Jump to content
zooplus.de
Kalinka86

Anschaffung einer Ratte

Empfohlene Beiträge

Kalinka86

Guten Tag zusammen

 

Ich würde mir gerne Ratten zulegen habe aber ehrlich gesagt nicht wirklich ahnung. :confused:

Zb. Ist es gut wenn kleinkinder im Haushalt leben weil ich gehört habe das es nicht gut sein soll oder was wird gefüttert wie pflege oder beschäftige ich sie ich habe wirklich keine ahnung und möchte mir keine unüberlegt anschaffen frei dem motto "passt schon"... Ich hoffe ich ernte nun keinen Lachanfall wegen meinem Beitrag   :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo, 

 

ach was, wer wird denn darum lachen? 

Wir alle haben mal unwissend angefangen und dass Du Dich vorher informieren möchtest und nicht einfach losziehst und Dir - wie Du so schön schriebst - nach dem Motto "passt schon", eine Ratte holst, ist super! 

 

Das wichtigste ist sicher: 1 Ratte geht auf keinen Fall, denn als Rudeltiere sollten Ratten immer mind. zu dritt gehalten werden. 

 

Lies Dich einfach hier durchs Forum, da wirst zu zu vielen Themen und Fragestellungen Infos finden. 

Die Suche (oben rechts) ist da sicher auch eine gute Hilfe. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hallo,

dann solltest du dich erstmal in die Grundlegendsten Dinge einlesen, hier gibt es viele Infos, die du unter den einzelnen Kategorien wie Käfig, Ernährung oder Gesundheit finden kannst =)

Wichtig ist, dass man Ratten erst AB 3 Tieren halten sollte, da sie Rudeltiere sind. Paar- oder gar Einzelhaltung sind tabu!

Auch solltest du bedenken dass Ratten Charaktertiere sind, d.h. wenn deine Kinder einen Kuschelpartner suchen werden sie den vielleicht in Ratten nicht finden, manche mögen garnicht angefasst werden, manche beißen, andere sind die totalen Kuscheljunkies. 

Der Käfig sollte bei 3 Tieren mindestens (je größer desto besser) 80x50x80 cm LBH haben, besser noch 100cm als Breite und mindestens eine Volletage, d.h. über die gesamte breite des Käfigs eine Etage aus Holz die du mit Kinderspielzeuglack (Sabberlack) lackieren solltest damit der Urin nicht so schnell einzieht und es somit zum stinken anfängt. 

Ratten brauchen täglichen Auslauf mit verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten die Intelligenz, Kletterfreude und Spieldrang fordern. 

Kratzbäume oder Selbstgebautes sind da gerne genommen. Am besten ist es wenn du dich erstmal richtig einliest und dann konkrete Fragen stellst, die du noch im Kopf hast. Hier ist wirklich alles ganz ausführlich beschrieben, zum Thema Käfige&Auslauf gibt es auch in den Unterthemen viele Bilder wo die User hier ihre Käfige etc. vorstellen.

bearbeitet von Yeen
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo,

 

etwas lachen musst ch schon - Aber immerhin, ich musst lachen  ;)

 

Wenn man keine Ahnug hat, dann soll man nach Dieter Nuhr das tun. Na ja, ganz richtig ist das ja nicht, denn wenn man keine Ahnung hat, dann sollt man das ändern und darum bemühst Du dich ja gerade.

Aber wo sollen wir anfangen? Es gibt unzählige Links im Netz, wo man sich einlesen kann. Immer wieder gerne empfohlen und auch gut ist http://www.diebrain.de/ra-index.html.

 

Kleinkinder sind ne gewisse Gefahr aber kein Hinderungsgrund. Die verstehen schnell, dass die Maus nun nicht der Teddy ist, den man gegen die Wand knallen kann.

Gesundheitliche Bedenken gegen Ratten sind völlig überbewertet und quasi nicht vorhanden.

 

Ein Sonderfall kann vorliegen, wenn man gegen Rattenhaare allergisch ist. Ein Indiz dafür kann sein, wenn man auch gegen Katzenhaare allergisch ist.

 

Also wohlauf und schmöker mal ein wenig ...

 

 

Viele Grüße,

 

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu!   :tongue:

 

Mir bleibt bei dem Beitrag direkt über mir doch etwas die Spucke weg... Über das Internet versteht man Spaß und Humor nicht so gut... ich finde es ganz schön frech, einem neuen User so etwas hinzuknallen.   :( 

 

Kalinka: wegen deinen Fragen lacht hier niemand, denn wir haben alle mal nichtsahnend angefangen. Umso besser, wenn du dich erst informierst! Ich würde dir auch raten, dich durch´s Forum zu lesen. Es gibt so viel zu wissen über Ratten, das kann man in einem Thread gar nicht alles schreiben.

 

Grüßlein!

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wisp

Meine Güte Murphy, man kann auch alles verkniffen sehen.

 

Ansonsten findest du über die SuFu zig solcher Thread, such einfach mal nach "Neuling" "Anschaffung" etc. da findest du sicher was

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dschinni

Hallo,

was Ratten und Kleinkinder angeht, da kann ich was zu sagen. Ich habe meine Böcke seit einem Jahr und meine Tochter war knapp 4 Jahre alt, als die Ratten bei uns einzogen. Meine Tochter hat sehr schnell gelernt, dass sie nicht den Finger zwischen die Gitterstäbe schieben darf und dass sie den Käfig nicht aufmachen darf.

Meine Böcke haben zwar noch nie gebissen und sind alle sehr verschmust, aber bei Kindern müssen dennoch gewisse Vorsichtsmaßnahmen sein.

Meine Tochter muss auch immer die Hände waschen, nachdem sie die Ratten gestreichelt hat. Ich bin zwar sonst nicht so penibel, aber mit dem Rattenpipi etc. finde ich das notwendig.

Im Auslauf vergessen kleine Kinder schnell, dass um sie rum Ratten sind und das Kind lässt sich plötzlich auf eine Ratte fallen oder tritt auf eine Ratte drauf. Meine Ratten leben alle noch, aber es gab schon gefährliche Situationen - für die Ratten.

Ein kleines Kind hat nicht viel von den Ratten, da es wenig Kontakt mit ihnen hat. Die Aktivitätszeit beginnt bei den Ratten abends um 8-9 Uhr, genau dann, wenn die Kinder schlafen.

Außderdem haben Ratten ein paar Eigenschaften, die Kinder nicht mögen. Junge Ratten und auch weibliche Ratten sind sehr wuselig (erwachsene Böcke sind eher träge). Die wuseligen Ratten klettern schnell mal auf das Kind drauf bis zum Hals oder kriechen in den Pulli. Da werden die Kinder schnell nervös und wollen die Ratte so schnell wie möglich wieder loswerden.

Alles in Allem klappt es bei uns mit Kind und Ratten gut. Die Ratten schlafen den ganzen Tag und bekommen hin und wieder von den Kindern ein Leckerli. Gemeinsamer Auslauf kommt sehr selten und nur unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen vor und ich musste es bis jetzt auch immer sehr schnell abbrechen.

Wenn du dir also Ratten anschaffen möchtest, dann sollte das überwiegend für dich sein und die Kinder kriegen einfach nur mit, dass Tiere in der Familie leben und man sich um sie kümmert. Das finde ich auch sehr wichtig.

Mit sonnigen Grüßen aus Kassel :sun:

bearbeitet von Dschinni
  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo Murphy,

 

das Zitat von Dieter Nuhr war doch gar nicht bös gemeint, aber irgendwie fand ich passt es und kommt so schön trocken rüber ;)

Gleich im nächsten Satz hab ich das ja relativiert und gesagt, dass das so in dem Zusammenhang nicht anwendbar ist.

Also ich würd mich schon sehr wundern, wenn das jemand dann noch in den falschen Hals bekommt.

 

Viele Grüße,

 

Uli 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung