfach nochmal in den Tro-Fu-Napf geschaut. Wenn da noch genug da ist, dann gibts nichts neues. Wenn er schon sehr leer aussieht, dann geb ich nochmal einen Löffel Tro-Fu dazu. Mir ist allerdings bei meinen auch aufgefallen, dass die am Tag eher wenig fressen und viel mehr schlafen (haben sich eben auch an meinen Rhythmus gewöhnt, dass ich oft am Tag nicht da bin).

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Purpur

danke für die ganzen antworten :)

 

also ich variiere mit dem futter. da gibts mal ne mischung vom futterhaus, dann stelle ich selber was zusammen oder es gibt was vom supermarkt, dass ich dann noch strecke. eigentlich fressen sie das meiste. ich sag mal das "füllgetreide" lassen sie manchmal liegen, aber auch nicht immer und der pott ist abends auch wirklich schon leer, wenn ich mittags was reinmache oO bunkern tun sie auch, aber nicht auf dauer. wenn ich saubermache find ich ab und an mal n stück gurke oder ne paprika, aber selten trockenfutter.
sie haben generell n komisches fressverhalten :D meine anderen ratten waren eher unkompliziert. die haben alles gefressen. diese jetzt fressen eigentlich gar kein obst. mais nur aus der dose (haben sie wohl im tierheim so mitgenommen) und maiskolben hängen tagelang ohne das es jemanden interessiert. knabberstangen, wie gesagt, sind komplett uninteressant. die meisten nagerleckerlis auch. sie fressen keine joghurtdrops, keine körnerecken, etc.. nur die waffeln von V*** sind toll ^^

ich hab hier schon n ganz arsenal von nagerfutter, dass sie nicht wollen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Curcuma

Huhu

 

Du solltest mit dem Trockenfutter nicht variieren. So ist nicht sichergestellt, dass sie alle nötigen Nährstoffe bekommen.

Supermarktfutter ist meist eh nicht geeignet.

 

Ich zum Bespiel füttere das Vilmie, das gibt es bei www.zooplus.de , das füttern auch viele hier im Forum.

Das solltest du auch nicht mehr strecken!

 

Futtervariation gibts ja über Frischfutter und Leckerlies, da kannst du ihnen ruhig jeden Tag Vilmie oder ähnliches anbieten ohne dass ihnen langweilig wird.

Aber es ist auch gut für ihre Verdauung, wenn du nicht ständig wechselst. Daher rät man auch zu langsamer Futterumstellung. Also altes mit neuem Futter mischen und den Anteil des neuen immer erhöhen.

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Batzebutze

Huhu,

 

ich bin ganz frischgebackener Rattenpapa und habe in einem Forum von einer groben Größe (1 EL pro Ratte) gelesen. Nun ist es so, dass meine Nasen ganz gerne Tagsüber auch mal aufwachen, kurz ihr Geschäft erledigen und dann noch schnell etwas fressen, bevor sie wieder schlafen.

Ich habe es bisher immer so gehalten, dass ich morgens das Trockenfutter mit dieser Maßeinheit reiche und abends dann das Frischfutter im Napf und auch aus der Hand. Das Trockenfutter ist bis zum Abend nahezu aufgebraucht (außer einem Anstandsrest ca. ein TL). Am nächsten Morgen sind dann beide Näpfe ratzeputz leer. Ich möchte sie nicht überfüttern bin mir aber nicht sicher ob ich das Trockenfutter nicht öfter geben sollte. Hier war jetzt die Meinung es darf nie leer werden, aber ist das so wie ich das mache auch okay? Ich habe die Ratten aus einer Zoohandlung, dort war jeden Tag der Napf immer pralgefüllt und nicht gerade darauf ausgelegt die ordentliche Tagesration darzustellen. Darum dachte ich auch, dass sie aktuell noch so mit Heißhunger fressen, weil eben immer was da war. Sollte ich sie davon wegbringen und es so machen wie bisher oder sollte ich doch öfter füttern?

 

Grüße Batze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Preschillla

Hallo.

Also meine 3 Böcke futtern mir auch die Haare von Kopf ;)

Und keiner ist zu dick!

Sie haben IMMER Trockenfutter....manchmal 2 Näpfe am Tag, manchmal reicht ein Napf auch 2 Tage. Es kommt immer darauf an, wie viel Frischfutter, Brei ect. sie bekommen und fressen. Ich glaube, dass eine Ratte wirklich nur dann frisst, wenn sie hunger hat bzw. wenn es was besonders leckeres gibt, auch so mal. Aber wie schon gesagt, meine haben IMMER Trockenfutter...und wenn es 3 Näpfe am Tag wären, würde ich auch die geben. Sollten sie mal zu dick werden, gibt es einfach mehr Frischfutter und dann essen sie Automatisch weniger TF :)

 

LG

Preschillla

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey,

Trockenfutter sollte wirklich immer zur Verfügung stehen, weil die Nasen einen sehr schnellen Stoffwechsel haben und mehrmals am Tag fressen müssen. Am Trofu futtern sie sich im normalfall, wenn sie genug auslauf und abends firfu bekommen auch nicht fett. wenn es gutes Rattenfutter ist und nicht irgendwelches zusammengemischtes mit viel Nüssen usw. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung