Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
jocelyn

Woher Schweizer Rattenbuch beziehen?

Empfohlene Beiträge

jocelyn

hallo @ all,

es ist mir neu, dass man das schweizer rattenbuch über den vdrd beziehen kann;normalerweise verkaufe ich für die schweizer das buch hier in deutschland.

lieben gruß

jacqueline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felanchen

Wie isn die ISBN Nr von dem Schweizer Buch?! Ich bin jetzt neugierig... :)
Dieses andere Rattenbuch hatte ich mir nämlich mal zur Ansicht bestellt und fand es nicht so gut. Ich hätte aber eigentlich auch gern ein gutes Buch Zuhause stehen - einfach nur so - 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jocelyn

hallo felanchen,

du bekommst das buch in deutschen buchhandlungen nicht!Wenn du in den schweizer rattenshop gehst,führen alle wege wieder zu mir;

gruß

jacqueline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felanchen

Also ist es auch in der Schweiz "nicht richtig" auf dem Markt?!

Weil Bücher aus der Schweiz zu bekommen ist jetzt nicht gerade ein Problem für mich. Ich arbeite in einer Buchhandlung. 

 

Hm und wo kann man sich dann über das Buch informieren?!

Wasn der schweizer Rattenshop?! Ist das eine Internetseite?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Und auch hier habe ich mal die Beiträge zum Schweizer Rattenbuch abgetrennt, da es in dem anderen Thread ja um ein spezielles Buch geht ;)

Bitte in Zukunft darauf achten beim posten, sonst findet man die Infos irgendwann gar nicht mehr.

 

Lg,

Jana

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

Der Leitfaden ist über den Shop des Clubs der Rattenfreunde Schweiz zu beziehen : http://www.rattenclub.ch/shop.php

Und eben, dort per Mail an Jacqueline / jocelyn, wenn ihr nicht aus der Schweiz seit ;)

 

Man kann es auch an den Ständen kaufen, wenn der Rattenclub bei einer öffentlichen Veranstaltung als Aussteller teilnimmt.

 

Aber ich muss definitiv sagen : was Kastration und Integration angeht, sollte man die Schweizer nicht als Vorbild wählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo

 

ich erlaube mir zusätzlich noch zu erwähnen, dass in dem Leitfaden Volieren und Käfige als ungeeignet abgelehnt

werden; wer keinen Selbstbau oder Uni- Dom hat , hält demnach seine Tiere nicht artgerecht. :confused:

 

Auch der medizinische Teil kommt recht stiefmütterlich rüber, leider.

 

 

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
jocelyn

hallo,

petra, das ist alles ansichtssache;nach 20jahren rattenhaltung, halte ich käfige schon lange nicht mehr für artgerecht!

Außerdem halte ich die medizinische beratung im forum des schweizer rattenclubs für wesentlich besser als in den deutschen foren;

das buch sollte lediglich,wie der name schon sagt, ein leitfaden sein!

schönen tag

jacqueline

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo Jocelyn,

 

klar ist vieles Ansichtssache; aber die Vorliebe der einen für Döme/Selbstbauten sollte nicht dazu führen, die

Haltung in Käfigen/Volieren auszuschließen , so wie es in Buch getan wird.

 

Über die medizinische Beratung in Foren kann man geteilter Meinung sein; von einem Leitfaden jedoch kann man in medizinischen Belangen mehr erwarten können als das wenige, insbesondere auch vor dem Hintergrund, dass viele Rattenhalter im Falle der Erkrankung ihrer RAtten alleine dastehen oder bei unerfahrenen Tierärzten landen, die die Ratten eher noch hinärmeln als dass ihnen geholfen wird.  Hiergegen ist ja das andere Rattenbuch ja schon ein wahrer Bestseller :)  

 

Wir lassen hier auch viele Ratten (bei einem versierten TA) kastrieren, um ihnen die Vermittlung zu erleichtern/ oder in die gemischte Haltung zu integrieren. Aber zur alleinigen Haltung von Kastraten zu raten finde ich fatal. Gerade weil es genug "Stümper" - Tierärzte gibt, bei denen die Ratten den Eingirff NICHT unbeschadet überleben.

 

 

Dir auch noch einen schönen Tag

 

Petra 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

das Problem der Käfige in der Schweiz ist die geringe Verfügbarkeit - das Buch ist für die Schweiz geschrieben.

Hamsterknäste bekommst du an jeder Ecke, artgerechte Gitterkäfige (und der Rattenclub legt selbst im alten Leitfaden 100 x 50 x 100 als Mindestmass für 2 Tiere fest) sind extrem rar, wenn man nicht aus Deutschland importiert und dann noch Zoll drauf zahlen will. Wenn man bedenkt, was solche artgerechten Gittergehege in der Schweiz kosten würden, kann man auch gleich einen Dom bestellen und umgeht das Problem zu kleiner Türen und zu offener Gehege.

Es kommt nicht von ungefähr, dass ein Eigenbau empfohlen wird - damit kommt man deutlich günstiger als mit Kaufgehegen und der preisliche Sprung vom artgerechten Kaufgehege zum Dom nicht so gewaltig wie für deutsche Rattenhalter.

 

 

dass viele Rattenhalter im Falle der Erkrankung ihrer RAtten alleine dastehen oder bei unerfahrenen Tierärzten landen, die die Ratten eher noch hinärmeln als dass ihnen geholfen wird.

 

Da hilft dann aber auch kein solcher Leitfaden, denn Ärzte vertrauen nicht auf solche Infos.

Aber in der Schweiz gibt es zum Glück einen guten Nagerspezialisten, der auch telefonisch konsultiert werden kann, der einem Ratschläge an die Hand gibt, wie der eigene Tierarzt im Fal der beschriebenen Symptome diagnostizieren und behandeln sollte. Eine solche Quelle ist auch tausend mal besser und überzeugender als irgendein Buch, das von irgendeiner Rattenhalterin geschrieben wird.

Wer sich intensiv mit Erkrankungen von Ratten auseinander setzen möchte, kauft doch auch kein Buch, dass sich vorrangig mit der Haltung befasst - man beachte den Titel "Leitfaden zur optimalen Rattenhaltung".

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo

 

das Problem der Käfige in der Schweiz ist die geringe Verfügbarkeit - das Buch ist für die Schweiz geschrieben.

 

Hm ja, dann sollte es aber in Deutschland nicht so in den Himmel gelobt werden, wie es oft getan wird bzw. wurde :)

 

 

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

 

dann sollte es aber in Deutschland nicht so in den Himmel gelobt werden

 

Weil sich deutsche Ratten auch neben den Käfigen im Handel enorm von Schweizer Ratten in der Haltung unterscheiden ? :confused:

Warum wegen nur eines Absatzes auf einer von 100 Seiten, der dem Unterschied zwischen deutschen und Schweizer Verhältnissen zugrunde liegt, ein Buch plötzlich nicht mehr empfehlenswert ist, kann ich nun nicht nachvollziehen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo Niniel

 

hm, wo habe ich geschrieben, dass es nicht zu empfehlen ist ?

Ich gehe mit einigen Dingen in dem Buch nicht konform und war, als ich es nach ständiger "Empfehlung" in Foren

endlich mal ergattert hatte, einfach nur enttäuscht.

 

Aber ich denke, das haben alle Bücher zur Rattenhaltung an sich, dass sie nicht  zu 100 % mit unserer eigenen Meinung/Erfahrung konform gehen.

 

Weil sich deutsche Ratten auch neben den Käfigen im Handel enorm von Schweizer Ratten in der Haltung unterscheiden ?

 

Jetzt hast Du mich aber falsch verstanden =)

Nicht die Ratten unterscheiden sich, sondern die Mentalität und Gewohnheit der Leute. In der Schweiz zum Beispiel  reißt einem niemand den Kopf ab, wenn man Ratten ohne Grund kastrieren lässt.

 

Um noch mal auf die Käfigproblematik zurück zu kommen, ich kann mir nicht vorstellen, dass es arg schwer ist, neben Ratten, die von Deutschland aus in die Schweiz vermittelt werden, auch Käfige - zum Beispiel über ebay- in Deutschland zu ersteigern und sich ggf. abzuholen. Meinst wirklich, dass diese Geschäfte dem Zoll unterliegen ?

Ratten ja, Zubehör nein ?

 

Ich habe drei Unidome und zwei Selbstbauten, muss aber gestehen, dass ich froh bin, auch noch über Volieren und Käfige zu verfügen. Je nach Mentalität und Gesundheitszustand der Ratten sind diese mitunter in der Voliere besser aufgehoben als im Unidom. Insbesondere werden sie in Volieren/Käfigen schneller zahm und ich kann sie nebenher besser beobachten (insbesondere nach Intis).

 

 

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

 

wo habe ich geschrieben, dass es nicht zu empfehlen ist ?

 

Das klang irgendwo durch ;) aber gut, dann sind wir wohl plus minus der gleichen Meinung - gut aber nicht perfekt.

 

 

In der Schweiz zum Beispiel  reißt einem niemand den Kopf ab, wenn man Ratten ohne Grund kastrieren lässt.

 

Ja, das Gegenteil ist der Fall und man wird in Richtung Kastration gedrängt, was eine Vermittlung von Vollböcken verunmöglichst und die Kosten für die wenigen Tierschutzvereine, die überhaupt Ratten aufnehmen und vermitteln, in die Höhe treibt. Zu bedenken ist auch, dass die medizinische Versorgung und damit die OP-Kosten in der Schweiz deutlich höher ist als in Deutschland. Wirklich als positiv kann ich diese Einstellung also auch nicht bewerten (aber dazu haben wir einen ellenlangen Diskussionsthread, wenn wieder Bedarf besteht), weshalb ich das als Kritik am Buch auch immer anbringe, wenn es irgendwo diskutiert wird.

 

 

Meinst wirklich, dass diese Geschäfte dem Zoll unterliegen ?

Ratten ja, Zubehör nein ?

 

Ja, definitiv. Die Schweiz gehört nicht zur EU und damit gibt es auch für Privatleute Zollgebühren.

Dinge ab einem Warenwert, der eine Schweizer Mehrwertsteuer von 5 Franken mit sich bringt, werden verzollt - bei aktuellem Wechselkurs wäre das bei normalen Waren (Bücher haben einen geringeren Steuersatz) ein Warenwert um die 51 Euro. Dazu kommt, wenn man sich etwas schicken lässt (ich kenn mich bei Ebay nicht aus, aber welche Shops arbeiten denn mit Abholung ?), oft enorm hohe Versandkosten - wenn überhaupt in die Schweiz versandt wird.

Abholung kommt dank Spritkosten aber meist auch nicht wirklich günstiger, es sei denn, man ist eh grad in der Nähe.

 

Im Übrigen interessiert den Zoll die Einführung von Ratten nur minim. Vom BVET gibt es keine Einfuhrbestimmungen (was man da an Parasiten und Pathogenen verteilen kann, hat der Kärtner Notfall ja gezeigt, davon sind über die Hamsterhilfe auch Tiere problemlos in die Schweiz gekommen) und den Zoll interessiert die Einfuhr von Ratten in kleinen Mengen zum Eigenbedarf nicht (3 eigene Ratten könnte man z.B. problemlos einführen, das war die Anzahl, die ich mal angefragt hatte), die muss man nur "anmelden" - also beim Grenzübertritt mündlich erwähnen.

 

So genug Exkurs und zurück zum Buch ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo Niniel

 

Danke für die Aufklärung bezüglich des Transports von Ratten und Käfigen in die Schweiz. 

Ich die Schweiz habe ich bisher noch nie direkt vermittelt, meine rattigen Kontakte reichen "nur" bis nach Österreich ;)

 

Zitat:

Dinge ab einem Warenwert, der eine Schweizer Mehrwertsteuer von 5 Franken mit sich bringt, werden verzollt - bei aktuellem Wechselkurs wäre das bei normalen Waren (Bücher haben einen geringeren Steuersatz) ein Warenwert um die 51 Euro. Dazu kommt, wenn man sich etwas schicken lässt (ich kenn mich bei Ebay nicht aus, aber welche Shops arbeiten denn mit Abholung ?), oft enorm hohe Versandkosten - wenn überhaupt in die Schweiz versandt wird.

 

Da wird es ja bei dem Unidom, der von einer deutschen Firma hergestellt und vertrieben wird, richtig teuer, wenn  die Schweizer den Unidom bestellen , sich aus Deutschland liefern lassen und verzollen müssen.

 

das Problem der Käfige in der Schweiz ist die geringe Verfügbarkeit

 

Ist es nicht gehüpft wie gesprungen, ob die Schweizer sich nun ihre Volieren  oder aber ihren Unidom gegen Zahlung von Zoll aus Deutschland liefern lassen ?

Zumindest aber wäre die "geringe Verfügbarkeit" kein logischer Grund, Käfige oder Volieren als ungeeignet abzulehnen, weil es diese  nicht direkt für Ratten passend in der Schweiz zu kaufen gibt. Aber genau das hast Du oben behauptet.

 

 

Viele Grüße

 

Petra

bearbeitet von Gerrybaer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung