Jump to content
zooplus.de
Kaju

Säuberung Käfig bei neuen/scheuen Ratten

Empfohlene Beiträge

Kaju

Hallo, ich hoffe ich schreibe hier im richtigen Thema .

Seit drei Tagen habe ich mein erstes Rattenrudel ( 4 Vollböcke etwa 6 Wochen alt)

Eine der vier ist seit dem ersten Tag zutraulich kommt wenn man den Käfig aufmacht und möchte an der Hand hinauf klettern. Die anderen 3 genießen ihr neues zuhause noch mit vorsicht und haben heute alle das erste mal etwas Karottenbrei von beinem Finger geschlabbert.

Langsam drängt sich das Thema der Käfigreinigung auf und ich frage mich wie ich das am besten anstelle ohne das sie von dem großen Menschenmonster wieder verschreckt werden und das kleine grade gewonnene Vertrauen wieder verlieren .

Habt ihr vielleicht Tipps/Erfahrungen

LG und vielen Dank :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hallo und :willmaus:

 

Hmmmmm... Es ist im Prinzip ganz einfach: Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit :)

In der Ruhe liegt die Kraft. Alles ganz langsam und ruhig machen. Eine Etage nach der anderen, von oben nach unten durcharbeiten. So haben die Nasis immer die Chance, sich auf eine Etage "zu retten", auf der Du gerade nicht putzt.

Am Besten sprichst Du ganz ruhig mit ihnen. Du kannst ihnen z.B. erzählen was Du gerade machst, was Du zu Weihnachten bekommen hast oder oder oder. Einfach ruhig und entspannt mit ihnen sprechen. Wenn sich einer (mehr oder weniger) selbst in eine Ecke drängt, einfach kurz vom Käfig weggehen und ihm die Chance lassen zu flüchten.

 

Am Anfang bitte nur nicht zu gründlich reinigen, auch ruhig ein bisschen "Dreck" da lassen, denn dann haben sie einen vertrauten Geruch um sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo,

 

Du hast sie erst drei Tage? Dann lass sie noch in Ruhe! Gib ihnen noch ne Woche oder schlimmstenfalls auch zwei. Erst dann ist die gründliche Käfigreinigung auch wirklich dringend nötig. Vorerst reicht es in der Eingewöhnungszeit den groben Dreck weg zu machen und die Köttel etwas zu beseitigen. Klar, der Wassernapf sollt täglich einmal gründlich ausgespült werden.

 

Hüte dich auch später zu oft zu putzen, denn das mögen die gar nicht wenn ihr Gehege nimmer ordentlich nach ihnen riecht. Sie reagieren darauf indem sie noch mehr markieren und alles wieder frisch einsauen müssen  ;)

 

Ca. einmal pro Woche reicht absolut. Mehr ist kontraproduktiv und bewirkt, dass sie sich zu richtigen Schweinchen entwickeln. Klar meint man's gut und will Fürsorge beweisen, aber das kapieren die nicht. Oder wir kapieren nicht, dass das zu viel des Guten ist.

 

Nimm dir das mal zum kommenden Wochenende vor, das reicht vollkommen. Bis dahin sind sie dir gegenüber auch schon aufgeschlossener.

 

Viele Grüße,

 

Uli

 

 

[Nachtrag] Wie groß ist das Gehege denn? Die Wochenfrist ist richtig für "passende" Gehege, für richtig große Gehege kann man die Fristen auch verlängern - Das sieht man aber, wenn es wirklich nötig ist. [/Nachtrag]

bearbeitet von 79616363

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaju

Hey, vielen Dank für euren schnellen antworten :)

Da sich noch keine Gruchsbelästigung eingestellt hab ( was ich nach dem ersten "angstschiss" wärend dem Transport vom züchter zu ihrem neuen Zuhause garnicht erwartet hätte) garnicht erwatet hätte werde ich den 4 noch eine Weile Ruhe gönnen und den Käfig dann ganz behutsam reinigen.

Der Käfig ( übrigens Eigenbau ) ist 110cm Lang 80 cm Hoch und 100cm Hoch hat eine zwischenetage die fast über die gesamte Grundfläche geht, kleine zwischen Etagen/ecken und Hängematten sollen folgen , ich hatte den Tipp der begrenzten Einrichtung befolg den man öfter liest. Was sagt ihr eigendlich dazu ? Also zu dem das man den Nasen nicht zu viele Versteckmöglichkeiten bieten soll?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hallo nochmal.

 

Das mit der wenigen Einrichtung ist absoluter Bull**** und ein veralteter Tipp. Damit erhöhst Du den Streß für deine Tiere nur, weil sie sich nirgendwohin zurückziehen können (bei einem nachtaktiven Beutetier am Tag ein absolutes Muss!!). Das ist ein egoistischer Menschentipp, der nur auf das Wohl des Menschen ("Hui! Ich kann meine Tiere beobachten!") und nicht auf das Wohl der Tiere abzielt.

 

Also: Ton-/Pappröhren, Häuschen, Hängematten, Kuschelwürfel, etc. etc. rein bis zum Abwinken :) Die Tiere werden es dir danken und vermutlich entspannter werden.

bearbeitet von Millemaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo,

 

meine Ansicht zu den Versteckmöglichkeiten ist die, dass pro Nase ein Häuschen da sein sollte. Okay, vielleicht können sich auch mal zwei ein Häuschen teilen, aber ab und zu wollen die auch die einfach ihre Ruhe und ihre eigene Rückzugsmöglichkeit.

 

Im Normalfall wird es aber so sein, dass alle gleichzeitig versuchen sich ins kleinste Häuschen zu quetschen :D

 

Vom japanischen Einrichtungsstil in Ratzenkäfigen halte ich rein gar nichts!

 

Viele Grüße,

 

Uli

 

[Nachtrag] Achso ja, irgendwie hast Du das was mit Länge x Breite x Höhe durcheinander gewürfelt, aber das macht nix.

Jedenfalls reichen die genannten Maße für vier Nasen, es ist aber noch nicht ganz so üppig, dass man die ungefähre Wochenfrist deutlich erhöhen könnte. [/Nachtrag]

bearbeitet von 79616363

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaju

Alles klar, dann weiß ich womit ich meinen liebsten eine Freude mache . momentan haben sie ein häuschen und ein " Kletterzelt" dann werde ich ihnen einiges dazu stellen ich hoffe die käfigeinrichtung wird sie nicht verwirren.

Ich hab im Moment ein wenig das Problem das man überall was andere liest was nun gut für Ratten sein sollen und was nicht, da bin ich froh das ich hier erfahrene Tipps bekomme :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo,

 

leider ist das so. Geschrieben wird viel und manche, die schon mal ne Ratte gesehen haben, fühlen sich deshalb dazu berufen ein Buch darüber zu schreiben   :(

 

Unterscheiden muss man halt speziell auch die Liebhaberrattenhaltung von der Laborrattenhaltung oder gar der Vermehrerhaltung. Da liegen Welten dazwischen!

Die Laborjockels kommen wenigstens so langsam auf den Trichter, dass die Liebhaber wohl tendenziell doch nicht ganz falsch liegen, nur die Vermehrer kapieren nix!

 

Da in der Literatur die Spreu vom Weizen zu trennen fällt schwer und das kann man erst mit etwas echter Rattenerfahrung. Wenn man es drauf anlegt, dann findet man immer nen schriftlichen "Beleg" für die eigene Meinung - Und selbst wenn die noch so hanebüchen ist! Traurig aber wahr.

 

 Ich hab zum Beispiel seit je her nur Weibchen und deswegen maße ich es mir auch nicht an etwas über Böckchen zu schreiben.

 

Die Wahrheit über Ratten an sich gibt es eh nicht, dazu verstehen wir sie noch zu wenig. Man kann aber zumindest Erfahrungswerte mitteilen, was funktionieren kann und schon öfters getan hat - Alternativen sind möglich. Aber vor allem kann man vor Sachen warnen, die sich immer wider als definitiv falsch erwiesen haben.

 

Viele Grüße,

 

Uli

bearbeitet von 79616363

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
79616363

Hallo,

 

vielleicht noch ein kleiner Tipp zu den Häuschen. Es ist nis schlecht wenn die zwei Ein/Ausgänge haben. Momentan benutze ich solche: http://www.ebay.de/itm/271063110311. Die sind grad recht günstig und haben keine Metallklammern.

Lediglich in den Fensterchen sind Drähte drin und sollte man die mal sehen, dann rupft man die entweder raus oder ersetzt das Häuschen. Häuschen sind eh nie für die Ewigkeit, werden benagt und fangen auch mal an zu stinken. Das großartig zu lackieren bringt nix, da tauscht man die Häuschen lieber aus.

 

Um den Preis kann man aber für Häuschen dieser Qualität und Größe absolut nichts sagen und im Zoofachhandel sind oft/meist deutlich schlechtere Häuschen deutlich teurer.

 

Sehr beliebt sind auch Sputniks in XL Größe. Die Nasen lieben die und ich kann mir ein Ratzenkäfig ohne Sputnik kaum vorstellen.

 

Gaaanz wichtig sind auch Hängematten zum chillen und die kann man leicht selbst basteln. Wer's fertig kaufen will, für den wär z.B. so eine was.

 

Tonröhren aus dem Baumarkt (Innenweite > 9 cm)  sind im Sommer sehr beliebt, wenn sie Kühlung wollen - Falls man das hat, geht aber auch ein 3 Liter Steingut-Bierkrug - Meine lieben den auch  :D

 

Biete ihnen solche Versteckmöglichkeiten an, so viel rein passt - Die lieben das. Und keine Angst, die werden sich deshalb nicht vor dir zurück ziehen - Im Gegenteil!

 

Und es muss für unsere Begriffe unordentlich aussehen, wenn Du das zu ordentlich machst, dann müssen die das selbst umräumen um dir zu zeigen, was sie unter Ordnung verstehen  :rolleyes:

 

Diese Grundregeln gelten übrigens für beide Geschlechter und da macht es keinen Unterschied, ob das nun Weibchen oder Böckchen sind.

 

Viele Grüße,

 

Uli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Hey,

 

was auch ganz einfach geht: locke sie in ein Kuschelhaus (oder eine Röhre oder sonst was, wo einen Boden hat) und setze sie mit samt dem Haus in die Transportkiste, bis der Käfig sauber ist. So habe ich es immer mit meinen scheuen / bissigen gemacht. Die hätten mir sonst die Hände verfleischt, wenn ich einfach so vor ihrer Nase herum hantiert hätte ;) scheuche sie aber nicht dort rein, sondern warte, bis sie da von allein rein gehen. Kann die ersten Male etwas dauern. Meine wussten mit der Zeit ganz genau, was ich von ihnen will, wenn ich ihnen die Röhre hingehalten habe.

 

Viele Grüße

 

Edit: bitte auch hier beim Thema KÄFIGREINIGUNG bleiben; nicht Käfigeinrichtung ;) da gibt es andere Threads zu, Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung