Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Judith_München

Leckerli-Empfehlung

Empfohlene Beiträge

Judith_München

Huhu


 


So viele Monate nehme ich es mir schon vor, jetzt mach ichs endlich :D Ich wollte euch schon lange eine Empfehlung für die meiner Meinung nach perfekten Ratten-Leckerlis zeigen:


 


Versele Laga - Rat Complete


Kosten: ca. 3,30€/500g


 


Das ist eigentlich ein Pellet-Alleinfutter für Ratten. Sieht aus und riecht wie Brekkies, kleine (ca. 0,5cm) Kekse, die deftig, etwas fleischig riechen.


Die Ratten sind scharf drauf, vor allem auch die, die es gern etwas deftiger mögen und mit Drops etc. nicht zu begeistern sind. Die Kekse sind klein, so dass sie schnell weggeknabbert sind und sich so als schnelle Belohnung super eignen. Durch die Zackenform auch gut an einem Ende greifbar, während die anderen Zacken so abstehen, dass man Bissen gut entgehen kann ;) Wichtig, da das grad auch meiner Wildratte total schmeckt, ich hab die Kekse im Zusammenhang mit ihren Zähmungsversuchen entdeckt und schwöre seither drauf.


 


post-600-0-21352100-1387708635_thumb.jpg


 


Vorteil:


- klein


- lecker


- handlich


- "kalorienarm" -> dadurch, dass es ein Rattenfutter ist, hat man keine Proleme zu erwarten, da können auch die moppeligeren Exemplare gerne mehr davon haben


- preiswert -> die 500g-Packung reicht hier als Leckerli verwendet ein paar Monate :)


 


Vorteil außerdem, dass man sie prima als Transport-Futter benutzen kann und zum Zufüttern für Alterchen und schwer kranke, die sich mit dem Schälen von Kernen etwas schwer tun und so doch noch auf die nötigen Nährstoffe kommen.


Bessere und gesündere Leckerlis kenn ich nicht =) Ich hab Ratten, die fast nur noch Rattenfutter fressen, im Alltag und zur Belohnung, besser gehts kaum :D Man darf es ihnen nur nicht verraten ;)


 


Liebe Grüße


Judith


  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Hallo Judith,

 

da muss ich dir völlig recht geben, auch ich füttere das Rat Complete sehr gerne als Leckerchen, eben auch aus genannten Gründen: ist gesund und wird sehr gerne angenommen. =)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meta

Hallo,

 

ich benutze statt dem Rat Complete SSSR als Leckerchen. Hat den gleichen Effekt, da ja auch das ein Alleinfutter ist. Die SSSR Brocken sind aber glaube ich ein bisschen größer, oder?

 

Was ich an SSSR auch noch super finde ist, dass sie zu einem Pulver vermahlen und dann mit Wasser vermischt einen super Brei geben. Sollte eine Ratte hier also mal nix hartes mehr fressen können, habe ich "Brei" vorrätig und sie bekommt alle notwendigen Nährstoffe.

 

LG Meta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

Hallo,

 

was steht denn hinten auf der Verpackung, was da so drin ist? Habe letztens erst einen Artikel gelesen, dass in Fertigfutter für Hunde und Katzen quasi die Abfälle verwertet werden, die der Mensch nicht ißt und diese Nahrungsmittel (vor allem Pellets) mit künstlichen Aromen angereichert werden, weil die Tiere sie sonst garnicht erst essen würden... inwiefern das jetzt bei Rattenfutter und explizit diesem hier zutrifft, kann ich nicht beurteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

ich machs wie Meta und nutze SSSR als Leckerchen ^^ und für Tierarztbesuche, im Snackball ...

Domi bekommt im Moment auch zusätzlich eingeweichte SSSR, weil er die trocknenen durch den Schnupfen in meinen Augen zu langsam frass. Also gibt es weiche, die gehen weg wie nichts ^^

Und pulverisiert als Brei ging SSSR auch in jede pflegebedrüftige Ratte ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

@Niniel

Der Vorteil von diesen hier ist halt, dass sie so winzig sind, dass sich das Bunkern nicht lohnt - als Leckerli sind mir die SSSR einfach zu groß. Für Päppeln und Transport wärn die schon praktisch, meine fanden die aber meistens recht langweilig. Vom Volumen her haben die vielleicht 1/3 vom SSSR-Pellet, wenn überhaupt.

 

@Thask

In HUnde- und Katzenfutter wird verarbeitet, was der Mensch nicht 4essen mag, ja, das bedeutet aber nicht, dass das "Müll" ist, das ist Propaganda, mehr nicht. Eingeweide und andere Dinge werden als "Schlachtabfälle" aussoirtiert, weil sie keinen Absatzmarkt haben, nicht weil sie von minderer Qualität sind. Der Mensch isst einfach im Vergleich zu früher nicht mehr alles von einem Tier, sondern nur noch die besten Stücke, der Rest würde sonst weggeworfen und da ist es eine tolle Lösung, daraus Tierfutter herzustellen. Die Konsequenz ist ja auch, dass dann kein Tier extra für die Tierfuttermittelindustrie geschlachtet werden muss. Würden wir unsere Hunde nur mit Filets füttern, würden dafür wahrscheinlich noch ein paar Tausend Tiere mehr sterben müssen und die Hunde wären auch nicht besser ernährt (weil die in der Natur ja auch nicht nur die Filetstückchen fressen würden).

Müll ist es nur in Hinsicht auf die Verwendbarkeit für den Menschen selber.

Ich würde kein Rattenfutter haben wollen, für das extra Tiere geschlachtet werden.

 

LG

Judith

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Niniel

Hey,

 

 

Der Vorteil von diesen hier ist halt, dass sie so winzig sind, dass sich das Bunkern nicht lohnt

 

Hier haben Ratten schon Sonnenblumenkerne gebunkert - und die sind noch kleiner ^^

 

Und da muss ich dich enttäuschen :

 

 

Die Konsequenz ist ja auch, dass dann kein Tier extra für die Tierfuttermittelindustrie geschlachtet werden muss.

 

Allein von Nebenprodukten wird die Masse an Haustieren nicht satt, da muss auch extra geschlachtet werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

@Judith

Musst Du ja auch nicht... unsere Ratten haben noch nie Fleisch bekommen und ihnen geht es gut und Abfälle kriegen sie erst recht nicht... ;)

Und Niniels Argument hebelt deine Überlegung ja leider auch aus. Ansonsten wäre dein Gedankengang ja schon sehr gut, dass für dieses Futter nicht extra Tiere geschlachtet werden müssten.

 

Mir ging es auch nicht darum (wieder) eine Diskussion zum Thema des Sinn oder Unsinn von Fleischkonsum bei Ratten zu entfachen, sondern einfach nur darum die Qualität der Nahrung zu erfahren um sie eventuell in Frage zu stellen oder als gut zu befinden.

Wenn da zum Beispiel keine E-Stoffe aufgelistet sind, wäre das schonmal ein gutes Zeichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

Habe den Artikel gefunden:

 

"Steht Fleischmehl drauf, sind wenigstens Fleischabfälle drin. Steht Geflügelmehl drauf, sind gemahlene Krallen, Borsten, Schnäbel und Federn drin". Um den Geschmack zu überdecken, würde dem Futter vor allem künstliche Geschmacksstoffe zugesetzt. "Die Tiere sind nicht dumm. Ohne Geschmackskorrekturen würden sie diesen Müll niemals anrühren."

http://www.welt.de/wissenschaft/article13435563/Deutsche-servieren-Haustieren-den-letzten-Frass.html

 

Allein im Jahr 2000 seien 52.000 Tonnen Geschmacksverstärker im Tierfutter eingesetzt worden, insgesamt habe sich allein bei Glutamat der weltweite Gesamtabsatz von 262.000 Tonnen im Jahre 1976 auf 1,7 Millionen Tonnen im Jahr 2005 erhöht. Vor allem Glutamat ist umstritten, weil er zu Verhaltensänderungen und Entwicklungsstörungen führen kann.

 

Ganz am Anfang des Artikels wird geraten, die Zutaten selbst zu kaufen... Ich vermute mal wenn man die Innereien eines Tiers beim Metzger kauft, würde dafür tatsächlich kein zusätzliches geschlachtet werden, weil es für den Menschen ja nicht geeignet ist? Die andere Frage die sich mir da stellt ist natürlich die, ob es überhaupt nötig ist, seinen Ratten Innereien vorzusetzen?

 

 

Naja, wie gesagt: Ist halt die Frage was wirklich drin ist... :)

 

Liebe Grüße

Thask

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

@Thask

Welches Argument?

 

Ich hab hier die Pellets als Leckerlis angeboten. Wenn du wissen willst, was drin ist, schau halt nach, das lässt sich über den Link und die Suche ja rausfinden und geht schneller als wenn ich es dir jetzt abtippe.

Nachdem ich das Futter ja in keinstem Fall als Alleinfuttermittel propagieren will (weil ich nichts von Pellets halte und es daher eh nicht in Frage kommt), sondern nur als Leckerlis, sind solche Überlegungen ja recht hinfällig. Besser als eine Mischung von Zucker+Milchprodukten ist es allemal.

Nachdem meine Ratten aber im Schnitt vielleicht drei solcher Kekse am Tag kriegen, mach ich mir wegen Langzeitfolgen von minimalen Inhaltsstoffabweichungen keine Sorgen. ;)

 

(SSSR enthält gentechnisch veränderten Soja. Kann man auch drüber diskutieren :D )

bearbeitet von Judith_München
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

Hi,

 

ich meine das Argument, dass für das Futter keine zusätzlichen Tiere geschlachtet werden würden.

Eine Inhaltsliste habe ich nach langem Suchen leider immernoch nicht gefunden.

Das Joghurtdrops mit Zucker ebenfalls Mist sind, stimme ich Dir zu...

SSSR ist natürlich auch Mist, stimme ich Dir ebenfalls zu.

Wir verfüttern nur selbstgemischtes Körnerfutter und frisches Futter.

 

Ich wollte das hier angepriesene Produkt auch nicht grundsätzlich schlecht reden, oder Dir einen Vorwurf machen, sondern habe nur aus Interesse gefragt was drin ist... da ich diese Information leider nirgendwo finde, kann ich ich da im Prinzip auch nichts zu sagen, ob es jetzt gut oder schlecht ist. :)

 

Liebe Grüße

Thask

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu!   :tongue:

 

In dem Link steht auch keine Inhaltsliste, die kannst du aber beim Hersteller nachfragen, der ist verlinkt. Aber über das restliche Internet wird sich sicher auch eine Zusammenstellung finden lassen.

 

Soweit ich weiß, sind Garnelen doch das einzige tierische Produkt im Futter, welches dafür sterben muss - ist der Rest nicht meist Getreide, Mais usw?

Genmanipuliert finde ich mittlerweile gar nicht mehr so schlimm... mir ist es lieber, mein Essen kommt irgendwann mal aus dem Labor, dafür gibt es dann aber auch genug davon und jeder kann satt werden. Hat alles Vor- und Nachteile...

 

Ich denke aber, ich werde mir das Zeug auch mal holen, wenn meine Leckerlis leer sind. Pico´s Gewicht geht permanent nach oben, vielleicht würden wir das mit dieser Art Leckerli in den griff bekommen. Denn man gibt seinen Nasen ja dann doch gerne mal ein Leckerli mehr, wenn sie einen so anschmachten...   :mad:

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Analyse:
Rohprotein 20 %
Rohfett 5 %
Rohasche 7 %
Rohfaser 6,5 %
Kalzium 1 %
Phosphor 0,8 %
Vitamin A 15.000 IE/kg
Vitamin D3 1.500 IE/kg
Vitamin E 140 mg/kg
Vitamin C 50 mg/kg
Kupfer-Kupfer(II)sulfat 5 mg/kg

 

http://www.versele-laga.com/nutri/nutrition/Pages/Products/index.jsp?lng=4&mkt=11973&fam=224&ani=5339&ran=12347&pro=17107#Indicatieve%20waarborgen

 

Auf der Verpackung steht (allerdings ohne Mengenangaben):

Pflanzliche Nebenerzeugnisse

Gemüse

Getreide

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (8% Huhn)

Saaten

Fisch und Fischnebenerzeugnisse (1% Fisch)

Hefen

Eier und Eierzeugnisse

Mineralstoffe

Öle und Fette

FOS

Yucca-Extrakt

Tagetesblumenextrakt

 

Liest sich fettiger, als es am Ende ist. Natürlich haben die mit den ganzen tierischen Anteilen nen besseren Calziumwert. Als Alleinfutter wärs nun nicht meins, hätt ich irgendwie ein schlechtes Gefühl damit und hätte Sorge, sie überfressen sich damit (wär auch zu teuer ^^). Es wirkt schon sehr fleischig, auch wenn wahrscheinlich prozentual nicht so viel drin ist. Aber davon profitieren wir hier ja, meine Wildratte und der Kastrat mögen einfach nur deftiges und für solche Ratten braucht man ja auch irgendwas zum zähmen, wo sie richtig scharf drauf sein können.

 

Liebe Grüße

Judith

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

Hi,

 

ok wie sich das anhört wird es sie nicht unbedingt direkt umbringen...

Ist aber wie vermutet dann wirklich Abfall wie Pansen, Lunge, Vogelkrallen, Schnäbel, Federn, usw.

Was recht lustig ist, ist die Tatsache das da Yucca beigesetzt ist.

Das ist wohl eigentlich dafür, dass die Giftstoffe die im Körper sind, wieder raus kommen...

...nach dem Motto... wenn schon schlechtes Essen zu sich nehmen, dann spülen wir hinterher das Zeugs halt wieder raus... :)

 

Wie auch immer... mehr als warnen kann ich nicht. Ich wünsche guten Appetit! :)

 

Liebe Grüße

Thask

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Man kannst auch echt übertreiben. Teile von Tieren als Abfall zu bezeichnen ist respektlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Thask

Das stimmt. Tote Tiere als Abfall zu bezeichnen im Kontext des Lebewesens ist wirklich respektlos... entschuldigung.

Mir ging es hier aber eher um den Kontext der Ernährung...

Jedenfalls soll es auch Menschen geben, die das Futter ihrer Tiere mal selbst probieren.

In diesem Fall würde ich raten einen Arzt zu konsultieren. ;)

 

Ich würde die Diskussion damit gerne von meiner Seite aus verlassen wollen, da ich nur analysieren und warnen wollte.

Das habe ich hiermit getan... was ihr mit meinem Inupt anstellt ist Euch selbst überlassen.

In diesem Sinne. :)

Schöne Festtage! *winkt*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu!   :tongue:

 

Ich finde die Warnung auch übertrieben. Wilde Ratten werden ganz sicher auch mal Knochen abnagen und Innereien fressen, wenn sie rankommen.

Sogar Tauben picken ganz ungeniert an Hähnchenknochen herum, ohne sich Gedanken zu machen - und sterben tun sie auch nicht davon.   :mad: 

 

Nur weil wir heutzutage den Pansen nicht mehr selbst essen, sondern unseren Hunden geben (die das Zeug übrigens extrem lecker finden), und wir für die Knochen, Krallen und Federn keine Verwendung mehr haben, heißt das nicht, dass es gesundheitsschädlich wäre.   :rolleyes:

 

Wie heißt es so schön: Dreck reinigt den Magen. Außerdem: was in unserem Essen manchmal drin ist, will ich gar nicht wissen...

 

Grüßlein!

bearbeitet von Murphy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Also, ich kann als lebende Testperson sagen: Ich hab früher als Kind ab und an von unsrer Katze das Billig-Trockenfutter probiert, das damals sicher noch besonders Müll-Lastig war, und sowohl ich, als auch meine Mit-Esser (Bruder + Schwester) sind recht unbeschadet erwachsen geworden :D *hihi*


 


Ich kann versprechen, dass meine Ratten von drei Keksen am Tag nicht früher sterben werden. Bei Leckerlis braucht man da keine großen Bedenken haben - höchstens ethische wegen Fleisch und sowas, aber das hat mit Gesund und nicht Gesund weniger zu tun.


 


Bis dann


Judith


  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murgs

Hey,

 

ich misch mich nur mal kurz ein, weil die Diskussion ja eigentlich total Offtopic ist :D

 

 

Ist aber wie vermutet dann wirklich Abfall wie Pansen, Lunge, Vogelkrallen, Schnäbel, Federn, usw.

 

Auch in den von dir aufgezählten Teilen von ehemaligen Knopfaugen und Kuschelgefieder sind wertvolle Nährstoffe drin, die keineswegs weg geschmissen werden müssen. Pansen ist sehr sehr nahrhaft (nicht umsonst so beliebt als Hundeleckerli und von Wölfen auch meist als erstes weggemampft, wenn ein Hirsch gekillt wurde). Lunge enthält viel Bindegewebe, okay - kann aber eine Ration auch aufwerten, wenn es richtig angewendet wird. Federn sind hydrolysiert Lieferanten von Zink, was gut ist für Fell und Haut.

 

Zum Thema:

Wirklich? Eure Ratten futtern das gern? Hm, wäre mal eine Überlegung wert, aber ich habe schon von Ratten gehört, die das Zeug partout nicht fressen wollten... 

 

Liebe Grüße,

Maren

(die als Kind ebenfalls Katzenfutter gegessen hat und der es wunderprächtig geht :D)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Huhu!

 

Ich hab auch noch Leckerchen-Empfehlungen - allerdings nur für die "Fleischfütterer" unter uns. Und zwar gibt es bei uns die sogenannten "Katzies" :D Die Katzies heißen eigentlich Dreamies und werden am liebsten in der Geschmacksrichtung Rind verspeist:

 

http://www.zooroyal.de/media/image/thumbnail/dreamies-katzensnack-rind-sparpack_720x600.jpg

 

 

"Hundies" werden ebenfalls gerne genommen, aber sie kommen einfach nicht an die Katzies heran :D

 

http://www.hunde-futterkiste.de/shop/images/product_images/original_images/fh-0-804_2_300_300.jpg

 

 

 

Die Mäuse stehen da total drauf. Der Dicke und Frau Pieps rasten regelrecht aus, wenn ich schnalze und mit der Tüte raschel ... Der Dicke dreht auch von 0 auf 100 auf - aus dem Tiefschaf, zack wach und am Gitter :blink::kringel:

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Darf ich raten, warum er "der Dicke" heißt? :kringel:

 

Hier gabs schon auch hin und wieder Katzenkekse, aber dann viel kleinere im Brekkies-Format, sonst haben sie mit einem Keks ja schon den Tagesbedarf an Kalorien und Fett zusammen ^^ Mittlerweile hab ich die perfekte Lösung dafür gefunden: http://www.amazon.de/Versele-Laga-Complete-Ratten-500g/dp/B007MAII1O

Das riecht irgendwie genauso wie Katzenfutter, wird auch genauso als Leckerli begeistert genommen, hat ein prima Format und man kann davon geben soviel man will, weils ja eigentlich ein Rattenfutter ist :D Darf man ihnen nur nicht verraten.

 

LG

Judith

 

(vorhin hats mir das irgendwie als eigenen Thread angezeigt... kurios. Dann ist meine Keks-Empfehlung natürlich blödsinnig doppelt-gemoppelt *hihi*)

bearbeitet von Judith_München

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Käthe

Nanana .... Der "Dicke" wiegt 445 Gramm und macht viiiiiiiiiel Sport! Der Dicke ist halt der Dicke, weil die Mädchen sooooooo klein sind :D Außerdem kann auch nur der Dicke "wumpeln" (ganz schnell rennen, Haken schlagen und dabei buckeln). Die Mädels können das auch, aber das ist kein "Wumpeln" :D

 

Die von mir geposteten Leckerchen sind übrigens so groß wie Brekkies. Und es gibt max. 2 pro Tag. Eins morgens zur Begrüßung bevor ich gehe und eins vor dem zu Bett gehen :D

 

 

 

Und die Mädchen sind auch nicht dick - sie haben Sonntag zum ersten Mal die 300-Graenze geknackt :nee::blu:

 

LG

bearbeitet von Käthe
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
unnoetig

Hey!

Also das mit den Dreamies kann ich so gar nicht verstehen... Hab meinen grade welche angeboten, wir haben die gemischte Packung mit Rind und käse genommen und die wurden gar nicht beachtet o.O aber ich hab sowieso das Gefühl das meine Ratten etwas merkwürdig sind was Futter angeht xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
madrat

Hallo,

 

ich trainiere mit meinen Kleinen zur Zeit ein paar Tricks und wie erlernt man dies leichter als mit Leckerlies.

 

Jetzt wollte ich mal fragen, die Kleinen fahren total gerne auf diese Erbsenflocken ab. Wie gesund ist das? Ist dort Zucker drin (falls das jemanden bekannt ist)?

Ansonsten werde ich mal die Leckerlies ausprobieren die ihr angesprochen habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

Erbsenflocken sind ja plattgedrückte, getrocknete Erbsen. Zucker direkt ist nicht "reingemischt", aber Erbsen bestehen zu etwa 10-15% Kohlenhydrate. So als Leckerchen zum Trainieren wohl ok, aber kannst ja einfach variieren. Ich hab meinen Erbsenflocken nur gegeben, weil sie in Rattima eingemischt waren.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung